Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Ökonomische und ökologische Auswirkungen der Beschneiung

Eine neue Studie der Schweizerischen Forschungsanstalt WSL zeigt Auswirkungen der technischen Beschneiung auf Regionalwirtschaft, Ressourcenverbrauch und Umwelt. Als Untersuchungsgebiete für die Studie dienten die drei Schweizer Wintersportorte Davos, Scuol und Braunwald.
Eine Wertschöpfungsanalyse in der Gemeinde Davos zeigte, dass in Davos durch schneearme Winter ohne den Einsatz von Kunstschnee ein Verlust von bis zu 10% des regionalen Volkseinkommens eintreten könnte. Gästebefragungen deuteten darauf hin, dass bei der Wahl der Destination die Schneesicherheit ein wichtiger, aber nicht der einzige Faktor ist. Sie wird gemäss Studie aber vom Gast vermehrt als selbstverständliches Grundangebot vorausgesetzt.
Der Wasserverbrauch durch die technische Beschneiung ist gegenüber dem Energieverbrauch beträchtlich. Laut den Forschenden macht er bis zu 30% im Verhältnis zum gesamten Wasserverbrauch in den Untersuchungsgebieten aus. In Zukunft wird sich regionalen Klimaszenarien der Studie zufolge, welche Temperaturanstiege prognostizieren, das Beschneiungspotenzial zudem deutlich verringern.
Quelle, Infos und Download der Studie: www.wsl.ch/forschung/forschungsprojekte (de/en)