Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Umstrittene Umstrukturierung des französischen Umweltministeriums

Die ehemalige Umweltministerin Frankreichs, Corinne Lepage, hat kürzlich einen Artikel zur Reorganisation des vormaligen Umweltministeriums (ministère de l'environnement) unter dem Titel "Chronik eines angekündigten Todes" veröffentlicht.
Darin führt sie aus, dass das Umweltministerium den 40-jährigen Machtkampf gegen das Ministerium für Infrastruktur (ministère de l'équipement) verloren hat. Und dies, obwohl man sich in Frankreich den Anschein gibt, dass Umweltanliegen heute mehr Bedeutung zugemessen werde als früher.
Die Reorganisation, welche zum aktuellen "Grossministerium" für Umwelt, Energie, Nachhaltige Entwicklung und Raumplanung (Ministère de l'écologie, de l'énergie, du développement durable et de l'aménagement de territoire) führte, wirft die Frage auf, wer wie für ein Gleichgewicht zwischen Umwelt- und Infrastrukturanliegen sorgt. Gemäss
Lepage ist das Risiko gross, dass in Frankreich nun Umweltanliegen, welche traditionell eher marginalisiert sind, weiter an Bedeutung verlieren werden, da eine klare Interessensvertretung fehlt.
Quellen: www.actu-environnement.com/ae/news/bataille (fr), www.cap21.net (fr)