Benutzerspezifische Werkzeuge

      Suchfilter  

    „Die Alpenkonvention – Leitfaden für ihre Anwendung“

    (11.2.2008) Seit letzter Woche steht der Leitfaden zur Anwendung der Alpenkonvention auf der Homepage des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zum Download zur Verfügung.

    Im September 2002 ratifizierte Deutschland alle Durchführungsprotokolle der Alpenkonvention. Drei Monate später traten sie ausnahmslos in Kraft. Damit haben die Protokolle innerstaatliche Geltung erlangt und sind seither für alle staatlichen Organe verbindlich geworden.
    Fünf Jahre nach diesem Meilensteinereignis veröffentlichte das BMU letzte Woche eine Publikation für die Vollzugspraxis der Alpenkonvention, mit dem Titel „Die Alpenkonvention – Leitfaden für ihre Anwendung“.
    In Anlehnung an das, bereits vor einem Jahr in Österreich vom Lebensministerium herausgegebene, Handbuch für die rechtliche Umsetzung der Alpenkonvention liefert der Leitfaden Rahmenbedingungen, Leitlinien und Vorschläge für die Praxis zur rechtlichen Anwendung des Übereinkommens und seiner Durchführungsprotokolle (Protokoll Raumplanung und nachhaltige Entwicklung, Protokoll Naturschutz und Landschaftspflege, Protokoll Berglandwirtschaft, Protokoll Bergwald, Protokoll Tourismus, Protokoll Energie, Protokoll Bodenschutz und Protokoll Verkehr) in der Bundesrepublik Deutschland.
    Damit dient der Leitfaden als Hilfestellung in der Auslegung der Konventionsnormen, trägt auf diese Weise zu einer künftig konsistenten Entscheidungs- und Spruchpraxis bei und liefert gleichzeitig einen entscheidenden Beitrag in der Verbesserung der administrativen Umsetzung der Konventionsprotokolle.

    Der Leitfaden kann in Form eines pdf-Dokuments heruntergeladen werden.

    Detailinformationen zur Publikation:
    Titel: „Die Alpenkonvention – Leitfaden für ihre Anwendung“
    Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und
    Reaktorsicherheit (BMU)
    Erscheinungsjahr: 2008
    Seitenanzahl: 38
    Bezugsquelle

    Rückfragehinweis:
    Alpenkonventionsbüro der CIPRA Österreich
    c/o Oesterreichischer Alpenverein
    Mag.a Nadine Pfahringer
    Wilhelm-Greil-Straße 15
    A-6010 Innsbruck
    T: +43 512 59 547-43
    F: +43 512 59 547-40
    Kontakt