Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Früher Beschneiungszeitpunkt im Kanton Bern/CH

Investitionsboom in Beschneiungsanlagen wird stark kritisiert.

Investitionsboom in Beschneiungsanlagen wird stark kritisiert. © CIPRA International

Der Regierungsrat des Kantons Bern/CH hat Ende Juni den frühesten Beschneiungszeitpunkt um zwei Wochen auf den 15. Oktober vorgelegt.
Damit sollen gleich lange Spiesse zum Kanton Graubünden/CH und zu österreichischen Skigebieten geschaffen werden. Dieser Entscheid geht auf ein Gesuch der Berner Bergbahnen zurück.
Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL fordert ein Umdenken beim Einsatz von Schneekanonen. Seit Jahren vollziehe sich hinter dem Vorhang der öffentlichen Wahrnehmung ein ständig beschleunigter Investitionsboom. Laut SL beträgt in der Schweiz die beschneite Fläche bald 40 Prozent, in Österreich bereits 65 Prozent. Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz ruft die Regierungskonferenz der Schweizer Gebirgskantone dazu auf, die Grenzen der künstlichen Beschneiung verbindlich festzulegen und somit dem Schneekanonenboom Einhalt zu gebieten.
Quellen: Berner Zeitung BZ, 25. Juni 2009 (de), Die Südostschweiz, 27. Juni 2009 (de)