Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

Medienmitteilung

Preis für innovative Integrationsprojekte

© Fotolia lassedesignen

Der «Alpine Pluralism Award 2018» würdigt Initiativen und Projekte, die Integration und soziale Vielfalt im Alpenraum unterstützen. Bis 18. Dezember können Massnahmen und Projekte eingereicht werden.
Der Alpenraum ist heute und noch mehr in der Zukunft durch eine alternde Bevölkerung und neue Migrationsmodelle geprägt. Daraus ergeben sich aber auch Möglichkeiten für soziale Innovation durch einen kreativen und offenen Umgang mit der Vielfalt und einen bewusst verfolgten Pluralismus. Vor allem ländliche Regionen und Berggebiete brauchen neue Ansätze für eine breit verankerte Willkommenskultur.
Der «Alpine Pluralism Award 2018» möchte kürzlich begonnene und laufende Aktivitäten im Bereich Integration im Alpenraum sichtbar machen, das öffentliche Bewusstsein stärken und andere dazu inspirieren, ähnliche Massnahmen aufzugreifen.

Kriterien zur Einreichung

Es können Projekte und Aktionen aus vier Kategorien eingereicht werden: Massnahmen zum Umgang mit dem sozialen Wandel durch Migration, zur Integration von MigrantInnen in den regionalen Arbeitsmarkt, für den Aufbau auf Fähigkeiten von Migranten zur Verbesserung der Landnutzung bzw. des Naturschutzes sowie Massnahmen, die den Schul- bzw. Arbeitsübergang von MigrantInnen unterstützen.

Willkommenskultur stärken

Der «Alpine Pluralism Award 2018» wird von der CIPRA Lab GmbH im Rahmen des PlurAlps-Projekts gemeinsam mit der EUSALP Aktionsgruppe 3 lanciert. Teilnahmeberechtigt sind Privatpersonen, Unternehmen, Verbände, Behörden, NGOs und alle anderen Organisationen, die sich im Bereich des Alpenraumprogramms befinden und mit innovativen Aktivitäten die Willkommenskultur stärken und zur Integration von MigrantInnen in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt beitragen.

Eine internationale Jury wird die Beiträge bewerten und die Preisträger nominieren. Die Jury besteht aus Mitgliedern des PlurAlps-Projekts, der EUSALP Aktionsgruppe 3 und anderen ExpertInnen. Für die besten Einreichungen gibt es ein Preisgeld, ausserdem sind die Einreichenden zur Teilnahme an der PlurAlps-Konferenz im Mai 2018 in Turin/I eingeladen. Die Preisträger werden zudem prominent auf der PlurAlps-Website präsentiert.

www.cipra.org/en/alpine-pluralism-award


Rückfragen sind zu richten an:

Elisa Agosti, CIPRA International, , +423 237 5353

Archiv

Medienmitteilungen von 2009 und früher sind im Archiv zu finden.