Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Neues alpMedia-Dossier - "Ökologische Netzwerke"

Am 7. und 8. November 2005 haben VertreterInnen der acht Mitgliedstaaten der Alpenkonvention an einem Seminar zum Thema "Schaffung eines ökologischen Netzwerks der Schutzgebiete" über konkrete Umsetzungsmöglichkeiten eines alpenweiten ökologischen Netzwerkes debattiert. Das in diesem Rahmen initiierte alpMedia-Dossier "Ökologische Netzwerke" gibt einen Überblick über die Instrumente, welche auf globaler, paneuropäischer, europäischer und nationaler Ebene eine bedeutende Rolle im Rahmen der Einrichtung von ökologischen Netzwerken spielen.
Die in einem Hintergrundbericht zusammengestellten Beiträge von ExpertInnen werden ergänzt durch News, Links sowie Publikations- und Veranstaltungshinweise zum Thema.
Ökologische Netzwerke sind für die Alpen von grosser Bedeutung, weil die vielfältige Landschaft häufig stark fragmentiert ist, so dass wertvolle ökologische Gebiete mosaikartig und ohne Verbindung in der Landschaft verteilt sind. Die über 800 grossflächigen Schutzgebiete (über 100 Hektar), die das Netzwerk alpiner Schutzgebiete registriert hat, bieten zwar einen geeigneten Rückzugsraum für eine grosse Anzahl von Tier- und Pflanzenarten der Alpen, können jedoch die Sicherung der alpinen Biodiversität nicht gewährleisten. Die Schaffung eines alpenweiten ökologischen Netzwerkes, bei dem Korridore die bestehenden Schutzgebiete verbinden, ist von grosser Bedeutung.
Der Hintergrundbericht befasst sich mit dem Johannesburg-Aktionsplan, der Alpenkonvention, der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie und vielen weiteren auch nationalen Initiativen und ihrer Rolle als wichtige Instrumente für die ökologische Vernetzung in den Alpen. Wie Vernetzung konkret angegangen werden kann, beleuchtet das Schlusskapitel mit verschiedenen Projektbeispielen.
Das Dossier entstand einerseits dank dem Netzwerk alpiner Schutzgebiete und der CIPRA, der Internationalen Alpenschutzkommission, andererseits dank der Unterstützung des deutschen Umweltministeriums, das die Kosten für die Übersetzung in die deutsche, französische, italienische slowenische und englische Sprache übernommen hat.
Dossier: www.cipra.org/de/alpmedia/dossiers/13 (de/fr/it/sl/en)