Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Jahresfachtagung 2010

Die Jahresfachtagung der Internationalen Alpenschutzkommission findet vom 14. bis 16. Oktober am Semmering/A zum Thema «Alpen im Wandel – periphere Regionen zwischen Brachland und Hoffnung» statt.

Die zunehmende Abwanderungstendenz der Bevölkerung aus dem peripheren alpinen Raum stellt diese ländlichen Regionen vor besondere Herausforderungen. Mit dem demografischen Wandel einher geht auch ein Wandel der Landschaft. Außerdem wird die Aufrechterhaltung von Daseinsfunktionen und Mobilitätsinfrastruktur in diesen Gebieten zunehmend ungewiss.

Die CIPRA-Jahresfachtagung 2010 beleuchtet einzelne herausfordernde Aspekte und zeigt gleichzeitig mögliche Entwicklungschancen für diese Regionen auf. 

> Programm

> Medienmitteilung

 

Programm:

 

Donnerstag
14-10-2010
 
18:00   

Eröffnung der Jahresfachtagung 

Stephan Pernkopf, Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Niederösterreich/A
Dominik Siegrist, Präsident CIPRA International
Peter Haßlacher, Vorsitzender CIPRA Österreich
Norbert Steiner, Vize-Bürgermeister der Gemeinde Semmering/A
Tanja Bogataj, Slowenischer Vorsitz der Alpenkonvention

18:30 - 20:30  

Wandel der Menschen – Wandel der Alpen

Impulsreferate

Bergbauern, Holzknechte und Sennerinnen - wo sind sie geblieben?
Roland Girtler, Institut für Soziologie, Universität Wien/A

Demographische Entwicklungsprozesse in den ländlich-alpinen Räumen
Heinz Fassmann, Institut für Geografie und Regionalforschung, Universität Wien/A

Rückzug des Menschen und Wagnis Wildnis
Andreas Muhar, Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung, Universität für Bodenkultur, Wien/A

Alpiner Raum - einst und jetzt: Vortrag und Videoinstallation
Lois Hechenblaikner, Fotograf und Autor/A 

Moderation: Christa Ruspeckhofer, "die umweltberatung", Niederösterreich/A

20:30   Abendessen
 
Freitag
15-10-2010
 

Themenschwerpunkt Herausforderungen

Moderation: Christian Baumgartner, Naturfreunde International/A

09:00 - 09:20  

Daseinsgrundfunktionen in peripheren Regionen aus Sicht der Niederösterreichischen Raumordnung
Dominik Dittrich, Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik, Amt der Niederösterreichischen Landesregierung/A

09:20 - 09:40  

Ruhe, landschaftliche Schönheit und gute Luft - Garanten für ein qualitätsvolles Altsein und Älterwerden im peripheren ländlichen Raum der Alpen?
Tatjana Fischer, Institut für Raumplanung, Institut für Raumplanung und ländliche Neuordnung, Universität für Bodenkultur, Wien/A

09:40 - 10:00  

Einfach, flexibel, günstig und ökologisch! - Die Herausforderungen für den öffentlichen Verkehr im peripheren Raum
Pierre Moreau, CIPRA Frankreich/F

10:00 - 10:30    Diskussion
10:30 - 11:00    Kaffeepause
   

Themenschwerpunkt Hoffnungen und Chancen

Moderation: Christian Baumgartner, Naturfreunde International/A

11:00 - 11:20  

Alpiner Klimawandel und Auswirkungen auf die Gesundheit: Potentielle Benefits oder Risiko?
Wolfgang Schobersberger, Institut für Sport-, Alpinmedizin und Gesundheitstourismus, TILAK/A

11:20 - 11:40  

Erhalten, was der Mensch so braucht ... Gebietskörperschaften in den französischen Alpen wissen sich zu helfen
Jean Horgues-Debat, Regionalentwicklungsverband, ADRETS/F

11:40 - 12:10    Diskussion
12:10 - 14:00    Mittagessen
14:00 - 14:20  

Aktuelle Demographische Prozesse in den italienischen Alpen und ihre Auswirkungen auf die autochthonen sprachlichen Minderheiten
Ernst Steinicke, Institut für Geografie, Innsbruck/A

14:20 - 14:40  

"Mama, die Türken!" - Die Rolle der Immigranten bei der Wiederbesiedlung der italienischen Alpen
Maurizio Dematteis, Journalist und Politikwissenschafter, Dislivelli, Turin/I

14:40 - 15:00  

Labelregionen - Strategie für eine nachhaltige Regionalentwicklung im Alpenraum
Dominik Siegrist, CIPRA International

15:00 - 15:20  

Alpintourismus der Zukunft - Konzentration auf wenige Gebiete oder Übernachten auch im hintersten Tal?
Michael Brandl, Tirolwerbung, Innsbruck/A

15:00 - 15:45   Diskussion 
15:45 - 16:15   Pause
16:15 - 18:00  

Politische Podiumsdiskussion

"Die Alpen im Wandel - eine Chance für die Menschen? Wie schaut die zukünftige Regionalpolitik für periphere Gebiete des Alpenraumes aus?"

Martin Preineder, Präsident des österreichischen Bundesrates/A
Nicolas Evrard, AEM/F
Marco Onida, Generalsekreträr der Alpenkonvention/I
Gerhard Heilingbrunner, Präsident Umweltdachverband, Wien/A
Eva Lichtenberger, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN/EFA im Europäischen Parlament/A Peter Haßlacher, CIPRA Österreich/A
Christian Salletmaier, Leiter der Verwaltungsbehörde des Alpenraumprogrammes/A
Roberto Colombero, Präsident der Bergdorfgemeinschaft Valle Maira und Grana/I

Moderation: Markus Sommersacher, längjähriger Chefredakteur des ORF-Landesstudios Tirol/A

 18:30   Begegnungen und Spaziergänge
Horst Schröttner, Bürgermeister der Gemeinde Semmering/A
 19:30    Abendessen
     
Samstag
16-10-2010
 

Moderation: Christian Baumgartner, Naturfreunde International/A 

09:00 - 10:30  

 Fachpodiumsdiskussion

"Beibehaltung der Besiedelung an der Obergrenze oder Aufgabe peripherer, ländlicher Gebiete?"
Tatjana Fischer, Institut für Raumplanung, Institut für Raumplanung und ländliche Neuordnung, Universität für Bodenkultur, Wien/A
Matej Ogrin, CIPRA Slowenien
Pierre Moreau CIPRA Frankreich
Jean Horgues-Debat, Regionalentwicklungsverband, ADRETS/F
Maurizio Dematteis, Journalist und Politikwissenschafter, Dislivelli, Turin/I
Andrea Bionaz, Vorsitzender "Lou Tourbiillet - Paese Albergo St Marcel"/I
Roberto Cretier, Bürgermeister von St. Marcel/I
Moderation: Markus Sommeracher, längjähriger Chefredakteur des ORF-Landesstudios Tirol/A

10:30 -
11:00
 

Lost in Prato di Resio? - Jugendliche gestalten ländliche Regionen im Alpe Adria Raum im Forschungsprojekt "My Featured Space 2025"
Daniel Bogner, Umweltbüro Klagenfurt/A

11:00 -
11:20
 

Konferenzbeobachtung
Friedrich Schindegger, Raumplanungsexperte, ehem. ÖIR/A

11:20 -
11:30
 

Ofizieller Abschluss
Dominik Siegrist, CIPRA International

12:00 -
15:00

 

Exkursionen

(1) Der Semmering auf dem Abstellgleis? - Weltkulturerbe als Motor einer nachhaltigen Reginalentwicklung (Exkursionsort: Mürzzuschlag)
Andreas Weiß, Regionalmanagement Industrieviertel/A

(2) Landwirtschaft, Direktvermarktung, Tourismus - Anreize zum Bleiben?
(Exkursionsort: Klamm am Semmering)
Julius Schneidhofer, Landwirt des Althammerhofes, Semmering/A
Martin Rohl, LEADER-Management Niederösterreich Süd/A

abgelegt unter: