Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Klimaziele: klarer Appell aus der Wissenschaft

Überschwemmungen

Vermehrte Überschwemmungen sind eine Folge der steigenden Durchschnittstemperaturen. © CIPRA International

Drei Klimaberichte aus den deutschsprachigen Alpenländern fordern Massnahmen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zur Senkung des C02-Ausstosses.
Für verschiedene Regionen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz wurden Konsequenzen und Anpassungsmöglichkeiten in Bezug auf den Klimawandel aufgezeigt. Die Arbeiten basieren auf dem Uno-Klimabericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) von 2007. Die AutorInnen betonen, dass die Temperatur in den Alpen weitaus schneller steigt als im globalen Durchschnitt; die Gebirgsregionen würden darum früher vom Klimawandel betroffen und müssten entsprechende Anpassungsmassnahmen treffen.
Das Schweizerische Beratende Organ für Fragen der Klimaänderung (OcCC) appelliert an die EntscheidungsträgerInnen, dass es letztlich keine Alternative zu einem nachhaltigen Umgang mit Umwelt, Klima und Ressourcen gebe. Das Fazit der Arbeiten im Auftrag des Deutschen Umweltbundesamts und des Umweltforschungsinstitut GLOBAL 2000 in Wien/A lautet ähnlich: Jetzt muss gehandelt werden.
Download der Berichte: www.ufz.de/data/Deutschland_im%20 (de/en), www.global2000.at/files/klimawandel (de), http://proclimweb.scnat.ch/Products/OcCC-IPCC (de)