Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

1001 Schneekanone – Wie viel kann Bayern noch ertragen?

29.01.2013 - Die private Tourismushochschule CampusM21 in München veranstaltete am 16.01.2013 eine Podiumsdiskussion zum Ausbau der Beschneiungsanlagen im bayerischen Alpenraum.

© Bund Naturschutz

CIPRA Deutschland betonte, dass eine Neuausrichtung des Wintertourismus insbesondere in den niedrigen und mittleren Skigebieten angesichts der klimatischen Veränderungen erforderlich ist. Die amtlichen Klimaprojektionen für Bayern ist zukünftig bei der Vergabe öffentlicher Fördergelder zu berücksichtigen. Nur so kann eine langfristige Schädigung des landschaftlichen Potenzials der bayerischen Bergwelt zugunsten kurzfristiger Laufzeitverlängerungen einzelner Skigebiete vermieden werden. Kontrovers diskutiert wurde auch der Stellenwert, den der Alpinskilauf für die regionale Wertschöpfung im bayerischen Alpenraum besitzt. Nach Ansicht von CIPRA Deutschland liegen die touristischen Stärken und Wettbewerbsfähigkeit im bayerischen Alpenraum weniger im Alpinskilauf, sondern im Wander-, Gesundheits- und Wellnessbereich.
Diesen gelte es zeitgemäß und naturverträglich zu entwickeln."

Info von CIPRA Deutschland zum Kunstschnee...

campusM21...

abgelegt unter: