Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Positivbilanz: Mit Bahn und Bus ins Skigebiet

Skizug

Liftkartenerwerb beim Bahnpersonal im Skizug © Dietmar Stiplovsek

Immer mehr Skifahrer und Skifahrerinnen nutzen die Skizüge und -busse des Vorarlberger Verkehrsverbunds. Die wichtigsten Skigebiete des österreichischen Bundeslands wie z.B. das Montafon, das Klostertal oder die Arlbergregion sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die positive Bilanz dieser Saison hat den Verkehrsverbund motiviert, die Angebote u.a. bis nach Süddeutschland auszudehnen.
Beispielsweise hat der Skizug ins Montafon, der an Sonn- und Feiertagen direkt von Lindau/D aus fährt, bereits bis Februar mehr SkifahrerInnen transportiert als in der gesamten Wintersaison des Vorjahres. Neben einer staufreien Anreise werden den SkifahrerInnen weitere Anreize geboten, auf das Auto zu verzichten: Sie können z.B. ihre Ausrüstung an der Talstation "parken" und mit Strassenkleidung nach Hause fahren. In vielen Skigebieten erhalten Skizugreisende eine Ermässigung von 10 Prozent auf Skitages- und -halbtageskarten. In der kommenden Saison will der Verkehrsverbund die Verkaufsstellen ausweiten und die Zusammenarbeit mit Betrieben, Tourismusämtern und Reisebüros vor allem im süddeutschen Raum stärken. Aufgrund der Grenznähe kommen gerade aus Deutschland viele Tagestouristen zum Skifahren in die Vorarlbergischen Skigebiete.
Quelle und Info: Verkehrsverbund Vorarlberg 07.03.2004 www.vmobil.at (de)