Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Suchergebnisse

20 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp









Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetisch
Alpine Architektur: ansprechend und gut
Was ist nachhaltige Architektur in den Alpen? Am 29. August 2013 wurden die PreisträgerInnen des internationalen Preises für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen "Constructive Alps" prämiert. Es sind verblüffende, liebevolle und ganzheitliche Antworten.
Existiert in News
Befreiung vom Überfluss
Sei es zum Thema Energie, Verkehr oder Tourismus - Diskussionen über Nachhaltigkeit laufen bei der CIPRA immer öfter auf die Frage hinaus: Was brauchen wir wirklich für ein gutes Leben? Mit dem Alpendialog zur Energiewende leistet die CIPRA einen Beitrag in der so genannten Suffizienz-Debatte. Der Auftakt fand im Oktober 2013 in der Innerschweiz in Luzern statt.
Existiert in News
Der Menschliche Massstab
Welche Rollen spielt die CIPRA in der internationalen Architekturszene? Köbi Gantenbein über Haltung und Wirkung der CIPRA beim Wettbewerb "Constructive Alps" für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen.
Existiert in News
Zwölf Thesen und Forderungen von der CIPRA-Jahresfachtagung in Gamprin/FL im Oktober 2009
Das einfache Rezept, Wohlstand und Lebensqualität durch wirtschaftliches Wachstum realisieren zu wollen, stösst zunehmend an Grenzen. Klima- und Umweltprobleme sowie Peak Oil sind prominente Beispiele dafür. Auch die Finanz- und Wirtschaftskrise erhöht die Dringlichkeit für neues Denken und Handeln und öffnet gleichzeitig neue Handlungsfenster, die genutzt werden müssen. Die Verstärkung bestehender Muster hat keine Zukunft, weder aus ökonomischer noch aus ökologischer Perspektive.
Existiert in Positionen
Ein Haus wie ein Schaf: der climalp-Bericht über nachhaltiges Bauen und Sanieren
Mit der Informationskampagne „climalp“, zeigt die CIPRA seit 10 Jahren, dass energieeffiziente Häuser aus ökologischen Baustoffen hohen Wohnkomfort bieten, den Geldbeutel schonen und der Umwelt gut tun. Ein überarbeiteter Hintergrundbericht zeigt nun die verschiedenen Aspekte von nachhaltigen Bauen und Sanieren.
Existiert in Medienmitteilungen
Das Wachstum frisst die Effizienzfortschritte
Die Welt krankt an den Folgen der Klimaänderung. Mehr Energieeffizienz lindert das Leiden. Doch die Wirkung dieses Heilmittels wird meist neutralisiert durch das Wachstum des Konsums. Deshalb braucht es zusätzlich Suffizienz, also Genügsamkeit. Was wiederum voraussetzt, dass wir die Wirtschaft von ihrem Wachstumszwang befreien.
Existiert in News
Neue Ideen für lebenswerte Alpen im postfossilen Zeitalter
Die Jahresfachtagung der CIPRA zum Thema Wachstum hat vergangene Woche rund 200 Interessierte nach Liechtenstein gelockt. Deutlich wurde, dass das Wachstum endlich ist wegen der begrenzten Ressourcen. Der Ideen und Forderungen, wie dem unabdingbaren Schrumpfungsprozess zu begegnen ist, sind viele. Die CIPRA hat die dringlichsten in einem Thesenkatalog zusammengefasst.
Existiert in News
Die CIPRA bereitet Nährboden für neue Ideen im Alpenraum
Grosse Themen an der Jahresfachtagung der CIPRA im September 2009 in Gamprin/FL. «Wachstum auf Teufel komm raus? Die Alpen auf die Suche nach dem Glück» lautete der Titel. Der inhaltliche Bogen umspannte die globalen Wirtschaftskreisläufe genauso wie das regionale Geschehen in den Alpen. Ein Dialog über verschiedene Ebenen hinweg. Aus allen Alpenländern waren die rund 200 Teilnehmenden angereist – und mit vielen Ideen wieder abgereist.
Existiert in News
Das Wachstumsmodell hat ausgedient
Jahresfachtagung 2009 Gamprin/FL «Wachstum auf Teufel komm raus?». Andreas Götz, Geschäftsführer CIPRA International, über den Wachstumsrückgang und dessen Folgen für die Alpen.
Existiert in News
Auf der Suche nach Antworten auf die Ressourcenknappheit
Ressourcen sind endlich, auch in den Alpen. Wie sehen Lösungen für ein gutes Leben aus, die nicht auf immer mehr Verbrauch angewiesen sind? Antworten dazu im November 2014 an der CIPRA-Jahresfachtagung in Annecy/F.
Existiert in Medienmitteilungen