CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Suchergebnisse

27 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp









Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetisch
Gipfelflora der Alpen im raschen Wandel
Existiert in Publikationen
Zustand der Biodiversität in der Schweiz
Existiert in Publikationen
Statusreport zum Luchs in den Alpen
Die Alpenländer haben ihre Informationen zu Zustand und Verteilung der heimischen Luchspopulationen für den Zeitraum von 2000-2004 aktualisiert. Im Rahmen von SCALP (Status and Conservation of the Alpine Lynx Population) wurden die Ergebnisse in einem neuen Bericht zusammengefasst.
Existiert in Meldungen
Eine viertel Million für Bündner Bären
Die zwei Braunbären, die im Juni in Graubünden eingewandert sind, kosteten die öffentliche Hand bisher eine viertel Million Schweizer Franken. Auf rund 200.000 sollen sich dabei die Aufwendungen für die Wildhüter belaufen.
Existiert in Meldungen
Erster Wolf-Managementplan in Deutschland
Am 14. Januar wurde der Managementplan "Wölfe in Bayern" vorgestellt. Die erste Stufe des dreistufigen Plans behandelt den Umgang mit zu- und durchwandernden Einzeltieren. Als wichtigster Grundsatz gilt es zu verhindern, dass Wölfe Menschen und Siedlungen mit Futter in Verbindung bringen.
Existiert in Meldungen
Landwirtschaftliche Genressourcen in den Alpen
Seite Ende 2007 liegt der Schlussbericht des Projektes "Landwirtschaftliche Genressourcen in den Alpen im Langzeit-Monitoring: Das Alpen Delphi" vor. Das Projekt wurde vom Monitoring Institute for Rare Breeds and Seeds in Europe in Zusammenarbeit mit der SAVE Foundation durchgeführt.
Existiert in Meldungen
Erhöhte Sterberate bei Steinböcken
Die Sterberate der Steinböcke in den Westalpen scheint diesen Winter deutlich höher als während der letzten Jahre. In Champagny-en-Vanoise/F wurden rund 30 und bei Modane/F 100 Kadaver gefunden, weitere im Encombres-Massiv/F und im italienischen Gran Paradiso-Nationalpark.
Existiert in Meldungen
Ein toter Bär, Abfalleimer und Ursina
Der WWF Schweiz kritisiert den Abschuss des "Problembären" JJ3 von Mitte April im Kanton Graubünden und zieht Konsequenzen: im Rahmen des 2006 lancierten Pilotprojekts "Ursina" wurden kürzlich zwei Prototypen von bärensicheren Abfallbehältern vorgestellt, im letzten Jahr wurden Schutzzäune für Bienenhäuser installiert.
Existiert in Meldungen
Schlechte Lebensbedingungen für Fische im Alpenrhein
Eine Studie die Anfang Mai in Liechtenstein vorgestellt wurde, bestätigt den Rückgang der Fischarten und das geringe Fischaufkommen im Alpenrhein. Besonders im Oberlauf in Graubünden/CH fällt der Fischbestand deutlich geringer aus als bisher angenommen.
Existiert in Meldungen
Biber breiten sich im Schweizer Mittelland aus
In den Schweizer Gewässern leben heute rund 1.600 Biber, fast viermal so viele wie bei der letzten Erhebung 1993. Zugenommen hat auch die Verbreitung: vor 15 Jahren besiedelten Biber erst einzelne Gebiete im Mittelland und Wallis.
Existiert in Meldungen