Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Nachruf auf Dr. Helmut Karl

Einen Tag vor seinem 82. Geburtstag verstarb am 21. September 2009 Dr. Helmut Karl, der Initiator des Deutschen Alpenplanes. Der Alpenplan ist ein bis heute gültiges Regelwerk, das Erschließungsaktivitäten in ökologisch hochwertigen Regionen verhindert. Ausgelöst durch die Flut von Genehmigungsanträgen für neue Seilbahnprojekte in den Sechzigerjahren teilte Dr. Karl die bayrischen Alpen in Zonen unterschiedlicher ökologischer Wertigkeit ein und setzte in ökologisch hochwertigen Regionen die Schaffung von Tabuzonen durch.
Diese sogenannten C-Zonen haben bis heute die knappe Hälfte des bayrischen Alpenraumes vor Neuerschließungen bewahrt.
Die CIPRA Deutschland hat 2008 Dr. Helmut Karl für sein Lebenwerk den 2. CIPRA Alpenpreis verliehen. Bereits 1986 wurde er mit der Naturschutzmedaille des BN geehrt.
Dr. Helmut Karl war bis zuletzt aktiv. Noch im Mai dieses Jahres hat er in seiner bescheidenen Art auf einer Naturschützerveranstaltung des DAV über den Alpenplan referiert.
Er war ein Pionier des alpinen Naturschutzes, der die Berge schützen wollte und dem es weh tat, wenn die Berge nur noch als „Erlebniskulisse“ benutzt werden.
Quelle: Dr. Georg Kaiser, Naturschutzreferent der Sektion München