Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Österreichs Input für eine Makroregion Alpen – EU-"Steering Group" ohne Zivilgesellschaft

Nachdem die Europäische Kommission am 19. Dezember 2013 vom Europäischen Parlament beauftragt wurde, gemeinsam mit den Mitgliedstaaten eine makroregionale Alpenraumstrategie auszuarbeiten, laufen nun die Vorbereitungen für die ersten Verhandlungstermine der von der EU einberufenen "Steering Group" – eine heiße Phase, in der es besonders wichtig ist, Themenfelder und Schwerpunkte zu definieren, um den österreichischen Standpunkt in den nationalen und internationalen Gremien zu festigen.

Trotz eindringlichen Ersuchens seitens CIPRA International und sieben weiteren NGOs (siehe Medienmitteilung vom 30.01.2014), die Zivilgesellschaft in den Entscheidungsprozess miteinzubinden, wurde nun endgültig allen relevanten zivilgesellschaftlichen Netzwerken – und somit auch der CIPRA – die direkte Teilnahme an den Gesprächsrunden auf EU-Ebene verwehrt.

Allerdings ist die CIPRA in Unterarbeitsgruppen vertreten, in denen es ab 24. März umso mehr gilt, die Position von CIPRA Österreich klar zu kommunizieren und dafür zu sorgen, dass die Alpenkonvention als Mehrwert für eine Makroregion Alpen entsprechende Berücksichtigung findet.

Weitere wichtige Termine finden Sie in der aktualisierten Zeitleiste des Fahrplans auf dem Weg zu einer Makroregion auf nationaler sowie auf EU-Ebene.

>> Mehr Projekt.Info