Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News CIPRA Deutschland

5 Jahre Energiewende

30.06.2016
5 Jahre Energiewende

Heute vor fünf Jahren hat der Bundestag den Atomausstieg bis 2022 beschlossen. Der 30. Juni ist für CIPRA Deutschland ein Tag zum Feiern, aber auch zum Nachdenken. Denn die Produktion von erneuerbaren Energien ist stets mit Verbrauch von Landschaft für Windkraftanlagen, Photovoltaikanlagen… verbunden.

Weiterlesen...

Bilanz des Deutschen Vorsitzes der Alpenkonvention

21.06.2016
Bilanz des Deutschen Vorsitzes der Alpenkonvention

Zwei Jahre Vorsitz von Deutschland bei der Alpenkonvention gehen mit der AlpenWoche 2016 im Oktober zu Ende. Zeit um eine Bilanz zu ziehen, bevor der Vorsitz der Alpenkonvention turnusgemäß nach Österreich wechselt. Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf lädt am Donnerstag, 23. Juni 2016 zu einer Bilanz ein.

Weiterlesen...

CIPRA bittet Ministerpräsident Seehofer um Gespräch

17.06.2016
CIPRA bittet Ministerpräsident Seehofer um Gespräch

Ministerpräsident Seehofer war am 10. Juni überraschend zum Riedberger Horn gereist. Dort hat er sich mit Kommunalpolitikern und Liftbetreibern getroffen, um sich über das umstrittene Projekt Skiverbindung über das Riedberger Horn zu informieren. Die Umweltverbände sehen darin eine einseitige Information des Ministerpräsidenten, da er nur mit Befürwortern der Seilbahnverbindung Balderschwang – Grasgehren gesprochen hatte.

Weiterlesen...

Bodenschutz in den Alpen auf dem Prüfstand

10.06.2016
Bodenschutz in den Alpen auf dem Prüfstand

Wie hat sich die Bodenschutzpolitik durch das Bodenschutzprotokoll der Alpenkonvention verändert? Mit dieser Frage beschäftigt sich der alpenweite Bodenschutzworkshop "Das Bodenschutzprotokoll der Alpenkonvention - zwischen Anspruch und Wirklichkeit" am 23. und 24. Juni in Bad Reichenhall.

Weiterlesen...

100max

27.05.2016
100max

100 Punkte für den Schutz unseres Klimas. Was ist das? Wie funktioniert es? Mit «100max – dem Alpenspiel zum Klimaschutz» können Familien und Wohngemeinschaften ausprobieren, ob und wie sie mit 100 Punkten am Tag auskommen.

Weiterlesen...

Bundesverkehrswegeplan 2030

11.05.2016
Bundesverkehrswegeplan 2030

Der Bundesverkehrswegeplan 2030 verfehlt die notwendige verkehrspolitische Weichenstellung. Die dort formulierten Grundsätze und Investitionsschwerpunkte stehen im starken Widerspruch zu umwelt- und klimapolitischen Zielsetzungen auf nationaler und europäischer Ebene. Kritisch zu sehen sind der unreflektierte Umgang mit dem Alpentransit und die fehlende Verlagerungsstrategie auf umweltverträglichere Verkehrsträger.

Weiterlesen...

LBV-Studie zum Birkhuhn am Riedberger Horn

13.04.2016
LBV-Studie zum Birkhuhn am Riedberger Horn

Nach einer aktuellen Untersuchung des LBV leben mehr seltene Birkhühner im Gebiet des Riedberger Horns als bisher angenommen. Das Riedberger Horn erfüllt damit faktisch alle rechtsverbindlichen Kriterien eines EU-Vogelschutzgebiets. Der LBV schlägt deshalb eine Ergänzung der angrenzenden, schon gemeldeten EU-Vogelschutzgebiete durch das Riedberger Horn vor.

Weiterlesen...

Internationaler Stopp für flächenhafte Erweiterung von Skigebieten gefordert

24.03.2016
Internationaler Stopp für flächenhafte Erweiterung von Skigebieten gefordert

Die nationalen Vertretungen der Alpenschutzkommission CIPRA aus Deutschland, Österreich und Südtirol fordern für den gesamten Alpenraum einen Stopp für die flächenhafte Erweiterung von Skigebieten. CIPRA ruft die am 18./19. April 2016 in Murnau tagenden BundesministerInnen für Raumordnung der Alpenstaaten auf, sich unter anderem am Beispiel des bayerischen Alpenplans zu orientieren und den Ausbau der Skigebiete in den Alpen durch eine international abgestimmte neue Raumplanung räumlich zu begrenzen. Der beliebige flächenhafte Ausbau von Skigebieten mit neuen Liften und Pisten führt international zu einem ruinösen Wettbewerb der Skigebiete, zerstört Natur und Landschaft und leistet keinen Beitrag zur Entwicklung einer nachhaltigen Wirtschaft.

Weiterlesen...

DAV sucht eine Ressortleiterin / einen Ressortleiter

24.03.2016
DAV sucht eine Ressortleiterin / einen Ressortleiter

Der DAV ist bereits seit 1984 als Naturschutzverband in Bayern anerkannt, seit 2005 auch auf Bundesebene. Daraus erwächst dem DAV unter anderem die Verpflichtung, sich qualifiziert und mit Nachdruck für die Belange des Natur- und Umweltschutzes einzusetzen. Er kooperiert dazu mit den Sektionen des DAV, anderen Verbänden und Initiativen. Er arbeitet zielgerichtet mit Politik, Behörden und Wirtschaft zusammen. Für das Ressort Natur- und Umweltschutz sucht der DAV eine eine Ressortleiterin / einen Ressortleiter.

Weiterlesen...

ProjektmanagerIn gesucht

10.03.2016
ProjektmanagerIn gesucht

CIPRA Deutschland sucht für das Projekt "Alpenkonvention AAA" eine(n) ProjektmanagerIn. Nähere Infos entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung

Weiterlesen...