Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Gemeinsames Management der Wasserressourcen in der Savoie

Nicht nur die Situation des italienischen Flusses Po ist besorgniserregend (siehe auch alpmedia 19.07.2007, Nr. 14/2007), sondern auch der Zustand der Wasserressourcen im französischen Maurienne-Tal und im Herstellungsgebiet des Beaufort-Käses.
Dies zeigen neue Berichte der Landwirtschaftskammer des Département Savoie und des Conseil Général de Savoie. Das Wasserdefizit - die jährlichen Niederschläge sind in den letzten Jahren von 700 auf 500 mm gesunken - beunruhigt die Beteiligten aus allen Wirtschaftsbereichen. Sie befürchten, dass ein Mangel an Viehfutter Auswirkungen auf die Käseproduktion haben wird. Besonders betroffen ist das Gebiet, in dem der Beaufort-Käse hergestellt wird.
Studien über die Wassernutzung im Nachbartal Tarantaise haben bewiesen, dass eine immer grössere Nachfrage nach dieser kostbaren Ressource aus den verschiedensten Richtungen besteht. Große Wasserentnahmen im Winter für Kunstschnee und touristischen Bedarf können ebenfalls zu Wassermangel führen. Daher wird im Tarentaise-Tal derzeit an einem Plan gearbeitet, um das Wassermanagement zu verbessern. In diesem "Contrat de bassin versant" (Vertrag für das gesamte Einzugsgebiet) soll festgelegt werden, dass sich alle Akteure, die die Ressource Wasser nutzen, an einem gemeinsamen und ganzheitlichen Management beteiligen sollen.
Quelle: www.lemonde.fr/web/article/0, href="mailto:1-0@2-3244">1-0@2-3244,36-936742,0.html?xtor=RSS-3208 (fr)