Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Naturdenkmal Eisenbreche gerettet!

15.11.2017
Naturdenkmal Eisenbreche gerettet!

Am Dienstag, den 14. November 2017 wurden vor dem Verwaltungsgericht Augsburg die Klagen des BUND Naturschutz (BN) und des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) gegen die Genehmigung eines Wasserkraftwerks am Naturdenkmal Eisenbreche im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen in der Gemeinde Bad Hindelang verhandelt. Das Gericht sieht durch den Bau des Wasserkraftwerks erhebliche Beeinträchtigung verschiedener wertvoller Lebensräume und Arten. Das betrifft bedrohten Lebensraum alpine Wildflüsse, aber auch Fischarten wie Mühlkoppe oder Bachforelle. Das Vorhaben würde zu einer deutlichen Verschlechterung des gesamten Ökosystems im Bereich Eisenbreche führen.

Weiterlesen...

Gold und Diamanten für die Biodiversität

15.11.2017
Gold und Diamanten für die Biodiversität

Fünf Regionen aus dem Alpenraum beteiligen sich am Projekt speciAlps. Die Natur in den Gemeinden zu vergolden ist das Ziel.

Weiterlesen...

Verseuchte Kinderspielplätze

15.11.2017
Verseuchte Kinderspielplätze

Eine Studie weist Pestizide auf Südtiroler Kinderspielplätzen nach. Die Landesverwaltung der Autonomen Provinz hält sich in der Defensive.

Weiterlesen...

Trockenheit und Waldbrände in den piemontesischen Alpen

15.11.2017
Trockenheit und Waldbrände in den piemontesischen Alpen

Erst die Dürre, dann das Feuer, das in den piemontesischen Tälern 2000 Hektar Wald zerstört hat – die Klima- und Umwelteinflüsse in Italien sind greifbar. Und haben gravierende Folgen.

Weiterlesen...

Bergandacht am Riedberger Horn

18.10.2017
Bergandacht am Riedberger Horn

Am kommenden Samstag, den 21. Oktober 2017, findet eine Bergandacht am Riedberger Horn statt. Dazu lädt der Freundeskreis Riedbeger Horn herzlich ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Talstation in Grasgehren. Nach kurzer gemeinsamer Wanderung auf festen Wegen startet um 14:30 Uhr die musikalisch umrahmte Bergandacht mit den Pfarrern Helmut Klaubert (Evangelische Kirchengemeinde Fischen) und Michael Edenhofer (Altkatholische Kirchengemeinde Kempten).

Weiterlesen...

Verkannter Boden

04.10.2017
Verkannter Boden

Wir können ihn nicht atmen, wir können ihn nicht trinken, und doch ist er unsere Lebensgrundlage: Boden ernährt uns, beheimatet uns, schützt uns. Warum haben bis heute nur wenige seine Bedeutung erkannt?

Weiterlesen...

Wälder schützen, die die Täler schützen

04.10.2017
Wälder schützen, die die Täler schützen

Der Klimawandel trifft den Alpenraum besonders stark. Das hat deutliche Auswirkungen auf die Wälder. Welche Strategien braucht es, um den negativen Folgen dieser Entwicklung entgegenzutreten?

Weiterlesen...

Grosses internationales Schutzgebiet

04.10.2017
Grosses internationales Schutzgebiet

Das italienische Umweltministerium gibt Grünes Licht für die Erweiterung des Biosphärenreservats „Valle del Ticino“ bis zur Schweizer Grenze. Mit der Errichtung des Nationalparks Locarnese könnte das Reservat sogar auf Schweizer Gebiet ausgedehnt werden.

Weiterlesen...

Von der «Spielwiese Europas» zum Spielball der Wirtschaft

21.09.2017
Von der «Spielwiese Europas» zum Spielball der Wirtschaft

Der Erfolg des Alpentourismus ist gleichzeitig sein Dilemma: Wie die grandiosen Naturräume bewahren und gleichzeitig erschliessen, damit TouristInnen diese bewundern können?

Weiterlesen...

Warum der Tourismus den Naturschutz (noch) braucht

14.09.2017
Warum der Tourismus den Naturschutz (noch) braucht

Tourismus und Naturschutz sind oft im Konflikt. Und doch aufeinander angewiesen. Gibt es in ferner Zukunft einen dritten Weg, der Schutzgebiete überflüssig macht?

Weiterlesen...

Naturschutz in den Alpen - quo vadis

07.09.2017
Naturschutz in den Alpen - quo vadis

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Natur und Landschaft" hat die Alpen zum Inhalt: Naturschutz in den Alpen - quo vadis, lautet der Titel. Zehn Beiträge auf 66 Seiten bieten einen guten Überblick über die aktuelle Entwicklung in den Alpen, seien es Aspekte des Klimwandels, der Alpenpoltik (Stichwort: Alpenkonvention) oder klassische Naturschutzfragen. Ein Heft, auch für alles außerhalb der Alpen arbeitende Menschen interessant. Denn, viele unserer drängenden Umweltfragen zeigen sich in den Alpen wie unter einem Vergrößerungsglas, da viele Prozesse im Gebirge rascher und heftiger ablaufen als im Flachland.

Weiterlesen...

Bären: Die Verantwortung liegt bei uns

30.08.2017
Bären: Die Verantwortung liegt bei uns

Ein Bär verletzt einen Menschen, zerstört menschlichen Besitz, wird als gefährlich eingestuft, zum Abschuss freigegeben. Ein Ereignis, vor dem sich alle fürchten, so selten es eintrifft. Es geht auch anders.

Weiterlesen...

Rettung für die Bienen?

30.08.2017
Rettung für die Bienen?

Die Europäische Kommission diskutiert den Einsatz von Neonicotinoiden. Die zerstörende Wirkung der Insektizide wirkt auch stark auf Bienen.

Weiterlesen...

Oh...

30.08.2017
Oh...

46°34'42.4"N 8°29'33.3"E ist nicht irgendeine Ortsangabe. An diesen Koordinaten könnte ein Schaf zu finden sein.

Weiterlesen...

Flüsse verbinden Menschen

29.08.2017

Eine Universität, zwei Ämter, zwei Forschungsstellen, ein Regionalbüro, zwei Umweltorganisationen: Vielfältig und in verschiedenen Alpenländern zu Hause sind die Partner des Projekts Spare. Gemeinsam zeigen sie auf, wie das Management von Flüssen über administrative, kulturelle und fachliche Grenzen hinweg verbessert werden kann.

Weiterlesen...

Young Academics Award der Alpenkonvention 2018

27.07.2017
Young Academics Award der Alpenkonvention 2018

Auch für das Jahr 2018 schreibt die Alpenkonvention den Award für junge AkademikerInnen aus - dieses Mal im Themenbereich "Nachhaltiges Wassermanagement in den Alpen".

Weiterlesen...

Ein Fest für den Alpenrhein

26.07.2017
Ein Fest für den Alpenrhein

CIPRA Liechtenstein. Die Zähmung des grössten Wildbachs Europas begann vor rund 200 Jahren. Heute ist der Alpenrhein ein Kanal. Zumeist intensiv genutzte Kulturlandschaften und einzelne Auwaldreste säumen seinen Lauf.

Weiterlesen...

Tauziehen um die Pestizide

12.07.2017
Tauziehen um die Pestizide

Pestizide belasten die Umwelt, bedrohen Nützlinge wie die Biene, verunreinigen das Wasser in den Alpen und einige stehen in Verdacht, krebserregend zu sein. Trotzdem scheinen sie in der konventionellen Landwirtschaft unantastbar.

Weiterlesen...

Quads schänden die Dolomiten

12.07.2017
Quads schänden die Dolomiten

Anfang Juni 2017 röhrte eine Quad-Karawane durch die Dolomiten. Wird man sich an solche Paraden in den italienischen Alpen gewöhnen müssen?

Weiterlesen...

Fliegen gegen den Gletscherschwund

12.07.2017
Fliegen gegen den Gletscherschwund

Ein Pilot, ein Flugzeug und jede Menge black carbon - ein slowenisches Projekt macht mithilfe eines Ultraleichtflugzeugs auf die Klimaerwärmung und den Gletscherschwund aufmerksam.

Weiterlesen...

Kleinkunstwettbewerb "Am Fluss dahoam": bis 30.11.2017

30.05.2017
Kleinkunstwettbewerb "Am Fluss dahoam": bis 30.11.2017

Der Umweltverband WWF startet in seinem bayerischen Flussprojekt einen Kleinkunstwettbewerb. Lasse deiner Kreativität freien Lauf – in einem Lied, Gedicht, Sprechgesang, Sketch oder Tanz, was immer dir einfällt. Überrasche uns und inspiriere andere!

Weiterlesen...

Standpunkt: Biologische Vielfalt: Weniger reden, mehr tun!

17.05.2017
Standpunkt: Biologische Vielfalt: Weniger reden, mehr tun!

Am 22. Mai feiern wir den Internationalen Tag der biologischen Vielfalt. Nach Martha Dunbar, Projektleiterin für Biodiversität und Landschaft bei CIPRA International, treten wir auch 2017 auf der Stelle.

Weiterlesen...

Paddeln für das «Blaue Herz» Europas

12.04.2017
Paddeln für das «Blaue Herz» Europas

Ende März startete in Slowenien die grösste Aktion zum Gewässerschutz in Europa: die Balkan Rivers Tour. Sie setzt sich für den Erhalt der noch letzten unberührten Flüsse ein.

Weiterlesen...

Der Mont Blanc als UNESCO-Welterbe?

08.03.2017
Der Mont Blanc als UNESCO-Welterbe?

Ende Januar beschloss der Stadtrat von Chamonix einstimmig den Antrag auf Anerkennung der Mont-Blanc-Gruppe als UNESCO-Welterbe. Die Kandidatur ist mit hohen umweltpolitischen, lokalen und grenzüberschreitenden Ambitionen verbunden.

Weiterlesen...

Das wandernde Klassenzimmer

12.03.2017
Das wandernde Klassenzimmer

Jugendliche verbringen während der Schule den Grossteil ihrer Zeit drinnen. Das neue Projekt «whatsalp youth» verlegt das Klassenzimmer in die Berge und das Lernen unter freien Himmel.

Weiterlesen...

Raumplanung: Wenn weniger mehr ist

08.03.2017
Raumplanung: Wenn weniger mehr ist

Die CIPRA beschäftigt sich mit dem Umgang mit baulich wenig erschlossenen Räumen. In einem Workshop des Projekts «WorthWild» diskutierten WissenschaftlerInnen, VertreterInnen der Regionalentwicklung und NGOs aus allen Alpenländern über raumplanerische Ansätze.

Weiterlesen...

Liechtenstein gewinnt Schutzwaldpreis

08.02.2017
Liechtenstein gewinnt Schutzwaldpreis

Die Schutzwälder Liechtensteins waren in den 1960er-Jahren in einem schlechten Zustand. Nun gewann das liechtensteinische Projekt «Integrale Berggebietssanierung» eine der Auszeichnungen beim 11. Alpinen Schutzwaldpreis Helvetia.

Weiterlesen...

Fundament für Nationalpark Triglav gelegt

08.02.2017
Fundament für Nationalpark Triglav gelegt

16 Jahre dauerte es. Nun liegt der Managementplan für den einzigen Nationalpark Sloweniens vor. Dank des partizipativen Prozesses ist er breit abgestützt.

Weiterlesen...

Rechtsgutachten belegt die Unwirksamkeit der Gemeinderatsbeschlüsse zur Skierschließung am Riedberger Horn

25.01.2017
Rechtsgutachten belegt die Unwirksamkeit der Gemeinderatsbeschlüsse zur Skierschließung am Riedberger Horn

Ein Gutachten des renommierten Rechtsprofessors Gerrit Manssen belegt die Unwirksamkeit der Beschlüsse des Gemeinderates von Obermaiselstein zur Lifterschließung des Riedberger Horns. CIPRA Deutschland wird das Bayerische Innenministerium als Rechtsaufsichtsbehörde um eine Stellungnahme zum Ergebnis des Rechtsgutachtens und den daraus möglicherweise abzuleitenden Konsequenzen für das gesamte Planungsvorhaben bitten.

Weiterlesen...

Gut aufgestellt mit neuen Projektfinanzierungen

30.11.2016
Gut aufgestellt mit neuen Projektfinanzierungen

Migration, Jugendbeteiligung, Verkehr, Raumplanung: Für Projekte in diesen Themenbereichen hat CIPRA International vor kurzem finanzielle Zusagen erhalten. Ein Überblick.

Weiterlesen...

Heisshunger auf Wald

30.11.2016
Heisshunger auf Wald

Die Wälder Sloweniens erfahren die grösste Vermehrung von Borkenkäfern seit langer Zeit. ExpertInnen sprechen von schweren ökologischen und finanziellen Schäden für über die Hälfte des landesweiten Waldbestandes.

Weiterlesen...

Kein zweiter Nationalpark für die Schweiz

30.11.2016
Kein zweiter Nationalpark für die Schweiz

Nach einer langen Vorbereitungsphase ist der Schweizer «Parc Adula» an der Urne gescheitert. Die nötige Mehrheit der Gemeinden wurde nicht erreicht. Wie ist das Verdikt zu verstehen?

Weiterlesen...

Wie kann die Zerstückelung überwunden werden?

30.11.2016
Wie kann die Zerstückelung überwunden werden?

Die Zerstückelung von Parzellen ist in grossen Teilen der Alpen eine der Hauptursachen für die Krise der Landwirtschaft. Die italienische Region Piemont versucht, per Gesetz Abhilfe zu schaffen.

Weiterlesen...

LSG Egarten auf dem Prüfstand

26.10.2016
LSG Egarten auf dem Prüfstand

CIPRA International hat im Jahr 2014 den Überprüfungsausschuss der Alpenkonvention gebeten, eine vermutete Nichteinhaltung des Art. 11(1) Protokoll „Naturschutz und Landschaftspflege“ wegen zwanzig Änderungen der Verordnung zum Landschaftsschutzgebiet „Egartenlandschaft um Miesbach“ im Landkreis Miesbach/Bayern zu prüfen. Nun liegen die Ergebnisse vor.

Weiterlesen...

Neue Stelle „Alpenreferent“

26.10.2016
Neue Stelle „Alpenreferent“

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat eine „Koordinationsstelle Alpen“ in der Bezirksgeschäftsstelle Schwaben in Memmingen geschaffen. Die Stelle startet zum 1. Januar 2017.

Weiterlesen...

Wolf erneut unter Beschuss

20.10.2016
Wolf erneut unter Beschuss

Den Schutzstatus des Wolfs heruntersetzen, Regulierung, gar wolfsfreie Zonen: Das sind die Forderungen der Alpwirtschaftlichen Verbände im Alpenraum im Rahmen des Fitness-Check der Fauna-Flora-Habitat(FFH)-Richtlinie. Naturschutzorganisationen nehmen dazu Stellung.

Weiterlesen...

Im Dialog trotz Konflikt

14.10.2016
Im Dialog trotz Konflikt

Konflikte markieren nicht das Ende eines Dialogs. Manchmal sind sie der Anfang. Wie ein Dialog im Konflikt gestaltet werden kann, zeigt das Beispiel Hochwasserschutz im österreichischen Unterinntal.

Weiterlesen...

Schutzgebiete im Wandel

14.10.2016
Schutzgebiete im Wandel

Naturräume dienen der Bewahrung der immensen biologischen und landschaftlichen Vielfalt in den Alpen. Immer lauter wird indes die Forderung, sie sollten einen Beitrag an die regionale Wirtschaft leisten. Mit alpMonitor zeigt die CIPRA auf, von welchen Veränderungen Schutzgebiete in den Alpen betroffen sind.

Weiterlesen...

Wem gehört der Bergsee?

07.09.2016
Wem gehört der Bergsee?

Als Antwort auf immer mehr Nutzungsansprüche am «Bohinjsko jezero», einem See im Triglav Nationalpark/Sl, hat die Gemeinde Gebühren für Wassersportler eingeführt. Die berühmte Idylle am Bergsee ist auch anderswo gestört.

Weiterlesen...

Gezerre um Naturjuwel

07.09.2016
Gezerre um Naturjuwel

Seit sechs Jahren ist ein Hotelprojekt am Obernberger See in Tirol/A ein Zankapfel. Ein Gutachten sieht nun das geschützte Landschaftsbild massiv gefährdet.

Weiterlesen...

Grüne und schwarze Flaggen für die Alpen

07.09.2016
Grüne und schwarze Flaggen für die Alpen

«Die Alpenkarawane» ist eine symbolische Reise von Legambiente durch die italienischen Alpen. Dabei verleiht sie den grössten Umweltsündern eine schwarze Flagge. Vorbilder werden mit einer grünen Flagge gelobt.

Weiterlesen...

Oh…

07.09.2016
Oh…

Von Schwammerln, Steinpilzen und Pfifferlingen

Weiterlesen...

Umweltschützer trauern um Luc Hoffmann

28.07.2016
Umweltschützer trauern um Luc Hoffmann

Ein Pionier, ein Vorbild, ein Vordenker – der Schweizer Biologe und Philanthrop Luc Hoffmann war eine herausragende Persönlichkeit im weltweiten Naturschutz. Am Freitag ist er 93-jährig in Frankreich gestorben.

Weiterlesen...

Verdiente Alpenfreunde

28.07.2016
Verdiente Alpenfreunde

Die Sonderbriefmarke «Die Alpen-Vielfalt in Europa» ist dem Engagement der AlpenschützerInnen gewidmet. Auch Erwin Rothgang, Präsident von CIPRA Deutschland, wurde geehrt.

Weiterlesen...

Alpenschneehühner dürfen weiter brüten

28.07.2016
Alpenschneehühner dürfen weiter brüten

Auf den Bergwiesen von Vallaccia/I werden weder Skiliftanlagen noch Pisten gebaut. Dies hat der lombardische Verwaltungsgerichtshof entschieden – und damit die Genehmigung des italienischen Ministerrats aufgehoben.

Weiterlesen...

Exempel am Riedberger Horn

28.07.2016
Exempel am Riedberger Horn

1ʼ300 Menschen sollen über die Zukunft des Riedberger Horns und damit des Bayrischen Alpenplans befinden. So will es die Staatsregierung. Diese Entwicklung ist kein Einzelfall, wie die CIPRA mit einer Alpenkarte zum Projekt alpMonitor aufzeigt.

Weiterlesen...

Was Naturschutz alles kann

28.07.2016
Was Naturschutz alles kann

23 Gemeinden und Regionen der Alpenallianz zeigen, was Naturschutz zum Gemeinwohl beitragen kann. Die CIPRA koordinierte das Programm dynAlp-nature.

Weiterlesen...

Stellungnahme der Rechtsservicestelle Alpenkonvention zum Flughafen Bozen

24.05.2016
Stellungnahme der Rechtsservicestelle Alpenkonvention zum Flughafen Bozen

Die Südtiroler Grünen richteten an die Rechtsservicestelle Alpenkonvention bei CIPRA Österreich eine Anfrage dahingehend, ob die geplante Erweiterung des Flughafens Bozen mit der Alpenkonvention und insbesondere mit dem Art. 12 des Durchführungsprotokolls Verkehr vereinbar ist.

Weiterlesen...

Oh...

25.05.2016

Unternehmen sollen unbebauten Grund zubetonieren oder asphaltieren.

Weiterlesen...

Nationalpark Adula: Geburt mit Komplikationen

25.05.2016
Nationalpark Adula: Geburt mit Komplikationen

Der zweite Schweizer Nationalpark entspringt einem neuen Verständnis von Naturschutz. Doch die partizipativ erarbeitete Charta geht dem Bundesamt für Umwelt zu wenig weit. Hat es dem «Parc Adula» damit einen Bärendienst erwiesen?

Weiterlesen...

Die Alpen: Heimat für Wolf, Luchs und Biber

23.05.2016
Die Alpen: Heimat für Wolf, Luchs und Biber

Biber und Luchs sind nach Liechtenstein zurückgekehrt. Ein Wolfs­rudel lebt in direkter Nachbarschaft.

Weiterlesen...

Mit Alpenkonvention und Alpenplan in die Zukunft

23.05.2016
Mit Alpenkonvention und Alpenplan in die Zukunft

Rückblende in die 1970er Jahre: Alpspitze, Watzmann und Riedberger Horn sollen mit Seilbahnen touristisch erschlossen werden.

Weiterlesen...

Eine Zukunftsstrategie für die Schutzgebiete

23.05.2016
Eine Zukunftsstrategie für die Schutzgebiete

Das italienische System der Schutzgebiete durchlebt unruhige Zeiten. Regionalparks kämpfen mit finanziellen Problemen und müssen sich gegen diejenigen verteidigen, die sie schwächen wollen.

Weiterlesen...

Workshop zum Energieprotokoll der Alpenkonvention – Nachlese

28.04.2016
Workshop zum Energieprotokoll der Alpenkonvention – Nachlese

Am 21. April 2016 veranstaltete CIPRA Österreich in Zusammenarbeit mit dem Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre der Universität Innsbruck und der Rechtsservicestelle Alpenkonvention in Salzburg den bereits 4. Workshop zu einem Durchführungsprotokoll der Alpenkonvention, der sich in diesem Jahr mit dem Energieprotokoll eingehend auseinandersetzte.

Weiterlesen...

Chemie in den Alpen – unerwünschte Souvenirs

20.04.2016
Chemie in den Alpen – unerwünschte Souvenirs

Nicht nur Feinstaub ist für Mensch und Tier belastend, auch Chemikalien lagern sich in den Alpen ab. Die Outdoor-Branche als einer der Verursacher bewegt sich nur schrittweise.

Weiterlesen...

Ein Fluss, viele Wünsche: Gerangel um den Alpenrhein

20.04.2016
Ein Fluss, viele Wünsche: Gerangel um den Alpenrhein

Landwirtschaftsfläche, Raum für Flussregenpfeifer und Deutsche Tamariske oder Trinkwasserreservoir: Welche Nutzungen am Alpenrhein Vorrang haben sollen, ist derzeit Zankapfel von Interessengruppen. SPARE, ein neues EU-Alpenraumprojekt, leistet Hilfestellung für ein ganzheitliches Fliessgewässer-Management.

Weiterlesen...

LBV-Studie zum Birkhuhn am Riedberger Horn

13.04.2016
LBV-Studie zum Birkhuhn am Riedberger Horn

Nach einer aktuellen Untersuchung des LBV leben mehr seltene Birkhühner im Gebiet des Riedberger Horns als bisher angenommen. Das Riedberger Horn erfüllt damit faktisch alle rechtsverbindlichen Kriterien eines EU-Vogelschutzgebiets. Der LBV schlägt deshalb eine Ergänzung der angrenzenden, schon gemeldeten EU-Vogelschutzgebiete durch das Riedberger Horn vor.

Weiterlesen...

Dahu in Norditalien gesichtet

01.04.2016
Dahu in Norditalien gesichtet

Dahu galten als ausgestorben. Nun entdeckte eine Gruppe Jäger einzelne Exemplare im Valcamonica. Ein Forscherteam prüft die Überlebensbedingungen für die Spezies mit den unterschiedlich langen Beinen.

Weiterlesen...

108 Fünftausender für die Alpen

01.04.2016
108 Fünftausender für die Alpen

Die Schneefallgrenze verschiebt sich nach oben, der Meeresspiegel steigt, und der Aushub der Tunnel türmt sich in den Tälern – das Mehrjährige Arbeitsprogramm der Alpenkonvention schaut in die Zukunft und sorgt vor.

Weiterlesen...

Mücke rehabilitiert Wolf

01.04.2016
Mücke rehabilitiert Wolf

Illegale Wolfsabschüsse in den Alpen häufen sich. Um diesem Trend entgegenzuwirken, fordert die CIPRA, die Sensibilisierung ab dem Kindesalter zu steuern.

Weiterlesen...

Internationaler Stopp für flächenhafte Erweiterung von Skigebieten gefordert!

30.03.2016
Internationaler Stopp für flächenhafte Erweiterung von Skigebieten gefordert!

Die nationalen Vertretungen der Alpenschutzkommission CIPRA aus Deutschland, Österreich und Südtirol fordern für den gesamten Alpenraum einen Stopp für die flächenhafte Erweiterung von Skigebieten. CIPRA ruft die am 18./19. April 2016 in Murnau tagenden BundesministerInnen für Raumordnung der Alpenstaaten auf, sich unter anderem am Beispiel des bayerischen Alpenplans zu orientieren und den Ausbau der Skigebiete in den Alpen durch eine international abgestimmte neue Raumplanung räumlich zu begrenzen. Der beliebige flächenhafte Ausbau von Skigebieten mit neuen Liften und Pisten führt international zu einem ruinösen Wettbewerb der Skigebiete, zerstört Natur und Landschaft und leistet keinen Beitrag zur Entwicklung einer nachhaltigen Wirtschaft.

Weiterlesen...

DAV sucht eine Ressortleiterin / einen Ressortleiter

24.03.2016
DAV sucht eine Ressortleiterin / einen Ressortleiter

Der DAV ist bereits seit 1984 als Naturschutzverband in Bayern anerkannt, seit 2005 auch auf Bundesebene. Daraus erwächst dem DAV unter anderem die Verpflichtung, sich qualifiziert und mit Nachdruck für die Belange des Natur- und Umweltschutzes einzusetzen. Er kooperiert dazu mit den Sektionen des DAV, anderen Verbänden und Initiativen. Er arbeitet zielgerichtet mit Politik, Behörden und Wirtschaft zusammen. Für das Ressort Natur- und Umweltschutz sucht der DAV eine eine Ressortleiterin / einen Ressortleiter.

Weiterlesen...

SPARE – Alpenflüsse als Lebensadern der Gesellschaft

17.03.2016
SPARE – Alpenflüsse als Lebensadern der Gesellschaft

Wie steht es um die Flüsse im Alpenraum? Wie bringen wir Zuständige und Interessierte dazu, sich für ein ganzheitliches Management zu engagieren? Diese und weitere Fragen will das Projekt SPARE beantworten. Mit einem zweitägigen Austausch in Wien haben die CIPRA und acht weitere Partner Anfang Februar 2016 den Startschuss für das dreijährige Projekt gegeben.

Weiterlesen...

Knapp am Abschuss vorbeigeschrammt

16.03.2016
Knapp am Abschuss vorbeigeschrammt

Für manche ist der Wolf ein Symbol für die Natur, für andere ein Übel, das ausgerottet gehört. In der Schweiz wurde die Aufhebung seines Schutzstatus noch einmal abgewendet, in Österreich macht der Umweltminister Stimmung gegen Grossraubtiere.

Weiterlesen...

Sieg und Niederlage für neue Schutzgebiete

16.03.2016
Sieg und Niederlage für neue Schutzgebiete

Neue Schutzgebiete nützen der Biodiversität. Viele wollen auch die Wirtschaft vor Ort weiter bringen. Trotzdem gibt es immer wieder Vorbehalte.

Weiterlesen...

Wald soll nachhaltiger bewirtschaftet werden

16.03.2016
Wald soll nachhaltiger bewirtschaftet werden

Die italienischen Alpenregionen bekennen sich in einer Vereinbarung zu einer nachhaltigen Nutzung von Holzbiomasse. Der Praxistest steht noch aus.

Weiterlesen...

Tagungsband erschienen! "Die Alpenkonvention und die Region der niederösterreichischen Randalpen – Möglichkeiten der nachhaltigen Regionalentwicklung"

03.03.2016
Tagungsband erschienen! "Die Alpenkonvention und die Region der niederösterreichischen Randalpen – Möglichkeiten der nachhaltigen Regionalentwicklung"

Der vorliegende Tagungsband zur CIPRA Österreich-Jahresfachtagung 2015 in Lunz am See (NÖ), wirft einen konkreten Blick auf die zukünftigen Herausforderungen und notwendigen Maßnahmen in peripheren Räumen in den Alpen, um im Gesichte der fortschreitenden Globalisierung und Zentralisierung auch in Zukunft bestehen zu können.

Weiterlesen...

Naturkapital Deutschland

27.01.2016
Naturkapital Deutschland

Die ökonomischen Leistungen der Natur werden in ihrer Bedeutung für Mensch und Gesellschaft systematisch unterschätzt. Das ist das zentrale Ergebnis der zweiten Teilstudie "Naturkapital Deutschland – TEEB DE", die die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum ländlichen Raum zusammenfasst.

Weiterlesen...

Alpenflüsse, Biodiversität und Mobilität

27.01.2016
Alpenflüsse, Biodiversität und Mobilität

Mit drei neuen grenzüberschreitenden Projekten ist die CIPRA ins Jahr 2016 gestartet. Mit der Umsetzung beginnt sie dabei direkt vor der eigenen Haustüre.

Weiterlesen...

Binding-Preis für europäische Naturschützerin

27.01.2016
Binding-Preis für europäische Naturschützerin

Dominique Richard ist eine Schlüsselperson für das europäische Schutzgebiets-Netzwerk Natura 2000. Sie wurde dafür mit dem 30. Binding-Preis ausgezeichnet. Jetzt plant die Binding Stiftung eine Neuausrichtung des Preises.

Weiterlesen...

Wegweisender Entscheid für den Moorschutz

27.01.2016
Wegweisender Entscheid für den Moorschutz

Fast drei Jahrzehnte lang haben sie gekämpft. Nun haben die Moorschützer Recht bekommen: Die Staumauer am Schweizer Grimselpass darf nicht erhöht werden.

Weiterlesen...

Bürger zeigen Flagge für das Riedberger Horn

15.01.2016
Bürger zeigen Flagge für das Riedberger Horn

15.01.2016 - Rund 120 engagierte Bürger und Bürgerinnen haben am 14. Januar im Schneesturm über eine Stunde auf Ministerpräsident Seehofer gewartet, um diesen auf ihre Sorge um das Riedberger Horn aufmerksam zu machen. Umso größer war die Enttäuschung, als Seehofer – der sich ansonsten gerne bürgernah gibt - grußlos zum Neujahrsempfang der örtlichen CSU marschierte.

Weiterlesen...

Luchs in den bayrischen Alpen gesichtet

14.01.2016

Das bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) meldet, dass am 2. Dezember 2015 eine automatische Kamera zur Wildtierbeobachtung im südwestlichen Landkreis Berchtesgadener Land einen Luchs fotografiert hat. Die Aufnahme wurde bei der routinemäßigen Auswertung der Kamera entdeckt und jetzt durch Luchsexperten bewertet. Nach den Kriterien für das standardisierte Monitoring gilt die Aufnahme als gesicherter Nachweis.

Weiterlesen...

Land Art- & Fotowettbewerb "Mensch, Berg und Natur verbinden"

11.11.2015
Land Art- & Fotowettbewerb "Mensch, Berg und Natur verbinden"

Noch ist es möglich, am Land Art- & Fotowettbewerb zum 20. Geburtstag von ALPARC teilzunehmen!!!

Weiterlesen...

CIPRA Österreich bestätigt: KALKKÖGEL GERETTET!

04.07.2015
CIPRA Österreich bestätigt: KALKKÖGEL GERETTET!

Der Tiroler Landtag hat in der leidigen Angelegenheit der geplanten Erschließung des Tiroler Ruhegebietes „Kalkkögel“ Stellungnahmen in Auftrag gegeben, welche folgende Punkte zu klären hatten:

Weiterlesen...

Traditioneller Naturschutz in der Krise

11.01.2016
Traditioneller Naturschutz in der Krise

Die EU pocht auf eine bessere Umsetzung der Biodiversitätsstrategie. Gleichzeitig werden Schutzgebiete in den Alpen zerstückelt, geschwächt, abgewertet. Wo hapert es?

Weiterlesen...

CIPRA Österreich-Jahresfachtagung im Bergsteigerdorf Lunz am See „Die Alpenkonvention und die Region der Niederösterreichischen Randalpen - Möglichkeiten der Nachhaltigen Regionalentwicklung“

16.10.2015
CIPRA Österreich-Jahresfachtagung im Bergsteigerdorf Lunz am See „Die Alpenkonvention und die Region der Niederösterreichischen Randalpen - Möglichkeiten der Nachhaltigen Regionalentwicklung“

Die diesjährige Jahresfachtagung von CIPRA Österreich in Lunz am See hat sich eingehend mit den Herausforderungen von peripheren Alpenregionen befasst. Aufgrund einer immer stärkeren Konzentration von Agglomerationsräumen in den Gunstlagen, kommen auf die peripheren Räume in naher Zukunft große Veränderungen und Herausforderungen zu oder sind bereits im Gange. Auch in Österreich sind zahlreiche Regionen von Abwanderung, einem starken demographischen Wandel, einer fehlenden Versorgungssicherheit (Medizin, Nahversorgung, Erreichbarkeit, usw.) betroffen.

Weiterlesen...

Foto- und Filmwettbewerb „Am Fluss dahoam“

09.10.2015
Foto- und Filmwettbewerb „Am Fluss dahoam“

Im Rahmen des Hotspotprojekts „Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze“ veranstaltet der WWF Deutschland den Foto- und Filmwettbewerb „Am Fluss dahoam“.

Weiterlesen...

Protest vor der bayer. Staatskanzlei

07.10.2015
Protest vor der bayer. Staatskanzlei

Hände weg vom Alpenplan - unter diesem Motto haben am 6. Oktober 2015 über 100 Naturschützer aus den Mitgliedsorganisationen von CIPRA Deutschland vor der Staatskanzlei in München eine Protestaktion durchgeführt. CIPRA Deutschland kämpft für den uneingeschränkten Erhalt des Alpenplans mit seiner Schutzzone C.

Weiterlesen...

Oh...

30.09.2015

Die Alpengletscher ermöglichen Skispass im Hochsommer, versorgen Dörfer und Städte mit Trinkwasser und sind Lebensraum für den Gletscherfloh.

Weiterlesen...

Rückendeckung für die Alpenflüsse

30.09.2015
Rückendeckung für die Alpenflüsse

Ein europäisches Rechtsurteil stärkt den Schutz der Alpenflüsse. Ausnahmebewilligungen für Wasserkraftwerke oder Beschneiungsanlagen sind jetzt schwieriger zu bekommen. Politiker laufen Sturm.

Weiterlesen...

Kein Pardon für Umweltkriminalität

30.09.2015
Kein Pardon für Umweltkriminalität

Wer die Umwelt schädigt, muss neuerdings in Italien mit bis zu 15 Jahren Haft rechnen. Umweltgesetzgebung war auch ein Anliegen des CIPRA-Mitbegründers Wolfgang Burhenne. Er wird mit einer Biografie gewürdigt.

Weiterlesen...

Wolf oder Leben!

30.09.2015
Wolf oder Leben!

Der Schutzstatus des Wolfs wird immer vehementer in Frage gestellt. Französische Schafhalter haben die Diskussion mit einer Geiselnahme weiter angefacht. Die Bergbevölkerung indes ist gespalten.

Weiterlesen...

Demo gegen die Erschließung des Riedberger Horns

24.09.2015
Demo gegen die Erschließung des Riedberger Horns

Unter dem Motto "Hände weg vom Alpenplan - Rettet das Riedberger Horn" lädt CIPRA Deutschland und seine Mitgliedsorganisationen zur Demo am 06. Oktober, 11.30 in München vor der bayerischen Staatskanzlei ein.

Weiterlesen...

Ein regionales Austauschsystem

05.10.2015
Ein regionales Austauschsystem

Um die biologische Vielfalt zu sichern, müssen die Leistungen der Natur besser in Wert gesetzt werden. Dies bedingt eine verstärkte territoriale Zusammen­arbeit, vor allem zwischen Metro­polen und Berggebieten. Darauf zielt die CIPRA ab mit ihrer Beteiligung an internationalen Aktivitäten.

Weiterlesen...

Niederösterreich übernimmt österreichweit Vorreiterrolle im Gewässerschutz

21.07.2015

• Ausweisung von Tabuzonen für Kraftwerksbau und sonstige Wassernutzungen in NÖ beispielhaft für nachhaltigen Gewässerschutz • Neues Regionalprogramm sichert Zukunft der niederösterreichischen Bäche und Flüsse

Weiterlesen...

Standpunkt: Kostenwahrheit für erneuerbare Energien

08.07.2015
Standpunkt: Kostenwahrheit für erneuerbare Energien

Im Zuge der Energiewende sollen die Alpen mehr erneuerbare Energie produzieren – oft zu Lasten von Natur und Landschaft. Kosten und Nutzen müssen objektiv gegeneinander abgewogen werden, fordert Aurelia Ullrich-Schneider von CIPRA International.

Weiterlesen...

Val Müstair verliert Unesco-Biosphären-Label

08.07.2015
Val Müstair verliert Unesco-Biosphären-Label

Zwei von drei Gemeinden im Unterengadin sagen Nein zu einer Pufferzone am Schweizer Nationalpark. Val Müstair hat das Nachsehen.

Weiterlesen...

Vielfalt schafft Lebensqualität

08.07.2015
Vielfalt schafft Lebensqualität

Frankreich tut einen wichtigen Schritt für den Schutz der Tiere, Pflanzen und Lebensräume: Anfang 2016 nimmt die nationale Agentur für Biodiversität ihre Arbeit auf.

Weiterlesen...

Richtiger Umgang mit Problembären

08.07.2015
Richtiger Umgang mit Problembären

Leben Mensch und Bär im gleichen Gebiet, kommt es zwangsläufig zu Begegnungen und auch zu Konflikten, so kürzlich im Trentino. Was in solchen Fällen zu tun ist, weiss ein Bericht der EU-Umweltkommission.

Weiterlesen...

Oh...

08.07.2015

... wir BewohnerInnen der Alpen waren schon immer ein gerissenes Völkchen, das es faustdick hinter den Ohren hat.

Weiterlesen...

Gewinn für Landschaftsschutz

07.04.2015
Gewinn für Landschaftsschutz

Der umstrittene Windpark am Sattelberg auf dem Brenner wurde in zweiter und letzter Instanz vom Staatsrat in Rom abgelehnt.

Weiterlesen...

Welchen Schutz brauchen Schutzgebiete?

07.04.2015
Welchen Schutz brauchen Schutzgebiete?

Die Alpen sind ein Hort biologischer Vielfalt. In Zukunft wird diese Bedeutung noch zunehmen, wenn steigende Temperaturen das Überleben für viele Arten in niedrigeren Lagen gefährden.

Weiterlesen...

Verlagerung auf den Weg bringen

03.06.2015
Verlagerung auf den Weg bringen

Österreich gibt grünes Licht für den Bau eines umstrittenen Bahntunnels. Zugleich hat das Schweizer Bundesamt für Verkehr zwei Berichte veröffentlicht, die nahe legen, dass die Verlagerung der Güter auf die Schiene auch ohne grosse Infrastrukturprojekte gelingen kann.

Weiterlesen...

Sloweniens Umweltszene darbt

03.06.2015
Sloweniens Umweltszene darbt

Den slowenischen Umweltorganisationen gehen die Mittel aus. Zum einen knausert der Staat, zum anderen versiegen ausländische Geldquellen. Nun gehen sie in die Offensive.

Weiterlesen...

Wie nachhaltig sind Skigebiete wirklich?

03.06.2015
Wie nachhaltig sind Skigebiete wirklich?

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) hat nach vorbildlichen Skigebieten in den Alpen gesucht und jetzt eine Liste guter Beispiele präsentiert. Warum Umweltorganisationen darin bloss ein Feigenblatt und ein Instrument zur Rechtfertigung neuer Pisten und Aufstiegsanlagen sehen.

Weiterlesen...

Veränderung anstossen für lebenswerte Alpen

03.06.2015
Veränderung anstossen für lebenswerte Alpen

Was braucht es für ein gutes Leben in den Alpen? Welche Veränderungen auf gesellschaftlicher und politischer Ebene sind dafür notwendig? Am 25. und 26. September 2015 gibt es Antworten bei der CIPRA-Jahresfachtagung in Ruggell/LI.

Weiterlesen...

Der wahre Schatz der Alpen

03.06.2015
Der wahre Schatz der Alpen

Ein Schweizer Energieproduzent wird für den gelungenen Kompromiss zwischen Schutz und Nutzen eines Gewässers ausgezeichnet. Der Oberallgäuer Landrat genehmigt den Bau eines Kleinkraftwerks in einem mehrfach geschützten Gebiet über den Kopf seiner Behörden hinweg. Zwei Beispiele für das Spannungsfeld Naturschutz und Energiewende.

Weiterlesen...

Wie effizient schützt die EU die Natur?

03.06.2015
Wie effizient schützt die EU die Natur?

Die EU überprüft derzeit ihre Richtlinien zum Naturschutz. Umweltverbände befürchten eine Verwässerung der Schutzbestimmungen, auch mit Folgen für die Alpen.

Weiterlesen...

Grenoble ersetzt Werbetafeln durch Bäume

03.06.2015
Grenoble ersetzt Werbetafeln durch Bäume

Die französische Stadt Grenoble lässt rund 300 Werbetafeln entfernen und stattdessen Bäume pflanzen, für mehr Grün, Kreativität und Zugehörigkeitsgefühl. Eine Premiere in Europa.

Weiterlesen...

Ausstellung „Von blauen Ziegen und schwarzen Schweinen“ vor vollem Haus eröffnet

01.06.2015
Ausstellung „Von blauen Ziegen und schwarzen Schweinen“ vor vollem Haus eröffnet

"Von blauen Ziegen und schwarzen Schweinen - Eine Ausstellung über eine Reise quer durch die Alpen zu den letzten ihrer Art" lautet der Titel der sehenswerten Fotoausstellung von Günter Jaritz, die gestern Abend am 27. Mai 2015 im Tirolerhof im Tiergarten Schönbrunn ihre Vernissage feierte. Die Ausstellung ist noch bis 21. Juni im Tirolerhof zu bewundern.

Weiterlesen...

40 Jahre CIPRA Österreich – Vortrag und Buchvorstellung von Prof. Werner Bätzing

19.05.2015
40 Jahre CIPRA Österreich – Vortrag und Buchvorstellung von Prof. Werner Bätzing

Das 40jährige Bestehen von CIPRA Österreich wurde am 28. April 2015 mit einem interessanten Vortrag des bekannten Alpenforschers Prof. Werner Bätzing in den Räumlichkeiten des Tiroler Landhauses mit 150 Weggefährten und Alpenfreunden feierlich begangen.

Weiterlesen...

Das Bodenschutzprotokoll der Alpenkonvention – Bedeutung und Anwendung

06.05.2015
Das Bodenschutzprotokoll der Alpenkonvention – Bedeutung und Anwendung

Rückblick: Workshop der Rechtsservicestelle Alpenkonvention bei CIPRA Österreich

Weiterlesen...

Broschüre & Handbuch "Natura 2000 und Wald" ab sofort erhältlich

06.05.2015

Die Broschüre Natura 2000 im Wald liefert eine kompakte und anschauliche Darstellung der wichtigsten Themenfelder zu Natura 2000. Sie soll den Lesern einen verständlichen Überblick über Ziele, Funktionsweise und Umsetzung von Natura 2000 im Wald geben sowie die Bedeutung der natürlichen Vielfalt in Österreichs Wälder näher bringen.

Weiterlesen...

Stille im Ruhegebiet Kalkkögel

29.04.2015
Stille im Ruhegebiet Kalkkögel

Es gibt keine Verbindung der Skigebiete über die Kalkkögel. Das sagt die Alpenkonvention und nun auch Tirols Landeshauptmann. Jetzt ist die Tourismusindustrie in grosser Aufregung.

Weiterlesen...

Oh...

29.04.2015

… der Biber, ein grosser, träger und plumper Nager?

Weiterlesen...

Junge Ideen für «Meine Grünen Alpen»

24.03.2015
Junge Ideen für «Meine Grünen Alpen»

Was braucht es, damit die AlpenbewohnerInnen Verantwortung übernehmen für ihren Lebensraum? Die TeilnehmerInnen des Jugendparlaments zur Alpenkonvention in Kamnik/S fanden Antworten.

Weiterlesen...

Standpunkt: Für eine lösungsorientierte Wolfspolitik

24.03.2015
Standpunkt: Für eine lösungsorientierte Wolfspolitik

Eben erst haben sich vermehrt Wölfe in den Schweizer Alpen gezeigt und eine erste Rudelbildung im Raum Calanda bei Chur konnte beobachtet werden. Jetzt soll in der Schweiz der Wolfsschutz gelockert werden. Hans Weber, Geschäftsführer von CIPRA Schweiz, warnt vor Schnellschüssen.

Weiterlesen...

Energie und Natur in den Alpen: ein Balanceakt

24.03.2015
Energie und Natur in den Alpen: ein Balanceakt

Wie schaffen wir den Spagat zwischen erneuerbarer Energieproduktion und Naturschutz in den Alpen? Die Schlusstagung von recharge.green gibt Antworten. Sie findet vom 20. bis 21. Mai 2015 in Sonthofen/D statt und wird von der CIPRA organisiert.

Weiterlesen...

Birkhuhn statt Skifahrer

24.03.2015
 Birkhuhn statt Skifahrer

Die Skigebiete am Riedberger Horn sollen nicht verbunden werden. Die bayerische Umweltministerin spricht sich gegen das Vorhaben und damit für die Einhaltung des Deutschen Alpenplans aus. Für CIPRA Deutschland ist das ein grosser Erfolg.

Weiterlesen...

Alpweiden: überteuerte Pacht und doch ungenutzt

24.03.2015
Alpweiden: überteuerte Pacht und doch ungenutzt

Bäuerliche Kleinbetriebe in den italienischen Alpen geraten in Bedrängnis: landwirtschaftliche Grossbetriebe im Flachland betreiben Spekulation mit Alpweiden.

Weiterlesen...

Bus und Bahn in der Alpe-Adria-Region bewegt

24.03.2015
Bus und Bahn in der Alpe-Adria-Region bewegt

Der öffentliche Verkehr zwischen Italien, Österreich und in Slowenien bewegt sich vorwärts. Was es mit sich bringt, wird sich weisen.

Weiterlesen...

Alleingang der Schweizer Berggebiete

24.03.2015
Alleingang der Schweizer Berggebiete

Der Schweizer Bundesrat hat seine Strategie für die Raumentwicklung in den Berggebietenveröffentlicht. Die Gebirgskantone reagieren prompt. Mit einer eigenen Formulierung.

Weiterlesen...

Grüne Korridore überwinden Grenzen

24.03.2015
Grüne Korridore überwinden Grenzen

Mit einer neuen grenzübergreifenden Pilotregion fördert die Alpenkonvention einen umfassenden Naturschutz. Denn Tiere und Pflanzen machen nicht an Staatsgrenzen Halt. Das weiss auch Alparc.

Weiterlesen...

Allianz für gute Luft

24.03.2015
Allianz für gute Luft

Der Staat muss endlich handeln. Das fordern Bürgermeister, Gemeindeverbände und Umweltorganisationen in den französischen Alpen – denn die Gesundheit der Bewohner ist gefährdet.

Weiterlesen...

Mehr als nur nachhaltiger Tourismus

24.03.2015
Mehr als nur nachhaltiger Tourismus

Es gibt Kriterien für naturnahen Tourismus in den Alpen. Ein Buch macht diese greifbar. Die Umsetzung ist ein anderes Kapitel.

Weiterlesen...

Bauverbot am Riedberger Horn

20.03.2015
Bauverbot am Riedberger Horn

Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf erteilt dem Ausbau des Skigebietes Riedberger Horn eine Absage. Naturnaher Tourismus soll die Alternative sein.

Weiterlesen...

Alpenplan am Riedberger Horn gefährdet

12.03.2015
Alpenplan am Riedberger Horn gefährdet

Im Oberallgäu am Riedberger Horn (Balderschwang-Grasgehren) laufen seit Herbst 2014 Planungen und Anhörungsverfahren für neue Liftanlagen und Skipisten. Um den Neubau realisieren zu können, droht ein Abweichen vom Alpenplan in der Schutzzone C mit einem „Zielabweichungsverfahren“. Bislang ist die Schutzzone C eine Tabuzone für Lifte und Pisten. Sie ist dem naturnahen Tourismus vorbehalten. Sollte die Planung umgesetzt werden, so wäre nach 40 Jahren unveränderter Gültigkeit der Alpenplan mit einem Präzedenzfall ausgehebelt. Zudem ist der wertvollste Birkhuhn-Bestand im Allgäu gefährdet und es sind Murenabgänge auf die Riedbergpaßstraße zu befürchten.

Weiterlesen...

CIPRA Österreich hält fest: Alpenkonvention lässt Erschließung der Kalkkögel nicht zu

01.12.2014
CIPRA Österreich hält fest: Alpenkonvention lässt Erschließung der Kalkkögel nicht zu

Das Ruhegebiet Kalkkögel besteht seit 1983 und kann als ein alpines Naturjuwel vor den Toren der Landeshauptstadt und Alpenkonventionsstadt Innsbruck bezeichnet werden.

Weiterlesen...

Unersetzbare Kronjuwelen der alpinen Natur alpenweit unter Druck

11.02.2015
Unersetzbare Kronjuwelen der alpinen Natur alpenweit unter Druck

Als ein besonders negatives Charakteristikum des abgelaufenen Jahres 2014 wird der Angriff einer nimmersatten Seilbahnindustrie auf die Schutzgebiete in Erinnerung bleiben.

Weiterlesen...

Gesucht: nachhaltige Gebäude mit Modellcharakter

05.02.2015
Gesucht: nachhaltige Gebäude mit Modellcharakter

Zum dritten Mal loben die Schweiz und Liechtenstein gemeinsam mit der CIPRA den internationalen Architekturpreis «Constructive Alps» aus. Der Aufwand für die Teilnahme ist gering, die Ambitionen des Preises gross: Die Alpen sollen Modellregion für Klimaschutz und gutes Leben werden.

Weiterlesen...

Kein Aufatmen in den Alpenregionen

05.02.2015
Kein Aufatmen in den Alpenregionen

Die EU-Grenzwerte für Stickoxide werden in Südtirol massiv überschritten, wie CIPRA Südtirol bemängelt. Es besteht akuter Handlungsbedarf, auch in anderen Alpenregionen.

Weiterlesen...

Schlechte CO2-Bilanz für Brennerbasis-Tunnel

05.02.2015
Schlechte CO2-Bilanz für Brennerbasis-Tunnel

Bau und Betrieb des Brennerbasis-Tunnels verursachen viel CO2. Unter den heutigen Voraussetzungen bringt das grosse Infrastrukturprojekt keine Entlastung für das Klima, so das Fazit einer Studie. Sie benennt, wer handeln muss.

Weiterlesen...

Chamonix ist «Alpenstadt des Jahres 2015»

05.02.2015
Chamonix ist «Alpenstadt des Jahres 2015»

Die «Hauptstadt des Alpinismus» am Fusse des höchsten Bergs der Alpen, Chamonix-Mont-Blanc, trägt den Titel «Alpenstadt des Jahres 2015». Die Stadt erhält die Auszeichnung vor allem für ihre Politik im Natur- und Klimaschutz.

Weiterlesen...

Die Biber sind los

05.02.2015
Die Biber sind los

Der Biber zählt europaweit zu den besonders geschützten Tierarten. Auch in Liechtenstein soll er bald einen guten Schutzstatus erhalten. Denn es gibt zunehmend Konflikte mit den aktiven Tieren.

Weiterlesen...

Kürzere Winter erfordern neue Rezepte

05.02.2015
Kürzere Winter erfordern neue Rezepte

Die Auswirkungen der Klimaerwärmung in den Alpen sind spürbar. Alternativen zum derzeitigen Skizirkus sind gefragt.

Weiterlesen...

Oh...

05.02.2015

... es war einmal ein reizendes, liebesvolles Mädchen.

Weiterlesen...

Energiewende auf Kosten der Umwelt

25.11.2014
Energiewende auf Kosten der Umwelt

Eine Gesetzesänderung begünstigt den Wasserkraftausbau in Tirol. Erste Projekte sind in der Pipeline. Die Natur hat das Nachsehen.

Weiterlesen...

Brücke ins Nirgendwo

25.11.2014
Brücke ins Nirgendwo

Der Trend, die Bergwelt in Szene zu setzen, ist nicht neu. Immer öfter jedoch werden nutzlose Infrastrukturen des reinen Spektakels wegen in die Landschaft gesetzt. Zwei Beispiele aus der Schweiz.

Weiterlesen...

Binding-Preis geht an Umweltaktivist und Filmemacher

25.11.2014
Binding-Preis geht an Umweltaktivist und Filmemacher

Ulrich Eichelmann setzt sich für den Erhalt der letzten intakten europäischen Fliessgewässer ein. Er wurde dafür mit dem 29. Binding-Preis geehrt.

Weiterlesen...

Unzeitgemässer Wintertourismus alpenweit

25.11.2014
Unzeitgemässer Wintertourismus alpenweit

Trotz steigenden Temperaturen und fragwürdiger Wirtschaftlichkeit rüsten manche Alpenregionen im Wintersport auf. Wer bezahlt die Zeche?

Weiterlesen...

Verkehrsverlagerung: ein Schritt vor, einer zurück

25.11.2014
Verkehrsverlagerung: ein Schritt vor, einer zurück

Die Alpentransitbörse erhält Schützenhilfe der Parlamente in Tirol, Südtirol und Trentino. Zugleich wird in Frankreich die „Ökosteuer“ für den Gütertransport auf der Strasse fallen gelassen. Zwei Beispiele dafür, wie die Alpenstaaten getrennte Wege gehen

Weiterlesen...

Neue Produkte aus dem Projekt Komm-Natura

10.11.2014
Neue Produkte aus dem Projekt Komm-Natura

Buch "Die Sicht der Anderen" und 15 Kurzfilme

Weiterlesen...

Aufwind für Bürgerinitiativen

01.10.2014
Aufwind für Bürgerinitiativen

David gegen Goliath. Die Geschichte zweier Bürgerinitiativen, die eine internationale Diskussion losgetreten haben: Dürfen BürgerInnen mitentscheiden, wenn Pestizide und Abgase ihre Lebensqualität verschlechtern?

Weiterlesen...

Standpunkt: Grossräumig denken, kleinräumig handeln

01.10.2014
Standpunkt: Grossräumig denken, kleinräumig handeln

Die ökologische Vernetzung führt durch Räume, die von vielen beansprucht werden. Warum Politik und Verwaltung mit Instrumenten der Raumplanung eigentlich das Potential hätten, die Vielfalt der Arten und alpinen Landschaften zu sichern, sagt Aurelia Ullrich-Schneider, Projektleiterin für Biodiversität und Landschaft bei CIPRA International.

Weiterlesen...

Die Alpen jenseits der Krise

01.10.2014
Die Alpen jenseits der Krise

LandwirtInnen, TouristikerInnen und UnternehmerInnen im piemontesischen Susatal gehen neue Wege. Warum das Tal und seine Menschen für andere Alpenregionen ein Vorbild sein könnte, diskutierte kürzlich CIPRA Italien mit den Teilnehmern der „alpinen Entwicklungswerkstatt“.

Weiterlesen...

Klimawandel trifft Alpen besonders

01.10.2014
Klimawandel trifft Alpen besonders

Die Erderwärmung setzt den Alpen besonders zu. Was das für Österreich genau bedeutet, steht in Europas erstem nationalem Bericht zum Klimawandel.

Weiterlesen...

Gaspipeline bedroht Sloweniens Alpen

01.10.2014
Gaspipeline bedroht Sloweniens Alpen

Die slowenische Stadt Kranjska Gora macht gegen eine Fernleitung mobil, die russisches Erdgas nach Europa bringen soll. Jetzt wird geprüft, ob es ein Referendum gibt.

Weiterlesen...

Naturschutz ist ökonomisch

01.10.2014
Naturschutz ist ökonomisch

Schutzgebiete beflügeln die Wirtschaft, bringen mehr Jugendliche in die Region und mehr Frauen in die Führungsetagen der Unternehmen. Das ist das Fazit einer gemeinsamen Studie des italienischen Umweltministeriums und der Handelskammer.

Weiterlesen...

Oh...

01.10.2014

…wir haben eine neue Heldenfabrik, die den Alpen einen Bärendienst erweist: das Trentino.

Weiterlesen...

Vermitteln zwischen Mensch und Raubtier

26.08.2014
Vermitteln zwischen Mensch und Raubtier

Die grossen Raubtiere Bär, Wolf und Luchs sind in Europa wieder auf dem Vormarsch. Dies bringt immer öfter Konflikte zwischen Mensch und Tier mit sich – vor allem im Alpenraum. Die gebietsübergreifende Koordination kann zum harmonischen Zusammenleben beitragen.

Weiterlesen...

Wie Politik Biodiversität ermöglichen kann

25.08.2014
Wie Politik Biodiversität ermöglichen kann

Von 13. bis 15. Oktober 2014 dreht sich in Chambéry/F alles um die Möglichkeiten zur Förderung der Biodiversität von der internationalen bis zur lokalen Ebene. Die Tagung «Wie Politik Biodiversität ermöglichen kann» präsentiert zudem die Ergebnisse aus dem Projekt greenAlps.

Weiterlesen...

Grüne und schwarze Flaggen für die Alpen

25.08.2014
Grüne und schwarze Flaggen für die Alpen

Auch dieses Jahr zeichnete Italiens grösste Umweltorganisation Legambiente Gemeinden, Vereine und Bürgerinitiativen mit grünen oder schwarzen Flaggen aus. Prämiert wurden vorbildhafte Initiativen sowie auch Negativbeispiele.

Weiterlesen...

Drohende Invasion der Schneemobile in Frankreich

25.08.2014
Drohende Invasion der Schneemobile in Frankreich

Zukünftig können französische Bergrestaurants ihre Gäste bis spät in die Nacht per Schneemobil transportieren. Dafür sorgt ein neuer Gesetzesentwurf. Umweltorganisationen wollen dies verhindern.

Weiterlesen...

Bucherscheinung: „Praxishandbuch zur Wiederbelebung von Almen mit Schafen"

16.07.2014
Bucherscheinung: „Praxishandbuch zur Wiederbelebung von Almen mit Schafen"

Innovatives Almmanagement durch gezielte Beweidung mit Schafen zur nachhaltigen Bewirtschaftung der alpinen Kulturlandschaft

Weiterlesen...

Oh...!

09.07.2014

... es ist eine ausgesprochene Sauerei!

Weiterlesen...

Von Schutzinseln zu Regionalmanagern

09.07.2014
Von Schutzinseln zu Regionalmanagern

Der Schweizer Nationalpark im Kanton Graubünden wird 100 Jahre alt. Der erste Nationalpark in den Alpen ist immer noch ein Vorzeigemodell. Doch um den Zustand der Schutzgebiete steht es nicht zum Besten.

Weiterlesen...

Irrwege und Auswege der Wasserkraft

11.06.2014
Irrwege und Auswege der Wasserkraft

An den Alpenflüssen entstehen zahlreiche neue Kraftwerke. Warum es in Österreich für die Energiewende gar nicht so viele bräuchte, ein Nein zum Kraftwerk am grössten Wasserfall Europas nicht über die Zerstörung der letzten intakten Gewässer hinwegtäuschen darf, und ein Megaprojekt in Frankreich gut für die Umwelt ist.

Weiterlesen...

Standpunkt: Alpine Tresoren erhalten

11.06.2014
Standpunkt: Alpine Tresoren erhalten

Von Slowenien bis Frankreich schlummern Dutzende Erschliessungsprojekte in den Schubladen der Investoren. Umso wichtiger ist es, zu den bestehenden Schutzgebieten zu stehen, findet Katharina Conradin, Vorstandsmitglied von CIPRA International und Geschäftsführerin von Mountain Wilderness Schweiz.

Weiterlesen...

Oh...

10.06.2014

... eigentlich lässt sich alles einfach, flink, klima- und umweltfreundlich per Zug transportieren. Zumindest bisher.

Weiterlesen...

Kleine und feine Bergsteigerdörfer zum Genießen und Verweilen

02.06.2014
Kleine und feine Bergsteigerdörfer zum Genießen und Verweilen

Das 16. Buch der Serie “Alpingeschichte kurz und bündig” ist erschienen.

Weiterlesen...

Berglandwirtschaft & EU-Agrarpolitik

15.01.2013

15.01.2013 - In diesem Jahr werden die Weichen für die künftige Ausrichtung der europäischen Agrarpolitik gestellt. Ein breites Bündnis von Landwirten, Naturschützern und Bürgern will daher am 19. Januar 2013 vor das Kanzleramt in Berlin ziehen, um eine Abkehr von der derzeitigen industrialisierten Landwirtschaft zu fordern.

Weiterlesen...

Allgäu: Tuberkulose bei Rindern und Rotwild

16.01.2013

16.01.2013 - Im vergangen Herbst traten erste Fälle von Rinder-TBC im Landkreis Oberallgäu auf. Das Landratsamt hat daraufhin eine Reihenuntersuchung aller Rinderbestände angeordnet.

Weiterlesen...

Finanzielle Förderung der ökologischen Berglandwirtschaft gefordert

22.05.2014

23.01.2013 - Heute und am 24. Januar 2013 tagt der Agrarausschuss des Europaparlaments. Derzeit sieht es so aus, als ob alle Ansätze der EU-Kommission für eine ökologischere Berglandwirtschaft zurückgewiesen würden. Naturschutzverbände fordern eine Differenzierung der Höhe der Fördergelder.

Weiterlesen...

50 Jahre Gletscherforschung

30.01.2013

30.01.2013 - Seit Januar 1963 führt die Kommission für Glaziologie (Bayerische Akademie der Wissenschaften) Untersuchungen am Vernagtferner in den Ötztaler Alpen. Anlässlich des 50-jährigen Gründungsjubiläums wird im Rahmen eines Symposiums über den Zusammenhang zwischen Klima und Gletscherverhalten berichtet sowie deren Bedeutung für die aktuelle Klimafolgenforschung erläutert.

Weiterlesen...

Wasserversorgung nicht privatisieren!

01.02.2013

01.02.2013 - Die Alpen sind das Wasserschloss Europas: Trinkwasser für München aus der Loisach, Wasser aus dem Po für die Landwirtschaft Italiens. Der Zugang zu Wasser ist daher von der UN zum Menschenrecht erklärt worden.

Weiterlesen...

Bayerische Berglandwirtschaft – Triff Deinen EU-Abgeordneten

06.02.2013

06.02.2013 - Tu etwas für eine nachhaltige Berglandwirtschaft in Bayern! Die EU-weite Aktion „Go MAD“ (Go meet a Deputy!) der Kampagne „Meine Landwirtschaft“ ruft alle Bürger und Bürgerinnen Europas auf, sich aktiv in den Prozess Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) einzuschalten.

Weiterlesen...

Saalforste erneut unter Erschließungsdruck

08.02.2013

08.02.1013 - Seit über 20 Jahren kommt immer wieder die Forderung nach Skiliften rund um das Sonntagshorns in den Saalforsten (Grenzgebiet Bayern-Salzburg im Chiemgau) auf. Eine Skischaukel vom Heutal auf die Winklmoosalm soll die Rettung des Wintertourismus sein.

Weiterlesen...

Pumpspeicherkraftwerk am Jochberg?

08.02.2013

08.02.2013 - Für Aufregung sorgen Pläne für den Bau eines Pumpspeicherkraftwerkes oberhalb des Walchensees am Jochberg im Landkreis Bad Tölz Wolfratshausen. Der Jochberg zählt zu den beliebtesten oberbayerischen Wanderzielen und ist vor allem für Kinder geeignet. Die Mitgliedsverbände der Alpenschutzkommisson CIPRA Deutschland stehen den Plänen sehr kritisch gegenüber und lehnen den Bau beim heutigen Stand der Kenntnisse ab.

Weiterlesen...

Film „Berghexen und Feuersalamander“

13.02.2013

13.02.2013 - Die Alpen sind der europäische hotspot für Artenvielfalt: Hier leben rund 43‘000 Tier- und Pflanzenarten! Mit einem soeben veröffentlichten Kurzfilm zeigt die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA beispielhaft auf, wie Gemeinden Massnahmen umsetzen können, damit diese Wirkung für Tiere und Pflanze erzielen.

Weiterlesen...

Kürzungen im Agrarumweltprogramm

13.02.2013

13.02.2013 - Beim EU-Sondergipfel am 7. und 8. Februar wurde der EU-Finanzrahmen der Landwirtschaft für die Jahre 2014 bis 2020 beschlossen. Damit wurden wichtige Weichen auch für die Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2014 gestellt. Von Umweltverbänden werden die beschlossenen Kürzungen des Budgets für die zweite Säule der EU-Agrarpolitik stark kritisiert.

Weiterlesen...

Untersuchungen Rinder-TBC auf den gesamten bayerischen Alpenraum ausgeweitet

07.03.2013

07.03.2013 - CIPRA Deutschland fordert angesichts der vermehrt auftretenden TBC-Fälle im Allgäu, dass bei den Reformen zur EU-Agrarpoltik den Forderungen der Umweltverbände nach einer Förderung einer umwelt- und naturverträglichen Berglandwirtschaft Folge geleistet wird.

Weiterlesen...

Mitmachen: Für gesunde Lebensmittel in Europa abstimmen!

08.03.2013

08.03.2013 - Mitte März 2013 entscheidet das Europäische Parlament über die Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) ab 2014. Leider hat der Agrarausschuss des Europaparlaments im Januar 2013 mehrheitlich gegen das Greening der GAP (=ökolog. Aspekte der Reform) beschlossen.

Weiterlesen...

CIPRA-Jahresfachtagung: "Wassertrog Alpen"

09.08.2013

09.08.2013 - Trinkwasser, Schnee, Strom: Das blaue Gold der Alpen ist begrenzt und deshalb heiss begehrt. Die CIPRA fragt an ihrer Jahresfachtagung im Oktober 2013 in Bozen/I, wer Recht auf diese natürliche Ressource hat und die Verantwortung dafür trägt.

Weiterlesen...

BN-Studie zur Gefährdung des Bergwald

18.08.2013

18.08.2013 - Eine neue Studie des BUND Naturschutz in Bayern (BN) zeigt, dass die Bundeswaldgesetzänderung 2010 schlimme Folgen für den Bergwald in den bayerischen Alpen hat.

Weiterlesen...

recharge green - Internationale Konferenz Brig 12.-13.11.2013

31.10.2013

23.9.2013 - Wie viel Energie wird in den Alpen derzeit aus Wasser- und Windkraft, Biomasse und von der Sonne gewonnen? Wie viel wäre theoretisch möglich und welches Ausmass der Nutzung erneuerbarer Energien ist vertretbar?

Weiterlesen...

Skitourismus als Nimmersatt

10.06.2014
Skitourismus als Nimmersatt

Gigantische Speicherbecken, Heere von Schneekanonen, heimliche Rodungen. Der Ausbau der Skigebiete wird in allen Alpenländern vorangetrieben – mit fragwürdigen Methoden und Konzepten. Drei Beispiele.

Weiterlesen...

Standpunkt: Wasserkraft - Kein Endausbau!

13.05.2014
Standpunkt: Wasserkraft - Kein Endausbau!

Bewahren wir die letzten unverbauten Alpenflüsse, fordert Claire Simon, Geschäftsführerin von CIPRA International. Die Energiewende muss auf einer Reduktion des Energieverbrauchs und der Optimierung bestehender Anlagen basieren.

Weiterlesen...

Auf der Suche nach Antworten auf die Ressourcenknappheit

10.06.2014
Auf der Suche nach Antworten auf die Ressourcenknappheit

Ressourcen sind endlich, auch die in den Alpen. Wie sehen Lösungen für ein gutes Leben aus, die nicht auf immer mehr Verbrauch angewiesen sind? Antworten dazu im November 2014 an der CIPRA-Jahresfachtagung in Annecy/F.

Weiterlesen...

Was die Alpen von Europa wollen

13.05.2014
Was die Alpen von Europa wollen

Im Mai 2014 bestimmen die UnionsbürgerInnen ihre Vertretung im EU-Parlament. Wohin Europa gehen soll, das haben mehrere Organisationen aus den Alpen für die zukünftigen Abgeordneten notiert. Warum diese Forderungen auch für die Europäische Strategie für den Alpenraum gelten.

Weiterlesen...

Keine Verbesserung für Mensch und Natur

13.05.2014
Keine Verbesserung für Mensch und Natur

Welche Auswirkungen hat der Brennerbasistunnel auf Gesundheit und Lebensqualität der Bevölkerung? Sieben Jahre hat es gebraucht, bis die Öffentlichkeit eine Antwort auf diese Frage bekommen hat. Die Inhalte einer bisher unter Verschluss gehaltenen Studie zeigen warum.

Weiterlesen...

Die geschönte Klimabuchhaltung der Schweiz

13.05.2014
Die geschönte Klimabuchhaltung der Schweiz

Das Schweizer Umweltministerium zog kürzlich eine positive Bilanz zum Klimaschutz: Kyoto-Ziel erreicht. Doch eine eben erschienene Studie zu den Folgen der Erderwärmung in der Schweiz kommt zu einem anderen Schluss.

Weiterlesen...

Dicke Luft in den Alpen

10.06.2014
Dicke Luft in den Alpen

Es steht schlecht um die Luft in vielen Alpentälern. Warum die Gesundheit vieler Menschen in der Region Rhône-Alpes gefährdet ist und weshalb weniger Tempo auf der Autobahn Abhilfe schaffen kann.

Weiterlesen...

Der Menschliche Massstab

30.04.2014
Der Menschliche Massstab

Welche Rollen spielt die CIPRA in der internationalen Architekturszene? Köbi Gantenbein über Haltung und Wirkung der CIPRA beim Wettbewerb "Constructive Alps" für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen.

Weiterlesen...

Küken in Frankreich und Österreich

16.04.2014
Küken in Frankreich und Österreich

Im März 2014 schlüpften in den Alpen gleich mehrere Küken eines des grössten und seltensten Greifvogels der Welt. Warum der Nachwuchs der französischen und österreichischen Bartgeier-Pärchen ein Erfolg für die ganzen Alpen ist.

Weiterlesen...

Jugendliche überwinden Grenzen

16.04.2014
Jugendliche überwinden Grenzen

Das Jugendparlament zur Alpenkonvention (YPAC) suchte in Chamonix Lösungen für eine offene Gesellschaft. Politische Bildung und vertiefte Information stehen zuoberst auf der Wunschliste der Teilnehmenden aus allen Alpenländern.

Weiterlesen...

Grenoble wird grün

16.04.2014
Grenoble wird grün

Die EU-Kommission prämierte Grenoble kürzlich als eine der innovativsten Städte Europas. Jetzt bekommt die Stadt als erste grosse Kommune Frankreichs einen grünen Bürgermeister. Wird die grösste Stadt der Alpen zum ökologischen Zentrum?

Weiterlesen...

Green Jobs – eine Strategie aus der slowenischen Krise?

16.04.2014
Green Jobs – eine Strategie aus der slowenischen Krise?

Das EU-Sorgenkind Slowenien kämpft mit einer schwierigen Arbeitsmarktlage und sucht Auswege. Eine Studie zeigt nun, dass der Weg aus der Krise sozial und ökologisch ist.

Weiterlesen...

Ein heisses Thema: Gletscher der Alpen

19.08.2010
Ein heisses Thema: Gletscher der Alpen

Die Alpengletscher auf einen Blick - wie sie entstanden, was sie bewirken, warum sie sich verändern. Die reich bebilderte Publikation "Gletscher der Alpen" beantwortet alle grundlegenden Fragen zu diesem Themenbereich und schaut zudem in die Vergangenheit und in die Zukunft der Alpenriesen.

Weiterlesen...

Infoblätter des Kontinuum-Projekts helfen bei der Umsetzung von Massnahmen zur Lebensraumvernetzung in den Alpen

29.06.2010
Infoblätter des Kontinuum-Projekts helfen bei der Umsetzung von Massnahmen zur Lebensraumvernetzung in den Alpen

Die Initiative Ökologisches Kontinuum unterstützt die Umsetzung von Maßnahmen zur Lebensraumvernetzung vor Ort mit einer neuen Reihe von Infoblättern für lokale Interessenträger in deutscher, französischer und italienischer Sprache. Einige dieser Infoblätter sind bereits online verfügbar.

Weiterlesen...

Ungezähmte Alpen

19.03.2014
Ungezähmte Alpen

Der Bären-Bericht 2013 der Provinz Trient ist da. Er gibt erstmals Einblicke in das Liebesleben von Meister Petz. Auch hat der neue Gefährten bekommen, den Wolf. Doch der gerät in der Schweiz unter Beschuss.

Weiterlesen...

Fracking: der gefährliche Schatz

19.03.2014
Fracking: der gefährliche Schatz

Rund fünf Millionen Menschen trinken täglich Wasser aus dem Bodensee. Pläne zur Energiegewinnung durch Fracking könnten das Reservoir nun gefährden. Der Vorarlberger Landtag und über 7'000 Menschen wehren sich jetzt - auch gegen die laxen EU-Richtlinien.

Weiterlesen...

Gemeindenetzwerk macht Naturschutz

15.04.2014
Gemeindenetzwerk macht Naturschutz

Natur ist grenzenlos. Daher arbeiten jetzt 25 Mitglieder des Gemeindenetzwerks "Allianz in den Alpen" gemeinsam für mehr Biodiversität und Lebensqualität zusammen. Worum es bei den internationalen dynAlp-nature-Projekten geht.

Weiterlesen...

Was kostet Gras?

19.02.2014
Was kostet Gras?

Die Alpen mit ihren Bergen, Flüssen, Almen und Bäumen sind Allgemeingut und stehen allen kostenlos zur Verfügung. Eine Studie zeigt nun Möglichkeiten und Grenzen auf, den Wert des Lebensraums zu berechnen.

Weiterlesen...

Alpenflüsse ohne Wasser

19.02.2014
Alpenflüsse ohne Wasser

Die Arbeitsgemeinschaft der Fischereiverbände warnt: Das per Gesetz bestimmte Restwasser fehlt in vielen Alpenflüssen. Das hat Folgen - nicht nur für Tiere und Pflanzen.

Weiterlesen...

Klimawandel stärkt Steinbock

19.02.2014
Klimawandel stärkt Steinbock

Der "Alpenkönig" profitiert von den steigenden Temperaturen, so eine Schweizer Studie. Der Steinbock ist aber nicht überall Gewinner. In Savoyen wurden rund 200 Tiere geschossen - und weitere Abschlüsse sind für das Frühjahr 2014 geplant.

Weiterlesen...

Oh...

19.02.2014

... wahrscheinlich ist es der kostbarste, ja sogar der bestgeschützte Wein in den Alpen.

Weiterlesen...

Warum Sotschi nicht in den Alpen liegt

29.01.2014
Warum Sotschi nicht in den Alpen liegt

Olympische Winterspiele in den Alpen sind heute kaum mehr möglich. Warum das so ist, welche Erfahrungen Annecy, Salzburg, München oder Graubünden mit einer Kandidatur machten, und was von den Spielen in Turin blieb, hat die CIPRA nun aufgearbeitet.

Weiterlesen...

Erste Pflanzen-Kläranlage für alpine Schutzhütte

29.01.2014
Erste Pflanzen-Kläranlage für alpine Schutzhütte

Im Juni 2014 soll die erste Pflanzenkläranlage im alpinen Hochgebirge in Betrieb gehen. Auf der Garellihütte im ligurischen Naturpark Marguareis wird getestet, was die Natur alles kann. Ein französisch-italienisches Pilotprojekt.

Weiterlesen...

Gentechnik: Unheimlicher Passagier in den Alpen

29.01.2014
Gentechnik: Unheimlicher Passagier in den Alpen

In der Schweiz verbreitet sich genetisch verändertem Raps unkontrolliert aus. Dabei ist dort dessen Anbau und Verfütterung seit 2008 verboten. Wie kommt dieser Raps dorthin, wo er eigentlich gar nicht sein darf?

Weiterlesen...

Wer hat Angst vor dem Wald?

29.01.2014
Wer hat Angst vor dem Wald?

Bereits zum achten Mal wurde der Alpine Schutzwaldpreis verliehen. Zwei preisgekrönte Beispiele inspirieren ganz besonders.

Weiterlesen...

Oh...

29.01.2014

… die Alpen sind deutlich wilder geworden. Ganz besonders im schweizerischen Graubünden.

Weiterlesen...

Staaten verbieten Fracking am Bodensee

13.12.2013
Staaten verbieten Fracking am Bodensee

Trinkwasser ist wertvoller als Erdgas. Darin sind sich die Länder am Alpenrhein einig und formulieren klar ihren Standpunkt zur Erschliessung potenzieller Erdgasressourcen durch Fracking.

Weiterlesen...

Biodiversität: Stress im Hasenkot

13.12.2013
Biodiversität: Stress im Hasenkot

Winterbegeisterte gefährden die Zukunft des Schneehasen in den Alpen. Dafür lieferten ForscherInnen nun erstmals den Beweis - mit einer unkonventionellen Methode.

Weiterlesen...

Aufwind für Schweizer Windkraft

13.11.2013
Aufwind für Schweizer Windkraft

Der Bundesrat will einen Höhenbonus für Windparks im hochalpinen Gebiet und eine Studie kommt zum Schluss, dass AnwohnerInnen von Windparks mehrheitlich für Windenergie sind. Werben für die Energiewende?

Weiterlesen...

Stopp für Brummis am Mont-Blanc-Tunnel

13.11.2013
Stopp für Brummis am Mont-Blanc-Tunnel

Eigentlich dürften ab November 2013 keine Euro-3-Lastwagen durch den Mont-Blanc-Tunnel fahren. Doch Italien und die Gesellschaft, die den Tunnel verwaltet, verweigern die Umsetzung dieser regionalen Luftschutz-Massnahme. Jetzt wehren sich die betroffenen Gemeinden.

Weiterlesen...

Rhein bald Lachsfluss

13.11.2013
Rhein bald Lachsfluss

Vom Atlantik bis in die Alpen: Bis 2020 soll der Rhein wieder zum Lachsfluss werden. Der Wanderfisch soll dann ungehindert bis Basel schwimmen können - kurzfristig mit Hilfe von teils unkonventionellen Massnahmen.

Weiterlesen...

Binding-Preis 2013 für Buchenwald

13.11.2013
Binding-Preis 2013 für Buchenwald

Einer der wichtigsten Naturschutz-Preise geht dieses Jahr an Personen, die sich jahrelang für den Wald stark gemacht haben. Eine Auszeichnung erhalten auch junge und kreative Projekte.

Weiterlesen...

Gemeinsam für den Wolf

13.11.2013
Gemeinsam für den Wolf

Naturparks, Museen, Universitäten und Regionen haben ein alpenweites Projekt auf die Beine gestellt, das den Wolf schützen und das Zusammenleben von Mensch und Meister Isegrim verbessern soll. Das Projekt "Wolf in the Alps" im Überblick.

Weiterlesen...

Neue Organisationen für die Alpen

13.11.2013
Neue Organisationen für die Alpen

Der Herbst bringt eine Plattform für Alpenpioniere und einen österreichischen Ableger von Mountain Wilderness. Was die beiden neuen Alpenorganisationen wollen und wer sie sind.

Weiterlesen...

"Landschaft ist nicht erneuerbar"

17.10.2013
"Landschaft ist nicht erneuerbar"

Ausgepresst wie eine Zitrone - müssen die Alpen noch mehr beitragen zur Energiewende? Kein anderes Thema brannte an der CIPRA-Jahresfachtagung "Wassertrog Alpen" mehr unter den Nägeln als dieses.

Weiterlesen...

Wer schneidert die Makroregion Alpen?

17.10.2013
Wer schneidert die Makroregion Alpen?

Mit dem Projekt "Alpen.Leben" lotet CIPRA Österreich die Rolle der Alpenkonvention für eine makroregionale Strategie aus und stellt die Frage, wer an der Gestaltung dieser EU-Strategie für die Alpen eigentlich mitreden soll.

Weiterlesen...

Energiewende mit Naturschutz versöhnen

17.10.2013
Energiewende mit Naturschutz versöhnen

Wie können die Alpen Quelle für mehr erneuerbare Energien sein und gleichzeitig ihre Lebensqualität und Artenvielfalt bewahren? Mitte November tagen die ProjektpartnerInnen von recharge.green, darunter die CIPRA, in Brig-Glis. Wie die Natur nicht unter die Räder der Energiewende kommt.

Weiterlesen...

Boden für alle

17.10.2013
Boden für alle

Es gibt immer weniger freie, unverbaute Flächen. Daher haben Vorarlberger den Verein "Bodenfreiheit" gegründet. Sie kaufen Grund für die Allgemeinheit - mit Erfolg.

Weiterlesen...

Ungleiche Spiele

17.10.2013
Ungleiche Spiele

In knapp einem Monat stimmen BürgerInnen in Bayern über eine Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2022 ab. Jetzt verschickten die betroffenen Kommunen ein Informationsblatt zum Referendum - lediglich mit Pro-Olympia-Argumenten.

Weiterlesen...

Oh...!

17.10.2013

... mächtige neue BewohnerInnen kommen mit dem in schnellen Schritten voranschreitendem Klimawandel in die Alpen: Monaco, der Alpen kleinster Staat und Vertragspartner der Alpenkonvention, zählt jetzt die ersten Elefanten!

Weiterlesen...

«Schwimmen ist nicht genug»

24.09.2013
«Schwimmen ist nicht genug»

Schwimmend möchte Ernst Bromeis die Welt auf die Wichtigkeit der endlichen Ressource Wasser aufmerksam machen. Doch manchmal besiegt ihn seine Materie selber.

Weiterlesen...

Quelle des Lebens und des Profits

24.09.2013
Quelle des Lebens und des Profits

Die Landwirtschaft will bewässern, die Energiekonzerne wollen Strom produzieren, die Umweltverbände Fische retten, die Skidestinationen beschneien und der Nachbar möchte den Swimmingpool mit klarem Wasser füllen. Der Kampf um die endliche Ressource Wasser führt zu Zielkonflikten, die mit sektoralen Betrachtungsweisen nicht gelöst werden können.

Weiterlesen...

Wo viel Wasser, da auch viel Strom

24.09.2013
Wo viel Wasser, da auch viel Strom

Die Alpenstaaten exportieren viel Wasserkraft. Die Gewinne gehen an die Stromkonzerne. Die Kosten zu Lasten der Allgemeinheit und der Natur.

Weiterlesen...

Wasserkraft oder Naturschutz?

24.09.2013
Wasserkraft oder Naturschutz?

Es gibt viele Wege, wie mit Nutzungskonflikten an Gewässern umgegangen wird. Fünf Beispiele aus den Alpen.

Weiterlesen...

Gleich viel, aber nicht gleich gutes Wasser

24.09.2013
Gleich viel, aber nicht gleich gutes Wasser

Gemessen an der gesamteuropäischen oder gar globalen Situation befinden sich die Trinkwasserversorgungen in den Alpen mehrheitlich in ausgezeichneter Position. Die Zukunft wird vom Klimawandel und von gesellschaftspolitischen Tendenzen bestimmt.

Weiterlesen...

Wassernot in Berglagen: Les Gets

24.09.2013
Wassernot in Berglagen: Les Gets

Vor zehn Jahren mussten Lastwagen Wasser zur Gemeinde Les Gets auf 1’200 Metern Höhe liefern, um fast leere Wasserspeicher zu füllen. Einheimische und Tausende von Touristen im französischen Bergferienort wurden notdürftig damit versorgt. Der schneereiche Winter 2012/13 hat die Sorge ums Wasser teilweise vergessen lassen. Doch schon die nächste Dürreperiode kann wieder zur Wassernot im Touristenort führen.

Weiterlesen...

«Der Aufstand des Gewissens steht bevor»

24.09.2013
«Der Aufstand des Gewissens steht bevor»

Es gibt auf der Erde genug Süsswasser für alle. Trotzdem hat mehr als eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Jean Ziegler kämpft unermüdlich und wortgewaltig gegen dieses Unrecht. In den Alpen erkennt er ein zunehmendes Bewusstsein für die Verantwortung als Wasserschloss.

Weiterlesen...

Die Entfesselung der Naturkräfte

24.09.2013
Die Entfesselung der Naturkräfte

Seit Urzeiten fasziniert Wasser die Menschen, sei es als Element in der Landschaft, Unheilbringer oder Quelle der Inspiration. Der Walliser Sagenerzähler Andreas Weissen über Sagen und Mythen rund ums Wasser.

Weiterlesen...

Das Gerangel um Wasserquellen

24.09.2013
Das Gerangel  um Wasserquellen

Die grossen Konzerne sichern sich immer mehr Mineralwasser-Marken in den Alpenländern. Kleine, unabhängige Anbieter geraten in Bedrängnis.

Weiterlesen...

«Niemals die Wasserquellen verkaufen!»

24.09.2013

Berchtesgaden wollte sein Wasser nicht aufkaufen lassen von einem lokalen Wirtschaftsbetrieb. Der Bürgermeister Franz Rasp über gutes Wasser und den Standortvorteil, der sich daraus ergibt.

Weiterlesen...

Damit das Wasser der Alpen für alle reicht

18.09.2013
Damit das Wasser der Alpen für alle reicht

Die wertvollste Ressource der Alpen ist begehrt. Warum Wasser Allgemeingut bleiben muss, zeigt jetzt das CIPRA-Themenheft SzeneAlpen "Alpenwasser, hoch im Kurs" auf.

Weiterlesen...

Nationalpark Mercantour

18.09.2013
Nationalpark Mercantour

Der französische Nationalpark Mercantour hat eine neue Charta. Vier Jahre lang wurde am Papier gefeilt. Nun haben 21 der 28 betroffenen Gemeinden die Charta angenommen. Was sich dadurch für sie verändert.

Weiterlesen...

Alpenpolitik im Fokus der Schweizer Grünen

18.09.2013
Alpenpolitik im Fokus der Schweizer Grünen

Die Grünen entdecken die Alpen für sich. Die Partei schafft eine eigene Arbeitsgruppe Alpenpolitik, die jetzt mit einer ersten Resolution aufhorchen lässt.

Weiterlesen...

Oh...!

18.09.2013

… "Goms muss wolfsfrei werden!" forderten jüngst GemeindevertreterInnen des gleichnamigen Bezirks im Kanton Wallis. "Betritt ein Wolf Gommer Gebiet, wird er weggeschafft - also eingeschläfert, dorthin zurückgebracht, wo er herkommt, in einen Park umgesiedelt oder zum Abschuss freigegeben."

Weiterlesen...

Alpenkonvention: neuer Generalsekretär im Amt

17.09.2013
Alpenkonvention: neuer Generalsekretär im Amt

Markus Reiterer hat am 1. Juli 2013 seinen neuen Job als Generalsekretär der Alpenkonvention am "Goldenen Dachl" in Innsbruck begonnen. Über die Ziele des neuen Chefs des Ständigen Sekretariats.

Weiterlesen...

Standpunkt: Kooperation statt Kugel

23.08.2013
Standpunkt: Kooperation statt Kugel

Bären sollen schon in Italien abgeschossen werden, bevor sie in die Schweiz einwandern und möglicherweise Probleme machen. Dies fordert die Bündner Regierung. Ist ein vorsorglicher Abschuss wirklich geeignet, um Konflikte mit Menschen zu verhindern?

Weiterlesen...

Projekt GreenAlps für mehr Artenvielfalt

23.08.2013
Projekt GreenAlps für mehr Artenvielfalt

Gesetze sollen zukünftig stärker auf die ökologische Vernetzung in den Alpen abzielen. Regionen, Schutzgebiete und NGOs, darunter die CIPRA, starten deshalb gemeinsam im Herbst ein Projekt. Was GreenAlps will.

Weiterlesen...

Alpenglühen

23.08.2013
Alpenglühen

Am zweiten Wochenende im August brennen seit 1988 "Feuer in den Alpen". Warum die länderübergreifende Aktion unter Schirmherrschaft der CIPRA nach 25 Jahren nicht an Aktualität verloren hat.

Weiterlesen...

Aufrüsten im Hochgebirge

23.08.2013
Aufrüsten im Hochgebirge

Österreichs höchste Hängebrücke inklusive "Treppe ins Nichts" soll Touristen zum Dachsteingletscher locken, die ebenfalls gerade eingeweihte Luxus-Schutzhütte "Du Gouter" Wanderer zum Mont Blanc. Wie die alpine Bergwelt um Besucher buhlt.

Weiterlesen...

Ökologische Rüge für Giro d'Italia

23.08.2013
Ökologische Rüge für Giro d'Italia

Zum elften Mal prämiert Italiens grösste Umweltorganisation Legambiente besonders negative und vorbildliche Aktionen in den Alpen. Die Ausgezeichneten im Überblick.

Weiterlesen...

Aufwind für Windkraft in Slowenien

23.08.2013
Aufwind für Windkraft in Slowenien

Slowenien bekommt seinen ersten Windpark. Enden damit die Widerstände seitens Umweltschützer gegen solche Anlagen?

Weiterlesen...

Biberland Liechtenstein

23.08.2013
Biberland Liechtenstein

Der grosse Nager hat nach über 200 Jahren Liechtenstein wieder als Lebensraum entdeckt - und im ganzen Land Spuren hinterlassen. Über die Rückkehr des Bibers.

Weiterlesen...

Oh...!

23.08.2013

… der Schweizer Alpen-Club (SAC) feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag und lässt sich von Mutter Natur auf 2'700 Meter über Meer einen Tisch aus Schnee und Eis fertigen.

Weiterlesen...

Nationalparks entfernen exotische Fischarten

10.07.2013
Nationalparks entfernen exotische Fischarten

Einsammeln, was man vor fünfzig Jahren ausgesetzt hat, heisst es in den Nationalparks Gran Paradiso und Triglav. Eingeführte Fische haben beiderorts schwerwiegende Auswirkungen auf die natürliche Umwelt.

Weiterlesen...

EU-Agrarreform macht Alpen nicht grüner

10.07.2013
EU-Agrarreform macht Alpen nicht grüner

Die Europäische Union hat sich auf die künftige Ausrichtung der "Gemeinsamen Agrarpolitik" geeinigt. Die Landwirtschaft soll nun umweltfreundlicher werden - nicht aber in den Alpen.

Weiterlesen...

Oh...!

10.07.2013

… die Gemeinde Macugnaga am Monte Rosa lässt sich von einem Helikopterunternehmen ein amtliches Umweltgutachten bezahlen zum Thema, wie sich Heliskiing auf die Natur auswirkt.

Weiterlesen...

CIPRA-Jahresfachtagung: "Wassertrog Alpen"

19.06.2013
CIPRA-Jahresfachtagung: "Wassertrog Alpen"

Trinkwasser, Schnee, Strom: Das blaue Gold der Alpen ist begrenzt und deshalb heiss begehrt. Die CIPRA fragt an ihrer Jahresfachtagung im Oktober 2013 in Bozen/I, wer Recht auf diese natürliche Ressource hat und die Verantwortung dafür trägt.

Weiterlesen...

"Wasser marsch!" für Kraftwerke

19.06.2013
"Wasser marsch!" für Kraftwerke

Österreich hat sein Wasserrechtsgesetz überarbeitet: Die Energiewirtschaft wird gestärkt, die Zivilgesellschaft bleibt aussen vor. Erleichtert die Überarbeitung den Bau von Kraftwerken?

Weiterlesen...

Ausverkauf des Matterhorns

19.06.2013
Ausverkauf des Matterhorns

Das Matterhorn ist das Symbol für die Alpen schlechthin. Nun soll das Schutzgebiet rundherum aufgehoben werden, damit dort weiterhin Heliskiing betrieben werden kann. Widerstand regt sich.

Weiterlesen...

Schutzgebiete rücken enger zusammen

19.06.2013
Schutzgebiete rücken enger zusammen

In den Alpen gibt es jetzt den ersten europäischen Naturpark und das erste grenzüberschreitende Biosphärenreservat. Zwei Vorzeigeprojekte internationaler Zusammenarbeit von Schutzgebieten.

Weiterlesen...

Falsch geplanter Stausee wird abgebrochen

19.06.2013
Falsch geplanter Stausee wird abgebrochen

Fünf Dörfer mussten in den 1950er Jahren dem Beauregard-Stausee weichen. Bis heute wurde der See nie gefüllt. Wieso herrscht seit Fertigstellung Ebbe im Speicher?

Weiterlesen...

Oh...!

19.06.2013

… als Wahlheimat sind die Alpen auch im Tierreich beliebt.

Weiterlesen...

Standpunkt der CIPRA: Alpenschutz in Frage gestellt

21.05.2013
Standpunkt der CIPRA: Alpenschutz in Frage gestellt

Natur- und Hochgebirgslandschaften werden zunehmend dem Tourismus und der Energiewende geopfert. Verspielen die Alpen ihr Tafelsilber?

Weiterlesen...

Jetzt geschützt: Vallon du Clou

21.05.2013
Jetzt geschützt: Vallon du Clou

Das Tal Vallon du Clou in den französischen Nordalpen steht nun auf der nationalen Liste schützenswerter Gebiete. Touristiker und Umweltorganisationen haben sich lange um das besondere Tal gestritten.

Weiterlesen...

Oh...!

20.06.2013

… Ehrlichkeit währt am Längsten. Das muss sich wohl ein 90-jähriger Walliser gedacht haben, der sein ganzes Leben lang illegal Tiere abknallte.

Weiterlesen...

Claire Simon übernimmt CIPRA-Geschäftsführung

18.04.2013
Claire Simon übernimmt CIPRA-Geschäftsführung

CIPRA International bekommt eine neue Geschäftsführerin. Mit der 35-jährigen, deutsch-französischen Doppelbürgerin steht erstmals seit 60 Jahren eine Frau an der Spitze der Organisation. Das ist nicht die einzige Neuheit.

Weiterlesen...

Immer mehr Bären im Trentino

18.04.2013
Immer mehr Bären im Trentino

Der aktuelle Bärenreport der Provinz Trient zeigt: Von Meister Petz gibt es mehr Exemplare in dieser Gegend. Wie gelingt es der dichtbesiedelten Region mit der wachsenden Bärenpopulation umzugehen?

Weiterlesen...

Bekenntnis zu einer vernetzten Natur

08.04.2013
Bekenntnis zu einer vernetzten Natur

Mit einem Kurzfilm zeigt die CIPRA auf, was Gemeinden tun können, um biologische Vielfalt zu erhalten. Der Auftritt vor der Kamera war für die Aktiven in den Kommunen eine schöne Bestätigung ihres Engagements. Film ab!

Weiterlesen...

Junge Alpen

08.04.2013
Junge Alpen

Alle reden über die Zukunft – doch meist unter Ausschluss derer, die sie betrifft. Die CIPRA unterstützt Jugendliche bei der Artikulation ihrer Hoffnungen und Forderungen.

Weiterlesen...

«Die climalp-Exkursion hat uns vorangebracht»

08.04.2013
«Die climalp-Exkursion hat uns vorangebracht»

Für den Bau eines energieeffizenten Mehrzweckgebäudes hat Saint-Jean-d’Arvey Holz aus der Region verwendet. Im Gespräch erinnert sich der Bürgermeister Jean-Claude Monin: Die Inspiration dazu kam durch eine Exkursion mit der CIPRA nach Vorarlberg.

Weiterlesen...

Standpunkt der CIPRA: Plädoyer für einen toten Bären

12.03.2013
Standpunkt der CIPRA: Plädoyer für einen toten Bären

Am Morgen des 19. Februar um 9.30 Uhr wurde das Todesurteil am Puschlaver Bären vollstreckt. Die Anklage: Er hatte sich zu nahe an die Menschen herangewagt. Dabei hätte er mildernde Umstände wohl verdient.

Weiterlesen...

Werbung, Axt und Schafe für Almschutz

12.03.2013
Werbung, Axt und Schafe für Almschutz

Büsche erobern Wiesen, wenn traditionelle Rassen nicht mehr auf Almweiden grasen oder Alpen gar aufgegeben werden. Eine österreichisch-slowenische Initiative und zwei Schweizer Projekte wollen verlorene Kulturlandschaften und Artenvielfalt wieder herstellen.

Weiterlesen...

Licht aus in Frankreich

12.03.2013
Licht aus in Frankreich

Weniger Lichtverschmutzung und weniger Energieverbrauch: In Frankreich bleiben ab Juli Schaufenster dunkel und Fassaden unbeleuchtet. Die neue Bestimmung kurz zusammengefasst.

Weiterlesen...

Was für die alpine Artenvielfalt zählt

12.03.2013
Was für die alpine Artenvielfalt zählt

Ein internationales Forscherteam hat die 50 wichtigsten Fragen zur Vernetzung von Lebensräumen im Alpenraum bestimmt. Forschung, Förderung und Projekte sollen damit an einem Strang ziehen. Was zählt wirklich für den Alpenraum?

Weiterlesen...

Schutzgebiete gründen eigenen Verein

15.02.2013
Schutzgebiete gründen eigenen Verein

Das Netzwerk der Alpinen Schutzgebiete ALPARC löst sich vom Ständigen Sekretariat der Alpenkonvention und gründet einen eigenen Verein - um die Alpenkonvention noch besser umzusetzen.

Weiterlesen...

Wasserschloss Alpen in privater Hand?

15.02.2013
Wasserschloss Alpen in privater Hand?

Der Vorschlag aus Brüssel zur Privatisierung der Wasserversorgung schlägt hohe Wellen. Über die Inhalte der Verordnung und eine erfolgreiche Bürgerinitiative, die sie stoppen will. Und warum es eine gemeinsame Strategie für den Alpenraum braucht, auch für Europa.

Weiterlesen...

Bühne frei für Berghexen und Feuersalamander

15.02.2013
Bühne frei für Berghexen und Feuersalamander

Was tun, damit die Vielfalt an Tieren und Pflanzen in den Alpen bewahrt wird? Die CIPRA gibt Antworten im Kurzfilm "Für Berghexen und Feuersalamander - Wie Gemeinden in den Alpen Lebensräume vernetzen".

Weiterlesen...

EU will Produkte aus Berggebiete schützen

15.02.2013
EU will Produkte aus Berggebiete schützen

Jetzt ist es amtlich: Die Europäische Union erkennt "Bergerzeugnis" als Qualitätsbezeichnung an. Aber wie viel "Berg" steckt tatsächlich in einem Produkt?

Weiterlesen...

Die Rückkehr der Fischotter

15.02.2013
Die Rückkehr der Fischotter

Der Letzte seiner Art wurde vor mehr als einem halben Jahrhundert gesehen. Jetzt ist ein Fischotter in eine Videofalle getappt. Kehrt der flinke Jäger in die italienischen Alpen zurück?

Weiterlesen...

Ausgezeichnet: Projekte für alpinen Schutzwald

15.02.2013
Ausgezeichnet: Projekte für alpinen Schutzwald

Die Arbeitsgemeinschaft der alpenländischen Forstvereine hat Ende Januar den alpinen Schutzwaldpreis 2012 verliehen. Prämierte Projekte kurz zusammengefasst.

Weiterlesen...

Projekt recharge.green gestartet: Energie und Natur verbinden

23.01.2013
Projekt recharge.green gestartet: Energie und Natur verbinden

Staumauern, Windräder, Holzplantagen: Zwischen Energieproduktion und Naturschutz gibt es oft Konflikte. Das alpenweite Projekt recharge.green will unter der Beteiligung der Alpenstädte des Jahres nun Landschaften einen Wert geben. Eine Lösung des Dilemmas?

Weiterlesen...

Projekt recharge.green gestartet: Energie und Natur verbinden

17.01.2013
Projekt recharge.green gestartet: Energie und Natur verbinden

Staumauern, Windräder, Holzplantagen: Zwischen Energieproduktion und Naturschutz gibt es oft Konflikte. Das alpenweite Projekt recharge.green will nun Landschaften einen Wert geben. Eine Lösung des Dilemmas?

Weiterlesen...

Schwierige Zeiten für Bär, Wolf und Luchs

17.01.2013
Schwierige Zeiten für Bär, Wolf und Luchs

Eine Studie zu Grossraubtieren im Alpenraum zeigt: Bär, Wolf und Luchs tun sich bei der Rückkehr in die Alpen nicht immer leicht. Manchmal gelingt es ihnen aber auch, frühere Lebensräume zurück zu erobern.

Weiterlesen...

Naturschutz soll Italien sicherer machen

17.01.2013
Naturschutz soll Italien sicherer machen

Italiens grosse Umweltorganisationen fordern Regierung und Gemeinden auf, endlich raumplanerische Massnahmen zu ergreifen. Denn 82 Prozent der Gemeinden sind Naturgefahren ausgesetzt.

Weiterlesen...

Österreich soll seine Alpen besser schützen

17.01.2013
Österreich soll seine Alpen besser schützen

Die EU will, dass die Alpenrepublik mehr für den Naturschutz tut und hat ein Verfahren eingeleitet. Umweltorganisationen hoffen jetzt auf 150 neue Schutzgebiete und auf das Aus umstrittener Tourismus- und Energieprojekte.

Weiterlesen...

Aus für gigantischen Windpark Brenner

12.12.2012
Aus für gigantischen Windpark Brenner

Es hätte der höchstgelegene Windpark in den Alpen sein sollen. Jetzt hebt ein Gericht die Baugenehmigung für die Windmühlen am Sattelberg auf - und beruft sich in seiner Begründung auch auf die Alpenkonvention.

Weiterlesen...

50 Jahre Naturparks in Österreich

12.12.2012
50 Jahre Naturparks in Österreich

Sie sollen typische Kulturlandschaften bewahren und ein Modell für eine nachhaltige Regionalentwicklung sein: Naturparks. In Österreich feiern sie jetzt ihr 50. Jubiläum.

Weiterlesen...

Slowenen wollen grüne Strategie

12.12.2012
Slowenen wollen grüne Strategie

Slowenien soll demnächst eine Entwicklungsstrategie für die kommenden sieben Jahre bekommen. Gelingt dem Land damit der grüne Durchbruch?

Weiterlesen...

Wolf: Frankreich will abschiessen, Schweiz feiert Nachwuchs

15.11.2012
Wolf: Frankreich will abschiessen, Schweiz feiert Nachwuchs

In der Schweiz freut man sich über den ersten Wolfnachwuchs. Aber wo hat der Wolf Platz? Ein Nationalpark im Süden Frankreichs hat darüber eine Debatte losgetreten - mit Folgen für die Alpen.

Weiterlesen...

Tourismusregion sagt Nein zu Panoramabahn

15.11.2012
Tourismusregion sagt Nein zu Panoramabahn

Das Kleinwalsertal will keine Panoramabahn. Das ist das Ergebnis einer Volkabstimmung. Ein ganz besonderes Votum für die Region.

Weiterlesen...

Binding-Preis für den Erfinder des ökologischen Fussabdrucks

15.11.2012
Binding-Preis für den Erfinder des ökologischen Fussabdrucks

Der Grosse Binding-Preis 2012 geht an Mathis Wackernagel, den Erfinder des "ökologischen Fussabdrucks". Der mit 50'000 Franken dotierte Preis ist einer der wichtigsten Umwelt- und Naturschutzpreise Europas.

Weiterlesen...

Bergwald hautnah

15.11.2012
Bergwald hautnah

Seit 25 Jahren ermöglicht das Bergwaldprojekt Frauen und Männern, einen Beitrag für die Erhaltung der Schutzwirkung des Bergwaldes zu leisten und mehr zu erfahren über dieses faszinierende Ökosystem.

Weiterlesen...

Nationalpark in Diskussion

17.10.2012
Nationalpark in Diskussion

Der Nationalpark Vanoise in Savoyen hat eine neue Charta. Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft haben mehr als fünf Jahre daran gearbeitet. Umweltverbände unterstützen das Papier, kritisieren aber seine geringe Schlagkraft. Die Gemeinden wollen es trotzdem nicht unterschreiben.

Weiterlesen...

Für echte Jugendbeteiligung

18.09.2012
Für echte Jugendbeteiligung

Was brauchen Jugendliche, damit sie sich zu Politik- und Umweltfragen einbringen können? SzeneAlpen "Yes, youth can" zeigt auf, was in Sachen Jugendbeteiligung in den Alpen los ist.

Weiterlesen...

Ehrungen für Mario Broggi

18.09.2012
Ehrungen für Mario Broggi

Mario Broggi setzt sich seit Jahren für den Naturschutz in den Alpen und in anderen Berggebieten ein. Für sein unermüdliches Engagement wurde er nun mit zwei Auszeichnungen geehrt.

Weiterlesen...

Bayern treibt Alpenstrategie voran

18.09.2012
Bayern treibt Alpenstrategie voran

Alpenschutz soll eine europaweite Gemeinschaftsaufgabe sein. Fundament seien dabei die Kommunen, die sich stärker am Alpenschutz beteiligen sollen, heisst es im "Ökoplan Alpen 2020" des bayerischen Umweltministeriums.

Weiterlesen...

Hitzealarm für Städte und Gletscher

18.09.2012
Hitzealarm für Städte und Gletscher

Zu warm war der Sommer 2012 für die Gletscher in den Alpen. Die steigenden Temperaturen machen nicht nur den Eismassen zu schaffen: Für Italiens Städte werden 50 Tage pro Jahr mit über 35 Grad Celsius prognostiziert.

Weiterlesen...

Willkommen wilder Waldrapp!

18.09.2012
Willkommen wilder Waldrapp!

Jazu ist zurück. Der erste wilde Waldrapp seit 400 Jahren verliess letzten Herbst sein Brutgebiet im bayerischen Burghausen und fand im Sommer selbstständig seinen Rückweg aus der Toskana.

Weiterlesen...

«Bewusstsein gleich Liebe, oder?»

10.09.2012
«Bewusstsein gleich Liebe, oder?»

Predigen bringe nichts, man könne nur vorleben, findet Nicolas Müller. Deshalb engagiert sich der 30-jährige Schweizer Profi-Snowboarder für den Umweltschutz. Als Regenwaldbotschafter, Müllsammler und Sportbekleidungshersteller.

Weiterlesen...

Beteiligt die Jugend – Jugendliche, beteiligt euch!

10.09.2012
Beteiligt die Jugend – Jugendliche, beteiligt euch!

Jugendliche, die in Entscheidungsprozesse einbezogen und ernst genommen werden, sind das Kapital für eine lebendige Demokratie. Das bedeutet nicht, dass sie in jedem Fall über alles mitentscheiden sollen. Das Mass der Beteiligung hängt von Vorhaben und Zielen ab.

Weiterlesen...

Wenn dabei sein «cool» ist

10.09.2012
Wenn dabei sein «cool» ist

Jugendliche suchen Status, Spass und Gestaltungsmöglichkeiten. Genauso wichtig wie ihre Motivation ist der Rahmen, in dem sie sich einbringen können.

Weiterlesen...

Demokratie, EU-Bürgersinn und Solidarität

10.09.2012
Demokratie, EU-Bürgersinn und Solidarität

Im EU-Programm «Jugend in Aktion» stehen nicht die Resultate, sondern die Lernerfahrungen im Vordergrund. Jugendliche erhalten Unterstützung in den verschiedenen Phasen ihrer Projekte und entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse.

Weiterlesen...

Das Format ist entscheidend

10.09.2012

Es gibt ExpertInnen oder PolitikerInnen, die vergessen, dass es sich beim Austausch mit Jugendlichen um einen Dialog handelt – und sie halten einen Vortrag. Manche konfrontieren sie mit einer Fachsprache – und die Jugendlichen steigen aus. Was braucht es von Seiten der Erwachsenen, damit der Dialog gelingt? Hanna Posch und Maja-Iskra Vilotijevic vom Wiener Büro PlanSinn wissen Rat. PlanSinn führte in den letzten Jahren viele Projekte durch, in denen Jugendliche in ungewöhn­lichen Formaten mit erwachsenen PolitikerInnen oder WissenschaftlerInnen in Kontakt kommen und diskutieren konnten.

Weiterlesen...

«Die Generation, auf die es ankommt»

10.09.2012
«Die Generation, auf die es ankommt»

In Sachen Lebensqualität war die Meinung Jugendlicher bisher kaum gefragt. Grund genug für Lars Keller, den Geographen der Universität Innsbruck/A, das Gespräch mit jungen Menschen aus verschiedenen Alpenregionen zu suchen. Er forscht gemeinsam mit ihnen an diesem Thema.

Weiterlesen...

Simulierte Alpenpolitik

10.09.2012
Simulierte Alpenpolitik

Das Jugendparlament zur Alpenkonvention bietet Gymnasiasten die Möglichkeit, erste ­Erfahrungen in der politischen Arbeit zu sammeln – und das auf dem internationalen Parkett. Die Ergebnisse indes kommen noch nicht genug an in der «richtigen» Politik.

Weiterlesen...

Den Stein ins Rollen gebracht

10.09.2012
Den Stein ins Rollen gebracht

Der Klimawandel ist eine Tatsache. Die Frage ist, wie wir damit umgehen. Das Programm dynAlp-climate des Gemeindenetzwerks «Allianz in den Alpen» war für viele Gemeinden der Startschuss, um Projekte rund um den Umgang mit dem Klimawandel auf die Wege zu bringen.

Weiterlesen...

Ökologische Steuern für gutes Leben

21.08.2012
Ökologische Steuern für gutes Leben

Energiewende: Der Umstieg auf erneuerbare Energien allein reicht nicht. Runter mit dem Verbrauch ist angesagt, sollen die Alpen nicht ganz mit Staumauern, Wind- und Photovoltaikanlagen zugebaut werden. Wie das gehen soll, diskutiert jetzt die Schweiz.

Weiterlesen...

Bayern: Alpenkonvention vor Gericht

21.08.2012
Bayern: Alpenkonvention vor Gericht

Das Bayerische Verfassungsgericht hat eine Klage gegen die Ausweisung von Bauland vorliegen, in der erstmals die Einhaltung der Alpenkonvention verlangt wird. Das Urteil könnte den Alpenschutz in Bayern neu definieren.

Weiterlesen...

Schweiz: Russen bauen Luxus-Ressort

21.08.2012
Schweiz: Russen bauen Luxus-Ressort

Russische Investoren dürfen im Wallis ein Luxusressort bauen. Das sagt das Schweizerische Bundesgericht. Zuvor wurde der Baugrund aus dem Inventar der Trockenwiesen von nationaler Bedeutung gestrichen.

Weiterlesen...

Flagge zeigen für die Alpen

21.08.2012
Flagge zeigen für die Alpen

Legambiente hat den grössten Umweltsündern in den italienischen Alpen eine "schwarze Flagge" verliehen. Prämiert wurden aber auch vorbildhafte Initiativen. Ein Preis ging ins Ausland.

Weiterlesen...

Neue Schutzgebiete in den Alpen

21.08.2012
Neue Schutzgebiete in den Alpen

Lange geplant, jetzt endlich bewilligt: Die österreichischen Alpen bekommen den grössten Biosphärenpark des Landes. In Frankreich wird ein neuer regionaler Naturpark feierlich eröffnet.

Weiterlesen...

«Ich empfinde mich als Rädchen im Getriebe»

13.07.2012
«Ich empfinde mich als Rädchen im Getriebe»

Ein Badeteich sollte es mal sein. Entstanden ist die Inwertsetzung der Flach- und Hochmoore­ in Krumbach. Für Arnold Hirschbühl, Bürgermeister der Vorarlberger Gemeinde, gehört die ­Bürgerbeteiligung bei wichtigen Entscheidungen zum Programm.

Weiterlesen...

Naturparks im Netzwerk

13.07.2012
Naturparks im Netzwerk

Die Trentiner gehen neue Wege im Naturschutz: Mit dem «Netzwerk der Trentiner Schutzgebiete», wird das gesamte Gebiet von den Gipfeln bis in die Täler in Wert gesetzt. Neue Formate und neue ­Formen der Zusammenarbeit bringen vielfältige Ergebnisse.

Weiterlesen...

Logartal: Ökonomischer Naturschutz?

13.07.2012
Logartal: Ökonomischer Naturschutz?

Um die einzigartige Landschaft im slowenischen Logartal zu sichern, wurde das Gebiet 1987 zum geschützten Landschaftspark erklärt. Dennoch nahm der Tagestourismus in der Folge Ausmasse an, die kaum noch zu kontrollieren waren.

Weiterlesen...

Konzertiertes Wassermanagement

13.07.2012
Konzertiertes Wassermanagement

Wasser gehört allen und niemandem. Um Verteilkämpfe und Ausbeutung zu vermeiden, haben sich Akteure in Frankreich vertraglich zu einem abgestimmten Vorgehen verpflichtet, so auch am Annecy-See und im Einzugsgebiet des Flusses Fier.

Weiterlesen...

Aus der Mitte der Gesellschaft

13.07.2012
Aus der Mitte der Gesellschaft

Partizipation der Zivilgesellschaft braucht einen Perspektivenwechsel: eine Entwicklung aus der Mitte der Gesellschaft. Dazu soll nicht die Zivilgesellschaft am Entscheidungsprozess partizipieren dürfen, sondern die Behörden und ExpertInnen partizipieren an einem Prozess der Bevölkerung. Die Entstehung des Parc Ela in der Schweiz zeigt Aspekte dieses Ansatzes.

Weiterlesen...

Der Schutzwald braucht das Engagement aller

13.07.2012
Der Schutzwald braucht das Engagement aller

Damit sich der Wald an den Klimawandel anpassen und seine Schutzfunktion weiterhin wahrnehmen kann, muss er darauf ­vorbereitet werden. In so genannten Bergwaldforen ­entwickeln VertreterInnen von Forst, Jagd ­und Tourismus gemeinsam Massnahmen. In ­länderübergreifenden Lehrgängen in Bayern und Tirol werden die Erkenntnisse vertieft.

Weiterlesen...

Dorfverwaltung čadrg: Alles im Huckepack

13.07.2012
Dorfverwaltung čadrg:  Alles im Huckepack

Es war einmal eine Bauernschar in den slowenischen Alpen. Diese erhob sich gegen die Gutsbesitzer. Die Männer wurden zum Tode verurteilt, die Frauen aus dem Dorf gejagt. Mitnehmen durften sie nur soviel, wie sie auf ihrem Rücken tragen konnten. Also nahmen sie ihre Männer huckepack und trugen diese von Bohinj westwärts über die Berge. Auf einer Terrasse, eingebettet zwischen den steilen Berghängen des Tolmin und hoch über einer Schlucht, gründeten sie eine neue Siedlung: čadrg. So erzählt es die Legende.

Weiterlesen...

Ein starkes und beständiges Netz für die Alpen

13.07.2012
Ein starkes und beständiges Netz für die Alpen

Wer in den Annalen der CIPRA liest, erkennt unschwer: Erfolge waren immer dann möglich, wenn sich Menschen über Grenzen hinweg zusammentaten und gemeinsam am gleichen Strang zogen. So ist es auch heute noch, 60 Jahre nach der Gründung des internationalen Netzwerks für den Schutz und die nachhaltige Entwicklung der Alpen.

Weiterlesen...

Jung, klimabewusst und voller Tatendrang

13.07.2012
Jung, klimabewusst und voller Tatendrang

Jugendliche aus fünf Alpennationen engagierten sich im Rahmen des Projekts "My Clime-mate" für klimaneutrale Alpen. Ende Oktober haben sie Bilanz gezogen - und neue Pläne geschmiedet.

Weiterlesen...

"Die CIPRA ist ein Dreh- und Angelpunkt"

13.07.2012
"Die CIPRA ist ein Dreh- und Angelpunkt"

Chris Walzer, Leadpartner von Econnect, über ökologische Vernetzung, Barrieren im Kopf und eine durchgängige Landschaft.

Weiterlesen...

Gemeinsam handeln im Klimawandel

13.07.2012

Die Wälder in den Alpen werden nur dann mit dem Klimawandel zurechtkommen, wenn die Erkenntnisse aus den verschiedenen Fachgebieten zusammengeführt werden. Dafür braucht es neue Formen der Zusammenarbeit und der Kommunikation.

Weiterlesen...

Weniger Almweiden

10.07.2012
Weniger Almweiden

Nicht die Zahl der Almen wird kleiner, sondern die Fläche der bewirtschafteten Bergweiden. So lautet eine erste Zwischenbilanz der Arbeiten zum Alm-Atlas.

Weiterlesen...

Annecy: Internationales Engagement für Trinkwasser

28.06.2012
Annecy: Internationales Engagement für Trinkwasser

Er ist der sauberste See der Alpen, der Lac d'Annecy und Trinkwasserquelle der Stadt. Jetzt will sich Annecy auch auf internationaler Ebene für das Recht auf sauberes Wasser einsetzen.

Weiterlesen...

Alpenkonvention im Fokus Chinas

28.06.2012
Alpenkonvention im Fokus Chinas

Dachang Zhang, ein chinesischer Professor, interessiert sich für die Alpenkonvention. Auf seiner Studienreise besucht er auch die Stadt Sonthofen.

Weiterlesen...

Zukunft für die Berglandwirtschaft

20.06.2012
Zukunft für die Berglandwirtschaft

Die Europäische Union verhandelt die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) neu. Geht es nach der "Allianz für Landwirtschaft und Naturschutz im Alpenraum", soll die Berglandwirtschaft besonders berücksichtigt werden. Jetzt legt das Bündnis einen Katalog mit Forderungen vor.

Weiterlesen...

Rambach: Wasserkraft oder Biosphäre?

20.06.2012
Rambach: Wasserkraft oder Biosphäre?

Einzigartig ist der Rambach im Münstertal: sauberes, ungezähmtes Wasser; eine grosse Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Vielfältig sind die Interessen: Wasserkraft, Schutzgebiet, Tourismus. Jetzt wird abgestimmt, ob Schweiz und Italien gemeinsame Wege gehen.

Weiterlesen...

Rio+20-Konferenz: Politik für die Berge auf internationaler Bühne

20.06.2012
Rio+20-Konferenz: Politik für die Berge auf internationaler Bühne

Die Berge sind erstmals Thema beim UNO-Nachhaltigkeitsgipfel in Rio. Im Vordergrund steht die Weiterentwicklung der Governance für die Berge.

Weiterlesen...

Willkommen, Wolf, Luchs und Bär

30.05.2012
Willkommen, Wolf, Luchs und Bär

Jäger, Schafhirten und Naturschützer in der Schweiz arbeiten zukünftig zusammen, wenn es um Wolf, Bär und Luchs geht. Besonders gern gesehen ist der Luchs aber in den Kalkalpen.

Weiterlesen...

Pflanzen leiden unter Klimawandel

30.05.2012
Pflanzen leiden unter Klimawandel

Die Erderwärmung bedroht die Artenvielfalt in den Alpen. Lebensräume verschwinden, Parasiten bedrohen ganze Wälder. Das belegen zwei kürzlich erschienene Studien.

Weiterlesen...

Tourismus in den Alpen, naturnah!

30.05.2012
Tourismus in den Alpen, naturnah!

Urlaub in der Natur ist beliebt. Der naturnahe Tourismus kennt aber keine für den gesamten Alpenraum gültigen Qualitätsstandards. Das soll sich nun ändern.

Weiterlesen...

Villach: Wasser-App für Klimaschutz

08.05.2012
Villach: Wasser-App für Klimaschutz

Die Villacher können auf ihrem Handy ablesen, wie viel Wasser sie verbrauchen. Ein innovativer Beitrag zu mehr Klimaschutz - und eine Weltpremiere.

Weiterlesen...

Schweiz-italienische Zusammenarbeit zur Verbesserung der ökologischen Vernetzung

14.03.2012
Schweiz-italienische Zusammenarbeit zur Verbesserung der ökologischen Vernetzung

Anlässlich der letzten Alpenkonferenz hat die Alpenkonvention im März 2011 offiziell 8 Pilotregionen nominiert, die intensiv zum Thema ökologische Vernetzung im Alpenraum aktiv sind.

Weiterlesen...

Internationale Schützenhilfe gegen Windpark am Brenner

26.04.2012
Internationale Schützenhilfe gegen Windpark am Brenner

Italien verstösst mit dem am Brenner geplanten Windpark gegen die Alpenkonvention. Das sagt der Club Arc Alpin, der den Untersuchungsausschuss der Alpenkonvention eingeschaltet hat. Jetzt gibt es ein "Anlassverfahren" - zum ersten Mal in der Geschichte der Alpenkonvention.

Weiterlesen...

Meister Petz ist da!

26.04.2012
Meister Petz ist da!

In der Provinz Trient gibt es immer mehr Bären. Dabei sind die Schäden deutlich weniger geworden. Das steht im Bärenreport der Provinz. So gut geht es Meister Petz nicht überall.

Weiterlesen...

Steinbock wird nicht geschossen

26.04.2012
Steinbock wird nicht geschossen

Der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano hat der Provinz Sondrio untersagt, den "König der Alpen" zum Abschuss freizugeben. Aber die Jagd am Sonntag verbieten? Darüber stimmt das Piemont ab.

Weiterlesen...

Neue Grünbrücken in Deutschland

18.04.2012
Neue Grünbrücken in Deutschland

Die deutsche Bundesregierung will bis 2020 mehr als 90 Grünbrücken bauen lassen. Dies vermeidet Kollissionen von Wildtieren mit Autos und wirkt der Zerschneidung von Lebensräumen entgegen.

Weiterlesen...

Junge Köpfe für nachhaltige Alpen

21.03.2012
Junge Köpfe für nachhaltige Alpen

SchülerInnen aus dem ganzen Alpenraum diskutierten beim Jugendparlament der Alpenkonvention zum Thema Energieeffizienz. Ihre Forderungen im Überblick.

Weiterlesen...

Die Vermessung der französischen Gletscher

21.03.2012
Die Vermessung der französischen Gletscher

Die Daten zur Grösse der Gletscher in Frankreich stammen aus den 1970er Jahren. Jetzt wurden die Weissen Riesen neu vermessen - und Wanderkarten angepasst.

Weiterlesen...

Via-Alpina-Reisestipendien vergeben

21.03.2012
Via-Alpina-Reisestipendien vergeben

Für Projekte zur Via Alpina wurden 2011 erstmals Stipendien vergeben. Die Ergebnisse werden jetzt in Kurzfilmen gezeigt. Fest stehen auch die Gewinner für die Reisestipendien 2012.

Weiterlesen...

Internationales Abkommen stärkt Alpen-Karpaten-Korridor

02.03.2012
Internationales Abkommen stärkt Alpen-Karpaten-Korridor

Tiere sollen demnächst bei ihren Wanderungen zwischen den Alpen und den Karpaten auf weniger Hindernisse treffen. Dies wollen Österreich und die Slowakei durch ein Ende Januar unterzeichnetes Memorandum of Understanding erreichen. Auch die Autobahngesellschaften der beiden Länder unterschrieben das Abkommen.

Weiterlesen...

Isegrims Rückkehr

22.02.2012
Isegrims Rückkehr

Der Wolf ist in den Westalpen wieder heimisch. Eine italienische Initiative will jetzt den Menschen vor Isegrim schützen.

Weiterlesen...

Gemeinde in neuem Licht

22.02.2012
Gemeinde in neuem Licht

Igis-Landquart hat viel investiert: 680 Glühbirnen wurden mit LED ersetzt. Das schont das Budget der Bündner Gemeinde, das Klima und lässt manch nachtaktives Tierchen am Leben. Eine Schweizer Premiere.

Weiterlesen...

Klimawandel: Herausforderungen für die Landwirtschaft im Alpenraum

15.12.2011
Klimawandel: Herausforderungen für die Landwirtschaft im Alpenraum

Die EU-Kommission sieht vor, die CO2-Emissionen der Wirtschaft bis 2050 deutlich zu senken. Auch die Landwirtschaft ist davon betroffen.

Weiterlesen...

Standpunkt der CIPRA: Ein Appell für die Berge

25.01.2012
Standpunkt der CIPRA: Ein Appell für die Berge

Grösser, schneller, weiter: Dieses Wachstumsdogma macht auch vor den Bergen nicht halt. CIPRA Frankreich sucht daher nach Visionen für eine nachhaltige Zukunft von Mensch und Gebirge.

Weiterlesen...

Standpunkt der CIPRA: Alpenwoche 2012: Beiträge gesucht

25.01.2012
Standpunkt der CIPRA: Alpenwoche 2012: Beiträge gesucht

Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft treffen sich bei der Alpenwoche 2012 im September. Fachliche und kulturelle Beiträge für diese Veranstaltung können bis zum 15. Februar eingereicht werden.

Weiterlesen...

Liechtenstein macht Licht aus

25.01.2012
Liechtenstein macht Licht aus

Der erste Staat der Welt im Dunkeln: Das Fürstentum experimentiert im Januar und Februar zu Vogelschutz, Energieeffizienz und öffentlicher Sicherheit.

Weiterlesen...

Alpen ohne Edelweiss

25.01.2012
Alpen ohne Edelweiss

Mit den steigenden Temperaturen tun sich Pflanzen schwerer als angenommen. Edelweiss und Enzian könnten gar verschwinden. Die erste paneuropäische Studie zeigt die Auswirkungen des Klimawandels.

Weiterlesen...

Luchspärchen für die Kalkalpen

25.01.2012
Luchspärchen für die Kalkalpen

Er ist die grösste Katze Europas und galt in Teilen der Alpen lange als ausgerottet. Ein Schweizer Luchspärchen soll jetzt der österreichischen Population im Nationalpark Kalkalpen auf die Sprünge helfen.

Weiterlesen...

Sonthofen macht Schule

14.12.2011
Sonthofen macht Schule

Was ist eigentlich Energie? Wozu braucht es sie? Und was kann Jeder tun, um Energie zu sparen? Diese Fragen stellten sich SchülerInnen der "Alpenstadt des Jahres 2005" im Rahmen des Projekts "Energieführerschein". Die acht- bis zehnjährigen Sonthofener machten diesen Führerschein erstmals diesen Herbst.

Weiterlesen...

Von ökologischen Inseln zu vernetzten Landschaften

16.11.2011
Von ökologischen Inseln zu vernetzten Landschaften

Bedrohte Tiere leben vor allem ausserhalb von Schutzgebieten; vielen Menschen ist nicht bewusst, wie bedeutend ökologische Netzwerke sind; für eine funktionierende Wirtschaft braucht es biologische Vielfalt. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse aus ECONNECT. Das alpenweite Projekt endet im November nach etwas mehr als drei Jahren.

Weiterlesen...

Alpenflüsse im Korsett

16.11.2011
Alpenflüsse im Korsett

Gestaut, kanalisiert, begradigt oder ausgetrocknet: Um die einst wilden Alpenfüsse steht es nicht besonders gut. Das ist das Fazit einer deutschen und einer italienischen Studie.

Weiterlesen...

Wiki für Bergprojekte

16.11.2011
Wiki für Bergprojekte

Es wird gezählt, vermessen, beobachtet, analysiert - 1,89 Milliarden Euro stellt die Europäische Union zwischen 2007 und 2013 für Forschungsprojekte zum Thema Umwelt zur Verfügung.

Weiterlesen...

Soča-Tal bald unter Wasser?

28.09.2011
Soča-Tal bald unter Wasser?

Der Vorschlag kam kurz vor der Sommerpause vom slowenischen Wirtschaftsministerium: Fünf Wasserkraftwerke sollen auf der Soča und ihren Zuflüssen Ucja und Idrijca gebaut werden.

Weiterlesen...

Deutsche Tamariske bringt Österreich EU-Beschwerde

28.09.2011
Deutsche Tamariske bringt Österreich EU-Beschwerde

Sie ist eine recht unscheinbare Pflanze, ist vom Aussterben bedroht und steht daher in den meisten Alpenstaaten auf der Roten Liste. Österreich hat sie jetzt eine Beschwerde bei der EU-Kommission eingebracht: die Deutsche Tamariske.

Weiterlesen...

Acht neue Naturparks in der Schweiz

28.09.2011
Acht neue Naturparks in der Schweiz

Der erste Nationalpark der Alpen wurde 1914 im Engadin eingerichtet. Seitdem gab es in der Schweiz kaum Bestrebungen für weitere grosse Naturschutzgebiete. Anfang September hat das Bundesamt für Umwelt BAFU nun acht regionale Naturparks anerkannt, nachdem es seit 2007 eine rechtliche Grundlage zur Schaffung neuer Parks gibt.

Weiterlesen...

Denkanstoss für Naturschutz

29.07.2011
Denkanstoss für Naturschutz

Biodiversität braucht ökologische Vernetzung. Zu diesem Thema findet vom 26. bis 28. September 2011 in Berchtesgaden/D die Abschlusskonferenz des Alpine Space Projekts ECONNECT statt.

Weiterlesen...

Birkhühner im Freizeitstress

14.06.2011
Birkhühner im Freizeitstress

Was passiert, wenn sich die Wege von Mensch und Tier kreuzen? Schweizer ForscherInnen haben die Spuren im Schnee, die Mensch und Birkhuhn hinterlassen, fotografiert und anhand dieser Luftaufnahmen die Wahrscheinlichkeit von Störungen berechnet.

Weiterlesen...

Schweizer Gewässerpreis 2011 verliehen

14.06.2011
Schweizer Gewässerpreis 2011 verliehen

Die Stiftung "Bolle di Magadino" wurde für die Renaturierung der Mündung des Ticino in den Lago Maggiore und der Kanton Tessin für sein Engagement für Fluss-Renaturierungen ausgezeichnet.

Weiterlesen...

Erster Bartgeier-Nachwuchs in Italien

14.06.2011
Erster Bartgeier-Nachwuchs in Italien

Erstmals seit fast hundert Jahren ist in den italienischen Westalpen wieder ein Bartgeier in freier Wildbahn geschlüpft. Das Küken wurde im Aostatal im Nationalpark Gran Paradiso geboren.

Weiterlesen...

Lift durchkreuzt Schutzgebiet

25.05.2011
Lift durchkreuzt Schutzgebiet

Österreich will in seinen Schutzgebieten Seilbahnen bauen. Da gibt es Projektideen für das Ruhegebiet Kalkkögel. Und nun auch für das oberösterreichische Schutzgebiet Warscheneck.

Weiterlesen...

Verschnaufpause für den König der Alpenflüsse

25.05.2011
Verschnaufpause für den König der Alpenflüsse

Aus dem Tagliamento wird vorerst nun doch kein Kies geholt. Das Unternehmen, das zwischen Cimano/I und dem Zufluss Arzino über eine Million Kubikmeter Schotter hatte abbauen wollen, hat das Projekt zurückgezogen.

Weiterlesen...

Gemeinsame Agrarpolitik für die Alpen

04.05.2011
Gemeinsame Agrarpolitik für die Alpen

In Brüssel/BE wird über eine neue Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) verhandelt. Und weil die GAP auch die besonderen Bedingungen der Landwirtschaft in den Alpen berücksichtigen soll, haben die MinisterInnen der Alpenstaaten Mitte April auf der Internationalen Berggebietskonferenz in Oberammergau/D eine Erklärung verfasst.

Weiterlesen...

Vernetzung von Lebensräumen prämiert

04.05.2011
Vernetzung von Lebensräumen prämiert

Acht Regionen in den Alpen sind besonders engagiert, wenn es darum geht, Lebensräume von Tieren und Pflanzen auch ausserhalb von Schutzgebieten zu vernetzen. Dazu gehören unter anderem die Gebiete rund um den Nationalpark Mercantour/F und den Regionalpark Alpi Marittime/I und das "Rhätische Dreieck" zwischen Italien, Schweiz und Österreich.

Weiterlesen...

Belgische Schützenhilfe für Alpenschutz

04.05.2011
Belgische Schützenhilfe für Alpenschutz

Anfang des Jahres in Belgien gegründet, setzt sich der Verein ALPY "Alpen en Pyreneeën, Ontdekken en Ondersteunen" für die nachhaltige Entwicklung in den Pyrenäen und Alpen ein.

Weiterlesen...

Anpacken für den Bergwald

04.05.2011
Anpacken für den Bergwald

2011 ist das Internationale Jahr der Wälder und das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit. Beide Themen bringt die Stiftung Bergwaldprojekt zusammen.

Weiterlesen...

Fortschritt dank Rückbau

04.05.2011
Fortschritt dank Rückbau

Im Schweizer Kanton Genf macht eine Strasse der Natur Platz - eine Premiere in der Schweiz und ein Modellprojekt für den Alpenraum. Die Fahrbahn hatte bisher die beiden Naturschutzgebiete zwischen Meyrin/CH und der französischen Grenze, Marais des Crêts und Marais de Fontaines, durchtrennt.

Weiterlesen...

Verwenden Sie auf Ihren Events „Die Mauer“, um die Bedeutung ökologischer Vernetzung hervorzuheben

29.03.2011
Verwenden Sie auf Ihren Events „Die Mauer“, um die Bedeutung ökologischer
Vernetzung hervorzuheben

Organisieren Sie eine Veranstaltung, die darauf abzielt, das Bewusstsein für die Probleme der Lebensraum-Zerschneidung zu stärken?

Weiterlesen...

Ein neues Werkzeug für anwenderspezifische Lösungen zur Lebensraumvernetzung

21.04.2011
Ein neues Werkzeug für anwenderspezifische Lösungen zur Lebensraumvernetzung

Sie wollen etwas dafür tun, dass Tiere und Pflanzen sich zwischen den verschiedenen Teilen ihres Lebenraums bewegen können? Es gibt dafür viele verschiedene Möglichkeiten. Ob Sie Landwirt, Bürgermeisterin oder Tourismusfachmann sind: Die detaillierte Suche des neuen online-Angebots "Katalog möglicher Massnahmen zur Verbesserung der ökologischen Vernetzung im Alpenraum" zeigt Ihnen die auf Ihre individuelle Situation abgestimmten Möglichkeiten auf.

Weiterlesen...

Jugendparlament zur Alpenkonvention tagte in Herisau/CH

13.04.2011
Jugendparlament zur Alpenkonvention tagte in Herisau/CH

Ergebnis der vom 29. März bis 1. April stattgefundenen Veranstaltung ist ein dreizehn Seiten langer Resolutionskatalog. Er zeigt, wie wichtig es den Jugendlichen ist, einen zukunftsfähigen Alpenraum mitzugestalten. Thema des diesjährigen Treffens war "Verkehr und Transit".

Weiterlesen...

Dinariden Konferenz: Grundstein für Schutz der Dinariden

13.04.2011
Dinariden Konferenz: Grundstein für Schutz der Dinariden

Die dinarischen Staaten trafen sich am 8. und 9. März im slowenischen Brdo pri Kranju zur ersten Dinariden Konferenz. Zugleich tagten auch die MinisterInnen der Alpenstaaten auf der XI. Alpenkonferenz.

Weiterlesen...

Earth Hour 2011 - Licht aus, Umweltschutz an

11.03.2011
Earth Hour 2011 - Licht aus, Umweltschutz an

Am 26. März 2011 um 20.30 Uhr bleibt für 60 Minuten das Licht aus - in über 120 Ländern und mehr als 4000 Städten weltweit. Diese seit 2007 vom WWF organisierte Aktion fordert rund um den Globus Millionen Menschen dazu auf, mit dem Umlegen des Lichtschalters ein Symbol für mehr Klimaschutz zu setzen.

Weiterlesen...

Das Jugendprojekt "My Clime-mate" ist gestartet

11.03.2011
Das Jugendprojekt "My Clime-mate" ist gestartet

In Sibratsgfäll/A wurde am 23.2.2011 der Grundstein für das internationale Kooperationsprojekt von dynAlp-climate gelegt. Im Rahmen von "My Clime-mate" widmen sich Jugendliche aus 10 Allianz-Gemeinden ein Jahr lang dem Thema Klimawandel im Alpenraum, planen gegenseitige Jugendbegegnungen und setzen gemeinsame Klima-Aktionen um.

Weiterlesen...

Neues Label für Wasserkraft

09.03.2011
Neues Label für Wasserkraft

Wasser ist die wichtigste erneuerbare Energiequelle in den Alpen - mit grossen Auswirkungen auf das Ökosystem. Das soll sich nun ändern: durch das EU-Label "CH2OICE" und speziell für Österreich durch den "Ökomasterplan II".

Weiterlesen...

Der Bär ist los!

09.03.2011
Der Bär ist los!

Im Trentino/I fühlt sich der grosse Allesfresser wohl. 27 Bären wurden dort im vergangenen Jahr gezählt - dabei gab es in den 1990er Jahren nur noch drei oder vier. Seitdem wurden im Rahmen von "Life Ursus" zehn slowenische Bären im Naturpark Adamello-Brenta angesiedelt.

Weiterlesen...

Jahrtausende lange Pflege prämiert

09.03.2011
Jahrtausende lange Pflege prämiert

Der Binding Waldpreis 2011 geht an das Kloster Einsiedeln. Die Benediktinerabtei im Kanton Schwyz ist mit 933 Hektar Wald der grösste private Waldbesitzer in der Schweiz.

Weiterlesen...

Verrusste Gletscher schmelzen schneller

09.03.2011
Verrusste Gletscher schmelzen schneller

Die Klimaerwärmung ist nicht die einzige Ursache für das Schrumpfen der Weissen Riesen. Auch Russ ist wesentlich für das Abschmelzen der Gletscher verantwortlich. Das hat das Paul Scherrer Institut (PSI) in einer Untersuchung am Himalaya herausgefunden. Russpartikel machen die Oberfläche des Eises dunkler, die sich dann durch die Sonnenstrahlung stärker erwärmt.

Weiterlesen...

Wald im Wandel

09.03.2011
Wald im Wandel

Das Seminar "Waldwirtschaft und Klimawandel - einen Schritt weiter denken!" thematisiert die Konsequenzen der Erderwärmung für die Holzwirtschaft, den Wald und seine Funktionen: Welche Strategien braucht es, um die nachhaltige Entwicklung des Waldes im Kontext der regionalen Entwicklung sicherzustellen?

Weiterlesen...

Schutzwaldprojekte prämiert

16.02.2011
Schutzwaldprojekte prämiert

Der Alpine Schutzwaldpreis 2010 wurde Ende Januar in Chur/CH verliehen. Ausgezeichnet für ihren Lawinen-Wanderweg und das Dokumentationszentrum wird in der Kategorie Öffentlichkeitsarbeit die Gemeinde Blons/A, Mitglied des Gemeindenetzwerks "Allianz in den Alpen".

Weiterlesen...

Klimawandel: Der Lärchenwickler knabbert weniger Lärchen

16.02.2011
Klimawandel: Der Lärchenwickler knabbert weniger Lärchen

Alle acht bis zehn Jahre sind viele Lärchen im Frühsommer schon braun. Nämlich dann, wenn sich der Lärchenwickler schlagartig vermehrt: Die Raupen des Schmetterlings ernähren sich von den frischen Nadeln, die angefressen verdorren. Den zyklischen Befall überstehen gesunde Lärchen unbeschadet.

Weiterlesen...

Ruhegebiet Kalkkögel findet keine Ruhe

16.02.2011
Ruhegebiet Kalkkögel findet keine Ruhe

Die Gebirgskette Kalkkögel der Stubaier Alpen in Tirol/A ist seit 1983 ein "Ruhegebiet". Eine Schutzkategorie, die "die Errichtung von Seilbahnen und Schleppliften zur Personenbeförderung" ausnahmslos untersagt. Doch genau das sind die Pläne der SeilbahnbetreiberInnen, die eine Verbindung der Skigebiete Schlick und Axamer Lizum fordern.

Weiterlesen...

50 Jahre WWF Schweiz

16.02.2011
50 Jahre WWF Schweiz

Eine der grössten Naturschutzorganisationen der Welt wird 50. 1961 gegründet, feiern der WWF und seine nationale Vertretung in der Schweiz, Mitglied der CIPRA, mit mehreren Veranstaltungen dieses Geburtstagsjahr.

Weiterlesen...

Berlusconi deklassiert Nationalpark Stilfserjoch

20.01.2011
Berlusconi deklassiert Nationalpark Stilfserjoch

Die italienische Regierung hat im Dezember die Verwaltung des Nationalparks Stilfserjoch den zwei autonomen Provinzen Trient und Bozen und der Region Lombardei übergeben - gegen den Willen der Umweltministerin Stefania Prestigiacomo und unter lauten Protesten von Umweltschutzorganisationen.

Weiterlesen...

Österreich: Wasserkraft vor Umweltschutz

20.01.2011
Österreich: Wasserkraft vor Umweltschutz

Der Ausbau der Wasserkraftwerke wurde in Österreich als vorrangiges öffentliches Interesse verankert. Diese Änderung im Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz stärkt die Interessen der Energie-Wirtschaft. Der Umweltdachverband ist besorgt: Unter dem Deckmantel des Klimaschutzes und der Versorgungssicherheit können nun Werke und Leitungen ohne Berücksichtigung von Natur-, Umwelt- und BürgerInneninteressen aus dem Boden gestampft werden.

Weiterlesen...

Jahr der Wälder: Aktionen im Alpenraum

20.01.2011
Jahr der Wälder: Aktionen im Alpenraum

Das Jahr 2011 ist das Internationale Jahr der Wälder. Die UNO will damit die öffentliche Aufmerksamkeit für den Wald erhöhen - ein Ziel, das auch für die Alpen von grosser Bedeutung ist. Denn 40 Prozent der gesamten Alpenfläche ist bewaldet. Die vielfältigen Funktionen des Waldes machen ihn für Mensch und Tier unersetzlich. So bewahrt etwa der Schutzwald vor Naturgefahren wie Erdrutschen, Lawinen oder Steinschlägen und bedeutet Leben.

Weiterlesen...

Otter-Comeback in den Alpen

20.01.2011
Otter-Comeback in den Alpen

Der Fischotter breitet sich wieder in den Alpen aus - und stellt damit ForscherInnen vor ein grosses Rätsel. Denn es lässt sich noch nicht erklären, wie der Otter in den Alpenraum zurückkehrt. Lange Zeit zeigte die Verbreitungskarte der Marderart einen grossen weissen Fleck genau über dem Alpenraum. In der Schweiz ging der Bestand trotz Jagdverbot so stark zurück, dass der Fischotter als ausgestorben gilt. Grund dafür ist die Veränderung des Lebensraums, wie die Verbauung und Trockenlegung von Gewässern.

Weiterlesen...

Leitfaden : Umwelterziehung im Wintersport

20.01.2011
Leitfaden : Umwelterziehung im Wintersport

Der neue Leitfaden des französischen Erziehungsnetzwerks für Alpine Umwelt (REEMA) ist eine Ideenfundgrube für alle, die ein Projekt zum Thema: Sensibilisierung des Umweltbewusstseins in Wintersportorten lancieren wollen. Er stützt sich auf zahlreiche Erfahrungen lokaler AkteurInnen, insbesondere Umweltschutzorganisationen, die in der Vergangenheit bereits solche Projekte durchgeführt haben.

Weiterlesen...

Sur/CH und Krumbach/A mit Binding-Preis ausgezeichnet

07.12.2010
Sur/CH und Krumbach/A mit Binding-Preis ausgezeichnet

Die Stiftung Schatzinsel Alp Flix im bündnerischen Sur und die vorarlbergische Gemeinde Krumbach haben Ende November zwei Binding-Preise für Natur- und Umweltschutz in Wert von je 10'000 Franken erhalten. Beide Projekte wurden vom Gemeindenetzwerk zwischen 2006 und 2009 im Rahmen von DYNALP² gefördert. Das Gemeindenetzwerk freut sich deshalb ganz besonders über diese Auszeichnung und gratuliert den beiden Mitgliedsgemeinden.

Weiterlesen...

Faltblatt für den Umgang mit Naturgefahren

07.12.2010
Faltblatt für den Umgang mit Naturgefahren

Gemeinden tragen in Hinblick auf Naturgefahren eine grosse Verantwortung. Sie sind als primäre Institution für den Schutz vor Naturgefahren und die Sicherheit der Bevölkerung zuständig.

Weiterlesen...

Binding-Preis 2010 für das grösste grenzüberschreitende Naturschutzprojekt

01.12.2010
Binding-Preis 2010 für das grösste grenzüberschreitende Naturschutzprojekt

Am 19. November sind in Vaduz/FL zum 25. Mal die Binding-Preise für Natur- und Umweltschutz verliehen worden. Ausgezeichnet wurde das "Grüne Band in Europa", das weltweit grösste Naturschutzprojekt. Sein Ziel ist, das weitgehend naturnah belassene Gebiet quer durch Europa, das entlang des "Eisernen Vorhangs" entstanden ist, zu bewahren. Um die wertvollen Naturrefugien zu erhalten, wird eine grenzüberschreitende Naturschutzarbeit geleistet.

Weiterlesen...

Naturgefahren: unkalkulierbares Risiko für Strasse und Schiene?

01.12.2010
Naturgefahren: unkalkulierbares Risiko für Strasse und Schiene?

Lawinen, Muren und Steinschlag führen immer wieder dazu, dass Strassen gesperrt und Schienen abgetragen werden, dass Menschen sterben. Das Alpine Space Projects "PARAmount" will die Kluft zwischen den gesellschaftlichen Ansprüchen an die Verkehrswege und den Rahmenbedingungen, die die Natur vorgibt, schliessen.

Weiterlesen...

Biodiversität im Klimawandel : pflegen oder wuchern lassen?

01.12.2010
Biodiversität im Klimawandel : pflegen oder wuchern lassen?

Die konkreten Folgen des Klimawandels auf die Artenvielfalt sind noch ungewiss. Sie dürften aber besonders am Verhalten von Pflanzen und Tieren in den Alpen sichtbar werden und unterschiedlich sein für jede Art. Der Lebensraum von Schmetterlingen, wie dem Mohrenfalter (Erebia montana), wird zusammenschrumpfen, während das Moorhuhn durch die Landnutzung stärker betroffen ist als durch den Klimawandel.

Weiterlesen...

Slowenien: Kulturlandschaft erhalten in den Voralpen

01.12.2010
Slowenien: Kulturlandschaft erhalten in den Voralpen

Bergwiesen des slowenischen Mittelgebirges Pohorje sind im Oktober entbuscht worden. Das Gebiet ist Teil des Natura 2000 Netzwerkes. In den letzten Jahren sind diese Bergwiesen kaum mehr bewirtschaftet worden und als Folge zugewachsen. Mit der Entbuschung haben 40 Freiwillige und die MitarbeiterInnen von Umweltschutzorganisationen die Qualität der Bergwiesen verbessert und die Flächen vergrössert.

Weiterlesen...

Bad Aussee macht Schule

29.11.2010
Bad Aussee macht Schule

Die Kinder von heute sind die Bauherren von morgen. In den Hauptschulen von Bad Aussee arbeiten daher SchülerInnen, LehrerInnen und ein Architekturbüro zusammen, forschen und gestalten gemeinsam ihr Traumhaus oder eine energieeffiziente Schule. Ziel des Projekts "Bauen mit Verantwortung" ist es, "die Eigenverantwortung bei der Gestaltung von Landschaft bewusst zu machen, das Gespür für räumliche Situationen und Dimensionen zu schulen und die Wichtigkeit einer Zukunftsvision zu veranschaulichen".

Weiterlesen...

55 Fragen zum ökologischen Verbund in den Alpen

30.09.2010

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt von Econnect, der Plattform Ökologischer Verbund der Alpenkonvention und der Initiative Ökologisches Kontinuum sollen "Die 55 dringendsten Fragen zum ökologischen Verbund in den Alpen" ermittelt werden, indem alle Akteure im Alpenraum, wie staatliche Verwaltungen, Schutzgebiete, Forscher, Interessenträger und verschiedene NGO's zusammengebracht werden.

Weiterlesen...

Rechtliche Barrieren ökologischer Netzwerke

10.11.2010
Rechtliche Barrieren ökologischer Netzwerke

Es existieren genügend rechtliche Vorgaben zur Umsetzung ökologischer Netzwerke im Alpenraum. Das wurde in einem Workshop zu rechtlichen Barrieren ökologischer Netzwerke im Alpenraum im Rahmen des Econnect-Projekts klar. Viele Verantwortliche kennen die Gesetzesgrundlage aber oftmals nicht oder nur ungenügend. Hier kommt den Umwelt-Fachkräften eine entscheidende Rolle zu.

Weiterlesen...

Französisches Umweltgesetz : Enttäuschung nach vielversprechendem Start

10.11.2010
Französisches Umweltgesetz : Enttäuschung nach vielversprechendem Start

Ein Prüfungsbericht zur Umsetzung des französischen Umweltgesetzes Grenelle wurde dem Premierminister übergeben. Er enthält eine sehr positive Bilanz. Umweltschutzorganisation, die an der Grenelle mitgearbeitet haben, begrüssen die politische Bewusstseinsbildung und die Debatte über die nachhaltige Entwicklung. Die Objektivität des Prüfungsberichts ist dagegen sehr umstritten. Das Netzwerk "Klimaaktion Frankreich" hat sogar einen Gegenbericht verfasst.

Weiterlesen...

Konferenz: Wasser in den Alpen

10.11.2010
Konferenz: Wasser in den Alpen

Die dritte internationale Konferenz " Wasser in den Alpen " findet am 25. und 26. November in Venedig/I statt. Sie wird vom italienischen Umweltministerium im Rahmen der Alpenkonvention organisiert. Die Konferenz bietet Fachleuten aus der Verwaltung die Gelegenheit, ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.

Weiterlesen...

Italien: Eine Milliarde weniger für das Umweltministerium

10.11.2010
Italien: Eine Milliarde weniger für das Umweltministerium

Die Mittel des Umweltministeriums werden, so sieht es das neue Haushaltsgesetz vor, für 2011 auf ein Drittel von 2008 zusammengestrichen: von 1'649 Millionen auf rund 513 Millionen Euro. Für 2012 gibt es 504 Millionen, 2013 noch 498 Millionen. Auch andere Ministerien sind, wenn auch nicht in diesem Ausmass, von Kürzungen betroffen.

Weiterlesen...

Publikation über Herausforderungen von Berggebieten

10.11.2010
Publikation über Herausforderungen von Berggebieten

Das Institut für Gebirgsforschung der Universität Innsbruck/A hat ein Buch über den Menschen und die Umwelt in Berggebieten mit dem englischen Originaltitel "Challenges for Mountain Regions - Tackling Complexity" veröffentlicht. Neben den Alpen wird auch auf Berggebiete in den Anden und Patagonien eingegangen.

Weiterlesen...

Umweltschutz auf Berghütten

10.11.2010
Umweltschutz auf Berghütten

Wie lässt sich der Energiebedarf von Berghütten möglichst ressourcenschonden decken? Wie kann deren Abwasser umweltverträglich gereinigt werden? Antworten auf diese Fragen liefert die zweisprachige Broschüre "Umweltschutz in grossen Höhen - Aiming high for the environment" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Weiterlesen...

Kraftwerksausbau am Lech auf Kosten des Naturschutz?

01.11.2010
Kraftwerksausbau am Lech auf Kosten des Naturschutz?

Der Lech in Bayern/D wird bereits massiv zur Stromerzeugung genutzt und ist nur bei Augsburg/D noch unverbaut. Doch auch hier könnte schon bald ein Wasserkraftwerk stehen. Bei den Ausbauplänen handelt es sich um keinen Einzelfall, sondern um eine alpenweite Entwicklung, die immer weiter voranschreitet.

Weiterlesen...

Kühler Kopf im Gespräch: Pascale Poblet, PDE-Projektleiterin "Bus- und Fahrradfahren reduziert den Stress"

29.10.2010
Kühler Kopf im Gespräch: Pascale Poblet, PDE-Projektleiterin
"Bus- und Fahrradfahren reduziert den Stress"

Umsteigen vom Pkw auf alternative Verkehrsmittel und engagieren sich so für umwelt- und klimafreundlichen Verkehr. Für diese Initiative erhielt das Unternehmen einen der Preise des cc-alps-Wettbewerbs in Höhe von 10.000 Euro. Pascale Poblet, Leiterin des PDE-Projekts (" Plan de Déplacement Entreprise " - Mobilitätsplan), erklärt, warum die Mitarbeiter des Unternehmens in Form sind und wo der finanzielle Vorteil für das Unternehmen liegt.

Weiterlesen...

Projekt zum Erhalt der Alpenflüsse gestartet

20.10.2010
Projekt zum Erhalt der Alpenflüsse gestartet

Grosse Teile Europas sind von den Wasserressourcen abhängig, die ihren Ursprung in den Alpen haben. Aber nur noch sehr wenige Alpenflüsse sind in einem guten Zustand. Das kürzlich gestartete Projekt "Zukunft Alpenflüsse" will einen Überblick über prioritäre Gebiete für die langfristige Erhaltung und Wiederherstellung der Gewässer-Ökosysteme in den Alpen bieten.

Weiterlesen...

Mauer auf Gehsteig: Protest gegen Zerstückelung von Lebensräumen

20.10.2010
Mauer auf Gehsteig: Protest gegen Zerstückelung von Lebensräumen

Riesige Mauern versperren PassantInnen in Zürich/CH, Wien/A, München/D, Ljubljana/SL, Mailand/I und Lyon/F den Durchgang. Sie verdeutlichen, wie es Tieren ergeht, wenn Strassen und Siedlungen ihre Wanderwege zerschneiden. Mit der Aktion "The Wall" zeigt die "Initiative Ökologisches Kontinuum" am 20. Oktober auf, wie wichtig verbundene Lebensräume für das Überleben vieler Tier- und Pflanzenarten sind. Sie wird von WWF, CIPRA, ALPARC und ISCAR getragen.

Weiterlesen...

Schweiz: Wolf und Berner Konvention zum Abschuss frei?

20.10.2010
Schweiz: Wolf und Berner Konvention zum Abschuss frei?

Der Schweizer Nationalrat hat Ende September entschieden, den Schutz des Wolfs zu lockern. Der Wolf ist jedoch durch die Berner Konvention international streng geschützt. Geht es nach dem Willen des Nationalrats, soll die Schweiz aus dem völkerrechtlichen Vertrag ausscheren. Wölfe und Luchse sollen abgeschossen werden dürfen, wenn sie JägerInnen konkurrenzieren.

Weiterlesen...

Cavazzo-See/I: Petition und Marsch für seinen Schutz

20.10.2010
Cavazzo-See/I: Petition und Marsch für seinen Schutz

Am 10. Oktober 2010 haben sich am Seeufer des Cavazzo-Sees, in der Region Friaul-Julisch-Venetien am Rande der italienischen Voralpen, tausende Personen versammelt. Ziel der Versammlung und des anschliessenden Spazierganges war es, ein Zeichen für den Erhalt des Sees zu setzen.

Weiterlesen...

Erneuter Austritt Olympia 2018

30.09.2010
Erneuter Austritt Olympia 2018

Der Deutsche Naturschutzring (DNR) ist aus der Fachkommission Umwelt der Bewerbungsgesellschaft für die Olympischen Spiele 2018 ausgetreten. Dies kündigte der DNR Mitte September auf einer Pressekonferenz an. Damit folgte der DNR dem Beispiel des Bund Naturschutz, der sich bereits letztes Jahr aus dem Komitee verabschiedet hat.

Weiterlesen...

Umweltforum Vorarlberg 2010

30.09.2010
Umweltforum Vorarlberg 2010

"Lebensqualität durch Vielfalt" ist das Motto des Umweltforum Vorarlberg/A 2010. Es widmet sich am ersten Tag den Aspekten und dem Schutz der Biodiversität und am zweiten Tag den wirtschaftlichen Chancen für den Tourismus und die Landwirtschaft.

Weiterlesen...

Vom wahren Wert unserer Berge

30.09.2010
Vom wahren Wert unserer Berge

Die Europäische Umweltagentur (EUA) hat eine neue Publikation herausgebracht mit dem Titel "Europas ökologisches Rückgrat: den wahren Wert unserer Berge erkennen". Der Bericht bietet eine umfassende Analyse von Bevölkerungszahlen, Ökosystemen, Wasser-Zyklen, Bodennutzung und Politik in Berggebieten.

Weiterlesen...

Wild im Schnee

30.09.2010
Wild im Schnee

Die Naturschutzorganisation Mountain Wilderness Schweiz hat für SchülerInnen der sechsten bis neunten Schulstufe das Lehrmittel "Wild im Schnee" entwickelt, welches vor allem in Wintersportlagern eingesetzt werden kann.

Weiterlesen...

Italien: Protest gegen Autobahn durch die Dolomiten

09.09.2010
Italien: Protest gegen Autobahn durch die Dolomiten

Umweltorganisationen, Vereine und VertreterInnen der öffentlichen Verwaltung protestierten in den vergangenen Wochen gegen die geplante Verlängerung der Autobahn von Venedig/I nach München/D. Die 20 Kilometer lange Trasse durch das italienische Cadore oder Karnien-Tal verletzt direkt die Protokolle Verkehr, Tourismus und Landschaftsschutz der Alpenkonvention. Die Strasse zerstöre das Kiesbett des Piave, dringe in "Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung" und in "besondere Schutzzonen" ein, deren Biodiversität besonders sensibel ist, so die KritikerInnen.

Weiterlesen...

Staatskapital für Kraftwerke in sensiblen Schutzgebieten

09.09.2010
Staatskapital für Kraftwerke in sensiblen Schutzgebieten

Der "Verbund" - Österreichs führendes Elektrizitätsunternehmen - hegt seit längerem Ausbaupläne in der Wasserkraft. Nach früheren offiziellen Aussagen des Verbundchefs Wolfgang Anzengruber benötige das Unternehmen keine staatlichen Subventionen für die Elektrowirtschaft.

Weiterlesen...

Gardasee, Lago Maggiore und Comersee: verschmutzt

09.09.2010
Gardasee, Lago Maggiore und Comersee: verschmutzt

Schlecht steht es um die Wasserqualität vieler italienischer Seen. Das geht aus der jährlichen Untersuchung der Umweltorganisation Legambiente hervor. Die Seen im Norden des Landes schneiden dabei am schlechtesten ab, fast immer aufgrund nicht gelöster Probleme bei der Abwasserreinigung. Etwas besser steht es um die Gewässer Mittelitaliens.

Weiterlesen...

Doch keine Autobahn zwischen Sisteron und Grenoble

09.09.2010
Doch keine Autobahn zwischen Sisteron und Grenoble

Jean-Louis Borloo, französischer Staatsminister für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Raumplanung, bekräftigt die Abkehr der Regierung vom projektierten Neubau der Autobahn A51 zwischen den französischen Städten Sisteron und Grenoble. In einem Schreiben an Henriette Martinez - der Abgeordneten des Départements Hautes-Alpes in der Französischen Nationalversammlung - drückt er die Gründe für diesen Entscheid aus. Der Bau der Strecke führe laut Borloo in eine finanzielle, ökologische und wirtschaftliche Sackgasse.

Weiterlesen...

Slowenien: Erste Trasse für Elektrofahrzeuge

06.09.2010
Slowenien: Erste Trasse für Elektrofahrzeuge

Kranjska Gora/SI ist zum slowenischen Vorreiter für Elektroautos geworden. In der Region Oberkrain wurden kürzlich fünf Elektrotankstellen aufgebaut. Sie bilden die erste Elektrostrasse in Slowenien. FahrerInnen von Elektroautos, -fahrrädern oder -scootern können jetzt die ganze Region besuchen, ohne Angst haben zu müssen, mit leerem Akkumulator auf der Strecke stehen zu bleiben.

Weiterlesen...

Bund Naturschutz kritisiert Kehrtwende bei Bergwaldschutz

19.08.2010
Bund Naturschutz kritisiert Kehrtwende bei Bergwaldschutz

Vor wenigen Wochen ist das deutsche Bundeswaldgesetz geändert worden. Der Bund Naturschutz (BN) kritisiert die Novellierung heftig. Danach verlieren rund 7'000 Hektar Bergwälder in Bayern/D ihren Waldstatus und werden zu Weideland umgewidmet, um Fördergelder von insgesamt fünf Millionen Euro zu sichern. Der langfristige Verlust an Bergwald bedeute eine substantielle Schwächung der Schutzfunktionen des Gebirgswaldes. Mit der neuen Regelung werde das Bergwaldprotokoll der Alpenkonvention verletzt.

Weiterlesen...

Gran Paradiso Nationalpark: mysteriöse Todesfälle junger Steinböcke

19.08.2010
Gran Paradiso Nationalpark: mysteriöse Todesfälle junger Steinböcke

Seit der Gründung des ersten italienischen Nationalparks 1922 wird der Alpensteinbock dort seit rund hundert Jahren vor der Ausrottung bewahrt. Die Steinbock-Population des Nationalparks Gran Paradiso/I ist nun ernstlich bedroht. Drei Viertel der Jungtiere sterben bereits, bevor sie das erste Lebensjahr erreicht haben. Waren es 1993 insgesamt noch rund 5'000 Tiere, beträgt die Population im Gran Paradiso Nationalpark heute nur noch knapp die Hälfte. Ungeklärt ist die Ursache, die zum Tod der jungen Paarhufer führt.

Weiterlesen...

Nein zur Einwanderung des Wolfs im Wallis

19.08.2010
Nein zur Einwanderung des Wolfs im Wallis

Anfang August wurde im Kanton Wallis/CH ein Wolf erschossen, da er Rinder angegriffen hatte. Als Grund wurden mangelnde Präventionsmassnahmen für Rinder genannt. Umweltorganisationen zeigen sich enttäuscht über diesen Schritt. Bislang ist dies der erste Übergriff eines Wolfes auf Rinder in der Schweiz.

Weiterlesen...

Flagge zeigen für den Umweltschutz

19.08.2010
Flagge zeigen für den Umweltschutz

Eine "schwarze Flagge" der Umweltorganisation Legambiente für die Region Aosta/I: sie hat 40 Prozent der Hotels, Bars und Restaurants - einige davon in Schutzgebieten - eine Erweiterung und die Umnutzung in Zweitwohnungen erlaubt. Die Umweltorganisation Legambiente verteilt jährlich neun "schwarze Flaggen", um Angriffe auf Umwelt und Landschaft zu beanstanden.

Weiterlesen...

Berggebiete Europas: wertvolle Natur und vielfältige Bedrohungen

19.08.2010
Berggebiete Europas: wertvolle Natur und vielfältige Bedrohungen

Die Europäische Umweltagentur hat die Bergregionen Europas in ihrer Studie "10 messages for 2010 - Mountain ecosystems" unter die Lupe genommen. Verglichen mit dem Flachland beherbergen die Gebiete oberhalb der Baumgrenze eine viel grössere Zahl an Tier- und Pflanzenarten. Grösste Bedrohungen seien die Aufgabe oder die Intensivierung der Landnutzung, der Bau von Infrastruktur, die nicht nachhaltige Nutzung sowie der Klimawandel.

Weiterlesen...

Vernetzung von Lebensräumen - gewusst wie

12.08.2010

Pflanzen und Tiere brauchen vernetzte Lebensräume, weil sie zum Fressen, Schlafen und zur Fortpflanzung wandern müssen. Eine Stadt hat viele Möglichkeiten Naturräume zu vernetzen und damit eine bessere Umwelt für Flora und Fauna zu schaffen.

Weiterlesen...

Italienische Regierung droht Budget für nationale Schutzgebiete zu halbieren

27.07.2010
Italienische Regierung droht Budget für nationale Schutzgebiete zu halbieren

Italienischen Naturparks und anderen nationalen Schutzgebieten soll die Hälfte der finanziellen Zuwendungen gestrichen werden, ein mögliches Aus für viele Parks. Umweltschutzorganisationen, der Nationale Verband der Parkangestellten und zahlreiche Bürger und Bürgerinnen wollten auf einer Kundgebung am 23. Juli vor dem Umweltministerium in Rom/I die Regierung umstimmen: Schutzgebiete seien die letzten Bollwerke der Natur, müssen bewahrt und die im Sparpaket vorgesehene Massnahme daher abgeändert werden.

Weiterlesen...

Neue Publikationen helfen bei der Vernetzung von Naturräumen in den Alpen

27.07.2010
Neue Publikationen helfen bei der Vernetzung von Naturräumen in den Alpen

In den letzten Jahren wurde vieles getan und erreicht, um ein alpenweites ökologisches Netzwerk einzurichten. Der soeben erschienene englichsprachige Bericht "Implementing a Pan-Alpine Ecological Network - A Compilation of Major Approaches, Tools and Activities" der Skriptenreihe des deutschen Bundesamt für Naturschutz BfN fasst erstmals verschiedene Dokumente, Publikationen und Berichte zusammen, die die Umsetzung eines ökologischen Netzwerks über den Alpenbogen hinweg unterstützen.

Weiterlesen...

Naturkatastrophen bleiben in Erinnerung

27.07.2010
Naturkatastrophen bleiben in Erinnerung

Die Ergebnisse einer Umfrage über Aktivitäten, die dazu beitragen, dass geschehene Naturkatastrophen im Bewusstsein der Menschen bleiben, liegen seit kurzem vor. Sie zeigen, dass es viele Möglichkeiten gibt, damit Naturkatastrophen nicht in Vergessenheit geraten.

Weiterlesen...

Erste landesübergreifende Permafrostkarte der Alpen

27.07.2010
Erste landesübergreifende Permafrostkarte der Alpen

Bis 2011 soll die erste einheitliche Permafrost-Hinweiskarte des Alpenbogens von ForscherInnen aus Österreich, Italien, der Schweiz, Frankreich und Deutschland erstellt sein. Die Karte ermöglicht eine bessere Beurteilung allfälliger Naturgefahren und spielt besonders für den Tourismus und die wachsende Infrastruktur im hochalpinen Raum eine wichtige Rolle.

Weiterlesen...

Vernetzt! Ökologisches Kontinuum und Econnect

08.07.2010
Vernetzt! Ökologisches Kontinuum und Econnect

Die CIPRA versteht sich als Netzwerkerin. Auch im Naturschutz. Sie bringt Beamte, Behörden und WissenschaftlerInnen über Landesgrenzen hinweg zusammen, so zum Beispiel in der Region Berchtesgaden-Salzburg. Denn Tiere und Pflanzen machen ebenfalls nicht an Schlagbäumen halt.

Weiterlesen...

Holzfällen für die Moore

08.07.2010
Holzfällen für die Moore

Es ist Frühsommer, sieben Uhr morgens. «Klack, klack!» schallt es durch den Nebelschleier im bayerischen Ödmoos. Die Arbeit ist in vollem Gange. Man muss früh anfangen, denn tagsüber wird es sehr warm. Stefan hebt seine Axt und fängt an, das Gebüsch wegzuhacken. Der 23-Jährige studiert Forstwissenschaft und arbeitet ehrenamtlich bei der Renaturierung des Gebietes mit. Moore als vielfältige Lebensräume haben ihn schon als kleinen Jungen fasziniert. Inzwischen weiss er auch, dass sie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Weiterlesen...

Ein kostbarer Gast im Kastanienwald: Gemeindenetzwerk «Allianz in den Alpen»

08.07.2010
Ein kostbarer Gast im Kastanienwald: Gemeindenetzwerk «Allianz in den Alpen»

Die kleine Fledermaus sah irgendwie anders aus. Feingliedrig, bräunlich, mit einem Ring am Flügel, kauerte sie in der Ecke des Nistkastens am Kastanienbaum. Nicola Zambelli streifte seine Handschuhe über und zog sachte an der Flügelspitze, um den Ring zu begutachten.

Weiterlesen...

Neues Deutsches Bundeswaldgesetz

07.07.2010
Neues Deutsches Bundeswaldgesetz

Im dritten Anlauf ist es der Deutschen Bundesregierung nun endlich Mitte Juni 2010 gelungen, das Bundeswaldgesetz zum ersten Mal seit den 1970er Jahren zu novellieren.Änderungen ergeben sich im Hinblick auf den Waldbegriff: Baumbestandene Flächen, die gleichzeitig landwirtschaftlich genutzt werden, wie zum Beispiel Almen und Alpen sowie halboffene Waldweiden, zählen zukünftig nicht mehr als Wald.

Weiterlesen...

Italien: Gemeinden wollen Ressource Wasser selbst nutzen

07.07.2010
Italien: Gemeinden wollen Ressource Wasser selbst nutzen

Ende Juni 2010 sind tausende ItalienerInnen mit der Forderung auf die Strasse gegangen, dass ein Teil der Einnahmen aus der Nutzung der natürlichen Ressourcen, vor allem des Wassers, an die Berggebiete zurückfliessen müsse. Die Proteste fanden an den wichtigsten Stauseen in den italienischen Alpen und im Apennin statt.

Weiterlesen...

Alpenschutz: 60'000 Höhenmeter für mehr Aufmerksamkeit

07.07.2010
Alpenschutz: 60'000 Höhenmeter für mehr Aufmerksamkeit

60'000 Höhenmeter in 60 Tagen, ein Reisetagebuch auf der Webseite des Deutschen Alpenvereins und ein Buchprojekt über die "Grande Traversata delle Alpi" (GTA).

Weiterlesen...

Biodiversität in aller Munde

05.07.2010
Biodiversität in aller Munde

Biodiversität - im Internationalen Jahr der Biodiversität 2010 reden alle von ihr und auch in den Gemeinden ist sie DAS Thema. So ist mittlerweile auch allen klar, worum es geht: die biologische Vielfalt und deren Erhaltung und Schutz als Grundlage für unser Leben.

Weiterlesen...

Förderlicher Austausch über Naturgefahren

05.07.2010
Förderlicher Austausch über Naturgefahren

In Zeiten des Klimawandels sind Naturgefahren für viele Alpengemeinden allgegenwärtiger als ihnen lieb ist.

Weiterlesen...

Erstes Wolf-Zentrum in den italienischen Alpen eröffnet

16.06.2010
Erstes Wolf-Zentrum in den italienischen Alpen eröffnet

Das erste ausschliesslich dem Wolf gewidmete Zentrum Italiens wurde Mitte Juni bei Entracque im Seealpen-Naturpark (Parco delle Alpi Marittime) eröffnet. Ziel des faunistischen Zentrums ist es, das Wissen über den Wolf und sein Verhalten zu vertiefen, so auch Übergriffe auf Haustiere zu vermeiden und das Zusammenleben von Mensch und Wolf zu ermöglichen.

Weiterlesen...

Nachhaltige Wassernutzung - die Schweiz forscht

26.05.2010
Nachhaltige Wassernutzung - die Schweiz forscht

Schmelzende Gletscher lassen in den Alpen neue Seen entstehen. Potentiale für den Tourismus und Risiken für die Talbevölkerung wie Flutwellen oder Murgänge entstehen. Wo und wann entstehen solche Seen? Wem gehören sie und wer ist dafür verantwortlich?

Weiterlesen...

Was haben die Julischen Alpen/Sl und der Berg Le Salève/F gemeinsam?

26.05.2010
Was haben die Julischen Alpen/Sl und der Berg Le Salève/F gemeinsam?

Beides sind Beispiele für Schutzgebiete in der alpinen biogeografischen Region und werden in der neuen Publikation der Europäischen Kommission "Natura 2000 - Schutz der biologischen Vielfalt in Europa" vorgestellt. So erfahren die LeserInnen auf jeweils einer Doppelseite, welche Tier- und Pflanzenarten darin besonders schützenswert sind, wie die Gebiete genutzt werden und in welchem Erhaltungszustand sie sich befinden.

Weiterlesen...

SloWolf - Auf den Spuren der slowenischen Wölfe

26.05.2010
SloWolf - Auf den Spuren der slowenischen Wölfe

Gutes Wolfsmanagement und die Suche nach Lösungen für das leichtere Zusammenleben der Menschen mit diesen grossen Raubtieren sind die zentralen Themen des vierjährigen slowenischen Life+ Projekts sloWolf, das im Januar 2010 gestartet ist. Im Unterschied zum Braunbären und Luchs sind beim Wolf einige Grunddaten noch sehr unzuverlässig, wie beispielsweise die Grösse der slowenischen Population, die Anzahl der Rudel, die Grösse der Reviere usw.

Weiterlesen...

Gutachten zum Wald-Wild-Konflikt in Deutschland vorgestellt

26.05.2010
Gutachten zum Wald-Wild-Konflikt in Deutschland vorgestellt

Das Bundesamt für Naturschutz, der Deutsche Forstwirtschaftsrat und die Arbeitsgemeinschaft Naturgemässe Waldwirtschaft stellten Anfang Mai ein Gutachten zum Wald-Wild-Konflikt vor. Ergebnis der Studie ist die Erkenntnis, dass die Schalenwilddichten in weiten Teilen der deutschen Wälder immer noch viel zu hoch sind, die ökologischen und vor allem ökonomischen Risiken und Schäden des Verbisses unterschätzt und der notwendige Waldumbau dadurch behindert wird.

Weiterlesen...

Neues alpenweites "Almenbuch"

26.05.2010
Neues alpenweites "Almenbuch"

Das in Kürze erscheinende Werk "Almen und Alpen. Höhenkulturlandschaft der Alpen. Ökologie, Nutzung, Perspektiven", ist die erste alpenweite länderübergreifende Monographie, die sich der Kulturlandschaft der Alpen widmet. Herausgeber des Nachschlagewerks, das Daten liefern, informieren und sensibilisieren soll, ist der "Verein zum Schutz der Bergwelt".

Weiterlesen...

Neues Online-Portal zur Biodiversität in Gebirgen

26.05.2010
Neues Online-Portal zur Biodiversität in Gebirgen

Seit kurzem gibt es ein neues Online-Portal, wo sich Interessierte auf einer interaktiven digitalen Karte über die zahlreichen Tier- und Pflanzenarten in Gebirgen informieren können. Ein einleitendes Video zeigt dem zukünftigen Nutzer und der Nutzerin die Funktionen der Datenbank.

Weiterlesen...

Aufruf zum Schutz des Mont Blancs

26.05.2010
Aufruf zum Schutz des Mont Blancs

BergsteigerInnen- und Umweltverbände aus Italien, Frankreich und der Schweiz haben einen Aufruf unterzeichnet zum Schutz des Mont-Blanc-Massivs. Dieser weisst auf die Probleme und Bedrohungen hin wie Umweltverschmutzung, Verkehrströme in den Tälern, Rückgang landwirtschaftlicher Tätigkeiten oder auch auf den zunehmenden Druck auf das Massiv durch Verstädterung der Täler und neue Infrastrukturen.

Weiterlesen...

Nationalparks in den Bergen und territorialer Aufbau partizipativer Vorgänge

05.05.2010
Nationalparks in den Bergen und territorialer Aufbau partizipativer Vorgänge

Die erste Ausgabe 2010 der "Revue de géographie alpine" / "Journal of alpine research" stellt fünf Forschungsarbeiten in Schutzgebieten in den Bergen und deren partizipative Prozesse vor. Die fünf wissenschaftlichen Arbeiten gehen Fragen nach wie: Tragen Trends und politische Leitlinien dazu bei, Kompromisse und Konsense zu finden und frühere Torheiten der Umweltschutzpolitik zu beheben?

Weiterlesen...

Was Fischen das Wandern erschwert und erleichtert

05.05.2010
Was Fischen das Wandern erschwert und erleichtert

Ein Inventar über sämtliche Strömungshindernisse verzeichnet 60'000 auf und an französischen Fliessgewässern errichtete Staudämme, Schwellen, Schleusen, Deiche, Mühlen usw. Das Inventar wurde vor kurzem als online-Karte herausgegeben. Die Bauwerke sind geordnet nach Departement, Gemeinde oder Wasserlauf. Diese Bauwerke behindern die Wanderbewegungen der Arten und den Sedimenttransport und beeinträchtigen somit die Ökosysteme.

Weiterlesen...

Move it! Arge Alp mobilisiert Jugendliche

05.05.2010
Move it! Arge Alp mobilisiert Jugendliche

Mit dem Ideen-Wettbewerb "Move it - Bewegt etwas!" will die Arbeitsgemeinschaft der Alpenländer Arge Alp Jugendliche zwischen 14 und 26 Jahren einladen, sich kritisch konstruktiv in die Gesellschaft einzubringen. Als Thema für den Wettbewerb wurde "Respekt" gewählt.

Weiterlesen...

Verschiedene Systeme um Wildunfälle zu vermeiden

12.04.2010
Verschiedene Systeme um Wildunfälle zu vermeiden

Wildunfälle im Strassenverkehr ereignen sich immer noch sehr häufig. Allein mit Hirsch, Reh, Wildschwein, Fuchs und Dachs wurden im Jahr 2008 in der Schweiz 18'000 Unfälle verzeichnet. Anders ausgedrückt bedeutet dies alle 30 Minuten ein Unfall. Wie viele Menschen dabei zu Schaden kamen ist nicht bekannt. Die verursachten Schäden liegen jedoch sicher im zweistelligen Millionenbereich.

Weiterlesen...

Karten und Daten zu ECONNECT sind online verfügbar

26.03.2010
Karten und Daten zu ECONNECT sind online verfügbar

Das "GeoPortal", das zentrale Projektarchiv für alle räumlichen Daten und Karten zu ECONNECT ist jetzt online unter http://gis.eurac.edu. Ferner fand eine Sitzung der Arbeitsgruppe "Implementation strategy and data needs" zur Besprechung des Datenstands im aktuellen Projektstadium statt.

Weiterlesen...

Wissen teilen zur Implementierung eines ökologischen Kontinuums in und über die Alpen hinaus und Sichtbarmachen von Korridoren und Fragmentierung

26.03.2010

Im vergangenen November folgten 100 Personen aus acht europäischen Ländern der Einladung zu einem Workshop in Grenoble/Frankreich und nutzten diese Gelegenheit für einen aktiven Wissenstransfer über ökologische Netzwerke.

Weiterlesen...

Alpine Flusslandschaften: Ökologische Verbindungen, Barrieren und Fragmentierung

26.03.2010
Alpine Flusslandschaften: Ökologische Verbindungen, Barrieren und Fragmentierung

Wie stark ist eine Flusslandschaft zerschnitten? Was sind die größten Barrieren und Hürden in Alpenflüssen? Mit diesen Fragen befasst sich das Institut für Ökologie der Universität Innsbruck im Rahmen seiner ECONNECT-Aktivitäten. Die Ergebnisse werden mit Hilfe von GIS dargestellt und im Anschluss werden mit den regionalen Wasserbehörden Gespräche über die Verringerung der Auswirkungen von ökologischen Barrieren und deren Rückbau geführt.

Weiterlesen...

Ökologische Vernetzung und Gesetzgebung: Instrumente statt Barrieren

26.03.2010
Ökologische Vernetzung und Gesetzgebung: Instrumente statt Barrieren

Das ECONNECT-Projekt verfolgt das Ziel, bestmögliche Bedingungen für eine ökologische Vernetzung im Alpenraum zu schaffen und so Art. 12 des Protokolls "Naturschutz" der Alpenkonvention umzusetzen: "Die Vertragsparteien treffen die geeigneten Maßnahmen, um einen nationalen und grenzüberschreitenden Verbund ausgewiesener Schutzgebiete, Biotope und anderer geschützter oder schützenswerter Objekte zu schaffen. Sie verpflichten sich, die Ziele und Maßnahmen für grenzüberschreitende Schutzgebiete aufeinander abzustimmen."

Weiterlesen...

Eine verständliche und übersichtliche ECONNECT-Webseite

26.03.2010
Eine verständliche und übersichtliche ECONNECT-Webseite

Die ECONNECT-Webseite wurde jüngst in die vier Projektsprachen (Französisch, Deutsch, Italienisch und Slowenisch) übersetzt und wird in Kürze durch Karten ergänzt werden.

Weiterlesen...

Berchtesgaden – Salzburg: Verbesserung der ökologischen Vernetzung von extensivem Grünland

26.03.2010
Berchtesgaden – Salzburg: Verbesserung der ökologischen Vernetzung von extensivem Grünland

Extensiv bewirtschaftetes Grünland ist ein wichtiges landschaftliches Element für die ökologische Vernetzung in der Pilotregion Berchtesgaden - Salzburg. Die Verbesserung dieser Lebensräume trägt zum Schutz und Erhalt von Arten wie Schmetterlingen, Libellen und Heuschrecken bei. Das ist eine der Aufgaben der Teilprojekte von ECONNECT, an denen derzeit gearbeitet wird.

Weiterlesen...

Das Rätische Dreieck: Neue Online-Tools und Unterstützung lokaler Initiativen

26.03.2010

Der Schweizerische Nationalpark (SNP) entwickelt derzeit ein webbasiertes Tool für die Analyse von Barrieren und Korridoren in der großen Pilotregion des Rätischen Dreiecks. Außerdem setzen sich zwei lokale Initiativen konkret für die Wiederherstellung ökologischer Verbindungen ein.

Weiterlesen...

Alpi Marittime: Ökologische Korridore verhindern Verkehrsunfälle

26.03.2010
Alpi Marittime: Ökologische Korridore verhindern Verkehrsunfälle

Ökologische Korridore tragen nicht nur zum Erhalt der Biodiversität, sondern auch zur Verringerung der Verkehrsunfälle auf Autobahnen bei.

Weiterlesen...

Region der nördlichen Kalkalpen: Einbindung der lokalen Bevölkerung

26.03.2010

Im Rahmen des Alpenraum-Projekts "ECONNECT" wurden in den drei Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich und Steiermark Interviews mit 170 Interessenträgern geführt. Mittels eines Fragebogens wurden sie nach ihren Kenntnissen, Erfahrungen und Ideen zur Vernetzung von Lebensräumen und zu möglichen Barrieren befragt.

Weiterlesen...

Département Isère: Beseitigung von Barrieren

26.03.2010
Département Isère: Beseitigung von Barrieren

Die französische Pilotregion Isère ist auf dem Gebiet der ökologischen Vernetzung sehr aktiv. Neben ECONNECT beteiligt sich die Region seit Februar 2009 an einem weiteren EU-Projekt mit dem Titel "Paths of Life". Dieses Projekt hat eine Laufzeit von sechs Jahren und verfügt über ein Budget von 9 Millionen Euro.

Weiterlesen...

Österreich: Erschliessungsdruck im Hochgebirge nimmt zu

26.03.2010

Die psychologische Hemmschwelle bei der Planung und Genehmigung von Projekten in sensiblen Hochgebirgsräumen ist im Jahr 2009 weiter gesunken. Der Österreichische Alpenverein (ÖAV) warnt vor der Zerstörung alpiner Landschafts- und Erholungsressourcen. Er fordert Rahmenbedingungen für eine ausgewogene alpine Raumordnung, damit das charakteristische alpine Landschaftsbild erhalten bleibt.

Weiterlesen...

Deutschland erarbeitet nationales Programm zur Wiedervernetzung von Lebensräumen

12.04.2010
Deutschland erarbeitet nationales Programm zur Wiedervernetzung von Lebensräumen

Die deutsche Bundesregierung wird mit einem "Bundesprogramm Wiedervernetzung" an den wichtigsten Stellen der Wanderstrecken wilder Tiere Querungshilfen über Verkehrswege errichten. Das kündigte Bundesumweltminister Norbert Röttgen heute auf einer gemeinsamen Tagung von Bundesumweltministerium und ADAC in Berlin an. "Verkehrswege zerschneiden zunehmend die Lebensräume von Tieren. Das ist einerseits eine Bedrohung für wilde Tiere und damit für die biologische Vielfalt. Das ist auch zunehmend eine Gefährdung von Menschenleben, denn damit steigt im Straßenverkehr das Risiko von Wildunfällen. Mit dem Bundesprogramm Wiedervernetzung führen wir die Anliegen des Naturschutzes und der Verkehrssicherheit zusammen", sagte Röttgen.

Weiterlesen...

Feuer für die Blumenwiesen

13.04.2010
Feuer für die Blumenwiesen

Auch 2010 setzt die Kampagne "Feuer in den Alpen" mit ihren Mahnfeuern am zweiten Augustwochenende ein helles Zeichen. In diesem Jahr brennen die imposanten Höhenfeuer "Für den Schutz der Bergblumen" und verstehen sich als Beitrag an das Jahr der Biodiversität 2010. Die bunten Blumenwiesen, wie man sie aus der Tourismuswerbung kennt, sind in der Schweiz in den letzten 60 Jahren praktisch komplett verloren gegangen.

Weiterlesen...

Grosssäuger und Greifvögel kehren zurück in die Alpen

13.04.2010
Grosssäuger und Greifvögel kehren zurück in die Alpen

Ehemals ausgerottete grosse Säugetier- und Vogelarten sind auf dem Weg zurück in die Alpen. Der Bartgeier, der grösste flugfähige Alpenbewohner, hat im März wildlebenden Nachwuchs im Nationalpark Hohe Tauern/A bekommen. Somit zieht auch Österreich, neben der Schweiz, Frankreich und Italien bei der erfolgreichen Wiederansiedlung des noch vor 25 Jahren alpenweit ausgerotteten Greifvogels nach.

Weiterlesen...

Biomasse aus Piemonts Wäldern: Der WWF schlägt Alarm

13.04.2010
Biomasse aus Piemonts Wäldern: Der WWF schlägt Alarm

Die Region Piemont/I hat kürzlich eine Durchführungsverordnung zum Forstgesetz von 2009 erlassen, die am 01.09.2010 in Kraft tritt. Das neue Gesetz fördert die Nutzung der Wälder zu Energiezwecken, mit dem Ziel, 20 Prozent des Energiebedarfs mit erneuerbaren Energien zu decken. Damit wurde ein grosser Anreiz geschaffen, die Biomasse aus dem Wald zur Energieproduktion zu verwenden.

Weiterlesen...

Grünes Licht für Hirsch und Luchs beim Alpen-Karpaten-Korridor

16.03.2010
Grünes Licht für Hirsch und Luchs beim Alpen-Karpaten-Korridor

Wildtiere sollen sich wieder besser zwischen den Alpen und den benachbarten Karpaten bewegen können. Dieses Ziel hat sich das kürzlich gestartete grenzüberschreitende Projekt "Alpen-Karpaten-Korridor" gesetzt. Ca. 2 Millionen Euro stehen im von der EU geförderten Projekt zur Verfügung, um mit Naturschutz und Raumplanung, Verkehr, Land- und Forstwirtschaft, Jagd oder Tourismus, vor allem aber auch mit den beteiligten Gemeinden konkrete Massnahmen für die Sicherung der Lebensraumvernetzung zu definieren und modellhaft umzusetzen.

Weiterlesen...

Lombardei: Ökologisches Netzwerk gesetzlich festgelegt

16.03.2010
Lombardei: Ökologisches Netzwerk gesetzlich festgelegt

Seit kurzem haben in der italienischen Region Lombardei die Mobilitätsbedürfnisse von Tieren und Pflanzen einen ebenso grossen Stellenwert wie diejenigen der Menschen. Das "Regionale Ökologische Netzwerk" wurde offiziell beschlossen und ist damit rechtlich bindend.

Weiterlesen...

Schutz der Alpenregionen in Salzburg wird nicht untergraben

16.03.2010
Schutz der Alpenregionen in Salzburg wird nicht untergraben

Ende Februar hat der Salzburger Landtag/A über die Änderung des Naturschutzgesetzes verhandelt. Dabei ging es um die Präzisierung der Begriffe "Alpines Ödland" und "Alpinregionen" im Gesetzestext.

Weiterlesen...

Leben mit Waldbrand

15.03.2010
Leben mit Waldbrand

Der Waldbrand von Leuk im Wallis/CH im Sommer 2003 hat gezeigt, dass in den Jahren nach einem Waldbrand die Biodiversität im Vergleich zum vorher intakten Wald deutlich zunehmen kann. Die rasche Wiederbesiedlung durch Pflanzen und Tiere innerhalb von rund drei bis fünf Jahren führte in allen Höhenstufen zu einer grossen Artenvielfalt.

Weiterlesen...

Alpiner Schutzwaldpreis 2009 für Vorzeigeprojekte

23.02.2010
Alpiner Schutzwaldpreis 2009 für Vorzeigeprojekte

Die ARGE Alpenländischer Forstvereine hat Ende Januar in Bad Tölz/D den Alpinen Schutzwaldpreis 2009 verliehen. Der Anerkennungspreis würdigt in vier Kategorien beispielhafte Projekte, die zur Erhaltung und Verbesserung des Bergwaldes im Alpenraum und zur Sensibilisierung für die Schutzwaldthematik beitragen.

Weiterlesen...

Kein Luxusproblem - was zu tun ist für den Erhalt des Luchses in Europa

23.02.2010
Kein Luxusproblem - was zu tun ist für den Erhalt des Luchses in Europa

Das Zukunftsmanagement der Populationen des europaweit geschützten Eurasischen Luchses ist Anfang Februar Hauptthema eines Workshops gewesen. In Poljce/Sl haben die TeilnehmerInnen darüber diskutiert, welche Hindernisse es zur Erhaltung des Luchses in Europa zu überwinden gilt und nach Lösungen dafür gesucht.

Weiterlesen...

Publikation "Neue Modelle des Natur- und Kulturlandschaftsschutzes in den Österreichischen Naturparken"

23.02.2010
Publikation "Neue Modelle des Natur- und Kulturlandschaftsschutzes in den Österreichischen Naturparken"

Die neue Publikation verdeutlicht die Bedeutung von Naturparken für den Natur- und Kulturlandschaftsschutz und zeigt Möglichkeiten auf, wie nachhaltige Massnahmen in diesen Landschaften auf vielfältige Art und Weise umgesetzt werden können.

Weiterlesen...

Vielfalt selbst gemacht - Kulturlandschaftspreis 2010

23.02.2010
Vielfalt selbst gemacht - Kulturlandschaftspreis 2010

Passend zum Internationalen Jahr der Biologischen Vielfalt hat das "Netzwerk Land" den Kulturlandschaftspreis 2010 für bewirtschaftete Flächen oder Aktionen in Österreich ausgeschrieben. Der Wettbewerb soll die Bedeutung der Kulturlandschaft für die Biodiversität aufzeigen und die Rolle der damit verbundenen AkteurInnen betonen.

Weiterlesen...

Natur ohne Grenzen: neue Broschüre zum Verständnis ökologischer Netzwerke

23.02.2010
Natur ohne Grenzen: neue Broschüre zum Verständnis ökologischer Netzwerke

Was ist ein ökologisches Netzwerk? Wie und von wem wird es eingerichtet? Welche Rolle spielen die verschiedenen AkteurInnen? Dies sind einige der Fragen, die die soeben erschienene Broschüre "Natur ohne Grenzen: Ökologische Netzwerke für mehr Biodiversität in den Alpen" beantwortet.

Weiterlesen...

Einschränkungen für Photovoltaikanlagen auf unbebauten Liegenschaften

23.02.2010
Einschränkungen für Photovoltaikanlagen auf unbebauten Liegenschaften

Die italienische Bewegung für den "Stopp des Landschaftsverbrauchs" hat eine Kampagne gestartet, um den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf landwirtschaftlichen und unbebauten Grundstücken einzuschränken. Photovoltaikanlagen sind in Italien, einem Land das durch viel Sonne begünstigt ist, auf dem Vormarsch.

Weiterlesen...

Erschliessungsdruck im Hochgebirge steigt an

03.02.2010
Erschliessungsdruck im Hochgebirge steigt an

Die Hemmschwelle zur Planung und Genehmigung von Projekten in sensiblen Hochgebirgsräumen ist im Jahr 2009 weiter gesunken. Der Österreichische Alpenverein warnt vor der Zerstörung alpiner Landschafts- und Erholungsressourcen. Er fordert Rahmenbedingungen für eine ausbalancierte alpine Raumordnung, damit das charakteristische alpine Landschaftsbild nicht weiter entwertet wird.

Weiterlesen...

Gebündeltes Expertenwissen für ökologische Netzwerke in den Alpen

03.02.2010
Gebündeltes Expertenwissen für ökologische Netzwerke in den Alpen

Mit dem langfristigen Ziel, ein alpenweites ökologisches Netzwerk einzurichten, hat die Initiative Ökologisches Kontinuum internationale ExpertInnen in einem "Think tank" versammelt. Der think tank gibt den ExpertInnen aus der Wissenschaft und der Praxis einen Rahmen, um neue Projekte zu entwickeln, welche die bereits bestehenden Aktivitäten wie z.B. das ECONNECT-Projekt ergänzen und fortführen.

Weiterlesen...

Wie werden Nahrungsmittel aus europäischen Bergregionen wahrgenommen?

03.02.2010
Wie werden Nahrungsmittel aus europäischen Bergregionen wahrgenommen?

Das Projekt EuroMarc hat sich von Februar 2007 bis Januar 2010 mit dieser Frage beschäftigt und liefert nun Ergebnisse. In sechs europäischen Ländern (Frankreich, Norwegen, Österreich, Rumänien, Schottland und Slowenien) führten zehn Teams Umfragen mit VerbraucherInnen, HändlerInnen und AkteurInnen von lokalen Initiativen durch. Mit diesen Untersuchungen wollten die ProjektleiterInnen die Bedürfnisse und die Wahrnehmung aller am Prozess Beteiligten dokumentieren.

Weiterlesen...

Biodiversitäts-Wettbewerbe für Fotografinnen und Bauern

03.02.2010
Biodiversitäts-Wettbewerbe für Fotografinnen und Bauern

FotografInnen auf der ganzen Welt sind aufgefordert, ihre digitalen Werke zum Thema Biodiversität einzusenden und am Fotowettbewerb der Naturfreunde Internationale teilzunehmen.

Weiterlesen...

Häufigere und stärkere Flutkatastrophen in den Alpen durch den Klimawandel

03.02.2010
Häufigere und stärkere Flutkatastrophen in den Alpen durch den Klimawandel

ine Folge der globalen Erwärmung sind häufigere sowie stärkere Hochwasser in den Bergen. Dies wurde vor kurzem von ForscherInnen der politechnischen Universität Turin/I in der Zeitschrift "Geophysical Research Letters" bestätigt. Sie untersuchten Abflussdaten von 27 Beobachtungsstationen in den Schweizer Alpen und berechneten, inwiefern das Risiko für Hochwasser mit Temperatur, Niederschlag und Höhenlage zusammenhängt.

Weiterlesen...

Das Internationale Jahr der Biodiversität

12.01.2010
Das Internationale Jahr der Biodiversität

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2010 zum Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt erklärt, um die Bedeutung und vor allem auch den Verlust der Biodiversität auf lokaler, regionaler und globaler Ebene bewusst zu machen. Im gesamten Alpenraum sind nun zahlreiche Kampagnen und Veranstaltungen zum Thema Biodiversität und Lebens(raum)vielfalt geplant.

Weiterlesen...

Lehrstuhl für Energieeffizienz in Vorarlberg

12.01.2010
Lehrstuhl für Energieeffizienz in Vorarlberg

Die Fachhochschule Vorarlberg in Dornbirn/A erhält 2010 einen Stiftungslehrstuhl für Energieeffizienz, der im Studienbereich Mechatronik angesiedelt wird. Aufgabe des Lehrstuhls wird es sein, bedarfsorientierte und international ausgerichtete Aus- und Weiterbildungsangebote zu starten. Langfristiges Ziel ist es, ein Studium im Bereich Energietechnik und Energiemanagement an der Fachhochschule Vorarlberg anzubieten.

Weiterlesen...

Fünf Kantone der Schweiz haben Wildruhezonen veröffentlicht

12.01.2010
Fünf Kantone der Schweiz haben Wildruhezonen veröffentlicht

Mountain Wilderness Schweiz hat auf einer Internet Plattform die Wildruhezonen der schweizerischen Kantone veröffentlicht. Die einfach zugänglichen Daten sollen WintersportlerInnen bei der Planung von Outdoor-Aktivitäten helfen und Tieren die nötige Ruhe in den Schutzzonen gewährleisten.

Weiterlesen...

EUREGIO-Umweltpreis erstmals verliehen

12.01.2010
EUREGIO-Umweltpreis erstmals verliehen

Unter den 77 Bewerbungen aus den Ländern Trentino/I, Südtirol/I und Tirol/A belegte der Dachverband für Natur- und Umweltschutz in Südtirol in der Kategorie juristische Personen in Innsbruck/A den zweiten Platz. Die Umweltorganisation erhielt den Preis für ein Projekt über unerschlossene Gebiete zur Erfassung der Biodiversität in Südtirol.

Weiterlesen...

Ein Fernrohr, das polarisiert

18.12.2009
Ein Fernrohr, das polarisiert

Am Naturinformationszentrum Bergwelt Karwendel in Form eines Fernrohrs am Rand der Karwendelgrube in Bayern/D scheiden sich die Geister. Darf man die Natur in dieser spektakulären Art bebauen, um sie zu schützen? Oder braucht die Natur eine solche Inszenierung gar, um zu überleben? Ein Streitgespräch zwischen Mit-Initiant Kai Elmauer von der Bergwelt Karwendel und Rudolf Erlacher vom Verein zum Schutz der Bergwelt.

Weiterlesen...

Grössenwahn statt Höhenkoller

18.12.2009
Grössenwahn statt Höhenkoller

Mehrere Grossprojekte bedrohen die unvergleichliche Bergwelt der Dolomiten. Immer spektakulärere Bahnen rufen nach weiteren Erschliessungsstrassen, nach mehr Gästebetten und nach futuristischeren Attraktionen, um jene zu füllen. Was auf der Strecke bleibt, ist die Funktionalität dieser Projekte.

Weiterlesen...

Strategiespiel "Transalpin"

17.12.2009

Das neue Strategiespiel "Transalpin" will Jugendlichen die Wechselwirkungen zwischen Verkehr, Wirtschaft und Tourismus näher bringen und ihre Auswirkungen auf die Umwelt der Alpen vorstellen. "Transalpin" ist in erster Linie als Lehrmittel für Oberstufenklassen gedacht.

Weiterlesen...

Neues von der SAVE Foundation

15.12.2009
Neues von der SAVE Foundation

Zum Welt-Klimagipfel in Kopenhagen/DK hat die SAVE Foundation zusammen mit einer Koalition von Organisationen, die sich mit Agrobiodiversität und Landwirtschaft befassen, ein Positionspapier mit dem Titel "Vielfalt als Anpassungsstrategie der Landwirtschaft im Klimawandel" herausgegeben. Dieses hat als zentrales Anliegen die Anerkennung von Agrobiodiversität als Anpassungsstrategie zum Klimawandel im Bereich der Landwirtschaft.

Weiterlesen...

Schweiz: Alpenschutz geht bergab

15.12.2009
Schweiz: Alpenschutz geht bergab

Der Schweizer Nationalrat hat am vergangenen Freitag 11. Dezember, der Ratifizierung der Durchführungsprotokolle der Alpenkonvention nicht zugestimmt und lehnt somit die Umsetzung der Alpenkonvention ab. Der Bundesbeschluss von 2001 wird somit vom Nationalrat in eine weitere Warteschlaufe geschickt. Die Protokolle seien zu einschneidend für die Schweiz, kritisierten GegnerInnen. Sie würden alle Umweltschutzanliegen zu einseitig gewichten und dagegen ökonomische Faktoren zu wenig berücksichtigen.

Weiterlesen...

Club Arc Alpin bezieht Stellung zum Klimawandel, zum Ausbau von Klettersteigen und zum motorisierten Offroadverkehr

15.12.2009
Club Arc Alpin bezieht Stellung zum Klimawandel, zum Ausbau von Klettersteigen und zum motorisierten Offroadverkehr

Am 12. September hat in Innsbruck die Mitgliederversammlung des Club Arc Alpin CAA stattgefunden, bei der politische Forderungen zum Klimawandel formuliert und Positionspapiere zu den Themen Klettersteige und motorisierter Offroadverkehr verabschiedet wurden. In Hinblick auf den Klimawandel wird vom CAA eine CO2 - Reduktion, sowie eine Abkehr der Abhängigkeit von fossilen Energieträgern gefordert. Speziell angesprochen wird das Thema Verkehr, zu dem verschiedene Massnahmen vorgeschlagen werden.

Weiterlesen...

Neue Ausgabe der Zeitschrift eco.mont

15.12.2009
Neue Ausgabe der Zeitschrift eco.mont

Die aktuellste Ausgabe des "eco.mont - Journal on Protected Mountain Areas Research" ist jetzt erhältlich. Sie beinhaltet wissenschaftliche Artikel aus europäischen Berggebieten und dem Himalaja mit Beiträgen über Amphibien, Besuchermonitoring, Informationsmanagement, Verwendung von Ressourcen und die Wahrnehmung des Wandels der Biodiversität.

Weiterlesen...

5. NATUR Messe

15.12.2009
5. NATUR Messe

Die 5. NATUR Messe mit dem Thema "Biodiversität - unsere Zukunft" mit integriertem Festival und Kongress findet vom 11. bis 14. Februar 2010 in Basel/CH statt. Mit 40'000 Besucherinnen und Besuchern ist die Messe zum führenden gesamtschweizerischen Treffpunkt für alle geworden, die nachhaltig leben und konsumieren möchten.

Weiterlesen...

Motorfahrzeuge bald überall im Gelände?

15.12.2009
Motorfahrzeuge bald überall im Gelände?

Das Befahren von Wegen mit Motorfahrzeugen ausserhalb von ausgezeichneten öffentlichen Staats-, Departements- sowie Gemeindestrassen ist in Frankreich verboten. Ein neuer Gesetzesvorschlag will diese Regelung nun umstossen.

Weiterlesen...

Schutzgebiete in den Slowenischen Alpen

15.12.2009
Schutzgebiete in den Slowenischen Alpen

Kürzlich erschien eine neue Publikation in deutscher Sprache, die sich mit Schutzgebieten in Slowenien auseinander setzt. Wie und wo Slowenien die Natur schützt und die dabei auftretenden Konflikte sind noch weitestgehend unerforscht. Die Dissertation "Schutzgebiete in Slowenien - mit besonderer Berücksichtigung des Alpenraums" liefert erste Ansätze zur Lösung am Beispiel Biosphärengebiet "Julische Alpen".

Weiterlesen...

Der Bausektor ist einer der Schlüssel zur Lösung des Klimaproblems

14.12.2009
Der Bausektor ist einer der Schlüssel zur Lösung des Klimaproblems

Das aufbereitete Wissen von cc.alps ist endlich in Form thematischer Hintergrundberichte namens "compacts" zum download verfügbar unter www.cipra.org/de/cc.alps/ergebnisse/compacts . Die ersten drei compacts über Bauen und Sanieren, Energie und Naturschutz behandeln diese Themen im Bezug zum Klimawandel auf alpiner Ebene. Aktivitäten zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung werden hier gesammelt und auf den Prüfstand gestellt.

Weiterlesen...

Graubünden/CH geht im Naturschutz mit gutem Beispiel voran

24.11.2009
Graubünden/CH geht im Naturschutz mit gutem Beispiel voran

Die Binding-Stiftung - eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Liechtenstein - hat Anfang November ihre diesjährigen Preise für "beispielhafte Leistungen" im Natur- und Umweltschutz in Vaduz/FL verliehen. Die Molkerei Andeer und das Center da Capricorns - beide in Graubünden - teilten sich einen mit 10'000 Schweizer Franken dotierten Preis. Der Hauptpreis ging an die Ex-Max Havelaar-Chefin Paula Ghillani für ihren Kampf gegen die Ausbeutung der Natur und für eine nachhaltige Unternehmungsführung.

Weiterlesen...

Naturschutzbündnis kämpft für Tiroler Lech

24.11.2009
Naturschutzbündnis kämpft für Tiroler Lech

Ein grenzüberschreitendes Bündnis für Naturschutz hat Beschwerde bei der EU-Kommission in Brüssel/BE gegen ein Projekt der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) eingelegt, bei dem drei Quellbäche des Lechs in den Spullersee/A abgeleitet werden sollen. Die ÖBB führt laut eigenen Angaben das Projekt zur zusätzlichen Gewinnung von sauberer und erneuerbarer Energie durch, um somit den Ausbau des Bahnnetzes zu garantieren.

Weiterlesen...

Privatisierung des Trinkwassers in Italien

24.11.2009
Privatisierung des Trinkwassers in Italien

Im Zuge einer Reform der örtlichen öffentlichen Dienstleistungen soll das Trinkwasser in Italien zukünftig liberalisiert werden. Das Dekret der italienischen Regierung sorgt bei den zwei Umweltorganisationen WWF Italien und Legaambiente derzeit für Unmut.

Weiterlesen...

Klimatische Extreme beeinflussen Verbreitung von Baumarten

24.11.2009
Klimatische Extreme beeinflussen Verbreitung von Baumarten

In einer kürzlich veröffentlichten Studie zeigten WissenschaftlerInnen der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) mit einem internationalen Forscherteam nun erstmals, dass nicht nur die höhere Mitteltemperatur, sondern auch klimatische Extremereignisse dafür verantwortlich sind, dass in einzelnen Regionen Baumarten verschwinden.

Weiterlesen...

Wandern in den Alpen entlang geologischem Landschaftserbe

24.11.2009
Wandern in den Alpen entlang geologischem Landschaftserbe

Teilstrecken der ViaGeoAlpina in Ligurien/I sind kürzlich anlässlich Veranstaltungen in Genua/I und Prariondo/I eröffnet worden. Anwesend waren unter anderem Geologie-ExpertInnen, die im ligurischen Geopark Beigua Exkursionen führten. In Italien sind bereits 15 der 40 Tagesetappen fertig gestellt und können besucht werden.

Weiterlesen...

Neue alpMedia Dossiers jetzt online

24.11.2009
Neue alpMedia Dossiers jetzt online

Die alpmedia Dossiers zu Energie und Naturschutz sind nun in deutscher und englischer Sprache auf dem CIPRA Web. Nebst einem Bericht bestehen die Dossiers aus weiterführenden Informationen wie News, Publikationen, Veranstaltungen und Best Practice Beispielen.

Weiterlesen...

Giftige Gletscherschmelze

05.11.2009
Giftige Gletscherschmelze

Eine neue Studie bestätigt, dass schmelzende Gletscher chemische Stoffe freigeben, die schon lange verboten sind und industriell nicht mehr produziert werden. ForscherInnen aus Schweizer Bildungsinstituten entnahmen dem Oberarsee im Grimselgebiet/CH im zugefrorenen Zustand Sedimentbohrkerne und rekonstruierten anhand der Schichten die Geschichte des Sees bis zu seiner Entstehung im Jahre 1953.

Weiterlesen...

Mehr als 500 Landwirte und Landwirtinnen beobachten Pflanzen

05.11.2009
Mehr als 500 Landwirte und Landwirtinnen beobachten Pflanzen

Mehr als 500 LandwirtInnen aus ganz Österreich nehmen mittlerweile am Projekt "LandwirtInnen beobachten Pflanzen" teil, das 2007 lanciert worden ist. Ein Grossteil der Landwirtschaftsbetriebe davon liegt im Alpenraum. Ziel des Projekts ist es, die Erhaltung von Magerwiesen durch Bewusstseinsbildung zu unterstützen.

Weiterlesen...

Neue Plattform der Alpenkonvention für grosse Wildtiere

05.11.2009
Neue Plattform der Alpenkonvention für grosse Wildtiere

Der erste Workshop der neuen Plattform "Grossraubtiere und Huftiere" - auch Plattform "Wildtiere und Gesellschaft" - hat Ende Oktober in Vaduz/FL stattgefunden. Rund 30 VertreterInnen aus sechs Ländern nahmen am Austausch über grosse Beutegreifer und wildlebende Huftiere in den Alpenstaaten teil.

Weiterlesen...

Neuregelung der öffentlichen Körperschaften in Italien birgt Risiko für Nationalparks

05.11.2009
Neuregelung der öffentlichen Körperschaften in Italien birgt Risiko für Nationalparks

Die Regierung Italiens setzt aktuell alles daran, mit dem Gesetz zur Reduzierung der öffentlichen Körperschaften, schlankere Organisationsstrukturen zu forcieren. Betroffen davon sind auch die Nationalparks in Italien. Der WWF Italien hat Verständnis für die Neuordnung der Parkverwaltungen und sieht auch die Notwendigkeit.

Weiterlesen...

Die Natur als Puffer - Es wird eng für den Alpen-Mannsschild

04.11.2009
Die Natur als Puffer - Es wird eng für den Alpen-Mannsschild

Der Klimawandel bedrängt die Natur in den Alpen. Bis 2100 sind 45 Prozent der Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Ein zukunftsorientierter Naturschutz trägt nicht nur zur Erhaltung der Lebensräume in den Alpen bei, sondern auch zum Klimaschutz und zur Anpassung an den unvermeidlichen Klimawandel.

Weiterlesen...

Bericht klärt über Folgen von Kunstschnee auf

19.10.2009
Bericht klärt über Folgen von Kunstschnee auf

Bekanntlich wird Kunstschnee im ganzen Alpenraum in grossem Stil produziert. Nun bringt ein Zustandsbericht des Französischen Umweltministeriums Klarheit über den Umfang der Kunstschneeproduktion im französischen Berggebiet, klärt über Auswirkungen auf die Umwelt auf und stellt sozioökonomische Herausforderungen dar.

Weiterlesen...

Lebensraumvernetzung in den Alpen: gewusst wie

19.10.2009
Lebensraumvernetzung in den Alpen: gewusst wie

Das Projekt "Ökologisches Kontinuum" hat einen Katalog möglicher Massnahmen zur Verbesserung der ökologischen Vernetzung im Alpenraum herausgegeben. Der Katalog zeigt auf, wie z.B. die Extensivierung landwirtschaftlicher Nutzung, Artenschutzmassnahmen entlang von Verkehrswegen oder Synergien mit dem Tourismussektor dazu beitragen können, die Vernetzung von Lebensräumen zu verbessern.

Weiterlesen...

"Die besten Fünf" - Neue Broschüre mit Vorschlägen für Ausflugsziele in den Arge-Alp-Ländern

19.10.2009
"Die besten Fünf" - Neue Broschüre mit Vorschlägen für Ausflugsziele in den Arge-Alp-Ländern

In der neuen Publikation der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer ArgeAlp werden jeweils fünf besondere Ausflugs- bzw. Exkursionsvorschläge aus den Arge-Alp-Ländern vorgestellt. Ziel der Broschüre ist es, bei jungen Menschen wie Schulklassen oder Jugendgruppen ein gemeinsames Alpenbewusstsein zu fördern. Daher richtet sie sich in erster Linie an Personen, die vermehrt mit jungen Menschen in Kontakt kommen, beispielsweise LehrerInnen oder JugendgruppenleiterInnen.

Weiterlesen...

Länderübergreifende Publikation zum Naturtourismus

19.10.2009
Länderübergreifende Publikation zum Naturtourismus

Das Buch "Kompaktwissen - Naturtourismus" bietet eine Gesamtdarstellung zum Phänomen des Naturtourismus. Zahlreiche Beispiele aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und anderen Tourismusländern werden präsentiert.

Weiterlesen...

Wolf zurück in den Dolomiten

19.10.2009

Nachdem der Bär wieder in den Dolomiten/I aufgetaucht ist, folgt ihm nun der Wolf.

Weiterlesen...

Nachhaltigkeits-Lehrgang für Gemeinden

06.10.2009
Nachhaltigkeits-Lehrgang für Gemeinden

Das Institut für Nachhaltige Entwicklung der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und sanu bieten einen Zertifikatslehrgang mit dem Titel "Gemeinden nachhaltig Steuern" an.

Weiterlesen...

Eine Ausstellung von und für BesucherInnen des Nationalparks "Les Ecrins"/F

06.10.2009
Eine Ausstellung von und für BesucherInnen des Nationalparks "Les Ecrins"/F

Mit einer Ausstellung der etwas anderen Art wartet das Nationalparkhaus in Vallouise/F auf. Dort können die BesucherInnen Bilder und Texte zur Ausstellung " Les Ecrins - ein Gebiet mit Charakter " bis Ende Jahr nicht nur betrachten, sondern die Ausstellungsstücke gleich selber erstellen. Gesucht sind persönliche Erfahrungen und Erlebnisse im und mit dem Nationalpark "Les Ecrins".

Weiterlesen...

Gipfeltreffen internationaler SchutzgebietsforscherInnen in Kaprun

24.09.2009
Gipfeltreffen internationaler SchutzgebietsforscherInnen in Kaprun

Vom 17. bis 19. September 2009 haben mehr als 170 Fachleute, Praktikerinnen und Studenten aus 12 Nationen am 4. Symposium zur Forschung in, für und über Schutzgebiete des Nationalparks Hohe Tauern in Kaprun/A teilgenommen.

Weiterlesen...

Studie: Wasserressourcen in den Alpen und Klimawandel

24.09.2009
Studie: Wasserressourcen in den Alpen und Klimawandel

Eine neue Studie mit dem Titel "Regional climate change and adaptation - The Alps facing the challenge of changing water resources", die sich mit den Wasserkreisläufen in den Alpen in Zeiten des Klimawandels beschäftigt, ist kürzlich erschienen. Untersucht werden in der englischsprachigen Veröffentlichung wie Anpassungen an veränderte Wasserverfügbarkeit in alpinen Regionen konkret aussehen können, welche Schlüsselfaktoren dabei zum Erfolg führen und welche Barrieren überwunden werden müssen.

Weiterlesen...

Verschmutzter Bergsee im Tal der Triglav-Seen

24.09.2009
Verschmutzter Bergsee im Tal der Triglav-Seen

Anfang August gelangten Fotos des mit Algen bewachsenen Bergsee Dvojno jezero an die Öffentlichkeit. Der See liegt unterhalb der Sieben-Seen-Hütte im Herzen des slowenischen Triglav-Nationalparks. Nachdem sich im Sommer der Seespiegel gesenkt hat, vermehrten sich die Algen stark, was zu Fäulnis und somit zu starker Geruchsbildung führte.

Weiterlesen...

Dritte Alpenzusammenkünfte in Sallanches/F

24.09.2009

Sallanches/F beherbergt bereits zum dritten Mal die Recontres Alpines (Alpenzusammenkünfte), die vom Centre de la Nature Montagnarde organisiert werden.

Weiterlesen...

Neue ALPARC Broschüre erhältlich

24.09.2009

Die neue Broschüre mit dem Titel "Large carnivores in the Alps and Carpathians: Living with the wildlife" enthält die Ergebnisse der Tagung über Grosskarnivoren die Anfang Juli in der Slowakei stattgefunden hat.

Weiterlesen...

Sammelklage gegen Unternehmen nach Schneefällen

10.09.2009

Geschlossene Strassen, Stromausfälle, unterbrochene Telefonlinien, lahm gelegter Zugverkehr: im letzten Winter nach den ausgiebigen Schneefällen Mitte Dezember waren Tausende von BürgerInnen der Piemontesischen Alpentälern für mehrere Tage von der Aussenwelt abgeschnitten.

Weiterlesen...

Initiative zum Schutz der Alpen

10.09.2009
Initiative zum Schutz der Alpen

Die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) setzen sich mit der kürzlich veröffentlichten ÖBf-Alpenstrategie, die mit Unterstützung und Beratung von CIPRA Österreich und dem Österreichischen Umweltdachverband erarbeitet wurde, für den Alpenschutz ein.

Weiterlesen...

Bewilligung des EU- Projektes ALPF FIRS

10.09.2009
Bewilligung des EU- Projektes ALPF FIRS

Das Projekt ALPF FIRS (Alpine Forest FIre waRning System) wurde im Juni 2009 durch das Komitee des EU INTERREG Alpine Space 2007-2013 Programms bewilligt.

Weiterlesen...

Neugründung: Delinat-Institut für Ökologie und Klimafarming

10.09.2009
Neugründung: Delinat-Institut für Ökologie und Klimafarming

Am 19. September 2009 lädt das im Juni gegründete Delinat-Institut für Ökologie und Klimafarming zum Erlebnistag im Wallis/CH ein.

Weiterlesen...

"Schmelzende Gletscher am Hausberg" - letzte Anmeldemöglichkeit

10.09.2009

Bis am 16. September können sich GemeindevertreterInnen, Fachleute aus Wissenschaft und Tourismus sowie weitere Interessierte für die Gletschertagung (de, fr) vom 24. - 25. September 2009 in Crans-Montana/CH anmelden.

Weiterlesen...

Wolfstötung ist Verstoss gegen Artenschutz

10.09.2009

Der Naturschutzbund Deutschland NABU hat am Dienstag ein umfassendes Rechtsgutachten zum Schutzstatus des Wolfes in Deutschland vorgelegt.

Weiterlesen...

Lawinenwinter 1999 - Erfahrungen und Konsequenzen

10.09.2009

Im Lawinenwinter 1999 verursachten drei aufeinander folgende stürmische Nordwestlagen in den Alpen eine der grössten Lawinensituationen des Jahrhunderts. Mit diesem Thema befasste sich im Juni 2009 ein Workshop in Galtür/A. Die Präsentationen dieser Konferenz sind jetzt online.

Weiterlesen...

"Energie-Nachbarschaften" vermieden 151 Tonnen CO2 in der Haute-Savoie/F

27.08.2009
"Energie-Nachbarschaften" vermieden 151 Tonnen CO2 in der Haute-Savoie/F

Am 7. August hat der Verein "Prioriterre, Espace Info Energie de Haute-Savoie" bekanntgegeben, dass sich Frankreich - vertreten durch das Département Haute-Savoie - an zweiter Stelle des auf europäischer Ebene stattfindenden Wettbewerbs "Energie-Nachbarschaften" plazieren konnte.

Weiterlesen...

Fragebogen zur österreichischen Klimastrategie jetzt online

27.08.2009
Fragebogen zur österreichischen Klimastrategie jetzt online

Die Erstellung der österreichischen Klimawandel-Anpassungsstrategie wird durch einen Onlinefragebogen unterstützt, der einen breiten Beteiligungsprozess fördern soll.

Weiterlesen...

Neue Publikation: Mountain Biodiversity and Climate Change

27.08.2009
Neue Publikation: Mountain Biodiversity and Climate Change

Das "International Centre for Integrated Mountain Development" (ICIMOD) veröffentlichte auf der Grundlage von Beiträgen zur "International Mountain Biodiversity"- Konferenz im November 2008 in Kathmandu/NP eine Broschüre über die Biodiversität in Berglandschaften und den Klimawandel.

Weiterlesen...

Freiwillige Blauzungenimpfung

27.08.2009
Freiwillige Blauzungenimpfung

Die Tagung "Blauzunge: Freiwillige Impfung ist die beste Lösung", die am 5. September 2009 in Olten/CH auf Französisch und Deutsch stattfindet, informiert Landwirte über die Vorteile einer freiwilligen Blauzungenimpfung.

Weiterlesen...

Gestresste Wildtiere brauchen Ruhezonen

27.08.2009

Die kürzlich publizierte Jagdstatistik des Bundesamts für Umwelt BAFU belegt, dass im letzten Winter in den Alpen die grössten Fallwildzahlen seit Jahrzehnten bei Rothirsch, Reh, Gämse, Steinbock und Wildschwein verzeichnet wurden.

Weiterlesen...

Auch in diesem Jahr wieder Umweltprojekte an Südtiroler Schulen

27.08.2009

Im vergangenen Schuljahr haben 900 Klassen mit rund 16.000 Schülerinnen und Schülern an Schulprojekten der Landesumweltagentur in Südtirol/A teilgenommen.

Weiterlesen...

Bergsteigen für den Klimaschutz

27.08.2009

Am 15. August 2009 stiegen rund 70 Wanderer zum Goldbergkees am Hohen Sonnblick in Salzburg/A auf, um auf die Auswirkungen globaler Klimaänderungen vor Ort aufmerksam zu machen.

Weiterlesen...

Zweitwohnungsbau in Italien: Trauriger Rekordhalter ist die Region Piemont/I

13.08.2009
Zweitwohnungsbau in Italien: Trauriger Rekordhalter ist die Region Piemont/I

Laut des soeben veröffentlichen Berichts der Umweltschutzorganisation Legambiente, betrifft das Problem des Zweitwohnungsbaus weite Teile der italienischen Alpen.

Weiterlesen...

Fahrpläne für Julische Alpen

13.08.2009
Fahrpläne für Julische Alpen

CIPRA Slowenien hat eine neue Broschüre mit allen relevanten Fahrplänen für das Gebiet der Julischen Alpen veröffentlicht, um den öffentlichen Verkehr (ÖV) attraktiver und reisefreundlicher zu gestalten.

Weiterlesen...

Alpi365 Expo - Biennale der Berge 2009

13.08.2009
Alpi365 Expo - Biennale der Berge 2009

Die "Alpi365 Expo - Biennale der Berge" findet dieses Jahr vom 23. bis 25. Oktober in Turin/I statt.

Weiterlesen...

Ungenügender Herdenschutz ist für Wolfstötung verantwortlich

13.08.2009
Ungenügender Herdenschutz ist für Wolfstötung verantwortlich

In den Schweizer Kantonen Luzern und Wallis wurde der Abschuss von drei Wölfen als notwendige Sofortmassnahme zur weiteren Schadensverhütung bewilligt.

Weiterlesen...

11,000 invasive Arten in Europa

13.08.2009
11,000 invasive Arten in Europa

Der erste gesamteuropäische Bericht über das Vorkommen invasiver Pflanzen- und Tierarten kann jetzt auf der Website des DAISIE Projektes eingesehen werden.

Weiterlesen...

Eine Brücke zwischen Natur, Literatur und bildender Kunst

13.08.2009
Eine Brücke zwischen Natur, Literatur und bildender Kunst

Vom 1. bis 29. August findet im Bergsteigerdorf Vent/A das "ARTeVENT, Natur - Skulptur - Literatur" statt.

Weiterlesen...

Mässiger Bruterfolg bei Steinadlern

13.08.2009
Mässiger Bruterfolg bei Steinadlern

Dieses Frühjahr brütete im Engadin/CH nur gut die Hälfte der Steinadlerpaare, in den Südalpen war es gar nur ein Drittel im Vergleich zum langjährigen Mittel.

Weiterlesen...

Sonderausgabe des Mountain Forum Bulletins jetzt online

13.08.2009

Die Juliausgabe 2009 des Mountain Forum Bulletins "Mountain Biodiversity: Lifeline for the Future" kann ab sofort online unter www.mtnforum.org/rsmfnews.cfm?newsid=52 (en) heruntergeladen werden.

Weiterlesen...

Olympiade der Bergkäse

13.08.2009

Die 6. Olympiade der Bergkäse wird am 23. Oktober 2009 mit einem Käsewettbewerb eröffnet.

Weiterlesen...

350 neu entdeckte Arten im Himalaya

13.08.2009

Ein fliegender Frosch und der kleinste Hirsch der Welt gehören zu den mehr als 350 neuen Arten, die in den vergangenen Jahren im Himalaya-Gebirge entdeckt wurden.

Weiterlesen...

Sensibilisierung im Fokus von cc.alps im zweiten Halbjahr 2009!

03.08.2009

Für das zweite Halbjahr 2009 stellt die schweizerische MAVA-Stiftung für Natur dem CIPRA Projekt cc.alps weitere finanzielle Mittel zur Verfügung.

Weiterlesen...

Das Wissen kompakt und verständlich

03.08.2009

Kühle Köpfe und reflektierte Lösungsstrategien sind gefragt in einer Zeit hitziger Diskussionen über Klimamassnahmen.

Weiterlesen...

Schmelzende Gletscher am Hausberg - was nun?

03.08.2009
Schmelzende Gletscher am Hausberg - was nun?

Am 24. und 25. September 2009 organisiert cc.alps in Zusammenarbeit mit CIPRA Schweiz und der Stiftung für Landschaftsschutz in Crans Montana/CH eine internationale Tagung über die Auswirkungen der schmelzenden Gletscher auf die Gemeinden.

Weiterlesen...

Resolution für eine aktive Berglandwirtschaft

30.07.2009
Resolution für eine aktive Berglandwirtschaft

Mitte Juli 09 haben auf Initiative Bayerns/D sieben Alpenländer und Regionen im Zuge der internationalen Konferenz "die Zukunft der Berglandwirtschaft geht uns alle an" in Krün/D der EU-Kommissarin Mariann Fischer Boel eine Resolution zum Schutz der Berglandwirtschaft überreicht.

Weiterlesen...

Rückkehr auf leisen Pfoten

30.07.2009
Rückkehr auf leisen Pfoten

Nach über 100-jähriger Abwesenheit kehren die Luchse langsam in den bayerischen Alpenraum zurück.

Weiterlesen...

Viel Film zum Thema Berg

30.07.2009
Viel Film zum Thema Berg

Gleich zwei internationale Bergfilmfestivals lassen in nächster Zeit die Herzen begeisterter BerggängerInnen und Kinobesucher höher schlagen. Vom 25. bis 29. August 2009 findet in St. Anton/A das 15. Filmfest statt.

Weiterlesen...

Österreichs Seen im Klimawandel

30.07.2009
Österreichs Seen im Klimawandel

Die See-Wassertemperaturen österreichischer Seen steigen bis 2050 im Schnitt um 2 Grad an. Manches heute als reiner "Segel-See" bekanntes Gewässer, wie beispielsweise der Traunsee, wird im Jahr 2050 wärmer als so mancher Badesee von heute sein.

Weiterlesen...

Leitfaden Natur | Erlebnis | Region

30.07.2009
Leitfaden Natur | Erlebnis | Region

Was macht ein Naturerlebnisangebot eigentlich aus? Und worin liegt der Unterschied zu den zahlreichen Wander- und Freizeitangeboten, die wie Pilze aus dem Boden schiessen?

Weiterlesen...

Vorarlberger Preis für Holzbau-Kunst vergeben

30.07.2009
Vorarlberger Preis für Holzbau-Kunst vergeben

Bereits zum achten Mal hat Anfang Juli 2009 hat die vorarlberger holzbau_kunst - vormals "Qualitätsgemeinschaft Holzbau Vorarlberg" - den Vorarlberger Preis für Holzbau-Kunst vergeben.

Weiterlesen...

Forschen für das Klima

30.07.2009
Forschen für das Klima

Das Schweizer Bundesamt für Umwelt BAFU und die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL starten ein Forschungsprogramm, in dem die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald untersucht werden sollen.

Weiterlesen...

Internationaler Wettbewerb für Bergfotos und Bergfilme

30.07.2009

Fotografien und Filme zum Thema Berg, Landschaft und Natur von den Lombardischen Alpen bis zu den höchsten Gipfeln der Welt können per sofort für den Internationalen Foto- und Filmwettbewerb "Orobie Film Festival" eingereicht werden.

Weiterlesen...

Biosphäre - das richtige Prädikat für eine nachhaltige Entwicklung im Raum Gotthard/CH

30.07.2009

Alpine Windkraftwerke, Wasserkraftwerke, ein alpines Mega-Ressort - mit den geplanten Projekten droht dem Gotthardraum entlang des Schweizer Verkehrskorridors eine rasche Veränderung von einer landschaftlich, historisch und kulturell gewachsenen hin zu einer beliebig austauschbaren Region.

Weiterlesen...

Bozen: eine Zwischenbilanz

23.07.2009
Bozen: eine Zwischenbilanz

Sechs Monate nach der Eröffnung des Alpenstadtjahres ist Bozen intensiv mit Aktivitäten beschäftigt, die der Stadt ermöglichen sollen, das angestrebte Ziel der Klimaneutralität zu erreichen.

Weiterlesen...

"Allgäuer Moorallianz" Gewinnerin des Bundeswettbewerbs für Naturschutzgrossprojekte

09.07.2009
"Allgäuer Moorallianz" Gewinnerin des Bundeswettbewerbs für Naturschutzgrossprojekte

Ende Juni 2009 sind die Gewinner des deutschen Bundeswettbewerbs "idee.natur - Naturschutzgrossprojekte und ländliche Entwicklung" ausgezeichnet worden. Fünf Regionen haben sich mit ihren Konzepten für neue Naturschutzgrossprojekte im Wettbewerb durchgesetzt. In den nächsten zehn Jahren werden in diesen Regionen mehr als 50 Millionen Euro investiert. Die "Allgäuer Moorallianz" ist Gewinnerin in der Kategorie Moore.

Weiterlesen...

Dolomiten als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt

09.07.2009
Dolomiten als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt

Das UNESCO Welterbekomitee hat den Antrag der Dolomiten/I um Eintragung in die Liste "Weltnaturerbe der Menschheit" im Rahmen seiner 33. Sitzung am 26. Juni 2009 in Sevilla/ES genehmigt und ihnen somit die weltweit höchste Anerkennung für eine Naturstätte verliehen.

Weiterlesen...

eco.mont - neue Zeitschrift zur Forschung in Schutzgebieten

09.07.2009
eco.mont - neue Zeitschrift zur Forschung in Schutzgebieten

Die erste Ausgabe der neuen Zeitschrift "eco.mont - Journal of protected mountain areas research" ist erscheinen.

Weiterlesen...

Geschmackvolles Essen Alpenvereinshütten

09.07.2009
Geschmackvolles Essen Alpenvereinshütten

Rund 70 Hütten im deutschen, österreichischen und südtirolischen Alpenraum nehmen mittlerweile an der Kampagne "So schmecken die Berge" teil.

Weiterlesen...

Urteil gegen die Verunstaltung des Marmolata-Gletschers/I wurde bestätigt

09.07.2009
Urteil gegen die Verunstaltung des Marmolata-Gletschers/I wurde bestätigt

Das Oberlandesgericht in Trento/I hat am 24. Juni 2009 das Bestehen der Umweltstraftat, die am Marmolada-Gletscher im August 2005 begangen wurde, bestätigt.

Weiterlesen...

Filmfestivals in den Schweizer Bergen

09.07.2009
Filmfestivals in den Schweizer Bergen

Am 8. bis 15 August 2009 heisst es "Film ab" am 40. Internationalen Filmfestival in Les Diablerets/CH.

Weiterlesen...

Forschungssymposium in Schutzgebieten

09.07.2009

Vom 17. bis 19. September 2009 treffen sich über 70 internationale WissenschafterInnen und MitarbeiterInnen von Schutzgebieten zum 4. Symposium der Forschung in Schutzgebieten im Nationalpark Hohe Tauern/A.

Weiterlesen...

II. Alpenzustandsbericht untersucht Blut und Herzschlag der Alpen-Gewässer

25.06.2009
II. Alpenzustandsbericht untersucht Blut und Herzschlag der Alpen-Gewässer

Das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention und eine internationale ExpertInnengruppe unter dem Vorsitz von Österreich und Deutschland verfassten den zweiten Alpenzustandsbericht mit dem Schwerpunkt "Wasserhaushalt und Gewässerbewirtschaftung".

Weiterlesen...

Wölfe in Frankreich sind bedroht

25.06.2009
Wölfe in Frankreich sind bedroht

Der französische Erlass über die Abschussbedingungen des Wolfes für 2009/2010 macht nach Meinung der Nichtregierungsorganisation France Nature Environnement FNE zu viele Abstriche zu ungunsten des Wolfes.

Weiterlesen...

Weitere Unterstützung für die alpenweite ökologische Vernetzung

25.06.2009
Weitere Unterstützung für die alpenweite ökologische Vernetzung

Die CIPRA, das Netzwerk Alpiner Schutzgebiete, ISCAR und der WWF setzen sich seit 2007 mit dem Projekt "Ökologisches Kontinuum" für die Umsetzung eines alpenweiten ökologischen Verbunds ein.

Weiterlesen...

Erstmals EU-Regio-Umweltpreis 2009

25.06.2009
Erstmals EU-Regio-Umweltpreis 2009

Der ehemalige Südtiroler und Trentiner Umweltpreis wird 2009 auf die gesamte EU-Region Tirol-Südtirol-Trentino ausgedehnt.

Weiterlesen...

SuperAlp!3 - durch die Alpen auf Entdeckung des Wassers

25.06.2009

Über den Zeitraum von zehn Tagen reisen VertreterInnen des Ständigen Sekretariats der Alpenkonvention mit einer Gruppe Medienschaffender aus China, Russland und den Alpenländern anlässicher der SuperAlp! quer durch die Alpen.

Weiterlesen...

Europäischer Tag der Agrobiodiversität

25.06.2009

Der Europäische Tag der Agrobiodiversität (EAD) findet am 29. September 2009 unter dem Motto "Arca-Net - das europäische Arche-Netzwerk" statt.

Weiterlesen...

Infos über Berge auf neuer Webseite

25.06.2009

Das Beobachtungszentrum der Essgewohnheiten Ocha hat kürzlich die Webseite www.lemangeur-montagne.com (fr) lanciert.

Weiterlesen...

Wenn der Frühling blüht, muss der Pestiziden-Markt noch lange nicht boomen!

24.06.2009
Wenn der Frühling blüht, muss der Pestiziden-Markt noch lange nicht boomen!

Pestizide findet man nicht nur in landwirtschaftlich bewirtschafteten Parzellen, sondern auch in urbanen Gebieten sowie in privaten und öffentlichen Gärten und Grünanlagen. Laut einer französischen Studie, Expope, wurden Pestizide auf den Händen und im Urin von Stadtkindern nachgewiesen. Ausserdem wurde aufgezeigt, dass 87 % der untersuchten städtischen Familien mindestens eine Pestizidart pro Jahr verwendet.

Weiterlesen...

Der Countdown für die biologische Vielfalt läuft!

24.06.2009
Der Countdown für die biologische Vielfalt läuft!

Der Einfluss von Gemeinden auf die Entwicklung der biologischen Vielfalt vor Ort ist enorm. Sei es durch die Gestaltung von Grünflächen oder aber die Frage, ob und wie Flächen bebaut werden, welche Straßenbeleuchtung gewählt wird u.v.m.

Weiterlesen...

Projekt "Bergheimat" mit neuer Internetpräsenz

24.06.2009
Projekt "Bergheimat" mit neuer Internetpräsenz

Im Rahmen des DYNALP² Kofinanzierten Projektes "Bergheimat" werden Natur-, Kultur- und Landschaftsräume in Nenzing/A auf der neuen Homepage für alle Interessierte zugänglich gemacht.

Weiterlesen...

Mitwelt- und Solarpreis

23.06.2009

Mit dem Mitwelt- und Solarpreis 2009 möchte die Vorarlberger Landesregierung erneut herausragende Leistungen in den Bereichen Natur, Umwelt sowie erneuerbare Energieträger und effiziente Energienutzung würdigen.

Weiterlesen...

Perspektive Jugend - in Balzers entstanden konkrete Ideen für die Zukunft im Alpenraum

23.06.2009
Perspektive Jugend - in Balzers entstanden konkrete Ideen für die Zukunft im Alpenraum

Vom 27. bis 29. Januar hat das Gemeindenetzwerk "Allianz in den Alpen" und die Mitgliedsgemeinde Schaan/FL ihre Partner zu einem internationalen Treffen nach Balzers/FL eingeladen.

Weiterlesen...

Die Erziehung zum alpinen Umweltbewusstsein in den Schutzgebieten der Alpen: eine erste Sammlung von Initiativen

23.06.2009
Die Erziehung zum alpinen Umweltbewusstsein in den Schutzgebieten der Alpen: eine erste Sammlung von Initiativen

Was ist eine "Parkschule", eine generationenübergreifende Wanderung, was sind die "Junior Ranger", was ist eine Klimaschule oder das Spiel "Auf den Spuren des Wolfes"?

Weiterlesen...

Umfassende Analyse der Biodiversität in der EU

10.06.2009
Umfassende Analyse der Biodiversität in der EU

Der Bericht der EU-Mitgliedsstaaten gemäss Artikel 17 ist Europas erste umfassende Analyse über den Status von Habitat und Artenerhaltung in den EU Mitgliedsstaaten.

Weiterlesen...

Bioprodukte: grosse Nachfrage - ungenügendes regionales Angebot

10.06.2009
Bioprodukte: grosse Nachfrage - ungenügendes regionales Angebot

In der Schweiz ist laut einer laufenden Studie der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ein massiver Rückgang der Bio-Bäuerinnen - vor allem im Berggebiet - zu verzeichnen.

Weiterlesen...

Rhône-Alpes/F sucht ausserordentliche Berggebiete

10.06.2009

Die französische Region Rhône-Alpes sucht ausserordentliche Berggebiete, die sie bei der Entwicklung von Projekten finanziell unterstützen möchte.

Weiterlesen...

Das Leben in den Bergen als Film

10.06.2009

Der kürzlich erschienene französische Film "Leben in den Alpen: anpassen oder verschwinden" (Vivre en montagne, s'adapter ou disparaître) erzählt wie Pflanzen, Tiere und Menschen sich an die unwirtlichen Lebensbedingungen in den Bergen anzupassen wissen.

Weiterlesen...

Alpenbogen in Bild und Text

20.05.2009
Alpenbogen in Bild und Text

Auf der Spur des verstorbenen französischen Bergsteigers und Sportkletterers Patrick Berhault durchwandert der Alexis Nouailhat auf Schusters Rappen mit Pinsel und Staffelei seit 2003 die acht Alpenländer von Monaco nach Trieste/I.

Weiterlesen...

Europäischer Tag der Parke 2009

20.05.2009
Europäischer Tag der Parke 2009

Der Europäische Tag der Parke findet dieses Jahr wie immer am und um den 24. Mai statt.

Weiterlesen...

100 Jahre Pro Natura

20.05.2009
100 Jahre Pro Natura

Die älteste Naturschutzorganisation der Schweiz, Pro Natura, feiert dieses Jahr ihren 100. Geburtstag mit zahlreichen Aktionen.

Weiterlesen...

Zukunft des Bergsports in den Alpenländern

20.05.2009

Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und die Universität für Bodenkultur Wien führen eine Studie über hochalpine Landschaft und Bergsport durch.

Weiterlesen...

Kärntner Braunbären: Eine reine Männer-WG?

20.05.2009

Wie der online Informationsdienst des ORF vor einigen Tagen zu berichten wusste, häufen sich im österreichischen Kärnten Sichtungen von Braunbären.

Weiterlesen...

Öffentlichkeitsbeiteiligung bei Österreichs Wasserbewirtschaftungsplan

07.05.2009
Öffentlichkeitsbeiteiligung bei Österreichs Wasserbewirtschaftungsplan

Das Österreichische Lebensministerium stellt auf der Website www.wasseraktiv.at (de) den Entwurf des Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan Donau, Rhein, Elbe vor. Ende 2009 wird der Plan fertig gestellt, veröffentlicht und im März 2010 an die Europäische Kommission übermittelt.

Weiterlesen...

Europäische Biennale der Berge zum Thema Wasser

07.05.2009

"Wasser in den Bergen" ist der Titel der dritten Europäischen Biennale der Berge, die am 17. und 18. September 2009 im französischen Plombières-les-Bains stattfindet.

Weiterlesen...

Start der Agraroffensive "Zukunftsfeld Bauernhof"

07.05.2009

Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich gab am 29. April 2009 in St. Pölten/A den Startschuss für die Diskussionsreihe "Zukunftsfeld Bauernhof".

Weiterlesen...

Territorialer Leitfaden für eine bessere Zukunft eines ausserordentlichen Gebiets

23.04.2009
Territorialer Leitfaden für eine bessere Zukunft eines ausserordentlichen Gebiets

Die Französischen Nordalpen sind ein besonderes Gebiet geprägt durch eine starke demographische Dynamik und Wirtschaft, welche heutzutage die Natur und Umwelt bedroht.

Weiterlesen...

"RiskPlan" erleichtert Risikomanagement

23.04.2009
"RiskPlan" erleichtert Risikomanagement

Im Rahmen des Projekts AdaptAlp (Adaptation to Climate Change in the Alpine Space) wurde die vom Schweizer Bundesamt für Umwelt (BAFU) und dem Schweizer Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) entwickelte Analysesoftware "RiskPlan" vorgestellt.

Weiterlesen...

Zunahme exotischer Pflanzen in Berggebieten

23.04.2009

Das "Mountain Invasion Research Network" (MIREN) erforscht Invasionen von nicht-einheimischen Pflanzen in Berggebieten auf globaler Skala und hat schon über 1500 nicht-einheimische Pflanzenarten dokumentiert.

Weiterlesen...

Wolfes Bruder auf Wanderung

23.04.2009

Das Territorium des Goldschakals hat sich in den letzten 25 Jahren nach Westen ausgedehnt.

Weiterlesen...

Ein neuer Name für ein bewährtes Heft

09.04.2009
Ein neuer Name für ein bewährtes Heft

Das CIPRA Info wird zur SzeneAlpen. Damit trägt die Herausgeberin, die CIPRA International, der Entwicklung Rechnung: Das einstige Informationsbulletin hat sich in den 25 Jahren seines Bestehens zu einem regelrechten Themenheft gemausert. Sinnlicher und anschaulicher kommt die SzeneAlpen daher, ergänzt mit weiteren Rubriken.

Weiterlesen...

Förderung der Berglandwirtschaft in Sicht

09.04.2009
Förderung der Berglandwirtschaft in Sicht

Nach jahrelanger Sensibilisierungsarbeit herrscht bei AgrarpolitikerInnen nun Grund zur Freude: Am "Forum Berglandwirtschaft" in Brüssel hat EU-Kommissarin Mariann Fischer Boel eine Nachprüfung von Förderprinzipen in der Berglandwirtschaft auf EU-Ebene zugesichert.

Weiterlesen...

Fachmesse über Nahrungsmittel aus Berggebieten

09.04.2009

Die Fachmesse "Wissen und Würze der Berge" ("Savoirs et Saveurs de Montagne") findet am 13. und 14. Juni 2009 in Gap/F statt, dreht sich um Nahrungsmittel aus den Bergen und ist zugleich eine Geschmacksschule sowie eine Debatte über die Zukunft von Berggebieten.

Weiterlesen...

Tagungsband KarstWasser08

09.04.2009

Das CIPRA Österreich-Komitee hat einen Tagungsband zur Veranstaltung KarstWasser08 "Perspektiven der strategischen Wasserressourcen im Salzburg", die vom 30. bis 31. Mai 2008 stattgefunden hat, herausgegeben.

Weiterlesen...

UNESCO Biosphäre Entlebuch gewinnt den TO DO!-Preis 2008

09.04.2009

Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung führt seit 1995 jährlich den TO DO!-Wettbewerb für sozialverantwortlichen Tourismus durch.

Weiterlesen...

Ein neuer Blick auf die Natur

08.04.2009

Weg vom isolierten Naturschutz hin zum ökologischen Netzwerk Im Natur- und Artenschutz hat sich in den letzten Jahren ein Paradigmenwechsel vollzgen: weg von der reinen Konservierung seltener Lebensräume hin zur Betrachtung des ganzen Landschaftsraums. Daraus entstand das Modell der ökologischen Netzwerke, die den Schutzgebieten einen Blick über den Tellerrand hinaus ermöglichen.

Weiterlesen...

Korridore für Kammmolch & Co.

08.04.2009

Departement Isère: Von der Theorie zur Praxis Im französischen Departement Isère sind ökologische Korridore kein Papiertiger, sondern sie werden in allen relevanten Bereichen umgesetzt. Neuen Schwung dafür bringt ein soeben gestartetes Grossprojekt. Isère ist nicht nur Vorreiter für Frankreich. Auch die anderen Alpenländer können sich von Isère konkrete Anregungen für die Umsetzung ökologischer Netzwerke holen.

Weiterlesen...

Eine intakte Umgebung inspiriert auch die Menschen

06.04.2009

Landschaften werden als attraktiver beurteilt, wenn deren ökologische Funktion intakt und bekannt ist. Ein neues Projekt geht nun der Frage nach, ob dies auch auf ökologische Vernetzung zutrifft - und ob daraus ein Nutzen für das Landschaftserlebnis, die Erholung und die regionale Wirtschaft gezogen werden kann.

Weiterlesen...

Kies im Fluss, Zement in den Köpfen

08.04.2009

Der letzte grosse unverbaute Alpenfluss ist in Gefahr Der Tagliamento in Friaul-Julisch-Venetien dient Flora und Fauna als Korridor vom Alpenraum zum Mittelmeer. Doch seine Zukunft ist bedroht: An seinem Mittellauf sollen drei riesige Rückhaltebecken gebaut werden. Nicoletta Toniutti vom WWF Italien kämpft seit Jahren gegen diese Vorhaben. Erfolgreich - bis jetzt.

Weiterlesen...

Vernetzte Partner vernetzen Lebensräume

08.04.2009
Vernetzte Partner vernetzen Lebensräume

Drei alpenweite Initiativen arbeiten Hand in Hand

Weiterlesen...

Aufweichung des Fluggesetztes in Südtirol beunruhigt Natur- und UmweltschützerInnen

12.03.2009
Aufweichung des Fluggesetztes in Südtirol beunruhigt Natur- und UmweltschützerInnen

Eine Erweiterung des Fluggesetzes (LG Nr. 15/1997) um einen weiteren Absatz wird vom Dachverband für Natur- und Umweltschutz in Südtirol/I als äusserst besorgniserregend begutachtet.

Weiterlesen...

Artenverluste in Schweizer Mooren

12.03.2009
Artenverluste in Schweizer Mooren

Die kalkreichen Flachmoore der Voralpen gehören zu den artenreichsten Habitaten der Schweiz.

Weiterlesen...

Aktuelles über ökologische Netzwerke im Alpenraum

12.03.2009
Aktuelles über ökologische Netzwerke im Alpenraum

Die CIPRA hat ihr online-Dossier über "Relevante Instrumente zum Thema ökologische Netzwerke im Alpenraum" erweitert und aktualisiert.

Weiterlesen...

Liechtenstein stellt Notfütterungskonzept Rothirsch vor

12.03.2009
Liechtenstein stellt Notfütterungskonzept Rothirsch vor

Das Amt für Wald, Natur und Landschaft Liechtensteins stellt ein Notfütterungskonzept inklusive Pro und Kontra der Winterfütterung für Rothirsche vor.

Weiterlesen...

Sylvia Hamberger erhält Bayrische Naturschutzmedaille

12.03.2009

Am 12. März 2009 hat der Bund Naturschutz die Bayrische Naturschutzmedaille an Sylvia Hamberger für ihre ausserordentlich Mithilfe zum Schutz des Alpenraums verliehen.

Weiterlesen...

Alpenkonvention hat keine Antwort auf den Klimawandel

12.03.2009
Alpenkonvention hat keine Antwort auf den Klimawandel

Die Alpenstaaten haben heute an der X. Alpenkonferenz in Evian/F über ein gemeinsames Vorgehen in Sachen Klimawandel verhandelt. Sie konnten sich jedoch nicht auf einen Klimaaktionsplan für den Alpenraum einigen, der diesen Namen verdienen würde. Der von der Konferenz verabschiedete Klimaaktionsplan beinhaltet zwar neben allgemeinen Formulierungen - nicht zuletzt Dank des Drucks der CIPRA - einige wenige konkrete Massnahmen, diese sind jedoch viel zu zaghaft, um den Klimaschutz in den Alpen wirklich weiter zu bringen.

Weiterlesen...

140 Millionen Euro für Österreichs Fliessgewässer

26.02.2009
140 Millionen Euro für Österreichs Fliessgewässer

Österreichs Umweltminister Niki Berlakovich bekräftige letzte Woche, 140 Millionen Euro in die ökologische Aufwertung von Fliessgewässern investieren zu wollen.

Weiterlesen...

Zum Schmökern: Essenzen aus 58 Alpen-Projekten

26.02.2009
Zum Schmökern: Essenzen aus 58 Alpen-Projekten

Das Interreg III B Alpenraumprogramm dauerte von 2000 bis 2006. Während dieser Zeit haben 700 PartnerInnen aus 33 Regionen mit rund 120 Millionen Euro insgesamt 58 Projekte verwirklicht.

Weiterlesen...

Eine neue Kommission von und für GeographInnen

26.02.2009
Eine neue Kommission von und für GeographInnen

Im Jahr 2008 wurde während des International Geographical Congress (IGC) in Tunis/TN die Kommission "Mountain Response to Global Chance" als Nachfolgerin von "Diversity in Mountain Systems" gegründet.

Weiterlesen...

Festivals: Zweimal Film in Trento/I und Berchtesgaden/D, einmal Buch in Trento

26.02.2009
Festivals: Zweimal Film in Trento/I und Berchtesgaden/D, einmal Buch in Trento

Vom 21. April bis 3. Mai 2009 findet das 57.Trento Filmfestival statt.

Weiterlesen...

"Thermometer" Mont-Blanc

26.02.2009
"Thermometer" Mont-Blanc

Die internationale Dachorganisation ProMont-Blanc engagiert sich für den grenzübergreifenden Schutz des Mont-Blanc-Gebiets.

Weiterlesen...

Zusammenschluss für den Tiroler Inn

26.02.2009

Am Tiroler Inn bei Telfs/A planen die Innsbrucker Kommunalbetriebe ein Laufkraftwerk. Dieses tangiert einen ökologisch sensiblen Gewässerabschnitt im Sonderschutzgebiet "Mieminger und Rietzer Innauen".

Weiterlesen...

Alpengletscher schmelzen am schnellsten

12.02.2009
Alpengletscher schmelzen am schnellsten

Die Daten des World Glacier Monitoring Service für das Jahr 2007 belegen erneut das bereits Befürchtete: Weltweit schmelzen die Gletscher weiterhin rasant weiter. Durchschnittlich verloren die Gletscher eine Dicke an Schnee, Firn oder Eis, die einer 67 Zentimeter hohen Wassersäule entspricht.

Weiterlesen...

Verbotenes Insektizid DDT nach wie vor in den Alpen

12.02.2009
Verbotenes Insektizid DDT nach wie vor in den Alpen

Die Untersuchung der regionalen und höhenmässigen Belastungsverteilung mit schwer abbaubaren organischen Schadstoffen (POP) verdeutlichte eine hohe Insektizidbelastung in den Alpen.

Weiterlesen...

Neues Naturreservat in den Lombardischen Alpen

12.02.2009
Neues Naturreservat in den Lombardischen Alpen

Der Regionalrat der Region Lombardei/I hat das Naturreservat Val di Mello/I im Gebiet der Gemeinde Val Masino/I (Provinz Sondrio) gegründet. Das Tal hat schon immer grosse Bewunderung wegen seiner charakteristischen Natur und Landschaft genossen und wurde zum Symbol eines umweltfreundlichen Tourismus.

Weiterlesen...

Österreich macht mobil in Sachen Biodiversität

29.01.2009
Österreich macht mobil in Sachen Biodiversität

Zusammen mit den grössten Naturschutzorganisationen Österreichs, WWF, Naturschutzbund und Birdlife, hat das für Umweltbelange zuständige Lebensministerium die Kampagne "vielfaltleben" gestartet.

Weiterlesen...

Richter stoppen die "Croisière Blanche"

29.01.2009
Richter stoppen die "Croisière Blanche"

Die RichterInnen des Verwaltungsgerichts von Marseille/F haben am 26. Januar per dringlichen Beschluss die Sonderbewilligung der Präfektin der Region Hautes-Alpes für die diesjährige Croisière Blanche annulliert.

Weiterlesen...

Veranstaltung "Kühler Kopf im Treibhaus! - Bewusst handeln im Klimawandel"

29.01.2009
Veranstaltung "Kühler Kopf im Treibhaus! - Bewusst handeln im Klimawandel"

Am 2.-3. April 2009 organisieren die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA und die Gemeinde Bozen/I die internationale Tagung "Kühler Kopf im Treibhaus! - Bewusst handeln im Klimawandel".

Weiterlesen...

Slowenien: Windenergienutzung und Vogelschutz

29.01.2009
Slowenien: Windenergienutzung und Vogelschutz

Der slowenische Verein für die Erforschung der Vögel erarbeitet zur Zeit eine Karte, welche wertvolle Gebiete für einheimische geschützte und seltene Vogelarten aufzeigt.

Weiterlesen...

Staudammprojekt im Piemont stösst auf Widerstand

29.01.2009
Staudammprojekt im Piemont stösst auf Widerstand

Bei den insgesamt sechs grossen Damm-Projekten in den Piemontesischen Alpen sorgt vor allem der geplante Staudamm in Val Sessera/I für Unmut bei den örtlichen Körperschaften.

Weiterlesen...

Neue Parkgesuche in der Schweiz eingereicht

29.01.2009

Beim Schweizer Bundesamt für Umwelt BAFU sind Gesuche für elf Parks von nationaler Bedeutung eingereicht worden.

Weiterlesen...

Windfang zur Verlangsamung der Gletscherschmelze

29.01.2009

Um die Gletscherschmelze partiell zu verlangsamen wird seit einigen Jahren das Abdecken von Gletschereis mit Folien praktiziert.

Weiterlesen...

Ökonomische Bewertung von Schutzmassnahmen gegen Naturgefahren

15.01.2009
Ökonomische Bewertung von Schutzmassnahmen gegen Naturgefahren

Wie viel Schutz vor Naturgefahren möchte die Bevölkerung und was ist sie bereit dafür auszugeben? Dieser Frage ist eine Studie des Schweizerischen Schnee- und Lawinenforschungsinstitut nachgegangen, welche versuchte den ökonomischen Wert der Dienstleistung "Gefahrenschutz" zu beziffern.

Weiterlesen...

Motorsportveranstaltung "Croisière Blanche" ist widerrechtlich

15.01.2009

Die Bewilligung der 29. "Croisière Blanche" 2006, einer Veranstaltung von Motorsportfreunden in der Randzone des Ecrins-Nationalparks in den französischen Alpen, war widerrechtlich.

Weiterlesen...

Auch hochgelegene Himalaja-Gletscher schmelzen

15.01.2009
Auch hochgelegene Himalaja-Gletscher schmelzen

Gletscheruntersuchungen eines internationalen Teams um Natalie Kehrwald von der Ohio State Universität zeigen, dass auch Hochgebirgsgletscher unter dem Klimawandel leiden.

Weiterlesen...

Streit um das "öffentliche Gut" Wasser in Salzburg

15.01.2009

Das Bundesland Salzburg/A betritt juristisches Neuland und geht in der so genannten Causa Tennengebirge in Revision.

Weiterlesen...

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit - Eine Chance für Regionalentwicklung und Schutzgebiete

22.12.2008
Grenzüberschreitende Zusammenarbeit - Eine Chance für Regionalentwicklung und Schutzgebiete

Einen würdigen Abschluss der diesjährigen DYNLAP²-Workshop-Reihe bot Immenstadt/D vom 24. bis 25. September. Rund 40 TeilnehmerInnen verfolgten gespannt die Ausführungen zu erfolgreichen grenzüberschreitenden Kooperationen in verschiedenen Alpenregionen.

Weiterlesen...

Bad Reichenhall: "Naturerlebnis Marzoller Au"

19.12.2008
Bad Reichenhall: "Naturerlebnis Marzoller Au"

Im ersten Halbjahr 2009 wird in Bad Reichenhall der "Naturerlebnisweg Marzoller Au" gestaltet, der die Besonderheiten dieses wertvollen Naturraumes der Stadt nicht nur textlich erklärt, sondern erleb- und begreifbar macht.

Weiterlesen...

Publikation: Sozialverträgliche Flussrevitalisierung

18.12.2008

Der neue Schweizerische Leitfaden Sozialverträgliche Flussrevitalisierung basiert auf Erkenntnissen einer vierjährigen Forschungsstudie im Rhone-Thur Projekt. Auf welche Weise ist die Bevölkerung von Flussrevitalisierungen betroffen?

Weiterlesen...

Österreichischer Ideenwettbewerb "Naturschutz aus Bauernhand"

18.12.2008

"Jeden Tag wird auf Bauernhöfen etwas gemacht, oder etwas gedacht, das hilft, unsere Natur ein wenig besser zu erhalten." - unter diesem Motto veranstalten die Länder Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Kärnten einen Wettbewerb zum Thema Naturschutz.

Weiterlesen...

Ein bewährter Baustoff wächst über sich hinaus - Architekten träumen in Holz

09.12.2008
Ein bewährter Baustoff wächst über sich hinaus - Architekten träumen in Holz

Von Einfamilienhäusern über Schulhäuser bis hin zu ganzen Siedlungen oder sechsgeschossigen Wohn- und Bürogebäuden - dem modernen Holzsystembau sind praktisch keine Grenzen mehr gesetzt. Sämtliche Bedenken im Bereich des Brand- und Schallschutzes, der Statik oder der Beständigkeit konnten ausgeräumt werden. Heute stehen die Vorteile des Holzsystembaus wie Qualität, Kostensicherheit und Nachhaltigkeit im Vordergrund - zumindest in der Schweiz.

Weiterlesen...

Über 10.000 fremde Arten in Europa

04.12.2008
Über 10.000 fremde Arten in Europa

Dass sich zunehmend nicht einheimische Tier- und Pflanzenarten in Europa ausbreiten ist nicht neu. Erstmals aber wurde eine komplette Liste aller eingewanderter Spezies erstellt.

Weiterlesen...

"Gesundheitscheck" der gemeinsamen Agrarpolitik GAP

04.12.2008
"Gesundheitscheck" der gemeinsamen Agrarpolitik GAP

Der EU-Sonderagrarrat hat Ende November über die gemeinsame Agrarpolitik GAP beraten und dabei beschlossen, Zahlungen für LandwirtInnen durch Betriebsprämien statt durch produktgekoppelte Beihilfen.

Weiterlesen...

Grossraubtiere nicht überall willkommen

04.12.2008
Grossraubtiere nicht überall willkommen

Der WWF Schweiz zieht Bilanz über die aktuelle Verbreitung der Grossraubtiere Wolf, Luchs und Bär. In der Schweiz leben nachgewiesen acht Wölfe, kein einziger Braunbär und rund hundert Luchse.

Weiterlesen...

Quad-Begeisterte verurteilt

04.12.2008

Der Verein "Les Grands randonneurs motorisés" und die Veranstalter von "la Croisière Blanche" - eine Veranstaltung in le Champs/F nahe des Nationalparks "Les Ecrins" an der sich rund 400 Quads-FahrerInnen in der Natur austoben - wurden vom Polizeigericht in Gap/F zu einer Geldstrafe verurteilt.

Weiterlesen...

Mehr Leben für den Alpenrhein

20.11.2008
Mehr Leben für den Alpenrhein

Der diesjährige Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz ist ausnahmsweise einem einzigen Thema gewidmet, nämlich der Wiederbelebung des Alpenrheins und seiner Zubringer.

Weiterlesen...

Projekte zur länderübergreifenden Vernetzung im Bereich Naturgefahren

20.11.2008

Ein neu gestartetes EU-Projekt namens "AdaptAlp" setzt sich mit Anpassungungsmassnahmen an den Klimawandel und der Bewertung von Naturgefahren auseinander.

Weiterlesen...

Legt der Klimawandel die Alpen trocken?

20.11.2008
Legt der Klimawandel die Alpen trocken?

Der Alpenbogen wird seiner Rolle als Wasserschloss für Mitteleuropa auch in Zukunft gerecht. Jedoch nicht ohne Einschränkungen, wie eine aktuelle Untersuchung einer 20-köpfigen Expertengruppe im Auftrag der Europäischen Umweltagentur EEA prognostiziert.

Weiterlesen...

Stilfser Joch: geplanter Abschuss von 1.700 Hirschen im Park

20.11.2008

Der italienische Nationalpark Stilfser Joch hat aktuell einen 5-Jahres-Plan zum Abschuss von 1.700 Hirschen innerhalb der Nationalparkgrenzen bewilligt (ausserhalb des Parks sollen gemäss Plan zusätzlich 2.000 Hirsche geschossen werden).

Weiterlesen...

Italien: Sperrung eines Luxusresorts wegen Hangrutschgefahr

20.11.2008

Die italienische Polizei hat letzte Woche das Village Resort in Pragelato, ein exklusives Luxushoteldorf im Piemont, geschlossen. Gemäss den zuständigen RichterInnen, befindet sich das Resort direkt unterhalb eines Hanges, der jederzeit ins Rutschen geraten könne.

Weiterlesen...

ECONNECT: Natur ohne Grenzen

06.11.2008
ECONNECT: Natur ohne Grenzen

Am 4. und 5. November ist in Wien/A der Startschuss für das EU-Projekt "ECONNECT - Restoring the web of life" gefallen.

Weiterlesen...

Neue Hypothese der Tiefenerosion im Hochgebirge

06.11.2008
Neue Hypothese der Tiefenerosion im Hochgebirge

Im Südosten des Tibetischen Plateaus fanden ForscherInnen heraus, dass die während Gletscherschwankungen geschaffenen Moränendämme über Jahrtausende dazu beigetragen haben, die Tiefenerosion grosser Flüsse zu verzögern.

Weiterlesen...

Dritte Rhonekorrektion: mehr oder weniger Ökologie?

06.11.2008

Ab 2008 bis 2030 soll die Hochwassersicherheit an der Rhone im Haupttal des Kantons Wallis/CH verbessert werden. Hierzu sind im Budget von einer Milliarde Franken sowohl technische Verbauungen als auch ökologische Sanierungen wie Flussaufweitungen vorgesehen.

Weiterlesen...

Ausstellung zu Mensch und Alpenschneehuhn auf über 2200 Metern

06.11.2008

Das im Sommer neu eröffnete Umweltbildungszentrum "Bergwelt Karwendel" ist die höchst gelegene solche Einrichtung Deutschlands.

Weiterlesen...

Rhonegletscher bis 2100 abgeschmolzen

06.11.2008

Mit komplexen Computersimulationen haben WissenschaftlerInnen der Eidgenössischen Technischen Hochschulen in Lausanne/CH und Zürich/CH vorausgesagt, dass der Rhonegletscher im Kanton Wallis/CH im Jahr 2100 verschwunden sein wird.

Weiterlesen...

Frühwarnsystem für Wasserknappheit in den Alpen

23.10.2008
Frühwarnsystem für Wasserknappheit in den Alpen

Der Startschuss für das länderübergreifende Projekt "ALP-WATER-SCARCE: Wasser Management Strategien gegen Wasserknappheit in den Alpen" im Rahmen des INTERREG Alpine Space Programms ist Mitte Oktober in Annecy/F gefallen.

Weiterlesen...

Französische Umweltcharta: Rechtsverbindlichkeit bestätigt

23.10.2008
Französische Umweltcharta: Rechtsverbindlichkeit bestätigt

Das Oberste Französische Verwaltungsgericht annullierte mit einem Verweis auf die Umweltcharta einen Erlass, der den Schutz von Bergseen herabgestuft hätte. Somit wurde von oberster Instanz klargestellt, dass die Umweltcharta rechtsverbindlich ist.

Weiterlesen...

KlimaHaus expandiert weiter nach Süden

23.10.2008
KlimaHaus expandiert weiter nach Süden

Das Südtiroler Konzept des KlimaHauses für energieoptimiertes Bauen und Sanieren verbreitet sich in Italien immer weiter nach Süden.

Weiterlesen...

Qualität der Schutzgebiete in der EU mangelhaft

23.10.2008
Qualität der Schutzgebiete in der EU mangelhaft

Mehr als die Hälfte der geschützten Arten und Habitate in der EU sind laut einem Bericht der European Environment Agency (EEA) unter Druck. Weltweit sind knapp 17.000 Arten auf der Roten Liste, also vom Aussterben bedroht.

Weiterlesen...

Neuer Geopark im österreichischen Gailtal

23.10.2008
Neuer Geopark im österreichischen Gailtal

In Kärnten wird der dritte Geopark Österreichs entstehen. Bisher bieten bereits die Parks im steirischen Eisenwurzen und im niederösterreichischen Kamptal Einblicke in die Erdgeschichte.

Weiterlesen...

Outdooraktivitäten im Einklang mit der Umwelt

23.10.2008
Outdooraktivitäten im Einklang mit der Umwelt

Wie man sportliche Aktivitäten in der Natur respektvoll ausübt, beschreibt der von der Fédération Rhône-Alpes de Protection de la Nature (FRAPNA) Isère veröffentliche "Führer zu guten sportlichen Praktiken".

Weiterlesen...

Neueste Ausgabe der "Revue de Géographie Alpine"

23.10.2008

Die neueste Publikation der zweisprachigen Reihe "Revue de Géographie Alpine/Journal of Alpine Research" enthält vier aktuelle Fachartikel zu unterschiedlichen Themen.

Weiterlesen...

Stärkung der Alpenkonvention in Niederösterreich

23.10.2008

Das Land Niederösterreich/A möchte Musterbundesland in Sachen Alpenkonvention werden. Der niederösterreichische Landesrat Josef Plank, CIPRA Österreich und der Umweltdachverband haben deshalb eine Umsetzungsoffensive für die Alpenkonvention gestartet.

Weiterlesen...

Vorarlberg: Neue Internet-Drehscheibe für Umweltdaten

23.10.2008

Das Land Vorarlberg bietet seit Kurzem mit www.vorarlberg.at/umweltwegweiser eine Internet-Suchmaschine für Fragen, die in irgendeiner Weise mit Natur und Umwelt zu tun haben.

Weiterlesen...

Bildband über alpine Flusslandschaften

23.10.2008

Ein neuer Bildband beschäftigt sich mit den Flusslandschaften in den Alpen und Mitteleuropa. Welche Quelltypen gibt es? Wie funktionieren Gletscher? Welche Wechselwirkungen von Fliessgewässern und Landschaft gibt es?

Weiterlesen...

Kaiseradler und Waldrapp zurück in den Alpen

23.10.2008

Der weltweit bedrohte Kaiseradler galt in Österreich fast zwei Jahrhunderte als ausgestorben. Wiederansiedlungsprojekte in Niederösterreich zeigen nun erste Erfolge: erstmals zog hier wieder ein Brutpaar zwei Junge erfolgreich auf.

Weiterlesen...

Italien: drohende Deklassierung des Parks Veglia Devero

09.10.2008
Italien: drohende Deklassierung des Parks Veglia Devero

Die Region Piemont, welche seit 1975 ein Netz von über 60 Schutzgebieten aufgebaut hat, möchte die Verwaltung des Naturparks Veglia Devero im Valle dell'Ossola an der Schweizer Grenze der Provinz Verbania übergeben. Dies haben Region und Provinz in einer Absichtserklärung festgehalten.

Weiterlesen...

Neuer Lehrgang "Erlebnismanagement Natur"

09.10.2008

An den Hochschulen Rapperswil/CH, Wädenswil/CH und Kempten/D sowie der Academia Engiadina/CH startet ab Ende Januar 2009 der neue Lehrgang "Erlebnismanagement Natur".

Weiterlesen...

Welche Landwirtschaft für Europa?

25.09.2008
Welche Landwirtschaft für Europa?

Am 22. und 23. September tauschten die EU-LandwirtschaftsministerInnen beim Informellen Rat im französischen Annecy erste Ideen für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) nach 2013 aus. Besonders Frankreich, das die Präsidentschaft innehat, bezog deutlich Stellung und forderte eine verstärkte Rückkehr zur Politik der Erzeugerpreisstützung.

Weiterlesen...

Interaktives Lernen durch virtuellen Klimaweg

25.09.2008
Interaktives Lernen durch virtuellen Klimaweg

Das Bildungsportal der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ) hat den Klimaweg oberhalb Pontresinas/CH in eine virtuelle Lernplattform verwandelt. Der reale Klimaweg informiert über die Auswirkungen des Klimawandels im Oberengadin.

Weiterlesen...

Partnerschaft zwischen Mercantour und Alpi Marittime

25.09.2008
Partnerschaft zwischen Mercantour und Alpi Marittime

Ein neues Partnerschaftsabkommen zwischen dem französischen Nationalpark Mercantour und dem italienischen Regionalpark Alpi Marittime konnte am 19. September in Monaco unterzeichnet werden.

Weiterlesen...

Weitwandern im Nationalpark Mercantour um jeden Preis?

25.09.2008

Das Projekt "Balcons du Mercantour" ist ambitioniert: im Nationalpark Mercantour/F soll ein international bekannter 140 km langer Weitwanderweg auf einer Höhe zwischen 2000 und 2700 m.ü.M. mit 12 Etappen entstehen.

Weiterlesen...

Cashmere-Ziegen für das Aostatal

25.09.2008

Das italienische Aostatal führt Cashmere-Ziegen ein, um ein Zuchtprojekt zu starten. Das zuständige Landwirtschaftsamt betont, dass diese Ziegen ganzjährig im Freien gehalten werden können und sich auch mit kargen Böden zufrieden geben.

Weiterlesen...

Schweiz: Analyse des Hochwassers von 2005

25.09.2008

Die aktuelle Analyse des Hochwassers 2005 unter Leitung des Bundesamts für Umwelt und der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft zeigt, dass lokal zwar rekordhohe Niederschläge und Abflüsse gemessen wurden, das Ereignis in seiner Gesamtheit und über einen längeren Zeitraum betrachtet zwar selten, aber nicht einmalig ist.

Weiterlesen...

EU-Massnahmen zum Klimawandel

11.09.2008

Die Europäische Kommission wird möglicherweise bei ihrer Neubesetzung 2009 den Posten eines EU-Kommissars bzw. einer EU-Kommissarin für Klima einführen. Dies berichtete der Umweltinformationsdienst ENDS Europe Daily.

Weiterlesen...

Parkprojekte in der Schweiz positiv evaluiert

11.09.2008
Parkprojekte in der Schweiz positiv evaluiert

Das Schweizerische Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat in seiner Evaluation alle neun im Januar 2008 eingereichten Parkprojekte positiv beurteilt.

Weiterlesen...

Auftauender Permafrost als Problem im Hochgebirge

11.09.2008
Auftauender Permafrost als Problem im Hochgebirge

Ende August lösten sich in der Nähe der auf 2700 m Höhe gelegenen Hütte Vittorio Emanuele im italienischen Nationalpark Gran Paradiso rund 2.000 m3 Fels - glücklicherweise kam durch das Sturzereignis niemand zu Schaden.

Weiterlesen...

GEhZEITEN - schweizweit unterwegs für Nachhaltigkeit

11.09.2008

Die Aktion GEhZEITEN will die nachhaltige Entwicklung der Schweiz unterstützen. Dabei sollen während einem Jahr - zwischen Juni 2009 und Juni 2010 - Menschen im ganzen Land gemeinsam Mittel im Wert von mindestens fünf Millionen Franken beschaffen.

Weiterlesen...

Grenzüberschreitendes Gipfeltreffen der Grünen

28.08.2008
Grenzüberschreitendes Gipfeltreffen der Grünen

Am 20. August trafen sich erstmals Spitzenvertreter der Grünen aus Bayern/D, Baden-Württemberg/D, Vorarlberg/A und Tirol/A zu einem Gipfeltreffen, um über gemeinsame Eckpunkte einer grenzübergreifenden Alpenpolitik zu diskutieren.

Weiterlesen...

Biber breiten sich im Schweizer Mittelland aus

28.08.2008
Biber breiten sich im Schweizer Mittelland aus

In den Schweizer Gewässern leben heute rund 1.600 Biber, fast viermal so viele wie bei der letzten Erhebung 1993. Zugenommen hat auch die Verbreitung: vor 15 Jahren besiedelten Biber erst einzelne Gebiete im Mittelland und Wallis.

Weiterlesen...

Wasservorkommen im Himalaya sind bedroht

28.08.2008
Wasservorkommen im Himalaya sind bedroht

Die Klimaveränderung gefährdet die Wasserreserven Ostasiens. Schätzungsweise 50 Prozent des Wassers aus dem Himalaya stammen aus Gletschern, Permafrostböden und der Schneeschmelze.

Weiterlesen...

EU fördert Südtirol rückwirkend

28.08.2008

Nach langen Verhandlungen in Brüssel genehmigte die EU-Kommission nun die Auszahlung von Holznutzungsprämien für Südtirol/I.

Weiterlesen...

Geoprotecta: Schweizer Fachmesse für integrales Risikomanagement

28.08.2008

Geoprotecta ist die erste Schweizer Fachmesse für integrales Risikomanagement aller in der Schweiz vorkommenden Naturgefahren und aufkommenden Klimafolgen. Sie findet vom 13.-15. November 2008 in St. Gallen/CH statt.

Weiterlesen...

GIS-gestützte Identifikation potentieller Kraftwerkstandorte

28.08.2008

Der diesjährigen Swiss Mountain Water Award des Netzwerks Wasser im Berggebiet ging an ein Projekt, das mit Hilfe Geographischer Informationssysteme (GIS), potentielle Standorte für Kleinwasserkraftwerke in der Schweiz ermittelt.

Weiterlesen...

Wasserkraftwerk gefährdet Nationalparkprojekt Locarnese

14.08.2008
Wasserkraftwerk gefährdet Nationalparkprojekt Locarnese

Im Tessin/CH gibt es konkrete Pläne für die Gründung eines Nationalparks Locarnese. Das noch weitgehend unberührte Onsernonetal soll eines der vier Teilgebiete bilden.

Weiterlesen...

AgriMontana und AlpFUTUR

14.08.2008
AgriMontana und AlpFUTUR

In der Schweiz stellen sich ForscherInnen in zwei Projekten der Herausforderung, die montanen landwirtschaftlichen Räume neu zu überdenken. Kürzlich wurde vom Schweizer Bundesamt für Landwirtschaft das Agroscope Forschungsprogramme AgriMontana (2008-2011) lanciert.

Weiterlesen...

Bayern plant neue Brücken für Luchs & Co

14.08.2008
Bayern plant neue Brücken für Luchs & Co

Das deutsche Bundesland Bayern will seine Biotope noch besser vernetzen und hat zu diesem Zweck eine landesweite Grünbrücken-Analyse erstellt. Strassen-Querungshilfen sollen die Lebensräume von wandernden Tierarten, insbesondere von bedrohten wie Luchs oder Wildkatze, besser verbinden.

Weiterlesen...

Tropenhaus dank Bergwasser

14.08.2008
Tropenhaus dank Bergwasser

Das 20 Grad warme Bergwasser aus dem Lötschberg-Basistunnel soll im geplanten Tropenhaus in Frutigen/CH beim Nordportal des Bahntunnels für die Produktion von Fischen und tropischen Früchten und zur Beheizung des Betriebsgebäudes genutzt werden.

Weiterlesen...

Preise für Umweltengagements und Schutzwald

14.08.2008

Bis zum 7. November ist dieses Jahr in Italien noch der "Umweltpreis Südtirol-Trentino" ausgeschrieben.

Weiterlesen...

Neuerscheinung: Wege der Schafe

14.08.2008
Neuerscheinung: Wege der Schafe

Ein neuer Bildband des Autoren Hans Haid dokumentiert in Wort und Bild die Geschichte und lebendige Praxis der Transhumanz in den Ötztaler Alpen im Grenzgebiet zwischen Österreich und Italien.

Weiterlesen...

Biodiversität oder Klimawandel als Themen transnationaler Zusammenarbeit

31.07.2008

Die Europäische Gemeinschaftsinitiative fördert im Rahmen des so genannten Alpenraumprogramms (INTERREG IV B) ein Dutzend neuer Projekte.

Weiterlesen...

Modifikation der alpinen Pflanzengemeinschaften

31.07.2008

Eine kürzlich in Frankreich veröffentlichen Studie über 171 Waldpflanzen in gemässigten Regionen gibt Aufschluss über die Anpassung der Pflanzenwelt an den Klimawandel. Durchschnittlich wanderten die Pflanzen pro Jahrzehnt 29 m in die Höhe, um sich an die steigenden Temperaturen anzupassen.

Weiterlesen...

Frankreich: Naturparke setzen Grenelle um

31.07.2008
Frankreich: Naturparke setzen Grenelle um

Die regionalen Naturparke (PNR) in Frankreich haben zu den Themen Klimaschutz, ökologische Korridore und Qualität der periurbanen Landschaft des nationalen Umweltprogramms "Grenelle Environnement" Projekte ausgearbeitet.

Weiterlesen...

Zunahme der Holzernte im Schweizer Berggebiet

31.07.2008

Die 2007 in der Schweiz geerntete Holzmenge liegt mit knapp 5,7 Mio. Kubikmeter fast auf dem Vorjahresniveau, aber es zeigen sich grosse Unterschiede in der regionalen Nutzungsentwicklung.

Weiterlesen...

Droht in Italien eine Privatisierung der Schutzgebiete?

31.07.2008

Gemäss der neuen italienischen Umweltministerin, Stefania Prestigiacomo, werden die italienischen Schutzgebiete nicht effizient geführt und sie schlägt für deren Verwaltung Stiftungen sowie den Einbezug Privater vor.

Weiterlesen...

20 Tonnen Müll aus dem Nationalpark Mercantour

31.07.2008

Die Umweltorganisation Mountain Wilderness und der französische Nationalpark Mercantour haben kürzlich ihre zehnte gemeinsame Aufräumaktion im Park durchgeführt.

Weiterlesen...

Experimente mit Gletscherfolien im Veltlin

31.07.2008

Die Universität Mailand führt zur Zeit die ersten Experimente mit Gletscherschutzfolien in Italien durch.

Weiterlesen...

Neue Welterbegebiete im Alpenraum

17.07.2008
Neue Welterbegebiete im Alpenraum

Das Welterbekomitee der UNESCO hat diesen Juli weitere 27 Kultur- und Naturstätten in die Liste des Welterbes aufgenommen, darunter auch drei aus dem Alpenraum. Die neuen Welterbestätten im Alpenraum spannen dabei den gesamten Bogen von wilder Natur über Kulturlandschaft bis hin zu herausragenden Bauwerken.

Weiterlesen...

Alpine Städte und ihre zentrale Rolle beim Klimaschutz

17.07.2008
Alpine Städte und ihre zentrale Rolle beim Klimaschutz

Am 12. September wird die internationale Konferenz "Klimawandel: Verantwortung und Möglichkeiten der Alpenstädte" in Kooperation zwischen dem Verein Alpenstadt des Jahres, dem Ständigen Sekretariat der Alpenkonvention und der Stadt Gap/F veranstaltet.

Weiterlesen...

Geplanter Skigebietszusammenschluss in italienischem Schutzgebiet

17.07.2008

Im italienischen Alta Val Seriana in der Lombardei sorgt ein geplanter Skigebietszusammenschluss für heftige Diskussionen. Das Projekt sieht die Realisierung von neuen Skipisten (19 km), Liftanlagen, Schneekanonen und Unterhaltsstrassen vor.

Weiterlesen...

Gletscherschwund in der Wahrnehmung der Schweizer Gletschergemeinden

17.07.2008
Gletscherschwund in der Wahrnehmung der Schweizer Gletschergemeinden

Wie nehmen Gemeinden, welche über vergletscherte Flächen verfügen, den Gletscherschwund wahr und wie gehen sie damit um? Diesen Fragen geht die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz in der Studie "Verkannte Gletscher? Gletscherschwund in der Wahrnehmung der Schweizer Gletschergemeinden" nach.

Weiterlesen...

Veranstaltungen zur Gebirgsforschung

17.07.2008

Brig/CH wird während einer Woche zum Schauplatz von zahlreichen Veranstaltungen zu Themen der Alpen- und Gebirgsforschung.

Weiterlesen...

Umsetzung des Entwicklungskonzepts Alpenrhein auf gutem Kurs

03.07.2008

Die Internationale Regierungskommission Alpenrhein (IRKA) und die Internationale Rheinregulierung (IRR) setzen sich mit dem Entwicklungskonzept Alpenrhein (IRKA) für eine grenzüberschreitende nachhaltige Entwicklung des Alpenrheingebietes ein.

Weiterlesen...

Europäische Regionen fordern Grünbuch für Berggebiete

03.07.2008

Der Ausschuss der Regionen (AdR) fordert von der Europäischen Kommission ein Grünbuch zur Entwicklung und Förderung der Berggebiete.

Weiterlesen...

Simulationen von Naturgefahren für einen besseren Schutz

03.07.2008

Ein neues Modellierungssystem für Naturgefahren liefert sowohl komplexe Simulationsmodelle für Forschende als auch benutzerfreundliche, schnelle Resultate für die Praxis.

Weiterlesen...

Feuer in den Alpen

03.07.2008

Am 9./10. August findet der alljährliche Anlass "Feuer in den Alpen" zum Thema "Klimawandel in den Alpen" statt.

Weiterlesen...

Alpen und Karpaten gemeinsam für den Schutz der biologischen Vielfalt

19.06.2008
Alpen und Karpaten gemeinsam für den Schutz der biologischen Vielfalt

Die VertreterInnen der UN-Konvention zur biologischen Vielfalt, der Alpen- und der Karpatenkonvention haben am 29. Mai eine intensivere Zusammenarbeit im Naturschutz vereinbart und ein entsprechendes Memorandum unterzeichnet.

Weiterlesen...

Listen bedrohter Wirbeltierarten

19.06.2008

Der österreichische Umweltdachverband präsentierte kürzlich eine bisher unveröffentlichte Prioritätenreihung der gefährdetsten Wirbeltierarten des Landes.

Weiterlesen...

Via Alpina - Wanderwegnetz unter der Lupe

19.06.2008

Die Via Alpina, ein Wanderwegnetz, das über fünf Routen durch alle Alpenländer verläuft, hat in den letzten zwei Jahren bei Wandernden und lokalen AkteurInnen an Bekanntheit gewonnen.

Weiterlesen...

Schwere Überschwemmungen Ende Mai im Piemont

19.06.2008

In den piemontesischen Alpen/I führten heftige Regenschauer am 28. und 29. Mai zu Überschwemmungen und Erdrutschen - mancherorts wurde über 180 mm Niederschlag in nur 12 Stunden gemessen.

Weiterlesen...

Bayern begegnet dem Klimawandel

19.06.2008

Bayern/D setzt sich gleich doppelt mit dem Klimawandel auseinander. Mit dem "Klimaprogramm Bayern 2020" sollen Massnahmen vom Bund und der EU ergänzt und dem Klimawandel und seinen Folgen noch wirksamer entgegengewirkt werden.

Weiterlesen...

Erhöhte Passagierzahlen in der Wintersaison für französische Alpenflughäfen

19.06.2008

Die Flughäfen Grenoble-Isère/F und Chambéry-Savoie/F verzeichnen eine Steigerung der Anzahl Flugpassagiere um 7% respektive 20% während der vergangenen Wintersaison im Vergleich zum Vorjahr.

Weiterlesen...

Spiel über Nahrungskette in den Bergen

19.06.2008

Das Spiel "Schlacht der Natur in den Bergen" dreht sich um die Nahrungskette in den Bergen. Es besteht aus Spielkarten, welche mit Tieren und Pflanzen bedruckt sind.

Weiterlesen...

Grenzübergreifender Naturpark Nagelfluhkette eröffnet

29.05.2008
Grenzübergreifender Naturpark Nagelfluhkette eröffnet

Vergangene Woche wurde der erste grenzüberschreitende Naturpark zwischen Deutschland und Österreich feierlich eröffnet. Die Gesamtfläche des Naturparks Nagelfluhkette beträgt rund 400 Quadratkilometer und erstreckt sich zwischen dem südlichen Oberallgäu//D und dem Vorderen Bregenzerwald/A.

Weiterlesen...

Österreich: Aktionsplan gegen organische Schadstoffe

29.05.2008

Ende April wurde im österreichischen Parlament der Nationale Durchführungsplan einschliesslich des Nationalen Aktionsplans betreffend Persistente Organische Schadstoffe (POPs) angenommen.

Weiterlesen...

Die Herausforderungen für die Weidewirtschaft

29.05.2008

Euromontana, der Europäische Verband für Gebirgsregionen, hat 2007 einen Bericht zu den Herausforderungen für die Weidewirtschaft in den europäischen Berggebieten erarbeitet.

Weiterlesen...

Negative Folgen der EU-Strukturfonds für die Umwelt

29.05.2008

Mehr als zwei Drittel der EU-Strukturfonds wirken vermutlich den umweltpolitischen Zielen der Union entgegen. Dies ist die Kernaussage einer vom Deutschen Naturschutzring (DNR) herausgegebene Studie des Fördervereins Ökologische Steuerreform (FÖS).

Weiterlesen...

Klimawoche in Bayern und "Klimaenergy-Award" in Italien

29.05.2008

Vom 31. Mai bis zum 8. Juni findet die erste bayerische Klimawoche statt. Mit über 470 Aktionen, Ausstellungen, Führungen, Wettbewerben und Vorträgen sowie Beratungstagen will das bayerische Umweltministerium die Bevölkerung für die Problematik und die Folgen des Klimawandels sensibilisieren.

Weiterlesen...

Schlechte Lebensbedingungen für Fische im Alpenrhein

15.05.2008

Eine Studie die Anfang Mai in Liechtenstein vorgestellt wurde, bestätigt den Rückgang der Fischarten und das geringe Fischaufkommen im Alpenrhein. Besonders im Oberlauf in Graubünden/CH fällt der Fischbestand deutlich geringer aus als bisher angenommen.

Weiterlesen...

Ökologische Netzwerke in den Alpen bei der 9. Biodiversitätskonferenz

15.05.2008

Ende Mai werden in Bonn/D zur 9. Vertragsparteienkonferenz der Biodiversitäts-Konvention über 5000 Teilnehmende erwartet. Eines der Side-Events hat die ökologischen Netzwerke im Alpenraum zum Thema.

Weiterlesen...

Wallis: Gletscherabdeckung nur mit Baubewilligung

15.05.2008

Das Kantonsgericht des Wallis/CH hat kürzlich entschieden, dass für die Abdeckung von Gletschern mit Schutzfolien eine Baubewilligung einzuholen ist. Auslöser des Urteils waren Gletscherabdeckungen in Zermatt und Saas-Fee.

Weiterlesen...

Neuer Naturführer zu den Schweizer Alpen

15.05.2008

Das "Handbuch Schweizer Alpen" des Autors Heinz Staffelbach thematisiert die wichtigsten Naturelemente in einem Band: Pflanzen, Tiere, Gesteine sowie Wolkenarten und Wetterlagen.

Weiterlesen...

Barrieren überwinden, Lebensräume wieder vernetzen!

19.02.2008

Jagdschutzverband stellt umfangreiche Planungshilfen im Internet zur Verfügung

Weiterlesen...

Ein toter Bär, Abfalleimer und Ursina

30.04.2008

Der WWF Schweiz kritisiert den Abschuss des "Problembären" JJ3 von Mitte April im Kanton Graubünden und zieht Konsequenzen: im Rahmen des 2006 lancierten Pilotprojekts "Ursina" wurden kürzlich zwei Prototypen von bärensicheren Abfallbehältern vorgestellt, im letzten Jahr wurden Schutzzäune für Bienenhäuser installiert.

Weiterlesen...

Neuerscheinung zu Schaf- und Geissalpung

30.04.2008

Im Rahmen des kürzlich abgeschlossenen Interreg III B-Projekts "Alpinet GHEEP" veröffentlichte das Lehr- und Forschungszentrum Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein/A die Publikation "Der geeignete Platz - ein integriertes Modell zur Eignungsprüfung und Potenzialabschätzung alpiner Weiden für Schafe und Ziegen".

Weiterlesen...

PCB in Fischen: Fangverbot in französischen Alpenseen

17.04.2008

Seit 2. April besteht auf den Seen von Annecy und Bourget sowie im französischen Teil des Genfer Sees ein Fischfangverbot für Saiblinge. Grund dafür ist der in den Fischen nachgewiesene PCB-Gehalt, der die festgelegte europäische Norm um das 1,5 bis 4fache übersteigt.

Weiterlesen...

Extreme Naturereignisse und Tourismus im Alpenraum

17.04.2008

Wie sich durch Naturereignisse hervorgerufene Schäden auf den Tourismus auswirken, hat ein Experte der Universität Bern/CH untersucht. 172 Gemeinden in der Schweiz, Österreich und Deutschland wurden nach ihren Erfahrungen und Massnahmen zum Thema befragt.

Weiterlesen...

Umstrittene Gesetzesnovelle für den Triglav-Nationalpark

17.04.2008
Umstrittene Gesetzesnovelle für den Triglav-Nationalpark

Die neue Gesetzesnovelle für den slowenischen Triglav-Nationalpark, welche die Slowenische Regierung vor kurzem verabschiedet hat, ist aus Sicht des Natur- und Landschaftsschutzes noch bedenklicher ausgefallen als die erste Version vor vier Jahren.

Weiterlesen...

Erhöhte Sterberate bei Steinböcken

17.04.2008

Die Sterberate der Steinböcke in den Westalpen scheint diesen Winter deutlich höher als während der letzten Jahre. In Champagny-en-Vanoise/F wurden rund 30 und bei Modane/F 100 Kadaver gefunden, weitere im Encombres-Massiv/F und im italienischen Gran Paradiso-Nationalpark.

Weiterlesen...

Neue Publikation zu Staudämmen im Gebirge

17.04.2008
Neue Publikation zu Staudämmen im Gebirge

Die neue März-Ausgabe des zweisprachigen Magazins "La revue de géographie alpine" / "Journal of alpine research" beschäftigt sich mit Staudämmen und neuen Herausforderungen im Gebirge.

Weiterlesen...

SommerUni Davos 2008: Starke Städte - starke Alpen

17.04.2008
SommerUni Davos 2008: Starke Städte - starke Alpen

Die SommerUni Davos 2008 widmet sich vom 18. bis 22 August dem Solidaritätsgedanken quer durch die Schweiz und darüber hinaus sowie der Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen Regionen, zwischen Menschen, zwischen Institutionen und zwischen verschiedenen Fachdisziplinen.

Weiterlesen...

Alpenweite Zusammenarbeit in der "Internationalen Plattform Almwirtschaft"

17.04.2008

Im März trafen sich RepräsentantInnen der Almwirtschaft aus Slowenien, Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Italien und Österreich in Tirol/A zum zweiten Arbeitstreffen der Internationalen Plattform Almwirtschaft.

Weiterlesen...

Frankreich: Compagnie des Alpes strebt Zertifizierung ihrer Skigebiete an

17.04.2008

Die Skigebietesbetreiberin Compagnie des Alpes (CDA) möchte all ihre französischen Skigebiete in den Bereichen Qualität, Sicherheit und Umwelt zertifizieren lassen.

Weiterlesen...

Vernetzte Partner für verbundene Lebensräume

20.03.2008

Die intensive Nutzung führt in den Alpen zu einer immer stärkeren Zerschneidung und Zersiedelung der Landschaft. Natürliche Lebensräume werden zunehmend zurückgedrängt, in isolierte Teilflächen zerteilt oder verschwinden vollständig. Dies bedroht das Überleben vieler Pflanzen- und Tierarten.

Weiterlesen...

«Die Liebe zur Umwelt kann auch durch den Magen gehen...»

20.03.2008
«Die Liebe zur Umwelt kann auch durch den Magen gehen...»

Silvio Barbero gehörte mit Carlo Petrini zu den Gründern der Slow Food-Bewegung, die Ende der 80er Jahre – als Protest gegen die globale Vereinheitlichung des Geschmacks – in Italien entstand.

Weiterlesen...

Kulturlandschaftswandel im Alpenraum

20.03.2008
Kulturlandschaftswandel im Alpenraum

Die deutsche CIPRA-Vertretung setzt sich in verschiedenen Projekten dafür ein, Entscheidungsträger und Bevölkerung für Ausmass, Triebkräfte und ökologische, kulturelle und touristische Bedeutung des Landschaftswandels zu sensibilisieren und auf dieser Grundlage Massnahmen zur Erhaltung und Entwicklung einer attraktiven und landschaftsökologisch wertvollen Kulturlandschaft zu fördern.

Weiterlesen...

Käse – kulturelle Diversität und Erbe

20.03.2008
Käse – kulturelle Diversität und Erbe

Käseherstellung bedeutet nicht nur die Produktion eines Lebensmittels. Durch die Ausübung jener Tätigkeiten, die mit der Käseherstellung zusammenhängen, formen Menschen das Bild der Landschaft.

Weiterlesen...

Der Schlüssel für die alpine Artenvielfalt liegt in unserer Hand

20.03.2008
Der Schlüssel für die alpine Artenvielfalt liegt in unserer Hand

Warum wächst in einer bestimmten Wiese die Paradieslilie, in einer anderen der Rotklee oder das Honiggras? Warum steht hier dieser mächtige Ahorn und dort ein lockerer Lärchenwald? Warum zirpt auf dieser Weide der Warzenbeisser nicht? Sicher müssen wir die Höhenlage und Exposition genau untersuchen, den Boden und das Klima berücksichtigen. Aber die entscheidende Antwort auf die gestellten Fragen ist der Mensch.

Weiterlesen...

Neue alpine Natura 2000-Gebiete

03.04.2008

Im Frühjahr 2008 wurde eine ganze Reihe neuer alpiner Natura 2000-Gebiete ins EU-weite Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 aufgenommen und in einer aktualisierten Liste veröffentlicht.

Weiterlesen...

Delphi-Studie zur alpinen Agrobiodiversität

03.04.2008

Das "Monitoring Institute for Rare Breeds and Seeds in Europe" erarbeitete in Kooperation mit SAVE Foundations eine so genannte Delphi-Studie zur Beobachtung der alpinen Agrobiodiversität.

Weiterlesen...

Studienreise zum Thema Klimawandel

03.04.2008

Das Münchner Reiseunternehmen "Studiosus" will auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen und bietet daher heuer erstmals eine Studienreise unter dem Titel "Die Alpen und der Klimawandel" an.

Weiterlesen...

Kälteliebende Arten fliehen in die Höhe

03.04.2008

Die globale Erwärmung bedroht extreme Habitate, wie z.B. die Gletscher, und die dort lebenden Tierarten. Dies betonte der WWF, welcher am 30. März mit seiner Aktion Earth Hour weltweit auf die Gefahren der Klimaerwärmung hinweisen wollte.

Weiterlesen...

Sonthofen engagiert sich gegen Gentechnik

28.03.2008

Der Stadtrat von Sonthofen hat sich am 26. Februar einstimmig gegen Gentechnik in der Landwirtschaft ausgesprochen. So sollen beispielsweise die Bestrebungen der bäuerlichen Institutionen (Bauernverband, Bioverbände) zur flächendeckenden Beschaffung von nicht gentechnisch veränderten Organismen in Futtermitteln unterstützt werden.

Weiterlesen...

Zusammenarbeit in der Regionalentwicklung

14.03.2008

Am 3. April 2008, findet in St. Gallen/CH zum Thema "Zusammenarbeit in der Regionalentwicklung" der letzte Workshop der Reihe "Wissen verbreiten - Menschen vernetzen" statt.

Weiterlesen...

Auszeichnung für nachhaltige Projekte im Wassermanagement

13.03.2008
Auszeichnung für nachhaltige Projekte im Wassermanagement

Die Swiss Re, eine der grössten Rückversicherungsgesellschaften, hat auch dieses Jahr wieder den "ReSource Award" ausgeschrieben.

Weiterlesen...

DYNALP² Workshop: Jugend und Naturschutz

13.03.2008
DYNALP² Workshop: Jugend und Naturschutz

Am 4. und 5. April findet in Berbenno/I der fünfte DYNALP² Workshop des Gemeindenetzwerks "Allianz in den Alpen" zum Thema Jugend und Naturschutz statt.

Weiterlesen...

Petition für gentechnikfreie Anbauregion Bodensee

13.03.2008

Die Initiative "Gentechnikfreie Bodenseeregion" ruft zur Unterzeichnung einer Petition für die Errichtung einer gentechnikfreien Anbauregion Bodensee auf.

Weiterlesen...

Neue Publikation zu Wasserschutzbauten

13.03.2008

Die Publikation Wasserschutzbauten gibt mittels vieler historischer wie aktueller Fotos sowie Texten einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten der Wildbachverbauung in Südtirol/I.

Weiterlesen...

Besserer Schutz für Steinadler im Alpenraum

28.02.2008

Zum Schutz der bedrohten Steinadler soll eine Initiative des bayerischen Landesamtes für Umwelt und der Vogelschutzwarte in Garmisch-Partenkirchen/D nun auf Nachbarregionen in Österreich und der Schweiz ausgeweitet werden.

Weiterlesen...

EU-Bodenschutzrichtlinie kommt nicht voran

28.02.2008

Um die Bodenqualität in Europa zu sichern, bemüht sich die EU seit 2002 um eine gemeinsame Bodenschutzrichtlinie. Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Österreich und die Niederlande haben nun aber auch den jüngsten Vorschlag abgelehnt, welcher im Dezember 2007 diskutiert wurde.

Weiterlesen...

Jahresbericht 2007 zur Bärenpopulation im Trentino

28.02.2008

Die autonome Provinz Trento/I hat den neu den "Rapporto orso 2007" veröffentlicht, den Bericht zum aktuellen Zustand der Bärenpopulation im Trentino und den Nachbarregionen.

Weiterlesen...

EU-Grünbuch für die Bergregionen

14.02.2008

Die EU will im kommenden September mit der Ausarbeitung eines Grünbuchs zur europäischen Politik für die Bergregionen beginnen. Damit gibt sie einem langjährigen Begehren der Berggebiete statt und macht einen wichtigen Schritt zur Anerkennung der Besonderheit von Bergregionen.

Weiterlesen...

Frankreich: Woche der nachhaltigen Entwicklung

14.02.2008

Vom 1. bis 7. April findet in Frankreich die so genannte Woche der nachhaltigen Entwicklung mit zahlreichen Aktivitäten statt.

Weiterlesen...

Güterverkehr in Europa: Kosten und Alternativen

14.02.2008

Die Europäische Kommission hat neu ein Handbuch zur Internalisierung externer Kosten beim Güterverkehr vorgelegt. Darin werden bewährte Verfahren für die Bezifferung von Kosten durch Luftverschmutzung, Lärm, Klimaveränderung, Verkehrsüberlastung und Unfälle vorgestellt.

Weiterlesen...

Italienisches Gericht verurteilt Umweltzerstörung auf dem Marmolada-Gletscher

14.02.2008
Italienisches Gericht verurteilt Umweltzerstörung auf dem Marmolada-Gletscher

Die Bergbahn-Gesellschaft "Marmolada-Tofane Funivie", welche eine unbewilligte Strasse auf dem italienischen Marmolada-Gletschers baute, wird zur Rechenschaft gezogen. Ein Gericht verurteilte Anfang Februar die Verantwortlichen zu acht Monaten Gefängnis.

Weiterlesen...

Schweiz: Bewegung bei der Gründung neuer Parks

14.02.2008

Bis Ende Januar haben die Kantone Gesuche für zehn Parks von nationaler Bedeutung beim Schweizerischen Bundesamt für Umwelt BAFU eingereicht. Es handelt sich dabei um neun Regionale Naturparks sowie um einen Naturerlebnispark.

Weiterlesen...

Laserscanner zum Schutz vor Hochwasser

14.02.2008

Im Rahmen des von der EU unterstützen Forschungsprojektes "FloodScan" wird das deutsche Land Bayern mit Hilfe von Laserscannern vom Flugzeug aus aufgenommen und vermessen.

Weiterlesen...

Schwere Waldschäden nach Sturm in Südostösterreich

14.02.2008

Ende Januar verwüstete der Sturm Paula in Österreich, insbesondere in der Steiermark und in Kärnten, grosse Waldflächen. Der Schaden beläuft sich auf über sechs Millionen Festmeter Holz und liegt damit im Bereich des Schadensausmasses des Orkans Kyrill von 2007.

Weiterlesen...

Wasserkraftprojekt im Nationalpark Gran Paradiso

31.01.2008
Wasserkraftprojekt im Nationalpark Gran Paradiso

Wasserkraftwerksbetreiber in Italien stellen die Grenzen des Nationalparks Gran Paradiso in Frage. Dies deshalb, weil der Nationalpark ihre geplanten neuen Wasserfassungen innerhalb des Parks nicht bewilligen will. Die Kraftwerksbetreiber planen, das Wasser von zwei bisher unberührten Bächen des Nationalparks in ihr Wassernetz einzuführen.

Weiterlesen...

Bärenpopulation in Österreich vor dem Aussterben

31.01.2008

Ein noch unveröffentlichter Bericht an die Europäische Kommission zeigt einen dramatischen Rückgang in der österreichischen Bärenpopulation auf. Seit 1989 ist die Anzahl der Bären im Grenzgebiet Niederösterreich-Steiermark von 35 auf nur noch maximal vier Tiere zurückgegangen und somit von der Untergrenze von 100 Tieren für eine überlebensfähige Population weit entfernt.

Weiterlesen...

Workshop zu sektorübergreifender Zusammenarbeit

31.01.2008

Am 3. April findet in St. Gallen/CH der letzte Workshop im Rahmen des Projektes "Zukunft in den Alpen" der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA statt. Der Workshop mit dem Titel "Zusammenarbeit in der Regionalentwicklung" fokussiert auf die Bedeutung von sektorübergreifender Zusammenarbeit, welche eine zukunftsfähige Regionalentwicklung ermöglichen soll.

Weiterlesen...

Brutvögel der Alpen durch Klimaänderungen bedroht

31.01.2008
Brutvögel der Alpen durch Klimaänderungen bedroht

Der kürzlich erschienene Klimaatlas der europäischen Brutvogelarten prognostiziert deutliche Veränderungen in der Vogelwelt. Auf Basis des IPCC-Berichtes zur Klimaentwicklung haben Fachleute Verschiebungen der Verbreitungsgebiete der Vögel errechnet.

Weiterlesen...

Neuerscheinung zum Thema alpine Landschaften

31.01.2008

Die Dezemberausgabe 2007 des zweisprachigen Journals "La revue de géographie alpine/ Journal of Alpine Research" steht ganz im Zeichen des im April 2007 abgehaltenen "Forum Alpinum", das sich dem Thema der Landschaftsentwicklung im Berggebiet widmete.

Weiterlesen...

Gründung des Vereins "Freunde der Almen und Berge"

31.01.2008

Am 12. Januar wurde in Sondrio/I ein interregionaler und grenzübergreifender Verein zur Förderung der Almwirtschaft mit dem Namen "Amici degli alpeggi e della montagna" gegründet.

Weiterlesen...

Dolomiten als Weltnaturerbe - zweiter Anlauf

31.01.2008

Geht es nach den italienischen Provinzen Südtirol, Trentino, Belluno, Udine und Pordenone, sollen die Dolomiten von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt werden.

Weiterlesen...

Landwirtschaftliche Genressourcen in den Alpen

17.01.2008
Landwirtschaftliche Genressourcen in den Alpen

Seite Ende 2007 liegt der Schlussbericht des Projektes "Landwirtschaftliche Genressourcen in den Alpen im Langzeit-Monitoring: Das Alpen Delphi" vor. Das Projekt wurde vom Monitoring Institute for Rare Breeds and Seeds in Europe in Zusammenarbeit mit der SAVE Foundation durchgeführt.

Weiterlesen...

Erster Wolf-Managementplan in Deutschland

17.01.2008

Am 14. Januar wurde der Managementplan "Wölfe in Bayern" vorgestellt. Die erste Stufe des dreistufigen Plans behandelt den Umgang mit zu- und durchwandernden Einzeltieren. Als wichtigster Grundsatz gilt es zu verhindern, dass Wölfe Menschen und Siedlungen mit Futter in Verbindung bringen.

Weiterlesen...

Schutz von Narzissen in den Karawanken

17.01.2008
Schutz von Narzissen in den Karawanken

Zwischen 2005 und 2007 widmete sich ein Interreg IIIA-Projekt in den Karawanken (A/Sl) den Narzissenwiesen und Almflächen. Dabei wurden auf ausgewählten Standorten wissenschaftliche Untersuchungen über den aktuellen Zustand der Narzissenwiesen sowie ihre historische und aktuelle Nutzung durchgeführt.

Weiterlesen...

Umweltpreis Trentino-Südtirol 2007

17.01.2008

Am 20.Dezember 2007 verliehen VertreterInnen der Landesumweltagentur in Trento/I den Umweltpreis Trentino-Südtirol 2007. Ausgezeichnet wurden dabei vorbildliche Umweltideen bzw. -projekte - insgesamt 91 Projekte waren eingereicht.

Weiterlesen...

Swiss Mountain Award 2008

17.01.2008

Zum vierten Mal in Folge wird dieses Jahr der Swiss Mountain Award von der Regierungskonferenz der Gebirgskantone verliehen. Seit 2004 werden damit innovative und umsetzungsorientierte Wasserprojekte, welche zur Verbesserung der Wertschöpfung im Schweizer Berggebiet beitragen, ausgezeichnet.

Weiterlesen...

Ökonomische und ökologische Auswirkungen der Beschneiung

20.12.2007

Eine neue Studie der Schweizerischen Forschungsanstalt WSL zeigt Auswirkungen der technischen Beschneiung auf Regionalwirtschaft, Ressourcenverbrauch und Umwelt. Als Untersuchungsgebiete für die Studie dienten die drei Schweizer Wintersportorte Davos, Scuol und Braunwald.

Weiterlesen...

Italien: In den Alpenstädten lebt es sich am Besten

20.12.2007
Italien: In den Alpenstädten lebt es sich am Besten

Im Oktober ist die jährliche Studie "Ecosistema Urbano 2008" der Umweltorganisation Legambiente und des Umweltforschungsinstituts "Istituto di Ricerche Ambiente Italia" über die Umweltqualität der Provinzhauptstädte Italiens veröffentlicht worden.

Weiterlesen...

Plattform "Tessin Energie"

20.12.2007
Plattform "Tessin Energie"

Der Kanton Tessin/CH will verstärkt regionale Strategien für den Klimaschutz ausarbeiten. Dazu wird vom "Dipartimento del Territorio del Canton Ticino" die Schaffung einer so genannte Plattform "Ticino-Energia" (Tessin Energie) vorangetrieben, welche einen bewussteren Umgang der Behörden bezüglich der globalen Erwärmung bezweckt.

Weiterlesen...

Studie zu Wanderungen von Tieren

20.12.2007

Eine unlängst an der Universität Lausanne/CH abgeschlossene Arbeit beschäftigt sich mit der Wanderung von Tieren in den heutigen durch Autostrassen, Bahnlinien und Siedlungen zerschnittenen Landschaften.

Weiterlesen...

Belluno ist die ökologischste Stadt Italiens

14.12.2007

Im Oktober ist die jährliche Studie "Ecosistema Urbano 2008" der Umweltorganisation Legambiente und des Umweltforschungsinstituts "Istituto di Ricerche Ambiente Italia" über die Umweltqualität der Provinzhauptstädte Italiens veröffentlicht worden.

Weiterlesen...

Alpenstadt des Jahres: 10facher Gewinn für einen Lebensraum

06.12.2007
Alpenstadt des Jahres: 10facher Gewinn für einen Lebensraum

Am 30. November ist im italienischen Sondrio für das zehnte Alpenstadt-Jahr der Vorhang gefallen. Die bisherigen Trägerinnen des Titels "Alpenstadt des Jahres" haben ihre gemeinsamen Erfolge für eine nachhaltige Entwicklung des vielschichtigen Lebensraums Alpen gefeiert, welche die Ansprüche von Natur, Wirtschaft und Mensch gleichermassen berücksichtigt.

Weiterlesen...

Internationaler Tag der Berge

06.12.2007
Internationaler Tag der Berge

Am 11. Dezember wird weltweit der internationale Tag der Berge (International Mountain Day) begangen. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschloss nach dem grossen Erfolg des internationalen Jahrs der Berge 2002, diesen Tag einzurichten.

Weiterlesen...

Internationale Plattform zur Stärkung der Almwirtschaft

06.12.2007

Ende November fand das erste Treffen der Internationalen Plattform Almwirtschaft statt. Die vom Verein Almwirtschaft Österreich ins Leben gerufene Initiative soll über Landesgrenzen hinweg zur Stärkung der Almwirtschaft in der Alpenregion beitragen.

Weiterlesen...

Netzwerk "Nachhaltige Bürgerkommune"

06.12.2007

Damit grosse Herausforderungen bewältigt werden können, braucht es die aktive Mitarbeit der BürgerInnen. Zu diesem Zweck wurde in Bayern/D im Sinne der Agenda 21 ein neues Netzwerk, die "Nachhaltige Bürgerkommune", initiiert.

Weiterlesen...

Demonstration für das Allgemeingut Wasser

06.12.2007

Unter dem Slogan "Das Wasser ist ein Recht und keine Ware" haben sich in Rom am vergangenen 1.Dezember mehrere Tausend Menschen versammelt, um zu bekräftigen, dass Wasser ein allgemeines Gut ist, und um ein Gesetz für den Schutz, die Planung und die öffentliche Verwaltung des Wassers zu verlangen.

Weiterlesen...

Biologische Vielfalt im Naturpark Schlern-Rosengarten

06.12.2007

4.900 Pflanzen- und Tierarten haben ForscherInnen aus Deutschland, Österreich und Italien zwischen 2006 und 2007 im Naturpark Schlern-Rosengarten/I erhoben.

Weiterlesen...

Ein Macher setzt auf Schafe und vernetzt Menschen - Im Portrait: Josef Schett

28.11.2007
Ein Macher setzt auf Schafe und vernetzt Menschen - Im Portrait: Josef Schett

Der Bergbauer und Unternehmer Josef Schett hat im Osttiroler Villgratental vor 20 Jahren ganz aufs heimische Schaf gesetzt. Im Seitental werden hochwertige Matratzen und Dämmstoffe hergestellt, Fleisch und Käse für die gehobene Gastronomie produziert.

Weiterlesen...

Wir Alpen! - Neuerscheinung des 3. Alpenreports

22.11.2007
Wir Alpen! - Neuerscheinung des 3. Alpenreports

"Wir Alpen! Menschen gestalten Zukunft" ist der Titel des 3. Alpenreports, der nun neben deutsch auch in den Sprachen Französisch, Italienisch und Slowenisch erhältlich ist.

Weiterlesen...

Der Wald und das Kyoto-Protokoll

22.11.2007
Der Wald und das Kyoto-Protokoll

Die CO2-Senkungsleistung des Schweizer Waldes beträgt weniger als bisher angenommen, nämlich eine knappe Million Tonnen CO2 pro Jahr. Dies geht aus den Zahlen des neuesten Landesforstinventars (LFI) hervor, die vom Bundesamt für Umwelt kürzlich veröffentlicht wurden.

Weiterlesen...

Mehr Klimaschutz für Bayern

22.11.2007
Mehr Klimaschutz für Bayern

Bayerns Umweltminister Otmar Bernhard will Bayerns Stellung als führende "Klimakompetenzregion" in Deutschland festigen. In den kommenden vier Jahren sollen weitere 350 Millionen Euro in den Klimaschutz investiert werden.

Weiterlesen...

Neue Karte zu Erdrutschen in Italien

22.11.2007

Die italienische Umweltagentur Apat hat kürzlich einen Bericht zu den von Erdrutschen betroffenen Gebieten Italiens herausgegeben. Die Basis dafür bildete das Projekt IFFI (Inventar der Erdrutsche in Italien).

Weiterlesen...

Revitalisierung der Walliser Flüsse

22.11.2007

Am 8.11.2007 hat sich der Grosse Rat des Kantons Wallis/CH für die Einführung eines Revitalisierungsfonds für Fliessgewässer ausgesprochen. Mithilfe finanzieller Mittel aus dem Fonds soll es künftig im Wallis wieder mehr naturnahe Gewässer geben.

Weiterlesen...

Aufbruch Frankreichs in eine grüne Zukunft?

08.11.2007

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy bezeichnet die "Grenelle de l'environnement" als eine "Umweltrevolution".

Weiterlesen...

Stärkung des Bergwaldes

07.11.2007

Als Abschluss des 2003 begonnenen Interreg IIIC- Projektes "Network Mountain Forest" (NMF) wurde am 29.10.2007 in Lindau/D ein Memorandum zur Stärkung des Bergwaldes in Europa unterzeichnet.

Weiterlesen...

Deutschland: Tierarten durch neues Gesetz unter Druck

08.11.2007

Eine kleine Novelle (Nachtragsgesetz) zum Bundesnaturschutzgesetz verschlechtert die Lage geschützter Tiere in Deutschland. Die am 26.Oktober 2007 im deutschen Bundestag verabschiedete Neuerung wurde wegen eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs erforderlich.

Weiterlesen...

30.000 Personen fordern mehr Anerkennung für das Berggebiet

08.11.2007
30.000 Personen fordern mehr Anerkennung für das Berggebiet

Am 24. Oktober demonstrierten in Rom rund 30.000 Personen mit dem Slogan "Die Berggebiete wollen Respekt" (La montagna vuole rispetto). Unter den ManifestantInnen waren auch ca. 3.000 BürgermeisterInnen aus Berggemeinden.

Weiterlesen...

Neue Ausgabe der "Revue de Géographie Alpine"

08.11.2007

Die neueste Publikation der Reihe "Revue de Géographie Alpine" enthält vier Fachartikel, die sich mit unterschiedlichen Themen befassen. Der Schwerpunkt aller liegt jedoch auf der Landschaft und ihrem Wandel.

Weiterlesen...

Eine viertel Million für Bündner Bären

08.11.2007

Die zwei Braunbären, die im Juni in Graubünden eingewandert sind, kosteten die öffentliche Hand bisher eine viertel Million Schweizer Franken. Auf rund 200.000 sollen sich dabei die Aufwendungen für die Wildhüter belaufen.

Weiterlesen...

Arge Alp: neue Projekte

25.10.2007

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) lanciert zwei neue Projekte, die in grenzüberschreitender Zusammenarbeit Bildung über und Bewusstsein für den Alpenraum fördern sollen.

Weiterlesen...

Ältester Baum im Wallis

25.10.2007

In Obergesteln im Wallis/CH steht der älteste Baum der Schweiz - vielleicht des gesamten Alpenraums. Die hohle Lärche hat einen Umfang von 7,40 Metern und ist etwa 1500 Jahre alt.

Weiterlesen...

Schülerradio für Gebirgsschutz

11.10.2007

Im Laufe der letzten zwei Schuljahre haben 15 französische und 10 Schweizer Schulen zum Thema "Risiken im Gebirge" gearbeitet. Entstanden sind 25 Radiosendungen mit einer Länge von jeweils 15 Minuten, die seit dem 10. September 2007 bis zum 30.

Weiterlesen...

Umweltbildung mit Erlebnis und Abenteuer

11.10.2007

Die Salzburger Verwaltung des Nationalparks Hohe Tauern/A engagiert sich für die Umweltbildung der SchülerInnen der Nationalparkregion. Das Projekt "Partnerschulen", das Nationalpark-Themen verstärkt in den Unterricht einbringen will, soll dazu beitragen.

Weiterlesen...

Internationaler Workshop zur Partizipation in Umweltprojekten

11.10.2007

Einerseits haben raum- und umweltbezogene Projekte einen Einfluss auf den Menschen, andererseits haben EinwohnerInnen und Interessengemeinschaften einen wesentlichen Einfluss auf den Erfolg solcher Projekte.

Weiterlesen...

Neue UNESCO-Biosphärenreservate in Berggebieten

11.10.2007
Neue UNESCO-Biosphärenreservate in Berggebieten

Insgesamt 23 ausgewählte Regionen und Schutzgebiete aus 18 Ländern treten dem weltweiten Netzwerk der Biosphärenreservate bei. Die Entscheidung fiel im September in Paris auf der Tagung des Internationalen Koordinierungsrates des UNESCO-Programms "Der Mensch und die Biosphäre" (MAB).

Weiterlesen...

Prix Wilderness 2007

11.10.2007
Prix Wilderness 2007

Mountain Wilderness Schweiz hat im September 30 Personen mit dem Prix Wilderness ausgezeichnet, die für den Erhalt der Wildnis in den Bergen einstehen.

Weiterlesen...

Überschwemmungen in Slowenien kosten sechs Menschenleben

28.09.2007

Schwere Unwetter, welche über einen grossen Teil Sloweniens hinweg gezogen sind, haben insbesondere Täler und Gebirgsvorland verwüstet. Im Ort Železniki fielen zwischen 250 und 300 Liter Regen pro Quadratmeter, was mehr als der doppelten Regenmenge eines durchschnittlichen Septembers in Slowenien entspricht.

Weiterlesen...

Luc Hoffmann für sein Lebenswerk als Naturschützer geehrt

28.09.2007

Der Umweltpreis 2007 der Stiftung Europäisches Naturerbe geht an den Schweizer Luc Hoffmann, welcher damit für sein Lebenswerk als herausragender Naturschützer und Naturerbe-Mäzen geehrt wird.

Weiterlesen...

Statusreport zum Luchs in den Alpen

28.09.2007

Die Alpenländer haben ihre Informationen zu Zustand und Verteilung der heimischen Luchspopulationen für den Zeitraum von 2000-2004 aktualisiert. Im Rahmen von SCALP (Status and Conservation of the Alpine Lynx Population) wurden die Ergebnisse in einem neuen Bericht zusammengefasst.

Weiterlesen...

Bodenerosion in den Alpen nimmt zu

28.09.2007
Bodenerosion in den Alpen nimmt zu

Einer Studie der Universität Basel/CH zufolge haben Erosionen in den vergangenen Jahren in den Alpen stark zugenommen. Untersuchungen im Urserental im Kanton Uri/CH zeigen, dass sich Bodenrutschungen in diesem Gebiet zwischen 1959 und 2004 verdoppelt haben.

Weiterlesen...

Tagung zur multifunktionalen Entwicklung der Talböden

28.09.2007
Tagung zur multifunktionalen Entwicklung der Talböden

Am 11. und 12. Oktober findet in Morbegno in der Provinz Sondrio/I eine Konferenz zu den alpinen Talböden statt. Im Zentrum steht die Zukunft der landwirtschaftlichen Nutzung.

Weiterlesen...

Proceedings der Plattform "Ökologischer Verbund" und ForumAlpinum 07

28.09.2007

Das deutsche Bundesamt für Naturschutz legt eine Broschüre zur Konstituierenden Sitzung der Plattform "Ökologischer Verbund" der Alpenkonvention vor. Die Sitzung fand am 29. März 2007 in München/D unter dem Titel "Establishing an Alpine Ecological Network" statt.

Weiterlesen...

Italien durch den Europäischen Gerichtshof verurteilt

28.09.2007

Wegen Verstössen gegen die europäischen Umweltvorschriften hat der Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften Italien vor kurzem verurteilt.

Weiterlesen...

Gründer des ALPENFORUM verstorben

28.09.2007

Der Gründer des ALPENFORUM, Ian C. Meerkamp van Embden, ist im August verstorben. Meerkamp van Embden engagierte sich lebenslänglich für die Umwelt und war beispielsweise seit 1985 Mitglied in der Bundeskommission Umweltpolitik des Wirtschaftsrats in Bonn/D.

Weiterlesen...

Mediterrane Wälder durch Brände und Hitze geschwächt

13.09.2007

Gemäss ForscherInnen des Cemagref, einer französischen Landwirtschafts- und Umwelt-Forschungseinrichtung, wird die Produktivität mediterraner Wälder im 21. Jahrhundert dramatisch abnehmen.

Weiterlesen...

Ein Leistungsauftrag für den Alpenraum

13.09.2007
Ein Leistungsauftrag für den Alpenraum

Die Entwicklung der Alpenlandschaften muss gezielter gesteuert werden. Dies ist ein Fazit des kurz vor dem Abschluss stehenden Schweizerischen Nationalen Forschungsprogramms "Landschaften und Lebensräume der Alpen" (NFP 48), welches einen so genannten "Leistungsauftrag Landschaft" vorschlägt.

Weiterlesen...

Swiss Mountain Water Award verliehen

13.09.2007
Swiss Mountain Water Award verliehen

Das Kompetenznetzwerk Wasser im Berggebiet hat anlässlich der dritten Jahresveranstaltung in Visp/CH den mit 50.000 Franken dotierten "Swiss Mountain Water Award 2007" verliehen.

Weiterlesen...

Bevorstehende Gründung eines Regionalparks in den slowenischen Alpen

13.09.2007
Bevorstehende Gründung eines Regionalparks in den slowenischen Alpen

Die Initiative des Landschaftsparks Logarska und der slowenischen Vertretung der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA, den Regionalpark Kamniško-Savinjske Alpe zu gründen, macht Fortschritte. Im Juli fand das erste Treffen der ProjektträgerInnen statt.

Weiterlesen...

Die Alpengletscher schmelzen rasch

13.09.2007

Zwei neue Studien aus Frankreich bestätigen das schnelle Abschmelzen der Alpengletscher selbst unter der Annahme einer nur "schwachen" Erwärmung der Atmosphäre.

Weiterlesen...

Internationale Konferenz "Managing Alpine Future"

13.09.2007

Das alpS - Zentrum für Naturgefahren Management/A, die Österreichische Akademie der Wissenschaften sowie die Universität Innsbruck/A veranstalten vom 15. - 17. Oktober 2007 in Innsbruck/A die Konferenz "Managing Alpine Future".

Weiterlesen...

Sanfte Mobilität in den Bergen

13.09.2007
Sanfte Mobilität in den Bergen

Die neueste Sensibilisierungsbroschüre von Mountain Wilderness Frankreich befasst sich mit der sanften Mobilität.

Weiterlesen...

Die höchsten Toiletten Europas

13.09.2007

Seit diesem Sommer befinden sich zwei Toilettenhäuschen auf 4.260 Metern Höhe auf der französischen Seite des Mont Blanc. Rund 30.000 Bergsteiger und Bergsteigerinnen erklimmen jährlich den höchsten Berg der Alpen.

Weiterlesen...

Die Alpen in 3D - Neues Modul zum Sensibilisieren und Entdecken

30.08.2007
Die Alpen in 3D - Neues Modul zum Sensibilisieren und Entdecken

Virtual Visit Tool (ViViTo) heisst die neue 3D-Simulation für einen virtuellen Besuch der alpinen Schutzgebiete. Seit August werden die 3D-Modelle für eine erste Testphase in verschiedenen Besucherzentren installiert. Bis Ende Oktober wird ViViTo der Öffentlichkeit in den 11 Schutzgebieten der ALPENCOM - Partner zu Verfügung stehen.

Weiterlesen...

Biologische Vernetzung zwischen Theorie und Praxis

30.08.2007

Am 9. November findet im Naturhistorischen Museum Bern/CH das Swiss Forum on Conservation Biology SWIFCOB statt. Im Zentrum der Tagung stehen die Auswirkungen der biologischen Vernetzungen auf Populationen, Arten und auf die Biodiversität.

Weiterlesen...

Neues Massnahmenpaket für den Tiroler Inn

30.08.2007

Das österreichische Lebensministerium, das Land Tirol und der WWF Österreich haben am 21. August konkrete Massnahmen vorgestellt, die den grössten Fluss Tirols lebendiger und zugleich sicherer machen sollen.

Weiterlesen...

Auswirkungen des Klimawandels auf die Bergpolitik

30.08.2007

Eine Studie über die Auswirkungen des Klimawandels in den französischen Berggebieten wurde vor kurzem von der Association Nationale des Elus de Montagne (ANEM, nationale Vereinigung der gewählten Volksvertreter des Berggebietes) initiiert.

Weiterlesen...

Erfolgreiche Umweltaktion zum Schutz der Alpen

17.08.2007
Erfolgreiche Umweltaktion zum Schutz der Alpen

Am vergangenen Wochenende brannten gegen 40 Höhenfeuer im gesamten Alpenraum für eine nachhaltige Zukunft der Alpen. In der Schweiz, Österreich, Deutschland, Italien und in Kirgistan (Zentralasien) wurden am 11. August Feuer als Symbol für eine bessere Lebensqualität im Alpenraum entzündet.

Weiterlesen...

EURAC Projekt-Homepage mit Alpenkarten zum Downloaden

17.08.2007
EURAC Projekt-Homepage mit Alpenkarten zum Downloaden

Neu strukturiert und stark erweitert bietet jetzt die Homepage des Projektes "AGRALP - Entwicklung der Agrarstrukturen im Alpenraum" ( www.eurac.edu/agralp ) rund 200 thematische Karten zum Herunterladen. Alle Informationen stehen auf Deutsch, Englisch und Italienisch zur Verfügung.

Weiterlesen...

Waldbewirtschaftung des Gemeinschaftseigentums: ein Vorschlag

17.08.2007

75 % des italienischen Waldbestands wird nicht bewirtschaftet und Italien führt beachtliche Mengen an Holz ein. Der nationale Rat für Gemeinschaftseigentum ist der Auffassung, dass 3 Millionen Hektar Wald in öffentlichem Besitz (10 % der gesamten italienischen Waldfläche, hauptsächlich in Berggebieten) für Produktionszwecke verwendet werden können und hat einen Plan zur land- und forstwirtschaftlichen Rückgewinnung und Aufwertung des italienischen Grund und Bodens erarbeitet.

Weiterlesen...

Untersuchung zur Ökologie bayrischer Skipisten

17.08.2007

Über einen Zeitraum von rund 14 Jahren wurden zwischen 1990 und 2004 im Rahmen der "Skipistenuntersuchung Bayern" Daten zum ökologischen Zustand der alpinen Skipisten Bayerns/D erhoben. Jetzt liegt die Endauswertung der Ergebnisse vor.

Weiterlesen...

Erster Sonderband der Zeitschrift Geo.Alp

17.08.2007
Erster Sonderband der Zeitschrift Geo.Alp

Die erste Sonderausgabe der Zeitschrift Geo.Alp ist den Beiträgen des 8. Internationalen Symposiums "Das kulturelle Erbe in den Montan- und Geowissenschaften" gewidmet, das 2005 in Schwaz in Nordtirol/A abgehalten wurde. Thema der Veranstaltung waren frühe geologische Forschungstätigkeiten im Alpenraum und die Arbeiten bedeutender Tiroler Geologen.

Weiterlesen...

Landwirtschaft und Skigebietsmanagement in den Alpen

17.08.2007

Die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Arbeit über die Landwirtschaft und das Skigebietsmanagement in den Alpen sind neu auf der Homepage von Geoconfluences abrufbar.

Weiterlesen...

Globaler Wissenstransfer: Workshop in der Ukraine und internationales Weiterbildungsprogramm

01.08.2007
Globaler Wissenstransfer: Workshop in der Ukraine und internationales Weiterbildungsprogramm

Ein Ziel von "Zukunft in den Alpen" ist es, die Erkenntnisse aus dem Projekt auch ausseralpinen Bergregionen zur Verfügung zu stellen. Hierzu hat die CIPRA gemeinsam mit der internationalen Organisation "Green Dossier" vom 31.5. bis 2.6. in der Ukraine einen Workshop über die Lösung von Konflikten in Schutzgebieten durchgeführt.

Weiterlesen...

Mountain Wilderness: 20 Jahre weltweiter Einsatz für den Schutz der Berge

02.08.2007
Mountain Wilderness: 20 Jahre weltweiter Einsatz für den Schutz der Berge

Die Bergschutz-Organisation Mountain Wilderness hat am 31. Juli und 1. August ihr 20-jähriges Bestehen mit einer Besteigung des Mont Dolent im Mont Blanc-Massiv gefeiert.

Weiterlesen...

Wieder Gänsegeier im Trentino

02.08.2007

Im Juli wurden mehrere Gänsegeier im Trentino gesichtet.

Weiterlesen...

Gemeinsames Management der Wasserressourcen in der Savoie

02.08.2007

Nicht nur die Situation des italienischen Flusses Po ist besorgniserregend (siehe auch alpmedia 19.07.2007, Nr. 14/2007), sondern auch der Zustand der Wasserressourcen im französischen Maurienne-Tal und im Herstellungsgebiet des Beaufort-Käses.

Weiterlesen...

Karawane in den Alpen

02.08.2007
Karawane in den Alpen

Die VI. Edition der "Alpenkarawane" (Carovano delle Alpi) ist seit dem 25. Juli bis Ende Oktober unterwegs.

Weiterlesen...

Berglandwirtschaft und Ländlicher Raum

02.08.2007
Berglandwirtschaft und Ländlicher Raum

Unter dem Thema "Berglandwirtschaft und Ländlicher Raum" veröffentlichte das österreichische Lebensministerium eine Broschüre zur Schwerpunktveranstaltung, die im Rahmen der vierten Sitzung des Ständigen Ausschusses der Alpenkonferenz in Innsbruck stattfand.

Weiterlesen...

Artenvielfalt in den Alpen für Kinder verständlich gemacht

02.08.2007

Der WWF bietet Kindern mit seiner Plattform "Kids for the Alps" neue zahlreiche Angebote rund ums Thema Artenvielfalt in den Alpen.

Weiterlesen...

Die Natur kennt keine Grenzen - das ökologische Kontinuum von ALPARC, CIPRA, ISCAR und WWF

05.07.2007
Die Natur kennt keine Grenzen - das ökologische Kontinuum von ALPARC, CIPRA, ISCAR und WWF

Die Natur in den Alpen soll besser vernetzt und dazu sollen Hindernisse für die Wanderung von Tieren und die Ausbreitung von Pflanzen durchlässiger werden. Vier alpenweite Netzwerkorganisationen wollen dafür ein "ökologisches Kontinuum" in den Alpen ermöglichen. Soeben ist der Startschuss für ein entsprechendes Vorprojekt gefallen.

Weiterlesen...

Naturschutz-Lücken in Österreich

19.07.2007
Naturschutz-Lücken in Österreich

In Sachen Natura 2000 trägt Österreich die Schlusslicht-Fackel. Nachdem die Bundesländer den letzten Aufruf die EU-Kommission vom 21. März zur Nachnominierung von bedrohten Lebensräumen und Habitate von bedrohten Tier- und Pflanzenarten ignoriert haben, fiel nun Ende Juni der offizielle Beschluss zur Klagsführung vor dem Europäischen Gerichtshof.

Weiterlesen...

Mit dem Wolf zusammenleben dank bewachter Weiden

19.07.2007

Vor kurzem hat die Regionalverwaltung des Piemont/I die Bereitstellung eines Fonds in der Höhe von 100'000 Euro zugunsten der Nutztierhalter beschlossen, die geschützte und überwachte Weiden einrichten. Wenn Schafe oder Ziegen nachts eingezäunt und die Herden z. B. mit besonderen Herdenschutzhunden überwacht werden, verringern sich die Angriffe der Wölfe und die Erbeutungen beträchtlich.

Weiterlesen...

Kritischer Pegelstand am Po

19.07.2007

Der grösste Fluss Italiens, der von einer Vielzahl der Fliessgewässer der Alpensüdseite gespeist wird, droht auszutrocknen. In den letzten Jahren hat sich die durchschnittliche Wasserführung des Po deutlich verringert.

Weiterlesen...

Neuerscheinungen: Risikomanagement und 100 Jahre Géographie Alpine

19.07.2007

Die aktuelle Ausgabe der Revue de Géographie Alpine behandelt in fünf Kapiteln Risikomanagementsysteme städtischer alpiner Räume sowie Frühwarnsysteme und Krisenbewältigungsstrategien auf regionalpolitsicher Ebene.

Weiterlesen...

Grossschutzgebiete im touristischen Trend

12.07.2007
Grossschutzgebiete im touristischen Trend

Grossschutzgebiete und Pärke im Alpenraum stehen vor der Herausforderung, ihren Schutzauftrag zu erfüllen und zugleich einen Beitrag zur nachhaltigen Regionalentwicklung zu leisten.

Weiterlesen...

Die Natur kennt keine Grenzen

12.07.2007
Die Natur kennt keine Grenzen

Die Natur in den Alpen soll besser vernetzt, Grenzen für die Wanderung von Tieren und Pflanzen sollen durchlässiger werden. Die CIPRA, ALPARC, ISCAR und der WWF wollen dafür ein "ökologisches Kontinuum" in den Alpen ermöglichen. Soeben hat die MAVA Stiftung für Naturschutz die Finanzierung eines entsprechenden Vorprojekts beschlossen.

Weiterlesen...

Alpen-Regionen für Schutz der Wasserreserven

05.07.2007
Alpen-Regionen für Schutz der Wasserreserven

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE Alp), zu der zehn Mitgliedsländer und -kantone gehören, befasste sich bei ihrem jüngsten Treffen in Bregenz/A mit dringlichen Aufgaben im Alpenraum. Dabei wurden mehrere Resolutionen verabschiedet, etwa zum Schutz der Wasserressourcen.

Weiterlesen...

Alpenbären sind trotz geeignetem Lebensraum stark bedroht

05.07.2007

In den Alpen leben derzeit nur mehr 38 Braunbären. Damit ist der Fortbestand dieser Art stark gefährdet, und zwar in allen drei Alpenpopulationen (Italien, Slowenien und Österreich).

Weiterlesen...

Internationale Kooperation für Entwicklungskonzept Alpenrhein

05.07.2007
Internationale Kooperation für Entwicklungskonzept Alpenrhein

Die Umsetzung des Entwicklungskonzeptes Alpenrhein (EKA) soll in enger Zusammenarbeit zwischen der Internationalen Regierungskommission Alpenrhein (IRKA) und der Internationalen Rheinregulierung (IRR) erfolgen.

Weiterlesen...

Staubbedeckung beschleunigt Schneeschmelze rapide

05.07.2007

Eine neue Studie zeigt, dass vom Wind über hunderte von Kilometern eingeblasener Staub aus Erosionsgebieten oder Trockenräumen die Schneeschmelze in den Bergen Colorados/USA um rund einen Monat beschleunigen kann. Nicht die Tatsache des rascheren Abschmelzens der staubbedeckten Schneedecke sondern das gemessene sowie auch modellierte Ausmass hat die ForscherInnen des National Snow and Ice Data Center in Boulder überrascht.

Weiterlesen...

Ein Berg-Agronom in Friaul

05.07.2007
Ein Berg-Agronom in Friaul

Die Universität von Udine in Friaul/I bietet eine neue Studienrichtung an, welche ganz auf die Berge ausgerichtet sein soll. Die Studierenden können sich per sofort für das Fach "Sistemi montani e forestali"(Gebirgssysteme und Wälder) einschreiben.

Weiterlesen...

Erweiterung des Weltnaturerbes Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn

05.07.2007

Das UNESCO Welterbe-Komitee hat am 28. Juni 2007 der Erweiterung des Schweizerischen Weltnaturerbegebiets Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn und dem Managementplan des Gebiets zugestimmt.

Weiterlesen...

Auf den zweiten Blick - Menschen, Höfe und Landschaften im Wandel

05.07.2007

Im 20. Jahrhundert hat sich die alpine Kulturlandschaft grundlegend verändert. Im Buch "Auf den zweiten Blick" wird dies mittels Bildvergleichen dokumentiert.

Weiterlesen...

Immer weniger Kühe auf den Alpen

05.07.2007

In der Schweiz schicken immer weniger Bauernbetriebe ihr Vieh zur Sömmerung auf die Alp. Im Allgäu/D und in Vorarlberg/A herrscht eine vergleichbare Situation.

Weiterlesen...

Gewässerschutz in Slowenien mit Unterstützung aus Bayern

22.06.2007
Gewässerschutz in Slowenien mit Unterstützung aus Bayern

In der slowenischen Hauptstadt wurde kürzlich ein "Memorandum of Understanding" gemäss der europäischen Wasserrahmenrichtlinie zwischen dem slowenischen und dem bayerischen Umweltsekretär unterzeichnet.

Weiterlesen...

Abkommen zur besseren Inwertsetzung der italienischen Wälder

22.06.2007

In Italien haben Federlegno-Arredo, der Verband der Holz- und Möbelunternehmen, und UNCEM, die Berggemeinde-Vereinigung, ein Abkommen zur besseren Inwertsetzung der Wälder unterzeichnet - insbesondere jener drei Viertel der italienischen Wälder, welche heute nicht bewirtschaftet werden.

Weiterlesen...

Die Alpen drohen zu veröden

06.06.2007
Die Alpen drohen zu veröden

Die Agrarpolitik braucht mehr Ökologie, damit die Vielfalt in den Alpen erhalten bleibt. Die Bergebiete gehören zwar nach wie vor zu den Regionen mit der grössten Biodiversität in der Schweiz, aber Artenvielfalt und Landschaftsqualität nehmen zunehmend ab.

Weiterlesen...

Forstliche Netzwerke zum Wissensaustausch

06.06.2007
Forstliche Netzwerke zum Wissensaustausch

Am 14./15. Juni 2007 findet in Falera/CH die internationale Tagung "Neue Wege in der Schutzwaldbewirtschaftung" statt.

Weiterlesen...

Besserer Schutz für Schweizer Wölfe?

06.06.2007

Das Schweizerische Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat eine überarbeitete Fassung des Konzepts Wolf vorgelegt, die bis Ende Juni zur Vernehmlassung aufliegt. Anlass für die Änderungen geben die seit mehreren Jahren zunehmend aus Italien in die Schweiz einwandernden Wölfe.

Weiterlesen...

"Schmelzendes Eis" - von den Polkappen bis zu den Alpengipfeln

06.06.2007
"Schmelzendes Eis" - von den Polkappen bis zu den Alpengipfeln

Jedes Jahr wird am 5. Juni Weltumwelttag der UNO begangen. Das Thema 2007 lautet "Schmelzendes Eis - ein heisses Thema?", wobei die norwegische Polarstadt Tromsø Hauptort der Feierlichkeiten ist.

Weiterlesen...

Ausweitung oder Einschränkung der Gletscherabdeckungen?

06.06.2007
Ausweitung oder Einschränkung der Gletscherabdeckungen?

Die Wirkung der Gletscherabdeckungen im letzten Sommer war anscheinend so effektiv, dass die Bergbahnbetreiber in Graubünden/CH und im Wallis/CH die Abdeckungen ausweiten.

Weiterlesen...

Ausstellung "Wandern ist Bärensache"

06.06.2007

Wie und wo leben Braunbären in Europa? Mit welchen Problemen haben sie zu kämpfen? Wie verhält man sich bei einer Bärenbegegnung? Die WWF-Ausstellung "Wandern ist Bärensache" informiert Kinder und Erwachsene über das Leben von Meister Petz.

Weiterlesen...

Studie und Ausstellung zu alpinen Kulturpflanzen

06.06.2007

Eine aktuelle Studie, eine Literaturrecherche, befasst sich mit den Kulturpflanzen in Südtirol/I, Nordtirol/A und Graubünden/CH. Die VerfasserInnen konnten in der Literatur die Geschichte der alpinen Kulturpflanzen bis ins 18. Jahrhundert dokumentieren.

Weiterlesen...

Bilder dokumentieren Landschaftswandel und Schönheit der Alpen

24.05.2007
Bilder dokumentieren Landschaftswandel und Schönheit der Alpen

Mit einem gross angelegten Fotowettbewerb will die deutsche Vertretung der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA den Landschaftswandel im bayerischen Alpenraum dokumentieren und die Öffentlichkeit für den Landschaftswandel sensibilisieren.

Weiterlesen...

Europäische Tage des Bergwalds

24.05.2007
Europäische Tage des Bergwalds

Die französische Gemeinde Les Gets organisiert am 6. und 7. Juli im Rahmen der so genannten "Billes de Bois", einer Veranstaltung rund um Bergholz, die zweiten europäischen Tage des Bergwaldes.

Weiterlesen...

Aktives Bärenmanagement gefordert

24.05.2007
Aktives Bärenmanagement gefordert

Expertinnen und Behördenvertreter aus Deutschland, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Österreich, der Schweiz, Slowenien und des Europarates hielten Mitte Mai in Liechtenstein einen Workshop zum Umgang mit dem Braunbären in den Alpen ab.

Weiterlesen...

Broschüre: Umweltkodex im Gebirge

24.05.2007

Das richtige Verhalten in den Bergen und der Respekt vor der Natur stehen im Zentrum des "Umweltkodexes" (Codice ambientale della montagne), welchen das Umweltdepartement der autonomen Region Aostatal/I veröffentlicht hat.

Weiterlesen...

Der Sektor Wald in der Regionalpolitik

16.05.2007

Am 29. und 30. März haben in Brig/CH rund 50 Fachleute, mehrheitlich aus dem Sektor Wald, am zweitägigen Workshop zum Thema Regionalpolitik teilgenommen. Die deutsch-französischsprachige Veranstaltung aus der Workshopreihe "Wissen verbreiten - Menschen vernetzen" wurde von AkteurInnen aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz besucht.

Weiterlesen...

Budoia: Die Biomensa weckt Interesse und Begeisterung

16.05.2007
Budoia: Die Biomensa weckt Interesse und Begeisterung

Budoia setzt unter Schwierigkeiten aber mit der Begeisterung von Eltern, LehrerInnen und Kindern das Projekt der Schulmensa fort. Dank dem Geldpreis aus dem Wettbewerb von "Zukunft in den Alpen" kann das Projekt bei den Familien weiterhin beworben werden und die Ernährungserziehung der Schulkinder kann fortgesetzt werden.

Weiterlesen...

Europäisches Parlament beschliesst neue Hochwasser-Richtlinie

10.05.2007
Europäisches Parlament beschliesst neue Hochwasser-Richtlinie

Mit der neuen Richtlinie (RL) für den Hochwasserschutz hat sich die EU über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken geeinigt. Die Hochwasser-RL zielt darauf ab, die Auswirkungen der mit dem Klimawandel häufiger auftretenden Überflutungen mit einem gemeinsamen, grenzüberschreitenden Hochwasserschutz zu minimieren.

Weiterlesen...

Schweizer Bevölkerung befürwortet die natürliche Rückeinwanderung des Wolfs

10.05.2007
Schweizer Bevölkerung befürwortet die natürliche Rückeinwanderung des Wolfs

Drei von vier SchweizeInnern begrüssen laut einer aktuellen WWF-Studie die Rückkehr des Wolfs. In den Kantonen mit Wolfspräsenz wie Graubünden, Tessin und Bern ist er sogar noch beliebter.

Weiterlesen...

Internationaler Workshop zum Management alpiner Schutzgebiete

10.05.2007

Im Rahmen der internationalen Workshopreihe von "Zukunft in den Alpen" findet am 13. und 14. Juni in Klagenfurt/A die Veranstaltung "Management alpiner Schutzgebiete - Chance für die Regionalentwicklung?" statt. Der Workshop ist in die "Klagenfurt Days of Protected Areas" eingebettet.

Weiterlesen...

Wachstum des Naturtourismus in italienischen Parks

26.04.2007
Wachstum des Naturtourismus in italienischen Parks

In Italien erfährt der Naturtourismus ein starkes Wachstum. Dies belegt der Ecotur-Bericht 2006, dem zu Folge der kräftige Zuwachs nicht allein auf Sportarten wie Wandern, Trekking, Reiten und Radfahren entfällt.

Weiterlesen...

Internationale Fortbildung der alpinen SchutzgebietsverwalterInnen

26.04.2007

Das Netzwerk Alpiner Schutzgebiete ALPARC organisiert jährlich eine internationale Fortbildung für die alpinen SchutzgebietsverwalterInnen.

Weiterlesen...

Managementplan für Braunbären

26.04.2007
Managementplan für Braunbären

Nachdem letzten Sommer der Abschuss des "Problembären" Bruno stark kritisiert wurde, bereitet sich Bayern/D jetzt auf weiteren Bärenbesuch mit einem Wildtiermanagementplan vor. Damit soll ein möglichst konfliktfreies Miteinander von Mensch und Bär ermöglicht werden.

Weiterlesen...

Initiative für BergliebhaberInnen mit Behinderungen

26.04.2007

Der französische Nationalpark Vanoise hält in diesem Sommer besondere Angebote für körperlich behinderte BesucherInnen bereit.

Weiterlesen...

Mit biologischen GIS-Datenbanken die Gebirgsbiodiversität besser verstehen

26.04.2007

Um die Artenvielfalt in Gebirgen besser analysieren zu können, ist es von Vorteil, biologische Datenbanken mit geophysikalischen Daten zu verknüpfen (wie exakte Koordinaten, Höhe über Meer, Temperatur).

Weiterlesen...

Gerhard Leeb mit Umweltpreis der Stadt Villach ausgezeichnet

20.04.2007

Gerhard Leeb, Vertreter der Jury von "Alpenstadt des Jahres", ist im Januar mit dem Umweltpreis 2006 der Stadt Villach ausgezeichnet worden.

Weiterlesen...

Biologische Vielfalt zahlt sich aus - Schutzgebiete bringen den Alpen ein gutes Image und helfen Mensch und Natur

20.03.2007
Biologische Vielfalt zahlt sich aus - Schutzgebiete bringen den Alpen ein gutes Image und helfen Mensch und Natur

Bei gutem Management können Schutzgebiete sowohl zur regionalen Wertschöpfung als auch zur Erhaltung der biologischen Vielfalt beitragen. Umweltfreundliche Ferienquartiere mit Gütesiegel wie die Gîtes Panda in den französischen Alpen steigern die Lebensqualität in und um die Schutzgebiete.

Weiterlesen...

Von der Holzbaukunst bis zum Heuwiesenwickel - Neben den natürlichen Ressourcen sind die Fähigkeiten und das Engagement der Menschen der Schatz der Alpen

20.03.2007
Von der Holzbaukunst bis zum Heuwiesenwickel - Neben den natürlichen Ressourcen sind die Fähigkeiten und das Engagement der Menschen der Schatz der Alpen

Man kann über die Abwanderung und den ausufernden Tourismus jammern und nichts tun. Oder man kann beweisen, wie man mit den vor Ort vorhandenen Ressourcen Geld verdienen und sichere Arbeitsplätze schaffen kann.

Weiterlesen...

Schneereicher Winter 05/06 verlangsamte Gletscherschmelze kaum

12.04.2007

Der kürzlich publizierte Gletscherbericht des Österreichischen Alpenvereins 2005/06 zeigt erneut deutliche Längenverluste der österreichischen Gletscher.

Weiterlesen...

Giralpeggi - Projekt zu Almen und Tourismus

29.03.2007
Giralpeggi - Projekt zu Almen und Tourismus

Das Interreg IIIA-Projekt Giralpeggi zwischen Italien und der Schweiz hat zum Ziel, die touristische Inwertsetzung der Almwirtschaft zu fördern. Dies soll mittels verschiedener Initiativen für ÄlplerInnen wie auch für TouristInnen erreicht werden. Zwischen dem 12 und 28. März organisierte Giralpeggi eine Reihe von Kursen für ÄlplerInnen und weitere Interessierte zur Vorbereitung des kommenden Almsommers. Die Themenpalette war vielfältig: Kultur, Vermarktung, Gastfreundschaft, Gastronomie, Tierhaltung etc.

Weiterlesen...

Hunderte Hektar Wald in Italien in Flammen

29.03.2007
Hunderte Hektar Wald in Italien in Flammen

In Italien wüten zur Zeit ausgedehnte Waldbrände in grossen Teilen des westlichen Alpenbogens. Am meisten von den Bränden betroffen sind die Wälder des Piemonts und Liguriens. Nach einem niederschlagsarmen Winter stehen auch die Frühlingsniederschläge noch aus. Viele Hektar Pinien- und Kastanienwälder sowie Weiden gingen im Val Susa, im Val Varaita, im Valle Po, im Valle Cannobina und im Landesinnern von Ligurien in Flammen auf.

Weiterlesen...

Fête de la nature - Frankreich feiert die Natur

29.03.2007
Fête de la nature - Frankreich feiert die Natur

Am 19. und 20. Mai findet in Frankreich zum ersten Mal das Fest der Natur ("Fête de la nature") statt. Auf Initiative des französischen Komitees der Weltnaturschutzunion IUCN und der Natur- und Reisezeitschrift "Terre Sauvage" haben viele Umweltorganisationen Frankreichs sich entschieden, gemeinsam ein Fest zu organisieren. Das Ziel dieses Anlasses ist es, die Bindung der Bevölkerung mit der Natur zu stärken.

Weiterlesen...

Freiwilliges Engagement für Wölfe und Schafe

29.03.2007

Seit acht Jahren ermöglicht die französische Vereinigung "A Pas de Loup" eine kreative Lösung im Konflikt zwischen SchäferInnen und dem Wolf: mit der Unterstützung durch freiwillige HelferInnen können Schafherden rund um die Uhr bewacht und so vor dem Wolf geschützt werden.

Weiterlesen...

Wasserknappheit hat weit reichende Konsequenzen

15.03.2007
Wasserknappheit hat weit reichende Konsequenzen

Die Erhöhung der Nächtigungskapazitäten im Tourismusort Flaine/F und der damit einhergehende Ausbau der Wasserversorgung bringt die Betreibergesellschaft des zugehörigen Skigebiets in Zugzwang: Der Vernant-See, aus dem bisher auch der Wasserbedarf für die Produktion von Kunstschnee gedeckt wurde, bleibt in Zukunft ausschliesslich der Trinkwasserversorgung vorbehalten.

Weiterlesen...

Kommt der Stilfser Joch Nationalpark unter die Ski?

15.03.2007

Die lokalen Körperschaften des oberen Veltlins (Alta Valtellina) wollen im Nationalpark Stilfser Joch bestehende Skigebiete ausbauen und haben den Rat des Nationalparks aufgerufen, sich dazu zu äussern.

Weiterlesen...

Wildtiere durch Wintersport bedroht

15.03.2007
Wildtiere durch Wintersport bedroht

Zum ersten Mal konnten die physiologischen Auswirkungen des alpinen Wintersports auf Wildtiere quantitativ erfasst werden. Gemäss einer Studie der Universitäten Bern/CH und Wien/A und der Schweizerischen Vogelwarte Sempach gefährden Trendsportarten wie Variantenskifahren und Snowboarden, Skitouren und Schneeschuhlaufen das Leben von Wildtieren.

Weiterlesen...

Patentierte Milchkühe

15.03.2007

Das Europäische Patentamt (EPA) in München/D hat ein Patent auf Milchkühe erteilt. Mit dem EPA-Patent lassen sich die Erfinder der Hochleistungsmilchkühe aus Belgien und Neuseeland Verfahren zur Züchtung von Kühen schützen, die mehr Milch oder Milch mit veränderten Inhaltsstoffen geben.

Weiterlesen...

Bartgeier brüten erstmals wieder in der Schweiz

01.03.2007
Bartgeier brüten erstmals wieder in der Schweiz

Über 100 Jahre nach der Ausrottung des Bartgeiers brüten diesen Winter erstmals wieder zwei Paare in den Schweizer Alpen.

Weiterlesen...

Europa: Verunsicherung für Biolandwirtschaft

01.03.2007
Europa: Verunsicherung für Biolandwirtschaft

Die europäischen LandwirtschaftsministerInnen haben Ende 2006 eine neue EU-Ökoverordnung gutgeheissen. Landwirte, Verbände und Herstellerinnen aus dem Bio-Bereich wurden im Vorfeld der Verordnung von Brüssel nicht angehört.

Weiterlesen...

Skipisten eine Gefahr für Vögel

14.02.2007
Skipisten eine Gefahr für Vögel

Skipisten in den Hochalpen stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Vogelwelt dar. Das berichten ÖkologInnen von der Universität Turin/I im "Journal of Applied Ecology".

Weiterlesen...

Die Berge als Menagerie

14.02.2007
Die Berge als Menagerie

Die neuste Ausgabe der Revue de Géographie Alpine/Journal of alpine research (f/e) widmet sich dem Thema "Die Berge als Menagerie".

Weiterlesen...

Klima: Trockenheitsalarm in Norditalien

14.02.2007

Seit Oktober 2006 gab es in Italien 60% weniger Niederschläge als sonst in dieser Periode. I

Weiterlesen...

Wolf im Chablais: Bittersüsser Erfolg für den WWF

14.02.2007

Der WWF hat vor Gericht in der "Affäre Wolf" im Chablais (CH) Recht bekommen. Die im November 2006 eingeleitete Treibjagd auf den Wolf war illegal.

Weiterlesen...

Gämsen fördern Wiederbewaldung

14.02.2007

Mit der Gründung des Schweizer Nationalparks vor über 90 Jahren wurden Flächen innerhalb des Parks aus der landwirtschaftlichen Nutzung genommen.

Weiterlesen...

Deutscher Naturschutzbund stellt Wildwegeplan vor

14.02.2007

Der Lebensraum von Luchs, Wolf und Wildkatze wird von Autobahnen und Siedlungen zerschnitten.

Weiterlesen...

Swiss Mountain Water Award 2007

14.02.2007

Nach 2005 und 2006 wird in diesem Jahr bereits zum dritten Mal der mit 50.000 CHF dotierte Swiss Mountain Water Award der Regierungskonferenz der Schweizerischen Gebirgskantone ausgeschrieben.

Weiterlesen...

Erster Alpiner Schutzwaldpreis verliehen

01.02.2007

Am 19. Januar wurde in Igls bei Innsbruck/A der erste Alpine Schutzwaldpreis verliehen. Dieser Preis geht auf eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft der Alpenländischen Forstvereine zurück.

Weiterlesen...

Mont Blanc endlich als UNESCO-Naturerbe?

01.02.2007
Mont Blanc endlich als UNESCO-Naturerbe?

Die internationale Vereinigung "Pro Mont Blanc", die sich seit 1991 aktiv für den Schutz des Mont Blanc einsetzt, möchte, dass das Bergmassiv endlich in die Liste der UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen wird.

Weiterlesen...

Masterstudiengang "Holzbau für ArchitektInnen"

18.01.2007

Die Fachhochschule Rosenheim/D plant in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Architektur, Bau und Holz Biel/CH ein Weiterbildungsstudium für ArchitektInnen. Zukünftig sollen sich an der Fachhochschule Rosenheim auch Architekten mit den vielfältigen Möglichkeiten des modernen, ökologisch wertvollen Holzbaus vertraut machen können.

Weiterlesen...

ForumAlpinum 2007: "Landschaftsentwicklung in Bergregionen"

18.01.2007

Im April 2007 findet in Engelberg/CH das traditionelle ForumAlpinum zum Thema "Landschaftsentwicklung in Bergregionen" statt. Dieses Thema wird seit 2001 im Rahmen des nationalen Forschungsprogramms "Landschaften und Lebensräume der Alpen" (CH) bearbeitet.

Weiterlesen...

Städte und Schutzgebiete: Vergnügungsparks oder Partnerschaften?

18.01.2007
Städte und Schutzgebiete: Vergnügungsparks oder Partnerschaften?

Unter dem Titel "Alpenstädte und stadtnahe Schutzgebiete - Vergnügungsparks für die Stadtbevölkerung oder partnerschaftliche Zusammenarbeit?" findet am 9.3.2007 eine Tagung in Chambéry/Fr statt, der Alpenstadt des Jahres 2006.

Weiterlesen...

Die Salzach bekommt ein neues Bett

18.01.2007

In den kommenden Jahrzehnten wird die Salzach zwischen Freilassing/D und Burghausen/D auf einem 60 km langen Abschnitt renaturiert. Kurz vor Weihnachten endete die erste Bauphase des etwa 200 Mio. Euro teuren Renaturierungsprojektes.

Weiterlesen...

Welche Verantwortung tragen Skiorte für die Umwelt?

14.12.2006
Welche Verantwortung tragen Skiorte für die Umwelt?

Am 19. Januar findet in Avoriaz/F das erste internationale Forum "Winterskiorte engagieren sich für eine bessere Umwelt" statt.

Weiterlesen...

100 Hektar reserviert für Motorschlitten?

14.12.2006
100 Hektar reserviert für Motorschlitten?

Derzeit findet im regionalen Naturpark Les Bauges/F eine Vernehmlassung zu einem geplanten Parcours für Motorschlitten statt. Anvisiert ist die Schaffung eines etwa 100 Hektar grossen Gebietes auf dem "Plateau du Revard", das für Freizeitaktivitäten mit den motorisierten Wintersport-Fahrzeugen reserviert sein soll.

Weiterlesen...

Ein Pflästerli für die Gletscher

29.11.2006

Der heisse Sommer 2003 brachte das Schmelzwasserfass zum Überlaufen und die Österreicher auf den Gletscher. MitarbeiterInnen einer Tiroler Arbeitsgruppe deckten damals erstmalig knapp 10 % ihrer Pistenflächen mit einer Folie ab, um eine 1,5 m dicke Gletschersubstanz zu erhalten.

Weiterlesen...

Kleine Wolfspopulation für die Schweiz bereits zu viel

30.11.2006

Der ständige Ausschuss der Berner Konvention hat am vergangenen Montag den Antrag der Schweiz abgelehnt, den Schutz des Wolfs zu lockern.

Weiterlesen...

Italien fordert besseren Schutz der Grossraubtiere in den Alpen

16.11.2006
Italien fordert besseren Schutz der Grossraubtiere in den Alpen

Wandern Wölfe von Italien, wo sie einen umfassenden Schutz geniessen, in die Schweiz oder nach Frankreich, droht ihnen oft der Abschuss. Dieser Missstand wird vom italienischen Umweltminister Alfonso Pecoraro Scanio hart kritisiert.

Weiterlesen...

Zu hohe Abschussquoten für die slowenischen Bären

16.11.2006

Der WWF International protestiert gegen die Braunbär-Abschussquote Sloweniens, diese sei nicht mehr nachhaltig.

Weiterlesen...

Sieg der Anti-Uran-Bewegung in Italien

16.11.2006

Die australischen Bergbaugesellschaft Metex darf im italienischen Valgoglio Novazza kein Uran abbauen.

Weiterlesen...

Wälder der Alpen reagieren sensibel auf den Klimawandel

16.11.2006
Wälder der Alpen reagieren sensibel auf den Klimawandel

Der Klimawandel hat schon heute deutliche Auswirkungen auf den Wald in den Alpen.

Weiterlesen...

Kulturelle Katastrophenbewältigung

16.11.2006

Am 30. Oktober ging in Obergurgl/A eine dreitägige Tagung über kulturelle Strategien und Reflexionen zur Prävention und Bewältigung von Naturgefahren zu Ende.

Weiterlesen...

Prognostizierte Zunahme von grossen Hochwasserereignissen in Süddeutschland

02.11.2006

In Baden-Württemberg und Bayern werden die Auswirkungen der Klimaänderung auf den Wasserhaushalt gemeinsam angegangen.

Weiterlesen...

Schweiz: Heliskiing im Visier

02.11.2006
Schweiz: Heliskiing im Visier

Seit August sorgt ein Entwurf des Schweizer Bundesamtes für Zivilluftfahrt BAZL zur Überprüfung der Gebirgslandeplätze für Furore.

Weiterlesen...

Erweiterung und Förderung des österreichischen Naturparks Zillertaler Alpen

02.11.2006

Die Tiroler Landesregierung hat beschlossen, den Hochgebirgs-Naturpark in den Zillertaler Alpen um die Gemeinde Tux zu erweitern und mit 33.000 Euro zu fördern.

Weiterlesen...

Regen kann ein Erdbeben auslösen

02.11.2006

Eine neue Studie belegt Zusammenhänge zwischen Regenfällen und Erdstössen.

Weiterlesen...

Neuerscheinung: Gletscher im Blickfeld des Rechts

02.11.2006

Eine neue Dissertation beleuchtet Gletscher aus juristischer Perspektive.

Weiterlesen...

Bahn frei für neue Grossschutzgebiete in der Schweiz

20.10.2006
Bahn frei für neue Grossschutzgebiete in der Schweiz

Das Parlament der Schweiz hat am 6. Oktober die Revision des Natur- und Heimatschutzgesetzes verabschiedet und schuf damit die Grundlage für neue National- und Naturpärke.

Weiterlesen...

Erneute Abschussbewilligung für einen Wolf in der Schweiz

20.10.2006

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde in der Schweiz ein Wolf zum Abschuss freigegeben, weil er angeblich rund 30 Schafe im Val d'Illiez gerissen habe. Das Konzept "Wolf Schweiz" des Bundesamts für Umwelt ermöglicht einen solchen Abschussentscheid.

Weiterlesen...

Europäisches Diplom für Nationalpark Gran Paradiso

20.10.2006

Der Europarat hat im September das Europäische Diplom für geschützte Gebiete an den Nationalpark Gran Paradiso/I verliehen. Die Auszeichnung wird an Schutzgebiete von europaweiter Bedeutung in den Bereichen der biologischen, geologischen oder landschaftlichen Diversität vergeben und kann alle 5 Jahre entzogen oder bestätigt werden.

Weiterlesen...

Südtiroler Biotop "Prader Sand": Gestern Nationalpark, morgen Kiesgrube?

05.10.2006

Die Südtiroler Landesregierung stutzt das "Biotop Prader Sand" auf fast die Hälfte zusammen und übergeht zahlreiche Vorschläge der zuständigen Landschaftsschutz-Kommission.

Weiterlesen...

Graubünden erhält das grösste Waldreservat der Schweiz

05.10.2006

Im Misox im Kanton Graubünden wird das grösste Waldreservat der Schweiz mit einer Fläche von 15 Quadratkilometern geschaffen.

Weiterlesen...

Österreichs intakte Fliessgewässer ungenügend geschützt

05.10.2006
Österreichs intakte Fliessgewässer ungenügend geschützt

Österreich besitzt gemäss einer Erhebung des Umweltministeriums gerade noch magere 18 Prozent an intakten Flussstrecken. Davon ist derzeit nur ein Drittel ausreichend vor weiterer Verbauung und Zerstörung geschützt.

Weiterlesen...

Die Ausstellung "Mythische Bergwelt" in der Schweiz

05.10.2006

Noch bis zum 5. November ist erstmals in der Schweiz die Ausstellung "Mythische Bergwelt" im Pro Natura Zentrum Champ-Pittet in Yverdon-les-Bains zu sehen.

Weiterlesen...

Neuerscheinung zu Biodiversität und Partizipation

05.10.2006

Das deutsche Bundesumweltamt hat neu einen so genannten Begleitfaden zum Mitgestalten von Lebensräumen veröffentlicht.

Weiterlesen...

Projekt "Bergheimat" mit Internet-Auftritt

29.09.2006

Neuigkeiten aus dem Projekt "Bergheimat" der Vorarlberger Gemeinde Nenzing/A, das im Rahmen der Teilnahme am DYNALP-Projekt ins Leben gerufen wurde, können jetzt im Internet unter www.bergheimat.org (de) abgefragt werden. Mit dem Projekt möchte die Gemeinde eine nachhaltige Verbesserung von Natur- und Landschaftsräumen erreichen.

Weiterlesen...

Berechnung der Schutzwaldfunktion für die Schweiz

21.09.2006

Das Schweizerische Bundesamt für Umwelt BAFU errechnete mit Hilfe von Computermodellen, wo der Wald vor welcher Naturgefahr schützen kann.

Weiterlesen...

Internationale Anerkennung für den Nationalpark Hohe Tauern

21.09.2006

Der österreichische Nationalpark Hohe Tauern, eines der grössten Schutzgebiete Europas, hat pünktlich zu seinem 25. Geburtstag die lang ersehnte internationale Anerkennung erhalten.

Weiterlesen...

Tagungsband "Exploring the Nature of Management"

21.09.2006
Tagungsband "Exploring the Nature of Management"

Der Tagungsband der dritten internationalen Konferenz über das Monitoring und Management von Besucherströmen in Erholungsgebieten und Parks liegt neu vor.

Weiterlesen...

Mit Fahrrädern für die Bären unterwegs

21.09.2006

Der WWF Italien organisiert zwischen dem 15. und dem 24. September eine "Bären-Tournee".

Weiterlesen...

Umweltpreis in den italienischen Alpen

21.09.2006

Die italienischen Provinzen Südtirol und Trentino vergeben auch dieses Jahr gemeinsam einen Umweltpreis.

Weiterlesen...

Ergebnisse des IPAM-Projektes veröffentlicht

21.09.2006

Das von der EU mitfinanzierte Projekt IPAM (Integrated Protected Area Management) fokussierte auf Erfahrungsaustausch, Methoden und Instrumente für Planung und Management geschützter Gebiete.

Weiterlesen...

Neues Handbuch zu nachhaltiger Landwirtschaft in den Alpen

06.09.2006

Das neue, viersprachige "Handbuch für Projekte in der Landwirtschaft" (de/fr/it/en) enthält zahlreiche Handlungsempfehlungen für Planung und Umsetzung von Projekten bzw. Massnahmen, die auf nachhaltige Landwirtschaft in den Alpen abzielen.

Weiterlesen...

Italien: Holz als Baustoff im Hoch

06.09.2006

In den letzten Jahren erlebte der Einsatz von Holz am Bau in Italien den grössten Aufschwung der Nachkriegszeit. Dies zeigt die aktuelle Marktstudie "Holzeinsatz am Bau in Italien", erstellt von Gardino Consulting Company in Genua/I. Gründe dafür sind die vermehrte Nutzung von Holz bei Dachstöcken, welche als Wohnraum genutzt werden, und gesteigerte Anforderungen an die Gebäude hinsichtlich Energieeinsparung und Umweltfreundlichkeit.

Weiterlesen...

Hartes Leben für Wölfe in der Schweiz und in Frankreich

06.09.2006
Hartes Leben für Wölfe in der Schweiz und in Frankreich

Auf Anordnung des Landwirtschafts- und Umweltministeriums vom 1. Juni sind in Frankreich bis März 2007 sechs Wölfe zum Abschuss frei gegeben. Auch im Wallis/CH ist ein Abschuss vorgesehen - die zuständige Kommission hat entschieden, die Kriterien für eine Abschussbewilligung gemäss dem Wolfskonzept Schweiz vom Juli 2004 seien erfüllt.

Weiterlesen...

CIPRA Deutschland fordert mehr Landesmittel für Berglandwirtschaft

06.09.2006

Stefan Köhler, der Präsident von CIPRA Deutschland, nimmt in einem Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Umweltminister Werner Schnappauf und weitere bayerische LandespolitikerInnen Stellung zur Programmplanung für die Entwicklung des ländlichen Raumes.

Weiterlesen...

Pro Natura fördert das Landschaftspflegeprogramm Bosco Gurin

06.09.2006

Die Schweizer Umweltorganisation Pro Natura vergibt einen von zwei Naturförderpreisen ins Tessin. Die Preissumme von 25.000 Franken erhält das Landschaftspflegeprogramm der Gemeinde Bosco Gurin, dessen gute lokale Verankerung gelobt wird.

Weiterlesen...

Klimaerwärmung: Alpenblumen blühen früher

24.08.2006
Klimaerwärmung: Alpenblumen blühen früher

Pflanzen, die in höheren Lagen gedeihen, reagieren stärker auf die Klimaerwärmung als solche, die an tieferen Standorten wachsen.

Weiterlesen...

Französische und italienische Naturschutzgebiete verbessern Informationsangebot

24.08.2006

Im August und September bekommen sechs Naturschutzgebiete der französischen Region Hochsavoyen 13 neu gestaltete Eingangsbereiche. Diese Aktion ist Teil des französisch-italienischen Interreg IIIA-Projekts "Alcotra Cogeva Vahsa".

Weiterlesen...

Italien: Förderung der regionalen Wertschöpfungskette Holz

24.08.2006
Italien: Förderung der regionalen Wertschöpfungskette Holz

Zwischen dem 7. und 10. September findet in Usseaux im Piemont/I zum dritten Mal die internationale Veranstaltung "Wald und Territorium" statt.

Weiterlesen...

Bayern: Ausschreibung eines Fotowettbewerbs "Alm-/Alpwegebau"

24.08.2006

Die Grünen im Bayerischen Landtag schreiben von Juli 2006 bis September 2007 einen Fotowettbewerb aus, um die Eingriffe in die Natur und die Veränderungen der Berglandschaft zu dokumentieren.

Weiterlesen...

Alpenkarawane - Lob und Kritik mittels grünen und schwarzen Flaggen

10.08.2006

Im Rahmen ihrer alljährlichen Kampagne "Alpenkarawane" hat die italienische Umweltorganisation Legambiente erneut die so genannten grünen und schwarzen Flaggen vergeben.

Weiterlesen...

Steirisches Natura 2000-Gebiet durch Kraftwerk gefährdet

10.08.2006

Die Schwarze Sulm in der österreichischen Steiermark ist nicht nur als Flussstrecke nationaler Bedeutung ausgewiesen sondern auch als Natura 2000-Gebiet.

Weiterlesen...

"Faire Milch" für faire Kunden

10.08.2006

Unter der Bezeichnung "A faire Milch" stehen in Österreich seit wenigen Wochen neue Milchpackungen in den Lebensmittelgeschäften.

Weiterlesen...

Alpine Schutzgebiete: eine neue internationale Einrichtung in Chambéry

27.07.2006

Die Verwaltung des Netzwerks Alpiner Schutzgebiete (ALPARC) wurde am 10. Juli 2006 von der französischen Regierung auf das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention (AK) übertragen. Bei einem Festakt in Chambéry/F besiegelte Nelly Olin, französische Ministerin für Ökologie und Nachhaltige Entwicklung, diesen Schritt, der bereits 2004 von der Ministerkonferenz der AK beschlossen wurde.

Weiterlesen...

Uferbereiche der französischen Bergseen von Überbauung bedroht

13.07.2006

Der Schutz der Uferbereiche von französischen Bergseen über 1.000 Hektar ist geschwächt. Eine Änderung des Gesetzten zur Entwicklung des ländlichen Raumes vom 23. Februar 2005 unterbindet die Schutzwirkung des Küsten und Ufer-Gesetzes bei solchen Seen.

Weiterlesen...

Österreichische Initiative "Wohngemeinschaft Natur"

13.07.2006

Mit der über längere Zeit angelegten Aufklärungskampagne des Landes Vorarlberg "Respektiere deine Grenzen" sollen der Bevölkerung Folgen und Zusammenhänge sportlicher Aktivitäten abseits der dafür vorgesehenen Flächen aufgezeigt werden.

Weiterlesen...

Unterschiedlicher Umgang mit Wölfen in Italien und Frankreich

13.07.2006

Zwar zogen im Frühjahr 2006 die Bären die ganze Aufmerksamkeit auf sich, aber die Wölfe sorgen auch weiterhin für Unruhen bei den SchafhalterInnen in den Alpen. Die französische Regierung beschloss, sechs Wölfe zum Abschuss frei zu geben - das Mindeste für die heimischen SchäferInnen.

Weiterlesen...

Gemeinsames Bärenmanagement in den Alpen

13.07.2006

ExpertInnen aus den Alpenländern Italien, Schweiz, Österreich und Deutschland haben am 4. Juli in Trient/I erstmals über ein gemeinsames Bärenmanagement beraten.

Weiterlesen...

Neue Website: Hauptgefahren in den Pyrenäen

13.07.2006

Das französische Departement Hautes-Pyrénées hat neu eine Website erarbeitet, welche Auskunft über die wichtigsten Gefahrenquellen und Risiken im gesamten Departement gibt.

Weiterlesen...

Ökostaffel 2006 - Faire Tour für ein besseres Klima

13.07.2006

Weltweite Armutsbekämpfung, globale Partnerschaft und nachhaltiger Umweltschutz sind die Themen der Ökostaffel, welche auch dieses Jahr vom "Klimabündnis" und von "Fairtrade" organisiert wurde.

Weiterlesen...

Mont Blanc mit offenen Türen

29.06.2006
Mont Blanc mit offenen Türen

In der Mont Blanc-Region um Chamonix/F findet am 28. Oktober ein Tag der offenen Tür unter dem Motto "ein Berg der Wissenschaften" statt. Dabei werden ForscherInnen ihre Erkenntnisse präsentieren, welche sie während ihrer Arbeit in den Naturreservaten des Departements Hochsavoyen gewonnen haben.

Weiterlesen...

Biodiversität in Europas Gebirgen

29.06.2006

Wo steht Europa auf dem Weg, den Biodiversitätsverlust bis 2010 zu stoppen? Zu dieser Frage hat die Europäische Umweltagentur einen englischsprachigen Bericht verfasst, in welchem ein Kapitel der Biodiversität in den Gebirgsökosystemen gewidmet ist.

Weiterlesen...

Der Bär in den Alpen

14.06.2006

Zur Zeit sorgt der Bär Bruno alias JJ1 insbesondere in Deutschland für grosse Aufregung, indem er seit Mitte Mai wiederholt den bayerischen Alpenraum besucht und Nutztiere gerissen hat. CIPRA Deutschland hat neu ein Dossier zu Vorkommen, Schäden und Wildtiermanagement von Bären im gesamten Alpenraum veröffentlicht.

Weiterlesen...

Bergbahn-Vorhaben im Nationalpark Hohe Tauern

14.06.2006

Die Gemeinde Bad Gastein/A bezahlt Bauernbetriebe, damit sie Flächen im Nationalpark Hohe Tauern nicht dem Vertragsnaturschutz zur Verfügung stellen. So soll vermieden werden, dass die Flächen zu einem lästigen Hindernis auf dem Weg zum Bau einer Stollenbahn zum Mölltaler Gletscher im Nationalparkgebiet werden.

Weiterlesen...

Der Weg der Wölfe - Der Alpen-Karpaten-Korridor

14.06.2006

Das österreichische Verkehrsministerium setzt sich für die raumplanerische Sicherung des wildökologischen Alpen-Karpaten-Korridors ein. Anlass für dieses Engagement waren umfangreiche Studien vom WWF und der Universität für Bodenkultur in Wien.

Weiterlesen...

Keine Wölfe bei den Murmeltieren...

14.06.2006

Der Präfekt des französischen Departements Hautes-Alpes lehnt die Aufnahme zweier Wölfe für diesen Sommer in den Gebirgs-Tierpark "Montagne aux marmottes" (Murmeltierberg) ab.

Weiterlesen...

Umweltqualität in Städten: Thematische Strategie vorgelegt

02.06.2006

Vier von fünf EU-BürgerInnen leben in Städten. Zu den ökologischen Herausforderungen in diesem Bereich zählen insbesondere schlechte Luftqualität, hohe Verkehrsdichte, Zersiedelung, Treibhausgasemissionen, Abfallaufkommen und Abwasserentsorgung.

Weiterlesen...

Ist Bergmilch mehr wert?

01.06.2006

Erstmalig in der Schweiz wurde auf Basis von KundInnenbefragungen ermittelt, welchen Aufpreis Konsumenten und Konsumentinnen für Milch aus dem Berggebiet zu zahlen bereit sind.

Weiterlesen...

Klettern und Umweltschutz

01.06.2006

Der Deutsche Alpenverein legt mit "Zu Gast in den Felsen" eine Broschüre zur Konfliktlösung zwischen Klettersport und dem Schutz von Felsbiotopen vor. Die deutschsprachige Broschüre wartet mit zehn einfachen Regeln auf.

Weiterlesen...

Olympische Sportstätten noch immer auf landwirtschaftlicher Nutzfläche

01.06.2006

Die Turiner Sektion des italienischen Landwirtschaftsverbandes Coldiretti prangert die Verzögerungen an, welche bei den Renaturierungsarbeiten verschiedener durch die Winterolympiade genutzter Landwirtschaftsflächen auftreten.

Weiterlesen...

Inventar der Riesenkastanien im Tessin und Misox

01.06.2006

WissenschaftlerInnen der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL haben ein Inventar der grössten Kastanienbäume im Tessin und Misox mit einem Umfang von über 7 Metern erstellt. Das Inventar soll ein erster Schritt zur Erhaltung dieser monumentalen Zeitzeugen sein.

Weiterlesen...

Sorgenfrei Baden in der bayerischen Isar

01.06.2006

Erstmals seit mehr als 40 Jahren kann in der Isar wieder durchgängig von der bayerisch-österreichischen Grenze bis Freising auf 130 Kilometern Länge gebadet werden.

Weiterlesen...

Woche der nachhaltigen Entwicklung in Gap

02.06.2006

Die Stadt Gap wird während der Woche der nachhaltigen Entwicklung vom 29. Mai bis zum 4. Juni 2006 unter dem Motto "Gemeinsam anders leben" vielfältige Aktionen und Veranstaltungen durchführen.

Weiterlesen...

Initiativen und Aktivitäten zur Umsetzung der Alpenkonvention in Trento

30.05.2006

Öffentlichkeitsarbeit: Die Provinz Trento und die Stadt Trento haben einen Flyer herausgegeben, der Kindern und Jugendlichen die Bedeutung der Alpenkonvention erklärt. Der Flyer wurde im April 2006 an einer Informationsveranstaltung für LehrerInnen und SchülerInnen vorgestellt. Quelle und Infos: www.comune.tn.it (it)

Weiterlesen...

ALPRO - ein Bewertungstool für Projekte im Alpenraum

18.05.2006

ALPRO ist eine Arbeitshilfe für Behörden, Organisationen, Bauherren und InvestorInnen, mit dem sich landschaftsverändernde Projekte im Alpenraum umfassend bewerten lassen. Dieses Werkzeug wurde vom Planungsbüro IC Infraconsult im Rahmen des Schweizerischen Nationalen Forschungsprogramms NFP 48 "Landschaften und Lebensräume der Alpen" entwickelte und anhand von drei konkreten Fallbeispielen getestet.

Weiterlesen...

Umstrittene Wasserkraftnutzung in der Schweiz

18.05.2006

Die Schweizerische Umweltorganisation Pro Natura hat mit "Befreit unsere Flüsse!" eine neue Kampagne gestartet, welche insbesondere die Wasserentnahmepraxis der heimischen Kraftwerksbetreiber anprangert. Gefordert wird konsequentere Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Restwassermengen.

Weiterlesen...

Frankreich: Ausweisung der Natura 2000-Gebiete abgeschlossen

18.05.2006

Mit erheblicher Verspätung hat Frankreich die Ausweisung seiner Natura 2000-Gebiete abgeschlossen. Bereits zweimal wurde das Land wegen ungenügender Gebietsausscheidungen durch den Europäischen Gerichtshof verurteilt, eine dritte Verurteilung drohte.

Weiterlesen...

Europäischer Tag der Parke

18.05.2006

Der 24. Mai ist der europaweite Aktionstag der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke. Er wurde 1999 von der europäischen Dachorganisation der Parke "Föderation EUROPARC" ins Leben gerufen und findet seither jährlich statt.

Weiterlesen...

Rendite vor Qualität in Bayerns Staatswäldern?

18.05.2006

In Bayern soll im Rahmen des so genannten "Nachhaltigkeitskonzepts" die Zahl der Staatswaldreviere von derzeit 558 auf 330 radikal verringert werden. Diese massive Streichung von 40% der Revieranzahl bedeutet eine Vergrösserung der durchschnittlichen Revierflächen um etwa 70 %.

Weiterlesen...

Slowenien: Kette von Wasserkraftwerken geplant

04.05.2006
Slowenien: Kette von Wasserkraftwerken geplant

Slowenien hat Konzessionen zur Planung einer Kraftwerkskette an der Mur, der Drau und der Save vergeben. Das im Frühjahr 2006 gegründete Internationale Murschutzkomitee "Unsere Mur - Nasa Mura" wehrt sich gegen diese Bedrohung wertvoller Flusslandschaften der Alpen und des Alpenvorlandes.

Weiterlesen...

Gletscher als Werbeträger?

04.05.2006
Gletscher als Werbeträger?

Mit "Frischhaltefolien" decken Seilbahnunternehmen in den Alpen immer grössere Gletscherflächen ab und reduzieren somit deren Abschmelzen. Umweltverbände beobachten diese Art der Symptombekämpfung mit Sorge. Nach ihrer Meinung handelt es sich dabei nicht um Gletscher- oder gar um Klimaschutz, sondern um reinen Pistenschutz.

Weiterlesen...

Rätoromanen, Walser, Alemannen und die Biodiversität im Alpenraum

04.05.2006

Wie prägt die Kulturtradition die Artenvielfalt von Wiesen und Weiden der Alpen? Diese Frage verfolgten ForscherInnen der Universitäten Zürich und Basel im Rahmen eines abgeschlossenen Projekts des Schweizerischen Nationalen Forschungsprogramms NFP 48.

Weiterlesen...

2006: ein drittes Jahr Trockenheit für Frankreich?

21.04.2006

Schon seit Januar warnt die Umweltministerin Frankreichs Nelly Olin vor den Risiken, ein drittes Jahr Trockenheit in Folge zu erleben. In einem großen Teil Frankreichs, unter anderem in den Alpenregionen, ist die Niederschlagsmenge zwischen Oktober 2005 und Februar 2006 zu niedrig gewesen.

Weiterlesen...

"Green Week 2006" in Brüssel - Die CIPRA ist dabei

21.04.2006

Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA hat jüngst von der der EU-Kommission die Zusage für einen Stand auf der "Green Week 2006", eines der weltweit größten jährlichen Diskussionsforen zur Umweltpolitik, bekommen. "Biodiversität ist Leben" wird das diesjährige Motto der Green Week vom 30. Mai bis 2. Juni 2006 in Brüssel sein.

Weiterlesen...

Pressekonferenz: Föhrensterben im Wallis/CH

21.04.2006

Die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) hat in Zusammenarbeit mit dem Kanton Wallis die Ursachen des Föhren- / Kiefernsterbens untersucht. Forschungsresultate und mögliche Massnahmen zur Erhaltung der Föhrenwälder werden am 25. April 2006 in Salgesch/CH vorgestellt.

Weiterlesen...

Internationale Veranstaltungen zum Thema Wasser in Gebirgen

21.04.2006
Internationale Veranstaltungen zum Thema Wasser in Gebirgen

Vom 20.-22. September 2006 findet in Megève/F der 2. Internationale Kongress "Water in Mountains" zum Thema "Integrated Management of High Watersheds - Implementing the European Water-Framework Directive" statt.

Weiterlesen...

Baubewilligung für Grosssägerei

21.04.2006

Dem Bau der bislang grössten Sägerei der Schweiz steht nichts mehr im Wege, die Baubewilligung wurde von der Bündner Gemeinde Domat/Ems erteilt.

Weiterlesen...

Dokumentation der Kaukasus-Konferenz online

21.04.2006

Vom 9.-11. März 2006 hat in Berlin/D die dreitägige Konferenz "Naturschutz im Kaukasus" stattgefunden.

Weiterlesen...

Neues alpMedia-Dossier - "Ökologische Netzwerke"

06.04.2006

Am 7. und 8. November 2005 haben VertreterInnen der acht Mitgliedstaaten der Alpenkonvention an einem Seminar zum Thema "Schaffung eines ökologischen Netzwerks der Schutzgebiete" über konkrete Umsetzungsmöglichkeiten eines alpenweiten ökologischen Netzwerkes debattiert. Das in diesem Rahmen initiierte alpMedia-Dossier "Ökologische Netzwerke" gibt einen Überblick über die Instrumente, welche auf globaler, paneuropäischer, europäischer und nationaler Ebene eine bedeutende Rolle im Rahmen der Einrichtung von ökologischen Netzwerken spielen.

Weiterlesen...

Endlich ein neues Nationalparkgesetz in Frankreich

06.04.2006
Endlich ein neues Nationalparkgesetz in Frankreich

Der Gesetzesentwurf für Nationalparks ist nach mehreren Prüfungen im französischen Parlament am 30. März 2006 definitiv verabschiedet worden. Eine Reform drängte sich auf, da sich das französische Nationalparknetz in den letzten 15 Jahren nur schwach entwickelt hatte. In 45 Jahren wurden bisher sieben Parks geschaffen - diese umfassen nicht einmal ein Prozent des Staatsgebietes. Das neue Gesetz bringt Änderungen sowohl im institutionellen wie auch im operativen Bereich und hat Auswirkungen auf Gebietsabgrenzungen und auf das Strafrecht.

Weiterlesen...

Schweizer Berglandwirtschaft vor drastischen Veränderungen

06.04.2006

Ein Abbau der Direktzahlungen in der Schweizer Landwirtschaft hätte für die Bergbauern und -bäuerinnen drastische Folgen. Bei einer weitgehenden Liberalisierung des Agrarbereichs würde in bestimmten Bergregionen in zehn Jahren bis zu einem Fünftel der heutigen landwirtschaftlichen Nutzfläche nicht mehr bewirtschaftet.

Weiterlesen...

Workshops des Alpen-Karpaten-Kooperationsprojekts

06.04.2006
Workshops des Alpen-Karpaten-Kooperationsprojekts

Im Rahmen des Kooperationsprojekts zwischen den Alpen und den Karpaten organisiert das Netzwerk alpiner Schutzgebiete zwei internationale Workshops.

Weiterlesen...

Abschlusskonferenz Interreg IIIB-Projekt Habitalp

06.04.2006

Nach vierjähriger länderübergreifender Zusammenarbeit nähert sich das Interreg-Projekt "Alpine Habitat Diversity - Habitalp" seinem Ende. Das Ziel war, eine transnationale Datenbank vergleichbarer Landschaftsdaten für weitere alpenweite Anwendungen zu schaffen. Diese sollen der zukünftigen Entwicklung grenzüberschreitender Strategien dienen, z.B. für das nachhaltige Management von alpinen Schutzgebieten.

Weiterlesen...

Projekt zum Kulturlandschaftswandel in Bayern

23.03.2006

Das von CIPRA-Deutschland durchgeführte Projekt "Kulturlandschaftswandel im südlichen Oberallgäu / Tannheimer Tal" analysiert den Wandel der Landschaft während der letzten rund hundert Jahre und zeigt die wesentlichen Prozesse auf, die diesen Wandel beeinflussen.

Weiterlesen...

Neuverpachtung von Bayerischen Staatsjagden an Private

23.03.2006

Das kürzlich vorgestellte Bewirtschaftungskonzept in den Staatsjagdrevieren der Bayerischen Staatsforsten sieht eine Vergrösserung der verpachteten Waldfläche vor.

Weiterlesen...

Neue Publikation: "Bedrohte Alpengletscher"

23.03.2006

Die Broschüre des Österreichischen Alpenvereins "Bedrohte Alpengletscher" will für die Gletscher als wesentliches Element des Hochgebirges sensibilisieren.

Weiterlesen...

Netzwerk für Terrassenlandschaften im Alpenraum online

23.03.2006

Seit kurzem ist die Homepage des Interreg IIIB-Projektes ALPTER "Netzwerk für Terrassenlandschaften im Alpenbogen" online.

Weiterlesen...

Appenin-Konvention unterschrieben

09.03.2006
Appenin-Konvention unterschrieben

Der Gebirgszug des Appenins prägt die italienische Halbinsel auf einer Länge von 1.500 km. Am 24. Februar wurde diese charakteristische Gebirgslandschaft durch die Unterzeichnung der "Appenin-Konvention" auf politischer Ebene mit einem neuen Schutz- und Managementinstrument ausgestattet.

Weiterlesen...

Salzburg: Umfangreiche Biodiversitätsdatenbank online präsentiert

09.03.2006

Die "Biodiversitätsdatenbank am Haus der Natur" informiert neu auch online über die Vielfalt der Lebewesen im österreichischen Bundesland Salzburg und in angrenzenden Regionen, insbesondere der gesamten Region des Nationalparks Hohe Tauern.

Weiterlesen...

Ein Weissbuch zur Energienutzung für GemeindevertreterInnen

09.03.2006

Die Verwaltung des französischen Naturparks Luberon hat im Rahmen der Realisierung des regionalen Umwelt- und Energieplans ein Weissbuch zur Energienutzung publiziert. Dadurch soll Gemeindevertreterinnen und Politikern eine Informationsgrundlage und Entscheidungshilfe in Energiefragen geboten werden.

Weiterlesen...

Stellenwert des Klimaschutzes in den Alpenländern sehr unterschiedlich

23.02.2006

Die Alpenländer schneiden in einem neuen Klimaschutz-Index sehr unterschiedlich ab. Dieser wurde von der deutschen Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch ausgearbeitet und nun vorgestellt. Der Index vergleicht die Klimaschutz-Leistungen von 53 Industrie- und Schwellenländern, die zusammen für 90 Prozent des weltweiten CO2-Ausstosses verantwortlich sind.

Weiterlesen...

Kraftwerksdiskussion in Tirol spitzt sich zu - Bergsteigerdorf Vent in Gefahr

23.02.2006
Kraftwerksdiskussion in Tirol spitzt sich zu - Bergsteigerdorf Vent in Gefahr

Ende März wird die Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG) der Tiroler Landesregierung einen vertieften Machbarkeitsbericht zu Kraftwerk-Ausbauprojekten vorlegen. Die Pläne betreffen das Malfon-, Kauner-, Ötz, Stubai- und Gschnitztal. Vielerorts lehnen BürgerInnen die Kraftwerkspläne ab. In Matrei in Osttirol sammelte die Bürgerinitiative "Lebensraum Matrei in Osttirol" bereits 3.200 Unterschriften gegen das Kraftwerk.

Weiterlesen...

Konferenz der Länder übergreifenden Gentechnikfreien Regionen

23.02.2006

Am 10./11. März 2006 findet in Bregenz/A eine internationale Konferenz der "Gentechnikfreien Regionen" statt. Diese soll Raum bieten für einen aktuellen Informations- und Erfahrungsaustausch sowie für eine gezielte Abstimmung der regionalen Handlungsstrategien.

Weiterlesen...

Neuerscheinung zu Nutzung und Management von Bergwegen

23.02.2006

Das neue französischsprachige Dossier der Reihe "Revue de la Géographie Alpine" ist ganz den Bergwegen sowie deren Nutzung und deren Management in Schutzgebieten gewidmet.

Weiterlesen...

Cesana Torinese/I: erste Gemeinde mit Umwelt- und Ethikzertifizierung

09.02.2006

Die italienische Berggemeinde Cesana Torinese, nahe Sestriere gelegen, erhielt für ihre Anstrengungen zur Verbesserung der Lebensqualität ihrer BürgerInnen eine Anerkennung.

Weiterlesen...

Die Macht der Bilder in der nachhaltigen Entwicklung

09.02.2006

Im Mittelpunkt der Ausstellung "Kraft der Bilder", die vom 17. Februar - 13. August 2006 im Schweizerischen Alpinen Museum in Bern zu sehen ist, stehen die Regionen Entlebuch und Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn.

Weiterlesen...

Internationale Veranstaltung zu Schutzgebietsmanagement

09.02.2006

Zwischen dem 13. und dem 17. September findet in Rapperswil/CH die dritte internationale Konferenz zu Monitoring und Lenkung von Besucherströmen in Erholungs- und Schutzgebieten statt.

Weiterlesen...

Neuerscheinung zu Regionalentwicklung und Landschaftswandel in den Alpen

09.02.2006

Die Publikation "Regionalentwicklung und Kulturlandschaftswandel in den Alpen" präsentiert Resultate aus dem abgeschlossenen Forschungsprojekt REGALP, das durch das 5. EU Forschungsrahmenprogramm finanziert wurde.

Weiterlesen...

Gletscherdaten aus dem All

27.01.2006
Gletscherdaten aus dem All

Mit Hilfe neuer Satelliten können Züricher GlaziologInnen die weltweiten Eisregionen nun noch präziser als bisher untersuchen. Die Ergebnisse der Datenerhebungen sind unerfreulich: die Alpengletscher schmelzen viel schneller als bislang vermutet. An immer mehr Gletschern sind gravierende Veränderungen festzustellen. Für die GlaziologInnen aus Zürich steht fest: Der Schwund der Alpengletscher ist nicht mehr aufzuhalten.

Weiterlesen...