Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Freiwillige Blauzungenimpfung

Der rechtliche Rahmen der freiwilligen Blauzungenimpfung in der Schweiz ist eines der Tagungsthemen.

Der rechtliche Rahmen der freiwilligen Blauzungenimpfung in der Schweiz ist eines der Tagungsthemen. © RainerSturm / Pixelio

Die Tagung "Blauzunge: Freiwillige Impfung ist die beste Lösung", die am 5. September 2009 in Olten/CH auf Französisch und Deutsch stattfindet, informiert Landwirte über die Vorteile einer freiwilligen Blauzungenimpfung.
Hintergrund für die Tagung ist der anstehende Entscheid über die Blauzungenimpfung, der für 2010 getroffen werden muss. Diese Organisatoren der Tagung - Suisse, bauernverstand,ch, Bergheimat, Demeter, Uniterre und die Kleinbauern-Vereinigung - plädieren dafür ab 2010 auf eine freiwillige Blauzungenimpfung überzugehen. Das Bundesamt für Veterinärwesen (BVet) hatte für 2008 und 2009 verfügt, dass Rinder, Schafe und weitere Tiere obligatorisch gegen die Blauzungenkrankheit geimpft werden müssen.
Die Blauzungenkrankheit ist eine virale Infektionskrankheit von Wiederkäuern. Ihr Name leitet sich ab von der blauen Farbe der Zunge, einem der Leitsymptome bei Krankheitsausbruch.
Quelle: www.bio-suisse.ch/media/de/pdf2009/Medien/ (de)