Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Zunahme der Holzernte im Schweizer Berggebiet

Die 2007 in der Schweiz geerntete Holzmenge liegt mit knapp 5,7 Mio. Kubikmeter fast auf dem Vorjahresniveau, aber es zeigen sich grosse Unterschiede in der regionalen Nutzungsentwicklung.
So ging in den bereits gut genutzten Wäldern des Mittellandes der Holzeinschlag um durchschnittlich 7% zurück, während in den übrigen Forstzonen mehr geerntet wurde: 16% mehr auf der Alpensüdseite, 8% in den Alpen, 7% im Jura und 2% in den Voralpen. Dies geht aus der Forststatistik 2007 der Bundesämter für Statistik und für Umwelt hervor.
In den letzten drei Jahren nahm die Nachfrage nach Schweizer Holz stetig zu. Die Rohholzpreise stiegen dadurch wieder an und näherten sich im Verlaufe von 2007 im Schnitt allmählich dem Niveau der 1980er-Jahre.
Quelle: www.bafu.admin.ch/aktuell/medieninformation (de/fr/it)