Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Alpenbären sind trotz geeignetem Lebensraum stark bedroht

In den Alpen leben derzeit nur mehr 38 Braunbären. Damit ist der Fortbestand dieser Art stark gefährdet, und zwar in allen drei Alpenpopulationen (Italien, Slowenien und Österreich).
Nur im italienischen Trentino sind dank gezielten Schutzmassnahmen positive Trends zu verzeichnen. Dort leben derzeit wieder 25 Bären. Trotzdem wird der Erhaltungszustand in der Studie "Status und Zukunft des Braunbären in Europa und den Alpen" im gesamten Alpenraum als "ungünstig-schlecht" beurteilt. Dabei würden gemäss der Studie von WWF und WildtierexpertInnen der Universität Freiburg im Breisgau/D und Wien/A allein die Ostalpen Lebensraum für rund 1.000 Bären bieten.
Die wichtigste Voraussetzung für die Rückkehr und den dauerhaften Erhalt der Alpenbären ist die Akzeptanz der Menschen. Deshalb will der WWF durch breite Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, sowie der Unterstützung der Behörden in der Umsetzung eines modernen Bärenmanagements das Miteinander von Mensch und Bären fördern.
Quelle und Infos: www.wwf.at/baer (de)
abgelegt unter: ,