Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Die Salzach bekommt ein neues Bett

In den kommenden Jahrzehnten wird die Salzach zwischen Freilassing/D und Burghausen/D auf einem 60 km langen Abschnitt renaturiert. Kurz vor Weihnachten endete die erste Bauphase des etwa 200 Mio. Euro teuren Renaturierungsprojektes.
Damit wurde ein erster wichtiger Schritt in der grössten Flussrenaturierung in Bayern unternommen, die von den Ländern Bayern, Salzburg und Oberösterreich finanziert wird.
Die Salzach entspringt in den Kitzbüheler Alpen und fliesst ab Salzburg entlang der deutsch-österreichischen Grenze und kurz vor Brunau in den Inn.
Ihre grabenden Kräfte tragen das vor 200 Jahren verpasste künstliche Bett nach unten ab, so dass mittlerweile die Gefahr eines Sohldurchbruchs besteht. Dadurch könnte sich der Fluss in kurzer Zeit einige Meter tief graben und Uferböschungen und Dämme ins Rutschen bringen.
Jetzt wurde die Uferverbauung Stück für Stück abgetragen und die Kraft des Wassers genutzt: Der Fluss kann sich sein Bett auf einer Breite von bis zu 50 Metern wieder zurückholen.
Quelle: Süddeutsche Zeitung (de)