Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Per Flugzeug auf die Piste

Immer mehr Billig-Airlines fliegen im Winter in die Alpen. Mehr als 20 so genannte Skiflugziele werden für preisbewusste Winter-Flugtouristen angeboten. Von Salzburg/A, Innsbruck/A, Klagenfurt/A, Zürich/CH, Friedrichshafen/D, München/D oder neu auch von Grenoble/F oder Memmingen/D aus kann der Fluggast mittels Anschlussangebote direkt auf die Piste.
Weiter kann man auch über die italienischen Flughäfen von Bergamo, Brescia und Verona direkt in die Südtiroler Wintersportgebiete oder von Nizza aus in die französischen Seealpen gelangen. Neben sechs Billigfliegern sind auch Swiss, Austrian, Lufthansa oder Air France mit ihren 99-Euro-Tickets im Geschäft.
Auch für das Sportgepäck gibt es oftmals spezielle "Fly & Ski"-Angebote. So werden Skier teilweise gar ohne Aufpreis mitgenommen und für die Skischuhe erhält man 10 kg mehr Freigepäck. Die Verbindung vom Flughafen zum Skiort lässt sich dank neuer Transferdienste, den Shuttle-Services, die mit den Fluggesellschaften kooperieren, meist zum Flug dazubuchen. Regionen wie Kärnten/A, Salzburg/A oder Osttirol/A organisieren derartige Transfers in Eigenregie. Infos: www.welt.de/welt_print/article1463528 (de)