Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

"Alpen-Disneyland" in Bayern?

Die zwei Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein im bayerischen Schwangau/D sollen als "königliches Dorf" vermarktet werden. Der Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF) als Grundeigentümer des Gebietes rund um Schloss Neuschwanstein und Besitzer des Schlosses Hohenschwangau hat ein Entwicklungskonzept in Auftrag gegeben.
Verbesserte Anfahrtsbedingungen, ein Wittelsbacher Museum, ein Veranstaltungszentrum, ein Welcome-Center mit Museumsshop und ein Hotelensemble sollen die beiden Schlösser touristisch attraktiver machen. Dabei soll die Qualitätsverbesserung für die Gäste und die Verkehrsberuhigung im Zentrum stehen. Die GegnerInnen befürchten hingegen die totale Vermarktung und ein ununterbrochener Kommerzbetrieb à la Disneyland, was die Absicht gefährden könnte, die bayerischen Königsschlösser zum UNESCO-Weltkulturerbe zu erheben. Pro Jahr Besuchen rund 1,5 Millionen TouristInnen die beiden Schlösser.
Quelle: www.welt.de/bayern/article1134158/Streit_um (de)