Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

"Alpenraum"-Programm der EU - Startschuss für Projektanträge

Bristen

Das Alpenraum-Programm der EU schliesst auch den Schweizerischen und den Liechtensteiner Alpenraum mit ein. © CIPRA International

Seit dem 3. Dezember läuft die erste Ausschreibung des Interreg IVB-Programms "Alpenraum". Die Gemeinschaftsinitiative Interreg der EU fördert transnationale Projekte, die zum Abbau der Disparitäten innerhalb Europas beitragen.
Die neu gestartete Programmphase IV von Interreg deckt den Zeitraum zwischen 2007 und 2013 ab, wobei für Projekte im Alpenraum knapp 100 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Beim Interreg IVB-Programm stehen die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität, der demographische Wandel, die Verbesserung des räumlichen Zugangs und der Erschliessungsqualität, die Umwelt, der Klimawandel und die Risikoprävention im Vordergrund.
In der Programmphase Interreg IIIB (2000-2006) wurden knapp 60 Projekte ko-finanziert. Das Interesse am Interreg IVB-Programm scheint gross zu sein - alleine an der offiziellen Kick-off-Veranstaltung in St. Johann im Pongau/A nahmen im vergangenen Juni rund 400 interessierte Personen Teil. Um Interreg IVB-Fördermittel zu erhalten, müssen mindestens 24% der gesamten Projektkosten von den Antragsstellern getragen werden. Die Kofinanzierung muss zudem durch öffentliche Mittel erfolgen, die Projektlaufzeit beträgt maximal drei Jahre.
Infos: www.alpinespace.org (en)