Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Klimatische Extreme beeinflussen Verbreitung von Baumarten

Rotbuche

Klimatische Extreme könnten zu einer Verbreitungsverschiebung der Rotbuche in der Schweiz führen. © GünterSchad / pixelio

In einer kürzlich veröffentlichten Studie zeigten WissenschaftlerInnen der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) mit einem internationalen Forscherteam nun erstmals, dass nicht nur die höhere Mitteltemperatur, sondern auch klimatische Extremereignisse dafür verantwortlich sind, dass in einzelnen Regionen Baumarten verschwinden.
Das Forscherteam fand anhand umfangreicher meteorologischer Daten zur Klimavariabilität in der Schweiz sowie mit Hilfe von nationalen Verbreitungsdaten von elf Baumarten heraus, dass vor allem ausgeprägte Dürreperioden sowie starke Fröste das Überleben einzelner Baumarten erschweren oder sogar unmöglich machen.
Die neuen Erkenntnisse sind für die weltweite Diskussion um die Auswirkungen des Klimawandels bedeutsam, weil KlimaforscherInnen mit einer Zunahme extremer Klimaereignisse rechnen.
Quellen: www.wsl.ch/news/091117_klimavariabilitaet_DE, www.pnas.org/content/106/suppl.2/19723.full (en)