Benutzerspezifische Werkzeuge

      Suchfilter  

    BN-Studie zu Gefährdung des Bergwald

    18.08.2013 - Eine neue Studie des BUND Naturschutz in Bayern (BN) zeigt, dass die Bundeswaldgesetzänderung 2010 schlimme Folgen für den Bergwald in den bayerischen Alpen hat.

    Nach einer Initiative der Bayerischen Staatsregierung wurden 2010 etwa 7.000 Hektar an schützenswerten Bergwald durch eine Bundeswaldgesetzänderung zu Almweiden deklariert. Diese Änderung wurde gemacht, um eine vermeintlich gefährdete Förderung der Almwirtschaft zu sichern. Der Bund Naturschutz befürchtet, dass erste Rodungen auf diesen "ehemaligen" Waldflächen auf weitere Flächen ausgedehnt werden. 

    zur Studie des Bund Naturschutzes...


    abgelegt unter: