Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Rückkehr auf leisen Pfoten

Laut WWF ist der Luchs nur einen Katzensprung vom deutschen Alpenraum entfernt.

Laut WWF ist der Luchs nur einen Katzensprung vom deutschen Alpenraum entfernt. © Bernard Landgraf

Nach über 100-jähriger Abwesenheit kehren die Luchse langsam in den bayerischen Alpenraum zurück.
Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Umweltschutzorganisation WWF. Neben stabilen Populationen in den Schweizer Nordwestalpen und der Grenze zwischen Ostösterreich und Slowenien gilt auch eine Rückkehr der ersten Raubkatzen in die österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol als gesichert. Österreich hat als Verbindung zwischen der Schweiz und Slowenien eine besondere Bedeutung für das langfristige Überleben des Luchs in den gesamten Alpen. "Vom österreichischen Lechtal aus ist es nur ein sprichwörtlicher Katzensprung bis in den deutschen Alpenraum und das Allgäu", so Volker Homes, Leiter des WWF-Artenschutzes. Der WWF erwarte, dass sich die Luchse weiter im deutschsprachigen Alpenraum ausbreiten, schliesslich sei dieser ein idealer Lebensraum für die grösste Wildkatzenart Europas. Grundvoraussetzung für Anpassungen sei aber umfangreiche Informationsarbeit und offene Kommunikation mit allen Interessensgruppen um zu mehr Toleranz und Verständnis für den Luchs beizutragen.
Weitere Informationen unter www.wwf.de/presse/details/news/rueckkehr_auf (de)