Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

CIPRA Jahresfachtagung 2010 "Die Alpen im Wandel – Periphere Regionen zwischen Brachland und Hoffnung"

(c) CIPRA Oesterreich

Von 14. bis 16. Oktober 2010 beschäftigte sich die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA an ihrer alljährlichen Jahresfachtagung am Semmering/A mit den Herausforderungen und Zukunftsperspektiven peripherer Regionen im Alpenraum.

Vom gegenwärtigen Urbanisierungstrend unmittelbar betroffen, muss jede Randregion für sich den geeignetsten Weg finden, um die Daseinsgrundfunktionen vor Ort aufrecht zu erhalten. Die CIPRA möchte mit ihrer Veranstaltung einen Beitrag dazu leisten, indem sie Chancen und Perspektiven für diese Regionen aufzeigt.

Was tun, wenn der Bus nicht mehr fährt, es keine Schule mehr gibt im Ort, der Dorfladen und das Postamt dichtmachen, mehr und mehr Flächen brach liegen und das Älterwerden in der gewohnten Umgebung zur Herausforderung wird? Dieses Schicksal teilen viele peripher gelegene Alpenregionen gleichermaßen; deren Zukunft wird immer ungewisser.

Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA beschäftigt sich von 14. bis 16. Oktober an der Jahresfachtagung 2010 am Semmering/A mit den Risiken und Chancen, die diese Entwicklung den peripheren Regionen bringt. Anhand konkreter Beispiele werden mögliche Szenarien sowie ökonomische, soziale und umweltpolitische Bedingungen und Konsequenzen der Landflucht diskutiert.

Näheres finden Sie HIER