Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Appenin-Konvention unterschrieben

Appenin

Der Appenin erstreckt sich über 15 italienische Regionen © http://www.crinale.it

Der Gebirgszug des Appenins prägt die italienische Halbinsel auf einer Länge von 1.500 km. Am 24. Februar wurde diese charakteristische Gebirgslandschaft durch die Unterzeichnung der "Appenin-Konvention" auf politischer Ebene mit einem neuen Schutz- und Managementinstrument ausgestattet.
Unterschrieben wurde die Konvention in L'Aquila von VertreterInnen des Umweltministeriums, der 15 betroffenen Regionen, der Organisationen der Gebietskörperschaften (Anci, Uncem, Upi), des italienischen Verbands der Naturpärke sowie von der Umweltorganisation Legambiente.
Bei der "Appenin-Konvention" handelt es sich nach Angabe der InitiatorInnen um die weltweit erste Konvention, welche die Rolle der Schutzgebiete ins Zentrum rückt. Ziel ist es, ein umfassendes Schutz- und Entwicklungsprojekt ins Leben zu rufen, welches die Potenziale dieser an Geschichte und Kulturgüter reichen Gebirgsregion mit seinen ländlich geprägten Siedlungen erweitern und besser ausschöpfen soll. Fokussiert wird dabei vor allem auf die Schutzgebiete, den nachhaltigen Tourismus und die traditionellen Aktivitäten.
Info: www.parks.it/federparchi/ape/conv.appennini (it)