Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Mit Hilfe von dynAlp-climate den Klimaschutzmassnahmen auf den Grund gehen

Energieeffizientes Bauen

Energieeffizientes Bauen: eine von vielen Massnahmen zum Klimaschutz. © Matthias Spiess

Slogans wie: "Wir sind das Klima" oder das "Klima geht uns alle an" sind mittlerweile an jeder Strassenecke und in jedem Life Stile Magazin zu lesen. Auch in den Alpen, wo die Auswirkungen der Klimaveränderung besonders spürbar sind, setzen sich derzeit viele Akteurinnen und Akteure mit dem Schwerpunkt Klima auseinander. Leider werden zum Teil auch Massnahmen ergriffen, die gegen das Prinzip der nachhaltigen Entwicklung verstossen und dem Naturschutz zuwider laufen.
Dem Gemeindenetzwerk ist es deshalb besonders wichtig, seine Mitglieder bei einer nachhaltigen Auseinandersetzung mit dem Klimawandel zu unterstützen. Mit dem neuen Programm dynAlp-climate, das im Juli diesen Jahres angelaufen ist, werden die geeigneten Grundlagen dafür geschaffen. So fand zum Beispiel vom 14. bis 16. September eine Studienreise von französischen Allianz-Mitgliedern nach Vorarlberg/A zum Thema "Energieeffizientes Bauen" statt . Im Laufe dieses und Anfang nächsten Jahres sind noch weitere solche dezentralen Austauschaktivitäten über gemeindespezifische Themen geplant, um das Wissen über das Klima direkt in die Gemeinden zu bringen. Unter anderem haben das Gemeindenetzwerk und dynAlp-climate gemeinsam mit der Gemeinde Massello/I auch einen Stand an der Alpi 365 Expo in Turin/I. Selbstverständlich darf aber auch der überregionale Austausch nicht fehlen. Deshalb findet am 21. und 22. Januar 2010 eine internationale Klimatagung in Mäder/A statt. Nicht zuletzt sollen im Rahmen von dynAlp-climate auch auf politischer Ebene weitere Schritte für den Klimaschutz gesetzt werden. Statt reiner Lippenbekenntnisse will das Gemeindenetzwerk einen konkreten Massnahmenkatalog für einen nachhaltigen und naturverträglichen Umgang der Gemeinden mit dem Klimawandel ausarbeiten und umsetzen.
Weitere Informationen zum Programm, den Inhalten und Aktivitäten sowie Veranstaltungen sind unter www.alpenallianz.org/de/projekte (de/it/fr/sl) veröffentlicht.