Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

CIPRA Jahresfachtagung 2002

Die Rolle von Nichtregierungsorganisationen in Berggebieten

Jahresfachtagung der CIPRA vom 12.-­14. September 2002 im Rathaussaal in Schaan/FL

Programm

Donnerstag, 12. September

18.00 Uhr Eröffnung und Begrüssung
Othmar Hasler, Regierungschef Fürstentum Liechtenstein
Andreas Weissen, Präsident von CIPRA International
Andreas Götz, Geschäftsführer CIPRA International: Präsentation des Filmes "CIPRA"

Freitag, 13. September

09.00-12.30 Uhr  Referat(e) zum Thema der Rolle der NGO in der Gesellschaft, ihren Wirkungen, ihrer demokratischen Legitimation und ihrem Verhältnis zum Staat in verschiedenen Regionen und Ländern
Aloïs Ospelt, Umweltminister Liechtenstein
Andreas Weissen, Präsident von CIPRA International
Silvy Frick, Vertreterin von CIPRA Liechtenstein

09.30 Uhr Die NGO und die Idee der Zivilgesellschaft
Prof. Hans Ruh, Wissenschaftlicher Leiter der Stiftung für Angewandte Ethik, Richterswil/CH

10.00 Uhr Der Rechtsschutz von NGO vor einem Internationalen Umweltgerichtshof - Die neue Rolle des Permanent Court of Arbitration
Alfred Rest, Direktor des Institutes für Völkerrecht und ausländisches öffentliches Recht an der Universität von Köln/D

11.00 Uhr Drei NGOs, verschiedene Arbeitsweisen
Greenpeace, Wolfgang Lohbeck, Greenpeace Deutschland, Hamburg
Legambiente, Marzio Marzorati, Vorstandsmitglied von Legamiente, Seveso, Italien
CIPRA, Andreas Götz, Geschäftsführer von CIPRA International

11.50 Uhr Abschlussdiskussion

14.00 Uhr Beiträge zu den Rollen der NGO in Österreich, einem Alpen-Land
Einführung durch den Präsident von CIPRA-Österreich Norbert Weixelbaumer
Präsentation der Sichtweisen von Mitglieder von CIPRA Österreich:
Birgit Mair-Markart vom Naturschutzbund Österreich
Franz Hippmann vom Österreichischen Touristenklub
Mag. Michael Brands, Naturschutzabteilung des Amtes der Oberösterreischichen Regierung

15.00 Uhr Beitrag zu den Rollen der NGO in einem ausseralpinen Land - Tadschikistan
Albert Longy, Programmkoordinator des Pamir High Mountains Integrated Program

16.00 - 18.00 Uhr Openspace - Raum der Ideen
Vereine aus den Alpen nehmen an diesem Openspace teil und tauschen Erfahrungen und Ideen mit anderen Vereinen und mit den TeilnehmerInnen aus. Die 14 eingeladenen NGO sind aktiv in folgenden Handlungsbereichen: Kultur, Verkehr, Energie, Tourismus/Sport, Naturschutz/Landschaftschutz, Wasser und Landwirtschaft

Samstag, 14. September

08.30 Uhr Das Beschwerderecht der Umweltschutzorganisationen - Ein wirksames Instrument zur Umsetzung der Umweltgesetze
Prof. Alexandre Flückiger, Universität Genf/CH

09.00 Uhr Beiträge zu den Rollen der NGO in Frankreich, einem Alpen-Land
René Sournia, Präsident CIPRA Frankreich

09.30 Uhr Die Sichtweise von Mountain WIlderness, ONG Mitglied von CIPRA Frankreich (Bertrand Rivoal, Projektleiter bei MW France)

10.00 Uhr Umwelt-Challenges in den Bergen von Nepal
Mr Gopal 'Chintan' Siwakoti, Vertreter der NGO WAFED in Nepal (Co-ordinator of Water and Energy Users' Federation-Nepal (WAFED))

10.30 Uhr Podiumsgespräch zwischen den VertreterInnen aus den 4 Regionen/Ländern

11.30 Uhr TranALPedes: TransALPedes 1992 - 2002: Chancen und Grenzen von wandernden Vernetzungsinitiativen
Dominik Siegrist, Alpenbüro, Präsident von CIPRA Schweiz, Zürich

Wir danken der Regierung des Fürstentums Liechtenstein für die grosszügige finanzielle Unterstützung im Rahmen des Internationalen Jahres der Berge 2002

Organisiert von CIPRA Liechtenstein in Mitarbeit von CIPRA International

Konferenzsprachen: deutsch, französisch, italienisch, slowenisch und englisch

Weiterführende Dokumente

  • Tagungsband 2002 Mehr