Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

ECONNECT: Natur ohne Grenzen

Barriere

Um Hindernisse für Tiere zu beseitigen, müssen die Barrieren in den Köpfen überwunden werden. © Universität Innsbruck/Füreder

Am 4. und 5. November ist in Wien/A der Startschuss für das EU-Projekt "ECONNECT - Restoring the web of life" gefallen.
16 Partner und vier Beobachter aus allen Alpenstaaten arbeiten während der kommenden drei Jahre an der Umsetzung eines ökologischen Netzwerks über Staats- und Schutzgebietsgrenzen hinweg. Sie wollen damit einen Beitrag zur Erhaltung der europaweit einzigartigen biologischen Vielfalt im Alpenraum leisten, die durch den Klimawandel, durch die Zerschneidung und Zerstörung von Lebensräumen gefährdet ist.
Partner aus verschiedenen Disziplinen und unterschiedlichen Ebenen stellen sich der Herausforderung, die Barrieren in den Köpfen zu überwinden: Verwaltungen, Wissenschaftler, Vertreterinnen von NGOs und von Schutzgebieten. Ein Schwerpunkt sind Umsetzungsaktivitäten in sechs Pilotregionen. Aktivitäten wie die alpenweite Analyse gesetzlicher und ökologischer Barrieren liefern einen inhaltlichen Rahmen. Die vier alpenweiten Netzwerke ALPARC, CIPRA, ISCAR und WWF haben den Aufbau von ECONNECT vorangetrieben und sind am Projekt beteiligt. ECONNECT wird von der EU im Rahmen des Alpine Space-Programms co-finanziert.
Infos: www.econnectproject.eu (en)