Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Presse

14.09.2010

Alpenflüsse im Betonkorsett

An der Salzach in Österreich wird das nunmehr achte Wasserkraftwerk gebaut. Die stetige Zubetonierung des längsten und wasserreichsten Nebenflusses der Inn ist nur ein Beispiel unter vielen: Mit dem Ruf nach erneuerbaren Energien im Namen des Klimaschutzes nimmt auch der Druck auf die letzten unverbauten Alpenflüsse zu. Anstatt neue Kraftwerke zu bauen, sollen die bestehenden naturverträglich modernisiert werden, fordert die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA. Mehr 

19.07.2010

Klima-Pilot mit Unternehmergeist

Die Wirtschaft ankurbeln und gleichzeitig das Klima schützen? Der Schweizer Unternehmer Josias F. Gasser beweist mit seinem Baustoffhandel, dass dies kein Widerspruch ist. Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA setzt sich dafür ein, dass sein Beispiel alpenweit Schule macht. Mehr
+ Pressefoto

20.04.2009

Bozner Klimatagung mit Signalwirkung für Bevölkerung und Politik

Mit circa 200 internationalen TeilnehmerInnen war die Tagung „Kühler Kopf im Treibhaus“ vom 2. bis 3. April 2009 in Bozen/I ein grosser Erfolg. Die Referate und Beispiele veranschaulichten zusammenfassend, wie bewusst mit der umfangreichen Thematik „Klimawandel“ umgegangen werden kann. Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA richtete die Tagung im Rahmen ihres cc.alps-Projektes in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bozen aus. Mehr
16.03.2009

„Kühler Kopf im Treibhaus – bewusst handeln im Klimawandel“

Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA und die Stadt Bozen veranstalten vom 2. bis 3. April in Bozen/I eine internationale Klimatagung. Unter dem Titel „Kühler Kopf im Treibhaus“ wird hinterfragt, wie sich unser Umgang mit dem Klimawandel auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt auswirkt. Die Teilnahme ist kostenlos, ein Zugewinn an Ideen, Wissen und Kontakten ist garantiert. Mehr
06.11.2008

100.000 Euro für vorbildlichen Klimaschutz in den Alpen

Die CIPRA hat am 6. November in Bern/CH sieben Gemeinden, Firmen und Organisationen für herausragenden Klimaschutz als Sieger ihres alpenweiten Wettbewerbs cc.alps ausgezeichnet. Wetterexperte Thomas Bucheli und CIPRA-Präsident Dominik Siegrist überreichten die Preise von insgesamt 100.000 Euro. Mehr

Fotos der Preisverleihung

16.10.2008

Preisverleihung CIPRA-Wettbewerb cc.alps: sieben Preise für Klima-Massnahmen im Gesamtwert von 100.000 Euro

Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA zeichnet am 6. November in Bern/CH sieben herausragende Klima-Massnahmen als Sieger ihres alpenweiten Wettbewerbs cc.alps aus. Der Schweizer Wetterexperte Thomas Bucheli und CIPRA-Präsident Dominik Siegrist werden die Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro überreichen. Mehr

07.08.2008

 

CIPRA-Wettbewerb cc.alps: 160 Beiträge im Rennen um 100.000 EURO

Eingereichte Beiträge jetzt online auf www.cipra.org/cc.alps
Der alpenweite Wettbewerb von cc.alps hat ein grosses Echo hervorgerufen. Personen und Organisationen aus allen acht Alpenländern haben bis zum Einsendeschluss am 31. Juli 160 Klima-Massnahmen eingereicht. Alle Wettbewerbsbeiträge können ab sofort unter www.cipra.org/cc.alps angesehen werden. Die Preise werden am 6. November im Rahmen des Herbstseminars der Hausbau- und Energiemesse in Bern übergeben. Mehr

21.05.2008

Das Klima in den Alpen hat seinen Preis

CIPRA-Wettbewerb: bis zu 20'000 Euro zu gewinnen
Preise im Gesamtwert von 100'000 Euro winken den besten Massnahmen für einen nachhaltigen Umgang mit den Folgen des Klimawandels im Alpenraum! Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA hat diesen Wettbewerb soeben im Rahmen ihres Projekts „cc.alps“ lanciert. Mehr