Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Besserer Schutz für Schweizer Wölfe?

Das Schweizerische Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat eine überarbeitete Fassung des Konzepts Wolf vorgelegt, die bis Ende Juni zur Vernehmlassung aufliegt. Anlass für die Änderungen geben die seit mehreren Jahren zunehmend aus Italien in die Schweiz einwandernden Wölfe.
Nachdem das bestehende Konzept allgemein gut akzeptiert werde, sieht das BAFU mit der wachsenden Zahl von Tieren und der zu erwartenden Bildung kleinerer Rudel Grund für Anpassungen. Diese betreffen unter anderem den Herdenschutz sowie die Genehmigung des Abschusses Schaden stiftender Tiere. So soll sich in Zukunft die Grösse von Gebieten mit Abschussbewilligung an der Schadensgrösse orientieren, die Kriterien für die Erteilung der Bewilligungen bleiben aber unangetastet.
Die Schweizer Umweltschutzorganisation Pro Natura kritisiert das neue Konzept und stellt fest, dass derzeit kaum ein Wolf in der Schweiz dem Abschuss entgehe. Defizite, wie etwa fehlende Schonzeiten oder zu grosse Abschussperimeter blieben nach wie vor bestehen.
Quellen: www.uvek.admin.ch/dokumentation/00474/00492 (de/en/fr/it), www.pronatura.ch/content/index.php?lang=1 (de)
abgelegt unter: ,