Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Schulen im italienischen Berggebiet von Schliessung bedroht

In Italien wird zur Zeit über Schulreformen und die Schliessung von Schulen aller Stufen diskutiert. Die UNCEM, die Vereinigung der italienischen Berggemeinden, sieht dadurch viele Schulen im Berggebiet in Gefahr, da hier die Anzahl SchülerInnen oft klein ist.
Der Bildungsminister spricht von ungerechtfertigtem Alarmismus. Gemäss einem von der interinstitutionellen Arbeitsgruppe für Schulen im Berggebiet ausgearbeiteten Szenario für das Piemont werden hier jedoch bereits nächstes Jahr 41 Schulen mit weniger als 12 SchülerInnen geschlossen bleiben - falls die Bedingungen für die Aufrechterhaltung des Unterrichtbetriebs nicht noch geändert werden. Mittel- bis langfristig könnten im Piemont sogar rund 180 Gemeinden ihre Kindergärten und Grundschulen verlieren. Quelle: www.uncem.it/gems/art_08_10_17-1.pdf (it)