Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Biodiversität oder Klimawandel als Themen transnationaler Zusammenarbeit

Die Europäische Gemeinschaftsinitiative fördert im Rahmen des so genannten Alpenraumprogramms (INTERREG IV B) ein Dutzend neuer Projekte.
Im Zentrum steht jeweils eine der drei Programmprioritäten: Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität des Alpenraums, räumlicher Zugang und Vernetzungsqualität oder Umwelt und Risikoprävention. Mehrere der neuen Projekte drehen sich zudem um das grosse Thema Klimawandel.
Das Alpenraumprogramm 2007-2013 ist die Fortsetzung des Programms aus der Strukturfondperiode 2000-2006. Das übergeordnete Ziel in dieser Förderperiode ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und der Attraktivität des Kooperationsraumes durch gemeinsame Aktivitäten, in Bereichen in denen transnationale Kooperationen für nachhaltige Lösungsansätze erforderlich sind.
Von den Anfang Jahr eingereichten 136 Projektvorschlägen wurden Ende Juni zwölf zur Förderung ausgewählt. Themen, welche in jeweils mehreren dieser Projekte eine Rolle spielen, sind beispielsweise Klimawandel, Tourismus, Stadt-Land-Beziehungen oder Wassermanagement.
Das Projekt ECONNECT "Improving Ecological Connectivity in the Alps", an welchem auch die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA als Partnerin beteiligt ist, fokussiert auf den Aufbau eines grenzübergreifenden ökologischen Netzwerks in den Alpen. Sechs Pilotregionen werden nach einer gemeinsamen Methodik an der Verbesserung und Wiederherstellung ökologischer Verbindungen arbeiten. Hierzu werden Barrieren für die Wanderung bestimmter Artengruppen identifiziert und Empfehlungen gegeben, um diese Hindernisse zu beseitigen. Weiters werden die gesetzlichen Grundlagen für ökologische Vernetzung verglichen und wenn möglich verbessert. Am Projekt sind 16 Partner aus allen Alpenländern beteiligt. ECONNECT hat eine Laufzeit von 3 Jahren und ein Budget von 3.2 Millionen Euro.
Für die aktuelle Programmperiode INTERREG IV B stehen insgesamt 130 Millionen Euro für die Förderung von Projekten zur Verfügung. Für den Herbst 2008 ist der zweite Call zur Einreichung von Projektideen vorgesehen.
Infos: www.alpine-space.eu (en)