CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

6. Tag der Artenvielfalt mit Schwerpunkt am Brenner

Logo GEO-Tag der Artenvielfalt
Am 12. Juni veranstaltet das Reportage-Magazin GEO den 6. Tag der Artenvielfalt. Die Hauptveranstaltung findet dieses Jahr nördlich und südlich des Brenners in Österreich und Italien statt. Experten und interessierte Laien sind dazu aufgerufen, die Ausbreitung von Tier- und Pflanzenarten zwischen Innsbruck und dem Brenner sowie auf Flächen in Südtirol zu untersuchen. Partner sind die Landesregierung Tirol und das Naturkundemuseum Bozen.
Für die Teilnehmer gilt es, innerhalb von 24 Stunden in einem begrenzten Gebiet einen möglichst vollständigen Katalog der jeweils anzutreffenden Flora und Fauna zu erstellen. Ziel des GEO-Tags der Artenvielfalt ist eine Bestandsaufnahme unserer unmittelbaren Umwelt: Was wächst und gedeiht eigentlich in hiesigen Breiten? GEO will damit das Bewusstsein für den Reichtum vor unserer Haustür und für die Relevanz von "Biodiversität" und Naturschutz wecken.
Interessierte Laien, Biologen und Fachleute sind zur Teilnahme an Begleitaktionen/-projekten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und weiteren Ländern eingeladen. Eigene Projekte können über die Website angemeldet werden. Auf der Website stellt GEO auch Hilfen wie Artenlisten, Material für Schulen etc. zur Verfügung. Über die Ergebnisse wird GEO in seiner September-Ausgabe berichten.
Quelle und Infos: www.geo.de/artenvielfalt (de)