Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Monte Rosa-Walser Express: WWF und Mountain Wilderness fordern eine internationale Betrachtung

Macugnaga

BU: Italienische Umweltschutzorganisationen setzen sich dem Erschliessungsprojekt im Monte Rosa Gebiet entgegen. © www.flickr.com / Guðskraftur

Das Projekt "Walser Express" sieht die Verbindung zwischen Macugnaga/I im Anzasca Tal und dem Schwarzberghorn im Schweizerischen Monte Rosa Gebiet mit Hilfe einer unterirdischen Eisenbahndoppelstrecke vor.
Ziel ist es, jährlich 400.000 TouristInnen in die Monte Rosa Gletscherwelt zu transportieren. Zusätzliche Bauarbeiten würden den Zugang in die Täler von Saas-Fee und Zermatt, im Wallis/CH, ermöglichen. Die Planungsgesellschaft versicherte, das Bauprojekt werde vollständig von privater Seite finanziert und realisiert. Im Januar wurde jedoch die Möglichkeit in Erwägung gezogen, öffentliche Gelder eines Italienisch-Schweizerischen Interreg-Projekts, zur Verfügung zu stellen.
Die Umweltschutzorganisationen Mountain Wilderness und WWF Italien befinden dieses Bauvorhaben als unsinnig und störend in Bezug auf die lokale Raumplanung. In einem Brief an die Region Piemont/I und die Gemeinde Macugnaga fordern sie einen internationalen "runden Tisch", bei dem alle Entwicklungsprobleme des gesamten Monte Rosa-Matterhorn Gebiets diskutiert werden.
Info: www.wwf.it/UserFiles/File/AltriSitiWWF (it)