Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Whatsalp youth

Whatsalp youth ist ein EU-gefördertes Jugendprojekt von CIPRA International. Konkret geht es darum, dass in jedem Alpenland ein Team von jungen Leuten mit einem gewissen Budget ein eigenes Projekt konzipiert und umsetzt. Das Besondere ist, dass keine Vorgaben zum Projektinhalt gemacht wurden.

Roßalm, Chiemgauer Alpen; Bild: Freddi Manck

Wir, als Team des Jungen Forums CIPRA Deutschland, wollen Freiwilligeneinsätze zur Kulturlandschaftspflege in den Bayerischen Alpen organisieren. Unsere ersten Einsätze werden am 11.11.2017 auf den Wiesmahd-Hängen in Oberammergau und am 25.11.2017 auf der Pölcher Alm in den Chiemgauer Alpen stattfinden. Ein weiteres Projekt ist nächstes Jahr im Naturschutzgebiet Geigelstein auf der Roßalm geplant.

Hintergrund

Die Berglandwirtschaft ist aufgrund ungünstigerer Produktionsbedingungen nur bedingt wettbewerbsfähig. Aus diesem Grund werden mehr und mehr Wiesen und Weiden aufgelassen, was mit einer Wiederbewaldung einhergeht. Damit gehen nicht nur Flächen zur extensiven Produktion von Nahrungsmitteln verloren, sondern auch wertvolle Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Außerdem nehmen die Attraktivität der Landschaft und ihr Erholungswert ab.

Vor allem was schwer zu bewirtschaftende Flächen angeht, fehlen heute häufig Zeit und Geld, um die Flächen ausreichend zu pflegen. Hier setzt unser Projekt an. Mit unseren Freiwilligeneinsätzen möchten wir auf einigen Flächen selbst Hand anlegen. Damit verknüpft möchten wir Bewusstsein für den Wert der Kulturlandschaft schaffen und darauf aufmerksamen machen, welchen Arbeitsaufwand es bedeutet, sie zu erhalten

Wiesmahd, Ammergauer Alpen; Bild: Freddi Manck

Wiesmahdhänge Oberammergau

Unser erster Einsatz wird uns am Samstag, den 11. November 2017, auf die Wiesmahd-Flächen im Naturpark Ammergauer Alpen führen. Die traditionellen Bergmähwiesen sind ein Natura 2000 Gebiet und in Bayern in dieser Form einmalig. Die Bewirtschaftung der steilen Magerhänge ist sehr beschwerlich, weshalb heute nur noch ein Bruchteil der einstigen Wiesmahd-Flächen besteht.

Bei unserer Aktion werden wir eine Fläche entbuschen, die durch den Landesbund für Vogelschutz (LBV) erworben wurde. Die Fläche soll mit Astscheren von Gehölzen befreit werden und das mit der Motorsäge geschnittene Material zu großen Haufen zusammengetragen werden. Auf diese Weise kann die Fläche ab dem nächsten Jahr wieder gemäht werden kann, so wie es der traditionellen Nutzung entspricht und für die Artenvielfalt am förderlichsten ist.

Interesse?

Haben wir bei dir Interesse an unserem Projekt geweckt? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn du an einem unserer Freiwilligeneinsätze teilnimmst! Wir garantieren dir einen gelungenen Tag bei der Arbeit an der frischen Luft und in netter Gesellschaft, an dessen Ende man sehen kann, was wir geschafft haben! Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die Verpflegung vor Ort werden von uns übernommen. Teilnehmer/-innen jeden Alters sind herzlich willkommen! Für genauere Infos und Anmeldung kannst du unter almenpflege@gmx.de Kontakt mit uns aufnehmen.

Auf deine Teilnahme freuen sich Katharina, Luisa, Freddi und Sepp!